07. November 2008

RLV: Bauern packt die kalte Wut!

Themen: Handel,Lebensmittel,Milch,Verbände — info @ 12:11

Handel senkt gleichzeitig Lebensmittelpreise
Bonn (agrar.de) – Zu Beginn dieser Woche senkten die großen Discounter die Preise für zahlreiche Lebensmittel. Praktisch im Gleichschritt passte der Handel dabei seine Preise für viele Produkte – allen voran Milch und Milcherzeugnisse – an. Bereits im April dieses Jahres wurde von verschiedenen Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels eine deutliche Senkung der Verkaufspreise zeitgleich beworben. Diese Verfahrensweise hatte bis in die breite Öffentlichkeit Fragen nach der wettbewerbsrechtlichen Zulässigkeit aufgeworfen. In einem Brief an den Präsidenten des Bundeskartellamtes, Dr. Bernhard Heitzer, kritisiert Friedhelm Decker, Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), das Vorgehen der Discounter.

Erneut sei festzustellen, dass der Handel in zahlreichen Tageszeitungen wie auch im Internet sehr ähnliche Werbeanzeigen geschaltet und dabei seine Preise aneinander angepasst habe. „Unsere Mitglieder packt allmählich die kalte Wut“, so Decker und führt aus: „Regelmäßig und unter den Augen der Öffentlichkeit bietet der Lebensmitteleinzelhandel zeitgleich drastische Preissenkungen für hochwertige Lebensmittel marktschreierisch an.“ Gleichzeitig werde bei Landwirten jede noch so kleine Abweichung gesetzlicher Auflagen verfolgt. Das Vorgehen des Handels müsse daher konsequent unter die Lupe genommen werden, fordert der RLV-Präsident.

Links zum Thema Verbände.




   (c)1997-2017 @grar.de