16. November 2001

Kreativer Umweltwettbewerb für Kinder und Jugendliche der EU-Länder

Themen: Archiv — info @ 13:11

Brüssel (agrar.de) – Kreativität, Beobachtungsgabe und Vorstellungskraft sind bei den jungen EU-Bürgern gefragt, die an vier Wettbewerben der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission teilnehmen werden. Offizieller Beginn des Wettbewerbs ist heute, der 16. November. Stichtag für die Einreichung von Beiträgen ist der 15. Januar 2002. Die vier Kategorien des Wettbewerbs sind für unterschiedliche Altersgruppen bestimmt: der Malwettbewerb (6-10 Jahre), Poesiewettbewerb (11-14 Jahre), Fotowettbewerb (15-18 Jahre) und Wettbewerb im Schreiben einer Rede (19-22 Jahre).

Laut Margot Wallström, dem für Umweltfragen zuständigen Mitglied der Kommission, ’sind die meisten jungen EU-Bürger sich sehr wohl der Umweltproblematik und der Notwendigkeit gemeinsamer Aktionen auf diesem Gebiet bewusst. Die Wettbewerbe sollen aufzeigen, was junge Leute – die künftigen Entscheidungsträger auch im Bereich Umwelt – über den Zustand der Umwelt denken und welche Massnahmen ihrer Meinung nach zur Sicherung der Zukunft unseres Planeten ergriffen werden sollten.‘

Die vier Wettbewerbe sind Teil der Grünen Woche, einer Konferenz und Ausstellung zum Thema Umwelt, die vom 15. bis 20. April nächsten Jahres stattfinden wird. Die mit der Beurteilung der Beiträge in den einzelnen Kategorien betrauten Juries setzen sich aus Künstlern, Vertretern nichtstaatlicher Umweltschutzorganisationen, Journalisten und EU-Beamten zusammen. Die Gewinner werden während der Grünen Woche 2002 nach Brüssel eingeladen, wo sie von Frau Wallström ihren Preis überreicht bekommen. Stichtag für die Einsendung von Beiträgen ist für alle vier Wettbewerbe der 15. Januar 2002.

Malwettbewerb

Teilnahmeberechtigt sind Kinder aus den EU-Ländern im Alter zwischen 6 und 10 Jahren. Die Teilnehmer, die in zwei Altersklassen unterteilt werden (6-8 Jahre und 9-10 Jahre), sollen in einem gemalten oder gezeichneten Bild darstellen, was „Umwelt“ für sie bedeutet und wie sie sich die Zukunft vorstellen.

Poesiewettbewerb

Teilnahmeberechtigt sind Kinder aus den EU-Ländern im Alter zwischen 11 und 14 Jahren. Ihre Aufgabe besteht darin, in einer der elf Amtssprachen der EU ein Gedicht zu verfassen, in dem beschrieben wird, was zum Schutz der Umwelt und zur Steigerung der Lebensqualität der kommenden Generationen getan werden sollte.

Fotowettbewerb

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche aus den EU-Ländern im Alter zwischen 15 und 18 Jahren. In den Beiträgen sollte der enge Zusammenhang zwischen der Gesundheit von Kindern und der Umwelt zum Ausdruck kommen.

Wettbewerb im Schreiben einer Rede

Teilnahmeberechtigt sind junge Menschen aus der ganzen Welt (nicht nur aus der EU!) im Alter zwischen 19 und 22 Jahren. Die Beiträge müssen in einer der Amtssprachen der Europäischen Union (Dänisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Finnisch, Deutsch, Griechisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Schwedisch) verfasst sein. Die Aufgabe besteht darin, für Frau Wallström eine Rede zu entwerfen, die den engen Zusammenhang zwischen Umwelt und der Gesundheit von Kindern zum Inhalt hat.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch beim Referat Kommunikation und Bürgergesellschaft der Generaldirektion Umwelt: 02 296 98 63 oder 02 299 22 36 oder auf der Website der Grünen Woche.




   (c)1997-2017 @grar.de