Autor Thema: Tractor Pulling Korskro/DK  (Gelesen 4047 mal)

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5490
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Tractor Pulling Korskro/DK
« Antwort #15 am: 28.06.2006, 22:17:28 »
"Standard, Sportklasse, Pro Stock, Super Stock ( Undecided na ja, was man halt so Superstandard nennt, aber das geht mir mitlerweile am ... vorbei)... das sollte reichen"

Ganz genau!
Standard für die Regionalen Veranstaltungen und da wo sie bei der DTTO Sinn macht (wo noch nichts regionales läuft)

Sport auch für die Regionalen Veranstaltungen und auf den DTTO Veranstaltungen, wo Sportklasse in der Nähe ist (sie bieten ja doch eine bessere Show für die Leute als die Standards und sind auch am Sonntag morgen als erste Klasse sehr gut geeignet).

Pro und Super Stock, Freie Klasse, Minis bei der DTTO. (Bzw. kann in Zukunft sicher auch regional, wenn da Sicherheit und Versicherungsschutz gegeben ist - Stichwort Regionale Vereine, die ja sehr wohl mit der DTTO zusammen arbeiten können).
Aber bis dahin ist es noch ein laaaaanger Weg.

Erstmal das was wir jetzt haben vernünftig und gemeinsam auf die Füsse bringen!

Wichtig ist nur, dass wir ERST ein Konzept haben und dann die Trecker. Das mit der Sportklasse war haarscharf. Da waren Teams ausserhalb der DTTO aktiv, die genug Know How haben, um bei der DTTO in den Pokalrängen mitzumischen.

Minipuller dank der Garden Puller Szene mit Nachwuchs versorgt
Pulling Klassen mit Haube dank der Sportklasse für die Zukunft in trockenen Tüchern

Jetzt brennt es noch in Holstein mit den Freie Klasse Maschinen. Die müssen sicherer werden und dafür einen Anreiz bekommen. Leider ist es da nicht so einfach mit den Bauvorschriften wie bei den Sporties.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5490
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Tractor Pulling Korskro/DK
« Antwort #16 am: 28.06.2006, 22:19:46 »
Hey Gordon.

Ich habe eine meinug !

Könten wihr über mail oder msn rehden ? meier einträge wirth gelöscht.

Vh Laerlingen

Schreibe sie.
Gelöscht habe ich nur deine Antwort auf die Geschichte mit dem Sieggeld in Hassmoor, weil das keine Absicht von Euch war, der betroffene das gelöscht haben wollte, und ich nicht weiter Halbwahrheiten verbreiten wollte.
« Letzte Änderung: 28.06.2006, 22:22:00 von Sascha »

Offline Jens NietingTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1658
Re: Tractor Pulling Korskro/DK
« Antwort #17 am: 28.06.2006, 22:24:24 »
....und Niels-Ole hatte Sorge, daß man die Dänen als, naja, sagen wir mal, schlechte Menschen bezeichnen würde.

Offline Jens NietingTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1658
Re: Tractor Pulling Korskro/DK
« Antwort #18 am: 28.06.2006, 22:29:41 »
Jetzt brennt es noch in Holstein mit den Freie Klasse Maschinen. Die müssen sicherer werden und dafür einen Anreiz bekommen. Leider ist es da nicht so einfach mit den Bauvorschriften wie bei den Sporties.

Das Problem ist wohl eher die Mentalität. Nicht nur die Westfalen sind für ihre Dickschädel berühmt.
Außerdem läuft diese Szene schon seit etlichen Jahren, und das, was funktioniert (...zensiert...) ändert man eben nicht.....

Über die Sicherheit kann man aber wirklich nur den Kopf schütteln. Turbolader ohne jeglichen Schutz sind nicht mehr wirklich zeitgemäß....
Und ich rede nicht vom Schraubenkreuz im Auspuffrohr.

Offline Sascha Mecking

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5490
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Tractor Pulling Korskro/DK
« Antwort #19 am: 28.06.2006, 22:49:32 »

Das Problem ist wohl eher die Mentalität. Nicht nur die Westfalen sind für ihre Dickschädel berühmt.
Außerdem läuft diese Szene schon seit etlichen Jahren, und das, was funktioniert (...zensiert...) ändert man eben nicht.....

Die ändern nur, wenn sie dadurch eine Verbesserung ihrer Lage bekommen. Klar!

Was hat den Pullern im Nordwesten gebracht, dass da etws kräftigere Bande zwischen DTTO und ihen gespannt worden sind:

Definitv mal mehr Trecker in der Sportklasse! (Hanomag, Lady, Blue Wendelin)

Da die Veranstalter in Westfalen es nicht geregelt bekommen, die Trecker abzunehmen, können sie jetzt zumindest mal davon ausgehen, dass die Trecker, die auch bei der DTTO gefahren sind zumindest mal einem gewissen Sicherheitsstandard entsprechen. Das ist ein dickes Plus für die Veranstalter UND die Gesundheit der Zuschauer.

Den Teams hat es gebracht, dass sie
mehr Veranstaltungen haben auf denen sie fahren können.
Es mal auf das Thema Sieggeld kommt - sie also nicht nur für Spass an der Freude an den Start gehen.
Sie Kontakte zu erfahrenen Pullern jetzt wesentlich einfacher bekommen als das bisher der Fall war. Was da in Verl an Erfahrungen ausgetauscht wurde war herrlich. Das bringt die Sportklasse Leistungsmässig voran (wovon die Veranstalter auch profitieren).

In ein oder zwei Jahren steht das Thema Europameisterschaft für Sportklasse usw an. Da können wir über die DM in zukunft Trecker qualifizieren lassen und hinschicken.

Sie haben jetzt eine Stimme bei der ETPC, was Reglements betrifft. Sie müssen sich jetzt also nicht mehr auf Gedeih und Verderb nach dem richten, was die Holländer, Schweizer und Dänen untereinander auskaspern.

Da könnten die Holsteiner auch partizipieren und von profitieren!
(Jetzt holen die Dänen die Holländer und die Holsteiner Teams gucken in die Röhre weil sie ein anderes Reglement haben).

Den Veranstaltern aus dem hohen Norden kann man die Perspektive bieten, dass sie Farm Stock (aus DK) wie auch Sportklasse Schlepper an den Start lassen könnten. Das bringt Zuschauer!

Ihre momentane Perspektive sieht nicht so rosig aus... Die S-Klasse geht nur solange gut, bis mal wirklich was gravierendes passiert. Knallt es da, geht es ihnen ebenso wie dem Bremer Zirkus: Ein paar saftige Strafen vom Staat, komplett Feierabend und die Trecker verrotten hinterm Misthaufen.



Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1794
Re: Tractor Pulling Korskro/DK
« Antwort #20 am: 29.06.2006, 08:29:44 »
Hallo Laerlingen,

Bitte schreibe Deine Meinung in das Forum damit alle etwas davon haben.

Gruß  Gordon