17. September 2008

Grüne Berufe bieten noch 240 Ausbildungsplätze in NRW

Bonn (agrar.de) – In Nordrhein-Westfalen gibt es noch knapp 240 freie Ausbildungsplätze in den Agrarberufen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Junge Menschen, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden und Spaß am Umgang mit Pflanzen und Tieren sowie Interesse an einer Arbeit in freier Natur haben, finden hier vielfältige Möglichkeiten.

85 Auszubildende im Gartenbau werden landesweit noch gesucht. Besonders gefragt ist hier der Nachwuchs im Garten- und Landschaftsbau.

106 Ausbildungsplätze stehen in Nordrhein-Westfalen noch für die Ausbildung zum Landwirt zur Verfügung. Für Pferdewirte sind nur wenige Ausbildungsplätze frei, sechs in der Sparte Pferdezucht und -haltung und acht im Schwerpunkt Rennreiten. In der Sparte Reiten gibt es noch elf freie Stellen. Im Ausbildungsberuf Städtische Hauswirtschaft sind noch 17 Ausbildungsverträge zu vergeben. Auch in dem neuen Agrarberuf Fachkraft Agrarservice gibt es noch fünf freie Ausbildungsstellen in NRW. Bei den Tierwirten ist nur noch ein Ausbildungsplatz frei.

Die Berufsaussichten für junge Landwirte und Gärtner werden allgemein gut beurteilt. Zwar wird die Zahl, vor allem der landwirtschaftlichen Betriebe, ständig kleiner. Die Höfe, die übrig bleiben, werden aber größer und sind dabei zunehmend auf qualifizierte Fachkräfte angewiesen. Damit bieten sich Chancen auch für junge Menschen, die nicht von einem Hof stammen, den sie später einmal selbst bewirtschaften können.

Umfangreiche Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten in Land- und Hauswirtschaft sowie Gartenbau, Ausbildungsinhalte, Adressen der Ausbildungsberater und vor allem Adressen der Betriebe, die jetzt noch Auszubildende suchen, gibt es im Internetangebot der Landwirtschaftskammer www.landwirtschaftskammer.de unter Berufsbildung.

Links zum Thema Bildung,
Links zum Thema Arbeitsmarkt.




   (c)1997-2017 @grar.de