Autor Thema: niederbipp 2006??  (Gelesen 1465 mal)

Offline Ty-RexTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
niederbipp 2006??
« am: 02.01.2006, 00:00:15 »
Hallo!

mit ist bei den Terminen der DTTO-Seite und in der Pull Off ausgefallen, das Niederbipp nicht mehr dabei ist!

Weiß jemand warum nicht? habe nur positives gehört und das jedes Mal mehr Zuschauer kamen...

Fände es schade!

Gruß Raphael

Offline sunny

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
Re: niederbipp 2006??
« Antwort #1 am: 02.01.2006, 09:03:35 »
Hallo Raphael,

Niederbipp findet nicht mehr statt, da die Veranstaltung in 2005 alles andere als wirtschaftlich erfolgreich für den Veranstalter war.

-zu wenig Zuschauer in 2005
-Einreisemodalitäten sind alles andere als annehmbar ( Carnet, Sonntags- und generelles Nachtfahrverbot) alles verbunden mit zusätzlichen Kosten.
-Standard und Freie Klasse läßt sich in Niederbipp aufgrund der unterschiedlichen Ansprüche an die Bahn nicht realisieren
-Probleme mit den Behörden des Kanton Bern

Alles in allem nicht die Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung.

Hier ein Auszug aus der Schweizer Internetseite:

"Mittwoch 26.10.05
Wirklich Schade, dass wir solche Anlässe in einen anderen Kanton verschieben müssen!!!!!
Niederbipp ist der ideale Standort für solche Pulling in der Schweiz:
Verkehrstechnisch, Natürliche Geländearena, Organisation ,Verkehrs - Schlechtwetterprogramm,
usw,usw.................
Hier einige Bilder vom Pulling 05 ich kann diesen Entscheid nicht nachvollziehen..
Liebe Puller Kolleginnen und Kollegen
Heute (durfte) der STPV an einer Sitzung im Berner Straßenverkehrsamt
teilnehmen. Zwecks Besprechung weiteres Vorgehen Tractor Pulling in Niederbipp
(Freie Klasse)
Das Straßenverkehrsamt stützt sich auf die Empfehlungen der Bodenschutzfachstelle
und erklärte uns; ihre gegenüber uns großzügige Haltung!!
Fakt ist:
Im Kanton Bern werden keine Veranstaltungen mehr bewilligt mit Fahrzeugen mit mehr als 1000 PS,
zudem wollten sie die Termine nur noch in den Monaten Juli und August bewilligen.
Das letztere Ansinnen konnte wieder etwas gelockert werden.
 
Wir sahen natürlich vieles nicht gleich. Einmal mehr zeigte sich deutlich, wie näher bei Bern
wie schlimmer wird es mit der Behördentätigkeit . Wenn wir solches unseren welschen Kollegen
erzählen lachen die sich einen Schranz in den Bauch.
Im Interesse der Schweizer Standard Szene gilt es aber unsere Veranstaltungen ordentlich und
vorschriftgemäß durchzuführen und die Anliegen der Behörden ernst zu nehmen.
Wilde Pullings können nicht akzeptiert werden und schaden enorm.
Am Schluss wurde noch auf die Problematik der Rauchfahnen aufmerksam gemacht; es in
dieser Beziehung nicht zu übertreiben.
zudem wollten sie die Termine nur noch in den Monaten Juli und August bewilligen.
Das letztere Ansinnen konnte wieder etwas gelockert werden.
 
Die anderen Berner Veranstalter wurden auch eingeladen
Anwesend waren
                                   -Das Straßenverkehrsamt  mit 3 Personen
-Das Amt für Landwirtschaft (Bodenschutzfachstelle) 2 Personen
                                   -Koordinationsstelle für Umweltschutz 1 Person
                                   -Delegation aus Niederbipp, Berner Veranstalter, STPV
Mit Bildern aus Niederbipp, wurden uns die (Schäden) welche durch die Freie Klasse auf der Piste
und den Lkws im Gelände gezeigt und kommentiert. Die Berner Bodenschutzfachstelle nimmt ihre Aufgabe sehr ernst und legt sich enorm ins Zeugs (man könnte fast meine es mangelt Ihnen an
        anderer Beschäftigung).
 Jedenfalls wollen sie die Eidg. Forschungsanstalt auch noch miteinbeziehen. "

Sunny