Autor Thema: Quo vadis TP Deutschland?  (Gelesen 21503 mal)

Offline pullingpics.deTopic starter

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 1984
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Quo vadis TP Deutschland?
« am: 08.02.2009, 11:11:31 »
Jedenfalls ist das Starterfeld zig Mal besser als bei so nem scheiß deutschen Pokallauf der 2 Wochen später stattfindet.
Von so einem Starterfeld können in Deutschland einige Veranstalter nur träumen.
Somit mache ich mich bspw. lieber auf den Weg nach Rotterdam, habe einerseits die Sicherheit, dass die Veranstaltung stattfindet und sehe eine gute Veranstaltung.
... und Geld ist relativ, bei einem Fußballspiel zahle ich teilweise mehr als in Rotterdam.



Genau solche Aussagen braucht dieses Forum  :-X,


Ich frag mich sowieso, wo sich diese Person die letzten Wochen vergraben hat. Gab wohl nicht genug zu meckern. ;)

@ Rainer: Schick mir doch mal bitte die Starterliste von Weseke... du scheinst das Starterfeld ja schon zu kennen.

Ahoy hat wohl wirklich an Bedeutung verloren in den letzten Jahren. Das besondere bleiben die Vergleiche mit den Amis (wenn diese denn unter gleichen Bedingungen fahren)... aber leider auf einer viel zu kurzen Bahn.
Aber in Arnheim werd ich auch wieder dabei sein: 2 oder sogar 3 Europa Premieren und Dragon Fire soll auch in der Halle starten :) Da lohnt sich ein Flug von München!
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline MittermaierSven

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Männlich
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #1 am: 08.02.2009, 11:41:10 »
Hallo.Gibt es schon eine Starterliste von Weseke?Würde mich sehr wundern.
Ahoystarterfeld läßt auch von Jahr zu Jahr nach!Von Oberfranken bis zu den beiden Veranstaltungen
zu fahren ist für mich sowieso keine Option da warte ich lieber bis Füchtorf da weiß ich was man hat.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5464
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #2 am: 08.02.2009, 13:45:25 »
Für Füchtorf gibt es schon ein voraussichtlicehs Starterfeld... da gehe ich aber noch nicht mit hausieren, weil ich noch Zusagen abwarten muss.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5464
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #3 am: 08.02.2009, 13:57:06 »
Jedenfalls ist das Starterfeld zig Mal besser als bei so nem scheiß deutschen Pokallauf der 2 Wochen später stattfindet.
Von so einem Starterfeld können in Deutschland einige Veranstalter nur träumen.
Somit mache ich mich bspw. lieber auf den Weg nach Rotterdam, habe einerseits die Sicherheit, dass die Veranstaltung stattfindet und sehe eine gute Veranstaltung.
... und Geld ist relativ, bei einem Fußballspiel zahle ich teilweise mehr als in Rotterdam.



EInfache Lösung:
Du zahlst in Weseke soviel wie in Rotterdam - und wenn alle anderen das auch tun, können wir in Weseke Euro Cup machen.
Oder noch besser: Du nimmst ca. 120.000 € in die Hand und machst selber einen!

Offline TigerDuck91

  • Member
  • **
  • Beiträge: 48
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #4 am: 08.02.2009, 14:33:08 »
Schade mich würde das Staterfeld für Füchtorf mal interessieren, aber ich kanns natürlich verstehn das du da nochnich so ganz mit rausrücken willst. Aber vieleicht ein paar tips?? ;)
Aufjedenfall mal kompliment für letztes Jahr super veranstaltung echt tolles Staterfeld!
Gruß Phillip

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1789
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #5 am: 08.02.2009, 17:49:11 »
Hallo,

Was die in Holland mit Ihren amerikanischen Gaststartern machen ist genau so´n Witz wie bei uns die 5,4 T Klasse. Die Amis fahren da nämlich auch immer mit Untergewicht, ganz einfach weil das amerikanische und das europäische Reglement nicht zuammenpaßt. Warum die Amis den Blödsinn mitmachen weis ich nicht. Vermutlich gibt´s nen Haufen Kohle dafür und für die teilnehmenden teams ist das finanziell besser, wenn sie sich über den großen Teich schippern lassen und hier unter 08/15 Bedingungen pullen. Die Alternative wäre  das das Material bei Ihnen Zuhause aufgrund der Winterpause still steht. Läßt sich doch prima von der Steuer absetzen so´n Trip...

Euro Cup in Weseke? Nein Danke! Dann lieber noch einen dritten in Holland, ist ja gleich um die Ecke. Da stimmen dann wenigstens die Rahmenbedingungen und man hat kein Bauernhof flair. Ne, laß mal lieber Pokallauf in Weseke  machen, paßt schon! Rainer hat doch vollkommen recht mit seiner Aussage! Weis gar nicht warum hier wieder Leute gegen diese Meinung  mosern?

Der Euro Cup gehört nach Sottrum! Das war ein Pulling Stadion von Format! Das hat gerockt ohne Gnade!

Für alle die es immer noch nicht realisiert haben ein kleiner Hinweis:

Die Holländer haben zwei bis drei Hallenveranstaltungen pro Jahr! Dann noch zwei Euro Cup Veranstaltungen pro Jahr! Die ganzen Meisterschaftsläufe, die gut und gerne auf ausländische Gaststarter verzichten können, kommen da noch hinzu.

Was haben wir?

Wir haben einen Pokallauf, wo man sich als Zuschauer den Hintern abfriert, Gardenpulling,  Bauernhofpulling (Farmpulling klingt natürlich besser) und eine in Europa total überholte 5,4 T Freie Klasse, die auch noch unter 08/15 Bedingungen durchgeführt wird. Damit es nicht ganz bescheuert aussieht mietet man sich Gaststarter. 

Na, wenn das kein Grund zur Freude ist! 

Gruß  Gordon


Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5464
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #6 am: 08.02.2009, 18:10:52 »
Ich sage ja nicht, dass Rainer unrecht hat, ich sage nur wie es ist. Solange man keinen findet, der 120.000 € für eine Veranstaltung in die Hand nimmt, wird das hier nichts.
In Füchtorf würden wir mit so einer Investition auf die Nase fallen und könnten die Schlepper quasi ein Jahr stehen lassen.

Was wir in Deutschland haben:
Eine der besten 2.5t Klassen in Europa (Le Coiffeur, Monster, Iso 2, Red Painter, Roude Leiw jun, ... alles Top Kaliber)
Eine noch recht gute 3,5t
Eine 4,5t die etwas an Startern kränkelt
Eine 5,4t die wir alleine nicht am Leben erhalten können
Eine nicht existente Super Stock Klasse
Eine recht arme Pro Stock Klasse
Sportklasse auf absolutem Anfängerniveau (aber nicht schlimm - da ist der Weg das Ziel)

Wir haben mit Hassmoor, Edewecht und Füchtorf drei Veranstaltungen, um die uns viele in Europa beneiden.
Wir haben sehr gute Bremswagen

Was wir aber auch haben, ist ein Totalausfall in Sachen Marketing & Öffentlicheitsarbeit.
Solange sich das nicht ändert, geht hier NIX vorwärts.

Offline pullingpics.deTopic starter

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 1984
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #7 am: 08.02.2009, 18:35:58 »
Wir haben einen Pokallauf, wo man sich als Zuschauer den Hintern abfriert, Gardenpulling,  Bauernhofpulling (Farmpulling klingt natürlich besser) und eine in Europa total überholte 5,4 T Freie Klasse, die auch noch unter 08/15 Bedingungen durchgeführt wird. Damit es nicht ganz bescheuert aussieht mietet man sich Gaststarter. 

Wie gut, dass es in den Hallen immer sooo warm ist, dass man da in T-Shirt und kurzen Hosen rumlaufen kann.

Und wenn dann mal eine Veranstaltung keine Gaststarter hat, sind auch wieder alle am meckern... oder kommen erst gar nicht dahin.

Merkt ihr eigentlích nicht, dass ihr den Veranstaltern und damit dem Sport mit solchen Einträgen hier auch schaden könnt?
Wenn ein Veranstalter nen Sponsor sucht, dann könnte der sich ja evtl. über die Veranstaltung informieren wollen und landet dann hier im Forum uns liest sachen wie "Scheiß Veranstaltung", "fährt eh keiner hin", "sowieso alles schlecht in Deutschland..."   Schonma drüber nachgedacht?

Aber das sind halt Leute, die nur meckern können und nie was positives von sich geben...  >:(
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline winaxmann

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Männlich
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #8 am: 08.02.2009, 18:48:26 »
Also ich weiss nich wo das Problem mit der Öffentlichkeitsarbeit ligt aber vieleicht sollte das mal jeman in professionelle Hände geben , anstatt sich immer nur im Kreis zu drehen als sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe schieben   ???
Also eins iss ja Klar , Öffentlichkeitarbeit kostet Geld und Zeit aber wofür Zahl ich eigentlich meien Mitglidsbeitrag ??
Wenn die Kohle nicht Reicht haben wir doch auch Sponsoren , warum kommt von dieser seite denn nichts ???
Soweit ich weiss habe wir GoodYear als Sponsor aber ich habe noch nirgens den zusammenhang zwishen GoodYear und Tractor Pulling gefunden ???
Das gleiche gilt für LVM , Wäre doch eigentlich eine Gute Werbung zu sagen wir versichern den sichersten stärksten und Schwersetn Motorsport auf Rädern ;D

Offline MiniMonster

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 340
  • Geschlecht: Männlich
  • Allison rules
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #9 am: 08.02.2009, 19:02:38 »
Das gleiche gilt für LVM , Wäre doch eigentlich eine Gute Werbung zu sagen wir versichern den sichersten stärksten und Schwersetn Motorsport auf Rädern ;D

Macht die LVM doch gar nicht mehr soweit ich weiß. Nur das GMT wird von der Agentur gesponsort...
Die Seite: www.greenmonster.de


MFG

René

Offline winaxmann

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Männlich
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #10 am: 08.02.2009, 19:38:54 »
Das mit der LVM war ja nur mal n Beispiel!!

Offline Bastard

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Männlich
  • RCTP- Micropulling...was sonst ???!!!!!!
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #11 am: 08.02.2009, 19:40:34 »
Weseke und Rotterdam kann man doch gar nicht in einen Topf schmeissen ??? ::) ??? Weseke ist doch aus meiner Sicht eher ein Testpulltag...wie gesagt meine Meinung. Ich fahre gern nach Rotterdam, ok die Bahn könnte länger sein geht aber nun mal nicht :-\.
Aber ich habe es leider noch nicht geschafft in die USA zu fliegen um deren Puller anzuschauen...kostet ja auch ne Menge  :'( :'( :'(. Aber es ist doch schön wenn der eine oder andere mal auf einen Pull vorbei kommt...da ist mir doch egal ob der mit Untergewicht fährt...die Hauptsache für mich als Zuschauer ist es doch das Überhaupt jemand fährt. Und da muss ich Rainer recht geben wofür man sein Geld ausgibt muss jeder selber wissen...oder ??? ??? ??? Mal am Rande für die Tour von Schleswig-Holstein nach Rotterdam für tanken, schlafen,essen und Eintritt ohne Taschengeld sind wir bei 190€ pro Nase!!!
Gruß Vasco

Offline Tim St

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 206
  • Geschlecht: Männlich
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #12 am: 08.02.2009, 20:38:42 »
Pulling aus 20 Metern Höhe, ein Hexenkessel sondergleichen, eine Stimmung die förmlich kocht, Methanolflammen und ein interkontinentales Top Starterfeld. Dafür nehme ich gerne mal ne kürzere Bahn in Kauf. Ausserdem hat Rotterdam noch ein paar andere echte Highlights. Die Eröffnungsshow(s) die die Vorfreude steigern und das Fahrerlager in der Extra Halle, wo alle Tractoren noch mehr blitzen und blinken als sonst. Ausserdem ist es immer ein besonderes Erlebnis wenn Traditionsmaschinen wie Popeye, It Kypmansje oder Hurricane langsam in die Halle gerollt kommen und es Standing Ovations gibt.

Es wäre schade, wenn Ahoy den Stellenwert der "Indoor Europameisterschaft" verlieren würde...
Tippspiel Sieger 2008
Tippspiel Sieger 2013

*** Pullingorakel ***

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5464
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #13 am: 08.02.2009, 22:16:45 »
Also ich weiss nich wo das Problem mit der Öffentlichkeitsarbeit ligt aber vieleicht sollte das mal jeman in professionelle Hände geben , anstatt sich immer nur im Kreis zu drehen als sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe schieben   ???
Also eins iss ja Klar , Öffentlichkeitarbeit kostet Geld und Zeit aber wofür Zahl ich eigentlich meien Mitglidsbeitrag ??
Wenn die Kohle nicht Reicht haben wir doch auch Sponsoren , warum kommt von dieser seite denn nichts ???
Soweit ich weiss habe wir GoodYear als Sponsor aber ich habe noch nirgens den zusammenhang zwishen GoodYear und Tractor Pulling gefunden ???
Das gleiche gilt für LVM , Wäre doch eigentlich eine Gute Werbung zu sagen wir versichern den sichersten stärksten und Schwersetn Motorsport auf Rädern ;D

Da gibt's viel zu sagen!
Öffentlichkeitsarbeit ist, wie das Wort schon sagt ARBEIT.
Macht für lau keiner gerne. Nur wenn wir eines zur Zeit nicht haben, ist es ein gesundes Budget.
 
Sponsoring für den Verein, na ja... Sagen wir mal so:
Wirklich große Summen fließen da nicht. Zum Teil muss man für gezahlte Summen dann Gegenleistungen bringen. Bei Good Year war das z.B. Catering für deren VIP Gäste auf den Veranstaltungen. Da bleibt nicht so arg viel über.
Geld geht drauf für:
Versicherung, Pull Off, Betriebsmittel wie den Laserwagen, Waage, Anzeigetafel (z.B. für die nächste Saison eine neue Anzeige, weil die alte beim besten Willen nicht mehr zu reparieren war), Unterstützung für die Teams (Transportkostenzuschuss zur EM), ...

Wenn dich das interessiert: Es gibt jedes Jahr auf der MHV einen Ausdruck des Haushalts. Da steht genau drin, was rein kam und wofür es wieder raus ging.
Da kann ich nur sagen: Zur MHV fahren!!!

Good Year ist Ende 2007 ausgestiegen
Die LVM schon vor einigen Jahren

Offline Deere8520

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 130
Quo vadis TP Deutschland?
« Antwort #14 am: 09.02.2009, 00:15:24 »
Nabend zusammen, ich möchte meinen Senf nun auch Mal abgeben.  ;D

Ganz so drastisch wie Rainer würde ich es nicht sehen, aber es steckt schon Wahrheit drin.
Wenn man mal einfach nur nüchtern vergeleicht zwischen Niederlande und Deutschland, fallen einige Sachen auf.

Veranstaltungen in den Niederlanden sind immer voll und sehr gute Stimmung. Die Eintrittspreise sind höher aber dadurch kommt auch das Level auf dem gefahren wird.
Rechnet mal einfach übers Jahr gesehen, wenn jeder Besucher 1,50 - 2,50 Euro mehr bezahlt. Und mir kann keiner erklären, das es damit bei Besuchern Probleme gibt. Das einzige Problem das sich daraus ergibt, ist die deutsche Mentalität. Ohhh wir müssen die Preise erhöhen, dafür werden uns die Besucher hassen. Vollkommener Quatsch. Ich sehe es jeden Tag in meinem Beruf. Kleines Beispiel aus dem Leben: Die Rohstoffpreise sind explodiert und die Preise mußten angehoben werden. Danach gingen die Rohstoffpreise wieder runter, aber die Preise stiegen trotzdem. Warum? Der Dollar hat sich auch verschlechtert und so war die Umrechnung von Dollar auf Euro auch wieder ein Nachteil. Trotzdem wird gekauft und das erstaunliche ist: Es wird wieder mehr Qualität gekauft, weil die Leute lieber einmal mehr bezahlen für was Gutes. Und genau das ist es, was hier auch passieren muß und auch wird wenn im passenden Rahmen erhöht wird.

Der größte Unterschied zwischen uns Deutschen und dem europäischem Umfeld ist folgender: Der Deutsche will etwas erreichen und denkt bzw. redet es solange zu Brei, bis er und alle anderen den Glauben verloren haben. Unsere Nachbarn machen es anders. Die haben eine Idee, wissen was Sie wollen und tun es. Wenns nicht geht, wird ausgestiegen und das Lehrgeld unter Erfahrung verbucht. Arbeite sehr viel in Europa und mir ist das Arbeiten ausserhalb von Deutschland mittlerweile viel lieber. Genau da ist aber auch das Problem begraben, warum einiges im deutschen Pulling so dümpelt.

Man darf auch nicht vergessen, dass die Wege in den Niederlanden viel kleiner sind. Daher kann auch eine B Division besser bestehen. Ich meine Sascha hatte mal was davon geschrieben, dass es Gedankengänge gab eine Nord und eine Süd Liga zu starten. Das man den Gedanken verworfen hat, halte ich persönlich für einen der größten Fehler in der Entwicklung einer leistungsstarken Liga. Bestes Beispiel dieser geteilten Variante ist die NFL. Und am Ende kommen die Stärksten wieder zusammen. Viele können sich diese Touren durch ganz Deutschland nicht erlauben. Finanziell und auch von der Zeit. Und so ein Endlauf, der dann in der Mitte stattfinden sollte, kann durchaus Euro Cup Level vertragen und auch bringen. Meine Meinung.

Thema Fernsehen und Sponsoren

In den Niederlanden sind viele Sponsoren, die in erster Linie nichts mit den Maschinen oder Agrartechnik zu tun haben.... machen es aber trotzdem weil es Vorteile im Bereich Abschreibungen bzw. Prestige und Neukunden gibt. Sonst erklär mir mal einer, warum Bauhaus Fußball oder Filme sponsort, Audi Skievents usw.  Kommen wir also wieder zu dem Problem von oben.... es wird einmal gefragt und wenn ein Sponsor die Augenbraue hebt und dann komische Fragen stellt, wird gerannt und der Kopf in den Sand gesteckt.

Ich habe wirklich Hochachtung vor dem was Sascha tut. Nur das sich eine DTTO genau auf solchen Leuten ausruht, ist ein kapitaler Fehler. Ich für meinen Teil würde gerne helfen, schaff es zeitlich nicht und zum anderen muß ich ehrlich sagen, dass ich meine Schulen selbst bezahlt habe und nicht sehe das es ausser einem Händedruck was gibt.
Wenn man so einen Verein mal wie ein Unternehmen aufbaut und auch führt würdet Ihr euch wundern was er schaffen kann.

Jeder kleine oder große Sponsor SOLLTE in diesen Sport investieren. Auch wenn er hier das ein oder andere Negative liest. Überedet einen Sponsor der nicht so wie Claas "direkt" am Sport ist und es werden mehrere Folgen. Thema IT Firmen ......ist das schon Mal jemand angegangen? Die haben sowohl direkt als auch indirekt damit was zu tun..... Was solls wenn dafür alle Rechner oder Systeme genau von der Firma benutzen.... Dann kommt aber was bei rum.

Ich bin mir auch sicher, das ne Veranstaltung in der Arena auf Schalke nen Hit wird. Das ist nah an den Niederlanden, Sponsoren kriegt man da auch, Gaststarter kein Problem und zusammen mit Arnheim ne Cup Serie Halle..... Liegen beide recht nah beisammen. Über solche Sachen sollte man mal nachdenken..... nur so ne Idee, die mir grade beim schreiben gekommen ist und die garantiert Geld bringt.

Wen interessieren da noch nen DTTO Magazin, dass ab und an mal zu spät erscheint. Das bringt kein Geld in die Kassen. Jeder hat nen Rechner und mit Zugangsdaten in einen Mitgliederbereich sparst Du die Zeit für Druckerei und auch Geld. Die Leute machen es ja auch ehrenamtlich, so wie es immer sehe und dafür werde Sie eindeutig zu wenig gewürdigt!!!! Macht es im Netz.  Das Ergebniss ist für alle das Gleiche, die Leute brauchen nicht so lange Zeit und das Geld fürs drucken spart man sich auch. Klar kostet es eine Seite zu machen. Aber das was sich auf der Dtto Seite getan hat finde ich toll und die Resourcen einen aufwendigen Mitgliedsbereich anzulegen sind allemal da. So läßt sich Geld sparen mit dem gleichen Erfolg. Alle haben was zu lesen, können es wenn Sie wollen ausdrucken und es bleibt mehr in der Vereinskasse. Sorry, aber realistisch gesehen ist es so.

Nicht das jemand mich hier falsch versteht, aber das sind Gedanken die mir als MArketing und Vertriebsleiter automatisch durch den Kopf gehen.

In diesem Sinne. Ich hoffe mal so den ein oder anderen fruchtbaren Gedanken getroffen zu haben. Alles im Leben hat mit Geld zu tun.... aber wo ein Wille, da auch ein Gebüsch.  ;D