11. Juli 2002

Bioland verklagt “ Bioland Liquid Sugars “ auf 10 Mio. Euro Schadensersatz

Themen: Biolandbau,Futtermittel,Hormone,Verbände — info @ 16:07

Mainz (agrar.de) – Der ‚Bioland Verband für organisch-biologischen Landbau e.V.‚ verklagt die in Belgien ansässige Firma ‚Bioland Liquid Sugars‘ nach eigenen Angaben auf Schadensersatz in Höhe von 10 Mio. Euro.

‚Der Name Bioland ist für Lebensmittel europaweit rechtlich geschützt. Der Mißbrauch des Namens führt zu einer Verunsicherung von Verbraucherinnen und Verbrauchern – zum Schaden ökologisch wirtschaftender Betriebe‘, kritisiert Thomas Dosch als Vorsitzender der Bioland-Bauern in Deutschland den Verstoß des belgischen Unternehmens gegen geltendes Recht. ‚Diese kriminelle Attacke gegen die Gesundheit von Mensch und Tier zeige eine unglaubliche Profitgier der Eigentümer der belgischen Firma‘, so Thomas Dosch.

Das belgische Unternehmen hatte Hormone und Medikamentenreste in Futtermittel- und Lebensmittelzutaten gemischt und verkauft.

Um Skandale und Machenschaften dieser Art zu unterbinden, fordert der Ökoanbauverband Bioland endlich wirksame Kontrollmechanismen und einen effektiven Schutz für Verbraucher und ehrlich wirtschaftende Unternehmen zu installieren.

‚Bioland Liquid Sugars‘ verarbeitet keine Bioerzeugnisse und bringt keine Bioprodukte in Verkehr. Der Betrieb besitzt keine Genehmigung für die Erzeugung und Verarbeitung von Bio-Futter- oder Bio-Lebensmittelzutaten.

Der Verband der Biobauern in Deutschland ‚Bioland e.V.‘ steht in keiner Beziehung zu dem belgischen Unternehmen ‚Bioland Liquid Sugars‘.

Links zum Thema Bio-Verbände.




   (c)1997-2017 @grar.de