Autor Thema: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014  (Gelesen 18790 mal)

Offline Laschinger

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #60 am: 02.09.2014, 21:46:22 »
Erkläre mir bitte genauer, was du daran unfair fandest...

Deine Sympathie mit den Lambadas in Ehren - aber fair sieht anders aus.

Es gab nur einen Vorlauf.
Und da kann man sich ohne loszufahren zurücksetzen lassen
oder
bis 30m stoppen - sich zurückziehen lassen und sofort wieder starten.

Beides ist hier nicht passiert, sondern er fuhr los, stoppte innerhalb der 30m und lies sich dann
wieder in den Vorbereitungsraum schleppen um nach allen anderen Teilnehmern nochmals zu starten.
Als Probezug konnte das auch nicht gewertet werden, da es nicht der erste Starter war.
Also war das ein 2.Lauf, der allen anderen Teilnehmern verwehrt war.

Fair?
Warum die ETPC so etwas durchgehen läßt ist mir völlig schleierhaft.

Satire ein
Daher schlage ich ein Regeländerung vor:
Lambadas werden bis auf Widerruf grundsätzlich in allen Klassen zum Europameister erklärt
und die restlichen Puller aus Europa tragen faire und spannende Wettkämpfe aus.
Satire aus


Nix für ungut
Laschinger

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 1984
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #61 am: 02.09.2014, 21:57:52 »
Erkläre mir bitte genauer, was du daran unfair fandest...

Deine Sympathie mit den Lambadas in Ehren - aber fair sieht anders aus.

Es gab nur einen Vorlauf.
Und da kann man sich ohne loszufahren zurücksetzen lassen
oder
bis 30m stoppen - sich zurückziehen lassen und sofort wieder starten.

Beides ist hier nicht passiert, sondern er fuhr los, stoppte innerhalb der 30m und lies sich dann
wieder in den Vorbereitungsraum schleppen um nach allen anderen Teilnehmern nochmals zu starten.
Als Probezug konnte das auch nicht gewertet werden, da es nicht der erste Starter war.
Also war das ein 2.Lauf, der allen anderen Teilnehmern verwehrt war.

Okay... es geht also in erster Linie um eine Regelfrage... ich kenne das Reglement nicht auswendig.
Davon mal abgesehen... welchen Vorteil hätte das Team denn dadurch gehabt? Der erste Versuch war quasi 1 Sekunden Vollgas und wieder runter... Welche Schlüsse zieht man daraus??? Und überhaupt...  als letzter Starter der 4,5t hatte man ja schon immer die besten Chancen (Achtung, Ironie!!!)
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Laschinger

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #62 am: 02.09.2014, 22:20:53 »

Davon mal abgesehen... welchen Vorteil hätte das Team denn dadurch gehabt? Der erste Versuch war quasi 1 Sekunden Vollgas und wieder runter... Welche Schlüsse zieht man daraus??? Und überhaupt...  als letzter Starter der 4,5t hatte man ja schon immer die besten Chancen (Achtung, Ironie!!!)

Die Frage des Vorteils und/oder des Grundes stellt sich in diesem Zusammenhang nicht und kann nur vom Team
bzw. vom Fahrer beantwortet werden.

Fakt ist, er hat es getan bzw. es ist passiert.
Und von daher wäre es bei den 20+x Meter geblieben.

Daß ein so erfolgreiches Team so etwas nötig hat läßt tief blicken.

Thema ist für mich jetzt durch.

Gruß
Laschinger



« Letzte Änderung: 02.09.2014, 22:22:44 von Laschinger »

Offline fighterfan

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 165
  • Geschlecht: Männlich
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #63 am: 02.09.2014, 22:50:03 »
Übrigens gab es einen Tractor, der das Prädikat "Affengeiles Teil" verdient hat.

Der Slaedehunden mit Doppel-DieselTransmash und einem Methanol V8. Das Teil ist der Hammer!!!

Für alle, die Ihn noch nicht gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=tU8uMa1RT-A
fighterfan

Offline ralle

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 5
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #64 am: 03.09.2014, 09:19:49 »
Hallo zusammen.

Also Laschingers Meinung kann ich nur zustimmen.
Das Lambada Team macht schon eine richtig gute Show und sind ein riesen Zugpferd fürs Tractorpulling, aber das sie sich zu sowas hinreißen lassen finde ich schon bedenklich. Also es war ja offensichtlich das die Bahn nach dem Regen und dem Abschieben durch den Gräder erstmal wenig Grib hatte. Es wurde ja nicht umsonst vorher der bremswagen 2 oder 3 mal mit dem dicken Valtra über die bahn gezogen um sie was aufzulocken. Also war klar das die Bahn mit  jedem Zug  mehr Grip bot, also das leuchtet sogar mir als "Laie" ein. Also wir standen direkt am Startbereich als Willem den Pull abgebrochen hat, da kam Zuurbier Senior "wenig erfreut" von der Tribüne an die Bahn gestürmt und hat irgendwas gerufen ( Versteh nicht viel Holländisch aber gefallen hats ihm anscheinend nicht). Aber wenn das Regelwerk das hergibt - clever gemacht.
Ach ja noch was. Zuerst hieß es doch nur einen Pull oder? Haben wir auf jeden Fall so verstanden,  einige Leute die neben uns standen sind abgezogen und kamen schnell wieder als der Fighter fürs Stechen gestartet wurde.
Komisch,  zuerst Lambada nur 3. Dann machen wir doch Stechen und siehe da Lamada doch 1.
Wie gesagt sehr bedenklich, und schade fürs Whispering Giant Team.

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #65 am: 03.09.2014, 13:00:14 »
Hallo Zusammen,

leider läuft diese interessante Diskussion unter dem  falschen Betreff.

Auch ich bin kein echter Lambada Fan, was nichts mit deren Erfolg zu tun hat... aber wie es scheint ist die Dominanz in der Mini und FK eh gebrochen.

Doch schauen wir mal auf die Fakten, was im DTTO Reglement dazu steht (wobei ich denke, dass im ETPC Reglement sinngemäß das Gleiche steht):


Kapitel 10
Durchführung einer Veranstaltung

C. Testlauf und Wiederholungen

Jeder Start muss mit gespannter Zugkette durchgeführt werden. Dem Bewerber
ist es gestattet, zwei Startversuche durchzuführen. Geht der Fahrer
vor der 20 m Marke vom Gas, darf er den Zug wiederholen, selbst wenn er
über die 20 m Marke hinausfährt. Das Ergebnis wird dann nicht gewertet.
Geht der Fahrer nicht vom Gas, darf er nicht wiederholen. Sinn dieser Regelung
ist es, dass die Fahrer nicht vor der 20 m Marke ruckartig bremsen
müssen, sondern so weich wie möglich zum Stehen kommen. Ruckartiges
Anfahren ist nicht gestattet und kann zur Disqualifikation führen. Es ist dem
Bahnkommissar überlassen, dieses zu entscheiden.


Da steht erst einmal nicht explizit, wann er wieder holen muss, bzw. darf.

Dann geht´s weiter...

12. Stellt sich innerhalb der ersten 20 m ein technisches Problem, kann sich der
Wettbewerber um sechs Startnummern zurücksetzen lassen. Er hat maximal
zwei Versuche.



Hier ist die Frage, was ist ein technisches Problem? Und wer beurteilt ein technisches Problem und stuft dieses als solches ein? Das Team, der Fahrer oder der Bahnkommissar?
Angenommen es gab ein technischen Problem, das zur Wiederholung berechtigt, dann  hätte Lambada 6 Plätze später starten müssen, aber nicht als letzter, es sei denn letzter bedeutet kleiner, gleich 6 Starter.


Leider ist das Reglement in viele Punkten unsauber definiert, was jetzt keine Kritik gegenüber Irgendjemanden sein soll, außer gegen das Reglement selbst. Da wird oft vom "gesunden Menschenverstand" und "man weiß ja was gemeint ist" ausgegangen.


Wenn ich Punkt 12 mal wortwörtlich auf die Goldwaage lege, dann könnte ich locker bis zum Full Pull drauf halten und wenn ich bei 99,98 stehen bleibe, dann sage ich "Sorry, technisches Problem". Und ich habe einen 2. Versuch.
Da steht nicht, das ich nach 20m stehen bleiben, Gas weg nehmen muss. Oder wann ich mein technisches Problem anzeigen muss.

btw. auch der Begriff "2 Versuche" ist nicht definiert... heißt das Startersuch plus Versuch meinen Start zu wiederholen, oder heißt das ich kann die Nummer 2x nach meinen regulären Versuch abziehen?


Wenn man jetzt 12. gegen 4. ausspielt, könnte man argumentieren, das man nur beim technischen Problem 6 Plätze später starten darf, nicht um Fall eines Abbruchs bei schlechten Start. nun is die Frage warum Lambada abgebrochen hat... Weil schlechter Start, oder wegen technischen Problem?   Sehr wahrscheinlich wegen einem technischen Problem... ;D

Also was sollen 4. und 12.?

4. soll dem Puller ermöglichen einfach nochmal zu starten, wenn er schlecht anfahren hat.... das kann vor Aufregung und passieren, gerade bei den Super, Pro stocks, aber in Prinzip jedem Pull, auch wenn die Bahnbegrenzung nahe kommt.. Das soll den Puller entspannen und nicht dazu zwingen auf Teufel komm raus den Pull übers Knie zu brechen. Deshalb in meinem Augen auch 2. Startversuch im direkten Anschluss ohne Anhängen.

12. soll eben dem Puller ermöglichen bei technischen Problem... z.b. Bowdenzug ausgehackt, etc. die Sache zu fixen innerhalb 15-20 Minuten ( ca. 6 Starter)  und nicht deswegen 1000km sinnlos gefahren zu sein..


Die Frage bleibt also.... hatte Lambada ein echtes technisches Problem, und war der letzte Starter der sechste Startplatz?

Ich denke darüber machen sich einige NL-Teams mehr  den Kopf als wir und warten wir ab was wie das noch hören .... FACEBOOK is  watching you....

Eines noch: Natürlich möchte keiner diese Paragraphenreiterei und jedes Wörtchen auf der Goldwaage - und in der Regel ist ja auch alles ganz entspannt.... aber es geht halt teils um Sponsoren, und damit um Geld und das Gefühl nicht beschissen worden zu sein... und dann kann es mit so einem Reglement Stress geben.

Und ganz klar... ein Top-Team hat neben guten Traktoren, tollen Sponsoren, klasse Fahrern auch Kenntnis des Reglements und weiß Regellücken zum eigenen Vorteil zu nutzen. Ob man sich damit Freunde macht ist die andere Frage....

Gruß
Raphael
« Letzte Änderung: 03.09.2014, 13:12:09 von Ty-Rex »

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1789
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #66 am: 03.09.2014, 19:50:00 »
Hallo,

Genau aus dieser sehr gut dargestellten Auslegungsproblematik des Regelements von Raphael finde ich die Regelung am sinnvollsten und am einfachsten zu handhaben, dass ein Traktor innerhalb der ersten 30 Meter definitiv stehen muss, will er den Pull noch einmal wiederholen. Ob der Pull abgebrochen wurde  aus taktischen Gründen, wegen einem Defekt oder weil man mit der Balance , dem Reifenluftdruck oder der Bahnseite usw. nicht zufrieden war. Man sollte auch keine Unterscheidung machen bezüglich der Startplatzversetzung, ob nun absichtlicher Pull Abbruch oder wegen einem offensichtlichen oder nicht offensichtlichen Defekt. Immer zurück auf den 6. Startplatz, dann gibt es keine Diskussionen. Kann der Schaden bis dahin nicht repariert werden hat man eben Pech gehabt. Ganz einfach.

Gruß  Gordon

Offline KenndalRacing

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 18
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #67 am: 03.09.2014, 22:05:34 »
ETPC regelbuch 2014:
Test pull and options
C12: Contestant will be able to drop six places if breakage occurs on first attempt, if not past 30.00 meters. He wil get a total of two chances.


Offline Laschinger

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 9
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #68 am: 03.09.2014, 22:27:01 »
And what if a team declares "A breakage will occur in the first attempt within the first 30m" before they have even started the engines?  :-\
Still fair? Still within the rules? I'm pretty sure this has never happend so far. :-X

Und was passiert, wenn ein Team erklärt "Wir weden in ersten Lauf einen technischen Defekt innerhalb der ersten 30m haben", bevor sie auch nur einen Motor angelassen haben?
Immer noch fair?  Immer noch regelkonform?  Bin mir ziemlich sicher, daß das noch nie passiert ist.  :-X

Regards
Gruß
Laschinger
« Letzte Änderung: 03.09.2014, 22:35:43 von Laschinger »

Offline bankinator

  • Member
  • **
  • Beiträge: 43
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #69 am: 04.09.2014, 19:22:03 »
Es war regelkonform, dass will ich ja gar nicht bestreiten! Leif Lillebror Jorgensen hat uns nach seinem Pull erzählt, dass die Top Teams (Lambada,..) gemeint hätten das die beiden Diesel (Big Mamma und Slaedehunden) als erstes fahren sollen, wenn die nicht laufen würden auf der Bahn würden Sie gar nicht erst an den Start gehen. Dann sind beide Diesel gefahren und man konnte sehen das es nicht die beste Bahn mehr ist (verständlich) aber auch Lambada hat gesehen das beim zweiten Lauf (Slaedehunden) die Bahn schon deutlich besser war als bei Big Mamma. Meiner Meinung nach war das ein absolut gewollter Abbruch, einfach um nach hinten versetzt zu werden, klar um eine bessere Bahn vor zu finden.. auch das Verhalten von Wim sah doch sehr gewollt /gespielt aus, von wegen "was ist da denn jetzt los".. gut jetzt kann man sagen es war wirklich was mit dem Schlepper und es ging ja auch das Gerücht um das was mit dem hinteren linken Motor gewesen sei, aber dann wieder rum frage ich mich, warum Sie überhaupt nicht wirklich was unternommen haben am Motor als Sie sich haben zurück setzen lassen??? Und es tut mir leid, aber wenn ich wirklich einen defekten Motor habe, fahr ich der Konkurrenz doch nicht mehr so davon?! Er lief als wäre nichts gewesen. Das ist für mich einfach nur Unsportlich, gut manche sagen nun vielleicht clever gemacht und das Regelwerk voll ausgenutzt, hätten andere auch machen können, aber das hätte denn ja nur noch mit Kindergarten zu tun, wenn es jeder so machen würde, deshalb ist das ganze doch schon in einer gewissen Art und Weise lächerlich was sie als Top wenn nicht sogar Top1-Team da abgezogen haben.

Aber naja das entspricht nur meiner Meinung und wie ich es am Wochenende erlebt habe.

Laut ein paar Stimmen war es auch das Whispering Giant Team was ein Finale fahren wollte (natürlich vor dem ersten Pull angemerkt) sodass auch ein Finale gefahren wurde, was aber mangels Kommunikation auch nicht alle Teams mitbekommen haben sollen. Den Giants hat es am Ende ja nur selbst geschadet, da Sie die beste Weite im ersten Lauf ja inne hatten..

Hätte Hätte Fahrradkette Lambada ist Europameister und wird es auch bleiben!

Die Sympathie (die eh schon nicht vorhanden war) ist damit noch weiter gesunken.  

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1789
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #70 am: 04.09.2014, 19:59:02 »
Hallo,

Skandale und Skandälchen, genauso wie ich´s mag. Ist ja schon fast wie in der Formel 1. Da geht´s ja auch nicht mehr darum, wer als erster über die Linie fährt sondern wer backstage wen, wann und womit geärgert hat.

Seit wann wird denn im Pulling verhandelt wer wann startet? Früher wurde das doch vorher ausgelost. Ist das nicht mehr so?

Wenn das alles wirklich so gelaufen sein sollte wie geschildert, muss ich den teilnehmenden teams in der Klasse aber eine ordentliche Portion "Mitschuld" geben. Man hätte wohl Protest einlegen können oder den Start verweigern können. Dann wäre die Klasse geplatzt. Oder Lambada mit 3 cm gezogener Weite Euromeister geworden. Schade für die Zuschauer und die anderen teams, aber nur so geht´s.

Na ja, erst mal die youtube Videos von der Lambada onboard Cam abwarten. Dann kann man genauer analysieren.

Gruß  Gordon

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1789
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #71 am: 04.09.2014, 20:26:27 »
Hallo,

So, eben mal geschaut. Der Pullabbruch ist nicht dabei. Hmmm, merkwürdig. Rausgeschnitten?

Gruß Gordon

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1789
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #72 am: 06.09.2014, 21:20:03 »
Hallo,

Ja, sah merkwürdig aus...

Aber mal was anderes. Zuschauerzahlen waren jetzt auch nicht so der Bringer, oder? Wenn man sich auf dem Video der 4,5 T Klasse mal die Zuschauerränge anschaut, mau.

Gruß  Gordon

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 1984
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: *** DAS TIPPSPIEL *** --> Europameisterschaft Bouconville 2014
« Antwort #73 am: 07.09.2014, 00:14:56 »
Zwischen TWD und der 4;5t waren auch Ca. 2 Stunden Pause mit viel Regen


Aber viel los war nicht an Wochenende, das. Stimmt leider
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams