TP-Forum

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: peppi am 26.12.2017, 12:33:52

Titel: Light Superstock
Beitrag von: peppi am 26.12.2017, 12:33:52
Moin !
Kann mir eventuell mal kurz jemand erklären was der Unterschied zwischen
Superstock und Superstock Light ist ? Was ist bei den Leichtgewichtn
Reglementiert ? Gewicht Leistung Hubraum oder die Reifen ?? Oder alles ?
Gruß Peter !
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: peppi am 28.12.2017, 20:19:54
Bin Ich zu Blöd und muss das wissen ? Oder hab ich da was gefragt was hoch
Geheim ist ?  Egal , ich frag dann lieber nix mehr wenn eh niemand Antwortet .
Wünsche allen einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr !
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: Powershifter am 28.12.2017, 20:39:11
Naja, es gibt die Klasse ja nur in NL bis jetzt.
Im groben sind die Regeln wie folgt, 7,6l Hubraum Original Kopf, ein Turbo und 24,5er Reifen
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: peppi am 29.12.2017, 01:54:44

Bei den Nachrichten und Berichten  mittig stand das so ein Light Superstock In
Dänemark gebaut wird . Fährt der dann in NL mit oder wird die Klasse in ganz
Europa eingeführt ? Soweit ich weiss gibt es diese Klasse auch un den USA  .
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: License to Kill am 29.12.2017, 12:08:28
In Europa gibt es schon paar Länder die, die Light Super Stock Klasse haben oder zumindest Tractoren haben:

In Frankreich gibt es den Froggy, John Deere ein ehemaliger Pro Stock und den Warrior, ein Neubau auf Deutz Basis.
Und Norwegen mit dem Tonja Harding, ebenfalls ein ehemaliger Pro Stock vom You Never Now Team
Der aus Dänemark ist leider einen Brand in der Werkstatt zum Opfer gefallen :-X
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: pace setter am 30.12.2017, 11:22:01
Hallo,

...und in Deutschland hat man wie so oft den Anschluss verpasst...

Wieviele Klassen soll es denn noch geben? Wie wäre es mit einer Light Pro Stock?

Gruß  Gordon
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: Frederic am 30.12.2017, 13:30:57
Light Pro Stock? Hast du schon mal was
von Super Sport gehört? Gibt es also schon.
Light Super Stock könnte ggf. den Einstieg in
die Super Stock erleichtern. Evtl. wäre es eine
Überlegung wert
die Pro Stocks dadurch zu ersetzen. Dann sollte
das Hubraumlimit aber auf 8.3 l gesetzt
werden, dann passt es besser zu den bisher
geltenden Limits. Weitere neue Klassen, da
gebe ich dir Recht, brauchen wir nicht. Oder nur,
wenn andere die nicht mehr gut angenommen
werden, gestrichen werden.

Die Frage bei den Light Super Stocks ist für mich die,
ob die Traktoren wirklich günstiger zu betreiben sind
als Super oder Pro Stocks.
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: Robibib am 30.12.2017, 13:48:27
Zitat
Weitere neue Klassen, da
gebe ich dir Recht, brauchen wir nicht. Oder nur,
wenn andere die nicht mehr gut angenommen
werden, gestrichen werden

Also sowas wie die TWD.
Gut die gibt es in D nicht, aber die haben sich ja auch nie wirklich über Hollands Grenzen weiter entwickelt.
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: peppi am 30.12.2017, 16:47:56
Hej Gordon ! Kannst Du hellsehen ? Was muss ich da lesen ? Neuer Light
Pro Stock in the US ! Gibt es offentsichtlich also schon . Neue Klassen ?
Brauchen wir sicherlich nicht unbedingt . Man sollte sich auf die Klassen
Beschränken wo es auch genug Teilnehmer gibt und wo die Show passt .
Wenn ich mir bei uns die Pro und Superstocks so anschaue ...........
Gruß Peter !
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: pace setter am 30.12.2017, 22:41:54
Hallo,

Ja, Pro- und Superstock mässig sind wir immer noch Entwicklungsland. Das sind aber auch die Klassen wo man aus dem schrauben nicht mehr rauskommt.  Da investiert man lieber entweder in Farm Pulling oder geht zur Mini- oder Light Modified, was verständlich ist.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: peppi am 30.12.2017, 23:48:04
Meiner Meinung nach alles eine Frage der Technik . Die Motoren in den Haubenklassen sind
sicherlich arg belastet und am Limit . Zumindest an den Spitze . Aber wenn ich mir die
Pro Stocks in NL so anschaue laufen die Trecker ja wirklich gut ohne viele kapitale Motor -
schäden . Ebenso in Skandinavien . Die Light Modified ist ja inzwischen super besetzt und
braucht nicht mehr soviel Zuwachs ! Meine Lieblingsklasse sind die Pro Stocks , weil die
Leistungsdichte wie auch bei den 2,5 Tonnern dicht beieinander liegt . Aber wie gesagt das
ist meine Persönliche Meinung , jeder hat ja sicher seine Favoriten .
Gruß Peter !
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: Sascha am 01.01.2018, 16:42:28
In den USA gibt's Klassen ohne Ende.
Allerdings machen sie das immer so, dass sie "regionale" und "nationale" Klassen haben. Sprich in den Staatsmeisterschaften, was bei uns mit den nationalen
Meisterschaften vergleichbar ist, wird mit strengeren Limits gefahren als bei den nationalen (also wie bei uns Euro Cup) Läufen. Das wäre so, als wenn bei uns
die besten 2 - 3 Teams jeder Klasse gar nicht mehr auf den nationalen Meisterschaftsläufen auflaufen würden, oder in der Freien Klasse z.B. einen Motor abbauen müssten.
Ein weiterer Grund für viele Klassen (und das Licht ist mir auch erst vor ein paar Jahren aufgegangen) ist, dass einige Meisterschaften so viele Läufe ausrichten,
dass die einzelnen Teams es gar nicht schaffen könnten, alles zu fahren.
Die Veranstalter müssen dort für die "guten Klassen" quasi (Sieggeld) bieten. Da gibt's dann 3 oder 4 verschiedene Sieggeldschlüssel und wer den höchsten Schlüssel
an dem jeweiligen Wochenende bezahlt, bekommt dann die Klasse. Die anderen Veranstalter bekommen dann das, was "über" bleibt.
So passt sich auch die Vergütung ständig an und muss nicht ständig ausdiskutiert werden.
Ist die Klasse populär, geht's Sieggeld hoch. Will sie keiner haben, wird sie billiger.
Am nächsten Wochende - also Freitag bis Sonntag ist in Gordyville eine kleine Hallenveranstaltung, wo die ganzen Klassen fahren, die (hier) nicht so bekannt sind.
Wer möchte, kann sich das im Live Stream ansehen.
(http://www.whatssmokin.net/admin2/Content/SiteDocuments/EventPosters/EventPoster_10.jpg)

Hier mal die Starterliste:
http://www.whatssmokin.net/ClassSchedule.php?CSEID=28
Links dann die Links zu den (kostenpflichtigen) Livestreams.
Am Samstag Mittag (also hier abends) in der 8700 lbs "Light Pro Stock" fahren Rocky und Extreme Temptation mit. Wer sich das Spektakel mal ansehen möchte:
https://gordyvillepull.cleeng.com/session-5-saturday-noon-cst-2018-winter-nationals/E772264478_US
Am besten mit ein paar Leuten zusammen schmeißen und sich einen netten Pulling Winterabend vor der Glotze machen ;).
Wer hier in der Region (Ammerland) wohnt, kann auch gerne bei mir vorbei kommen. So bis zu 10 Leute bekomme ich hier wohl vor den Schirm.
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: Sascha am 01.01.2018, 16:44:19
Ach ja.. mal zurück zum Thema:
Die light Super Stocks sind ja eigentlich keine "leichten" sondern limitierte Super Stocks.
In NL ist die SS Klasse voll - also haben sie in der 2. Liga die Klasse unten dran geflickt.
In Frankreich geht's hauptsächlich darum, dass sie keine Diesel mehr fahren wollen / dürfen und das "anstatt" Pro Stock machen.
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: miky am 01.01.2018, 19:48:16
Wie so dürfen die in Frankreich kein Diesel mehr fahren?
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: Sascha am 01.01.2018, 20:43:57
Mecker mit der Presse / Behörden / Leserbriefe etc.... Wumfeltverwutzung
Titel: Re: Light Superstock
Beitrag von: pace setter am 02.01.2018, 13:34:57
Hallo,

Ja, Frankreich war da schon immer etwas fortschrittlicher, seit 1793.... ;)
Da ist auch eine ganz andere Protestkultur. Wenn z.B. bei uns "Gegen Windkraft in unseren Wäldern!" demonstriert wird mit Plakaten, Flyern und friedlichen Demos , brennen bei denen schon Mülltonnen und Autos.
Wenn die in Paris das nächste mal einen G20 Gipfel machen, dann müssen die die Armee rufen, um das in Kontrolle zu behalten....

Blöd nur, heutzutage hat der Bürger wieder nicht viel zu melden, ähnlich wie vor der französischen Revolution. Denn heute bestimmt die Wirtschaft über die Politik und der Otto Normalverbraucher hat dann die Wahl zwischen Not und Elend...

Apropos Not- Elend: Was haben Trump und sein Nordkoreanischer Gegenspieler gemeinsam? Beide tragen in der Freizeit ein T- Shirt mit der Aufschrift "America first!"....


FROHES NEUES! :)