24. März 2003

Geflügelpestgeschehen in den Niederlanden noch nicht abgeschlossen

Themen: Archiv,Tierseuchen — info @ 13:03

Berlin (agrar.de) – Das Geflügelpestgeschehen im Gebiet Geldersetal in den Niederlanden ist noch nicht zum Erliegen gekommen. Die Anzahl der amtlich bestätigten Fälle hat sich inzwischen auf 65 erhöht, berichtet das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL).

Weitere 37 Betriebe (Stand: 20.03.2003) stehen unter starkem Verdacht. Die dort bestehende ‚Transportbannzone‘ ist mehrmals vergrößert worden. Verdachtsfälle in anderen Regionen der Niederlande konnten bisher nicht bestätigt werden. Damit scheint es den niederländischen Behörden gelungen zu sein, das Seuchengeschehen auf eine Region begrenzt zu halten. Der Ständige Ausschuss für die Tiergesundheit bei der EU-Kommission hat am 18.03.2003 eine Verlängerung der Schutzmaßnahmen, die insbesondere eine Ausbreitung der Geflügelpest in andere Teile der Niederlande und andere Mitgliedstaaten verhindern sollen, bis zum 27.03.2003 zugestimmt. Damit ist u.a. das Verbringen von lebendem Geflügel und Bruteiern aus den Niederlanden in andere Mitgliedstaaten weiterhin untersagt. Die Niederlande haben darüber hinaus festgelegt, dass keine Konsumeier aus den gesperrten Gebieten in den innergemeinschaftlichen Handel gehen.

Die Bundesregierung steht mit den Bundesländern in engem Kontakt um eine Ausbreitung der Seuche nach Deutschland zu verhindern. Die Bundesländer halten bis auf Weiteres ihre Vorsichtsmaßnahmen aufrecht. So stehen in einigen Ländern noch Geflügelbestände unter amtlicher Beobachtung, weil sie in den letzten Wochen vor Ausbruch der Seuche mit Küken oder Bruteiern aus den Niederlanden beliefert worden sind.

Ein Geflügelpestverdacht in Belgien hat sich nicht bestätigt, so dass die von der EU-Kommission getroffenen Schutzmaßnahmen mit Datum vom 19.03.2003 wieder aufgehoben werden konnten.

Die Bundesregierung hat den Niederlanden weiterhin ihre Unterstützung bei der Bekämpfung der Geflügelpest zugesichert.

Links zum Thema Geflügel, Links zum Thema Tiergesundheit.




   (c)1997-2017 @grar.de