Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von peppi am 20.06.2018, 13:15:21 »
Ich sag ja immer : Wenn das einfach wäre könnte das ja jeder !
2
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von Sascha am 20.06.2018, 10:36:10 »
Die Traktion müssen sie aber erstmal finden - sprich an Reifen, Ballastierung und Übersetzung arbeiten. Die hatten auf der rechten Bahn schon mehr Gewicht vorne als jemals zuvor. "This track is phenomenal" war dazu der Kommentar vorn Gardner.
3
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von Robibib am 20.06.2018, 00:08:43 »
Zitat
Ja - die haben nicht genug "Traktion" und drehen zu schnell am Rad.

Erzähl das bloß niemandem. Sonst stehen die bald wieder 20m vor allen anderen.^^  :) :D
4
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von Sascha am 19.06.2018, 21:16:39 »
Zitat:
.Vor allem der Tatsache
geschuldet, dass der Trecker fahrbar ist . Sprich der ist so langsam am Rad, dass man ihn lenken kann, ohne dass ein Rad überdreht

Heisst das im Umkehrschluss das die V8 Heulsusen zu viel Raddrehzahl haben um lenken zu können ? Fenrir und Lambada waren ja
recht weit nach links raus und auch sehr unruhig unterwegs . PS sind halt nicht alles . Kann man ja Gottseidank immer wieder mal
beobachten und der Fan freut sich wenn die Überflieger mal einen vors Latz kriegen ! Danke für Deine Antworten Sascha !!
Gruß Peter !

Ja - die haben nicht genug "Traktion" und drehen zu schnell am Rad.
5
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von Sascha am 19.06.2018, 21:15:32 »
Guckst du dir hier das Video an, und erklärst mir dann, wer da schön "Popometer" gespielt hat.
Wenn du mit dem Schlitten zu spät am Gas bist, kommt die Kufe wieder runter und es ist ENDE.

https://youtu.be/MwBhLfwSin4
6
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von Sascha am 19.06.2018, 21:12:33 »
Hallo,

Schon urig.  ;D Einmal ist der Bremswagen zu leicht, dann wird gemeckert, dann hat man auf einmal zuviel Leistung für einen schweren Bremswagen und man muss wieder mit einem leichteren Bremswagen fahren. Habt Ihr Alle Langeweile?
Das hat nichts mit "leicht" zu tun, sondern mit der Art und Weise, wie sie bremsen. Du solltest dich mal mit Kufenformen, Kufenabsenkung, Kratzerformen, Push Down, Startgewicht auf der Kufe usw. beschäftigen.
Komme mir gerade vor als wenn ich einem farbblinden vom Regenbogen erzähle und der mich fragt, ob ich bescheuert bin....

Zitat
Zum Thema überdrehende Räder bzw. Anfahren mal einen kleinen Tipp. Gesehen beim Allison Traktor von Milton Bergman. Zwei Allison Motoren, zwei Gashebel! Am Start erst mal den Turbo Allison in Laune bringen, damit anfahren und dann den zweiten Pin für den anderen Allison nach vorne schieben, mal mehr , mal weniger weit. Stichwort:"Popometer".

Da gab oder gibt es auch ein oder mehrer V8- teams die schon entdeckt haben, dass man erst mit ein oder zwei V8 anfährt und dann erst die anderen dazu gibt.

Interessant auch andere Fahrstile. Bei uns ist es ja üblich das man den Pin langsam aber stetig nach vorne drückt. Bei vielen Amis sieht man das sie den Gashebel während der Beschleunigung am Start ruckweise nach vorne aber nicht bis zum Anschlag und dann wieder fast auf Null und dann wieder nach vorne in Richtung Anschlag bewegen.
 Das Ganze in recht kurzen Abständen natürlich.
 
Das war in den 80ern tatsächlich so!
Seitdem sind wir 4 Reifentypen weiter....

Zitat
Thema Reifen ist ja kein Problem, kann man ja je nach Bahn unterschiedliche anfertigen. Der Rest läuft über optimierte Übersetzungsverhältnisse (die z.B. Tim Engler vor dem Verkauf des Mission Impossible an Eugen Kiemele erst ausgebaut hat).

Was ich damit sagen möchte. Es ist kein Problem einen General mit vier Turbinen wieder fahrbar und damit konkurrenzfähig zu bekommen.

Gruß  Gordon

DAS glauben sie seit zwei Jahren selber und fallen nur auf die Fresse :)
7
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von Robibib am 19.06.2018, 20:44:31 »
Zitat
Lycoming T 55

https://en.wikipedia.org/wiki/Lycoming_T55

Je nachdem welche Ausbaustufe davon da drin ist mag sich das schon lohnen.  ;D
8
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von peppi am 19.06.2018, 20:40:33 »
Hallo Gordon ! Den General wieder fahrbar machen ?? Mann , der Zossen ist wenn Stefan recht hat
30 Jahre alt ! Glaube nicht das es sich lohnt da noch Dollars reinzustecken . Wenn würde ich sagen
das ein Neubau doch schon fast billiger wäre und wahrscheinlich auch besser !
9
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von pace setter am 19.06.2018, 20:13:28 »
Hallo,

Schon urig.  ;D Einmal ist der Bremswagen zu leicht, dann wird gemeckert, dann hat man auf einmal zuviel Leistung für einen schweren Bremswagen und man muss wieder mit einem leichteren Bremswagen fahren. Habt Ihr Alle Langeweile?

Zum Thema überdrehende Räder bzw. Anfahren mal einen kleinen Tipp. Gesehen beim Allison Traktor von Milton Bergman. Zwei Allison Motoren, zwei Gashebel! Am Start erst mal den Turbo Allison in Laune bringen, damit anfahren und dann den zweiten Pin für den anderen Allison nach vorne schieben, mal mehr , mal weniger weit. Stichwort:"Popometer".

Da gab oder gibt es auch ein oder mehrer V8- teams die schon entdeckt haben, dass man erst mit ein oder zwei V8 anfährt und dann erst die anderen dazu gibt.

Interessant auch andere Fahrstile. Bei uns ist es ja üblich das man den Pin langsam aber stetig nach vorne drückt. Bei vielen Amis sieht man das sie den Gashebel während der Beschleunigung am Start ruckweise nach vorne aber nicht bis zum Anschlag und dann wieder fast auf Null und dann wieder nach vorne in Richtung Anschlag bewegen. Das Ganze in recht kurzen Abständen natürlich.
 
Thema Reifen ist ja kein Problem, kann man ja je nach Bahn unterschiedliche anfertigen. Der Rest läuft über optimierte Übersetzungsverhältnisse (die z.B. Tim Engler vor dem Verkauf des Mission Impossible an Eugen Kiemele erst ausgebaut hat).

Was ich damit sagen möchte. Es ist kein Problem einen General mit vier Turbinen wieder fahrbar und damit konkurrenzfähig zu bekommen.

Gruß  Gordon
10
Termine / Re: Anholt 2018
« Letzter Beitrag von peppi am 19.06.2018, 19:23:02 »
Zitat:
.Vor allem der Tatsache
geschuldet, dass der Trecker fahrbar ist . Sprich der ist so langsam am Rad, dass man ihn lenken kann, ohne dass ein Rad überdreht

Heisst das im Umkehrschluss das die V8 Heulsusen zu viel Raddrehzahl haben um lenken zu können ? Fenrir und Lambada waren ja
recht weit nach links raus und auch sehr unruhig unterwegs . PS sind halt nicht alles . Kann man ja Gottseidank immer wieder mal
beobachten und der Fan freut sich wenn die Überflieger mal einen vors Latz kriegen ! Danke für Deine Antworten Sascha !!
Gruß Peter !
Seiten: [1] 2 3 ... 10