17. Januar 2004

80 Prozent der Betriebe Sachsen-Anhalts bewirtschaften gepachtete Flächen

Themen: Archiv,Pacht&Besitz — info @ 13:01

Halle (agrar.de) – Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt sind von der insgesamt 1,2 Mill. Hektar landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF), die 2003 durch rd. 4.900 landwirtschaftliche Betriebe bewirtschaftet wurde, 87 Prozent Pachtland.

80 Prozent der Betriebe des Landes bewirtschafteten gepachtete Flächen, wobei gut ein Viertel ausschließlich auf gepachteten Flächen arbeitet. Der Anteil der landwirtschaftlichen Betriebe ohne eigene LF lag vor vier Jahren noch bei fast einem Drittel.

Zu verzeichnen ist in Sachsen-Anhalt die Tendenz, dass die selbst bewirtschafteten Eigenflächen zunehmen und die Pachtflächen entsprechend etwas zurückgehen. So stieg der Anteil der selbst bewirtschafteten Eigenflächen von 8 Prozent 1999 auf 12 Prozent 2003, entsprechend verringerte sich der Pachtanteil in diesem Zeitraum von 91 Prozent auf 87 Prozent.

2003 musste im Durchschnitt für einen Hektar LF 160 Euro Jahrespacht gezahlt werden, damit lag der Pachtpreis um 11 Euro über dem Pachtentgelt des Jahres 2001 und um 20 Euro über dem des Jahre 1999.

Links zum Thema Boden, Links zum Bundesland Sachsen-Anhalt.




   (c)1997-2017 @grar.de