TP-Forum

TP-Klassen => Limited Mod Deutschland => Thema gestartet von: Sascha am 26.07.2016, 14:19:45

Titel: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 26.07.2016, 14:19:45
Für alle Nicht-Facebooker:

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13769414_10207345425809043_2700431258105466250_n.jpg?oh=56aa5bcf933fff7f0af1ffb2df0f9fb0&oe=5822B101)
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13775503_10207345428129101_1259662559577939353_n.jpg?oh=0127a7603011df09cc22f7e1a4ab5055&oe=581508BE)
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13680501_10207324044074513_8537729805027317748_n.jpg?oh=5b0d28d8ae5fbd703dc6df353a878247&oe=5824D23C)
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13680755_10207267032409257_6831287335759576287_n.jpg?oh=5f2657735cc0d848f3ec0899d756028a&oe=58254E06)
(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/13240061_10206910150847441_4342684094143873338_n.jpg?oh=0f669ec70a69cb3eb1320224d2976bc3&oe=582609F9)

Wir fangen "bei 0" an...
Was auf den Bildern zu sehen ist, ist auch da.
Es fehlen "nur" noch die Vergaser, Stößelstangen, Krümmer, Nockenwellen, Ventilfedern, Antriebswellen, Schütze, Bremssättel, Schläuche Elektrik usw....

Allerdings gehe ich diesen Winter 2 Abende die Woche zur Schulung bei der IHK (Logistik)... von daher sage ich über "Premiere" erstmal nichts.
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 26.07.2016, 14:47:47
https://www.facebook.com/groups/216518432022131/  da gibt's "allen Scheiß" - wer sich angucken will, was wir so treiben.
Titel: Re: Wind Up!
Beitrag von: Sascha am 31.10.2016, 23:27:04
Für all die Facebook Verweigerer...
Ich habe mal eine kleine Webseite für das Wind Up! gezimmert (wir warten auf Material...).

http://windup-team.blogspot.de
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 31.10.2016, 23:33:37
Schöne Seite Sascha, da wird Gordon sich aber freuen.  ;)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 31.10.2016, 23:55:09
Oha.. Gordon.. die Motoren sind aber vor Deinem zeitlichen Horizont gebaut worden ;)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: berti am 01.11.2016, 10:33:20
Super!
Schön den Bau so begleiten zu können!
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 01.11.2016, 10:54:15
Darum geht's ja... anderen zeigen wie es geht.
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 01.11.2016, 11:15:32
Und das tut es ja. Scheinbar ja sogar sehr gut mit "Hausmitteln". :D
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Thomas1372 am 01.11.2016, 21:32:21
Cooles Projekt, sowohl was den Traktor als auch die Webseite betrifft.

Die Geschichte hinter dem Wind Up ist gleichermassen informativ und unterhaltsam verfasst.

Macht definitiv neugiering auf mehr!
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 02.11.2016, 00:03:20
Habe etwas nächtliche Langeweile mit einem kleinen "Technik Artikel" zum Thema Motoren bekämpft:

http://windup-team.blogspot.de
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 23.12.2016, 23:33:01
Mal ein bißchen neue Bilder von unserem Projekt.
Ich mache zur Zeit immer noch Abendschule, was es nicht einfacher macht. Außerdem zweifle ich gerade gewaltig daran, ob ich "billig und fährt" oder "kostet was mehr, dauert länger, aber kann dann auch mehr" bauen soll....
https://www.flickr.com/gp/145457608@N02/P00tX6
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: MrJo am 24.12.2016, 12:47:01
Mal ein bißchen neue Bilder von unserem Projekt.
Ich mache zur Zeit immer noch Abendschule, was es nicht einfacher macht. Außerdem zweifle ich gerade gewaltig daran, ob ich "billig und fährt" oder "kostet was mehr, dauert länger, aber kann dann auch mehr" bauen soll....
https://www.flickr.com/gp/145457608@N02/P00tX6

Im Zweifel lieber "dauert länger und kann mehr" ... Hauptsache zuverlässig und der Unterhalt ist bezahlbar.
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 19.01.2017, 18:06:28
Seit gestern kann man lenken, mit Käfig geht's am WE los,....
Hoffe Anfang nächsten Monats meine ganzen Motorteile aus den USA zu bekommen, so dass man dort loslegen kann. Leider verzögern sich die Nockenwellen. Ohne die bekomme ich die Turbos aber wohl nicht zum drehen.

(https://flic.kr/p/Qz1NQ1)
(https://flic.kr/p/QgLY4m)

Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 19.01.2017, 18:47:12
@Sascha: Bist du denn noch in deinem Zeitplan?
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 20.01.2017, 09:36:27
@Sascha: Bist du denn noch in deinem Zeitplan?

Der ursprüngliche Zeitplan hat sich in dem Moment über den Haufen geworfen, wo ich zwei Mal ins Krankenhaus und dann "über den Winter" noch 2 x die Woche zur Abendschule musste.
Bin aber in Anbetracht der Lage ganz zufrieden und auch zuversichtlich, dass es 2017 noch irgendwann fertig wird. In der Vorbereitung / Teilebeschaffung bin ich jetzt schon in der Elektrik. Alle "Hauptkomponenten" sind bezahlt, wenn auch noch nicht alle da.
Was noch gar nicht abzusehen ist, sind so Sachen wie Krümmer, Turboschütze usw...
Ich hätte gerne noch andere Pleuel und Kolben in die Motoren gesteckt, aber für den Anfang müssen es die originalen noch tun und dann geht's erstmal "piano" an.
http://windup-team.blogspot.de/ <- da gibt's ja immer neue Bilder.
Gestern ist eine Kiste mit Motorenteilen auf die Reise zu Longnecker gegangen, wo dann eine Palette mit weiteren Teilen, auch für andere Teams,
 auf die Reise geht:
https://flic.kr/p/QPfGMY
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 20.01.2017, 18:48:24
Wird schon, wird schon.

Und hetzen tut dich ja auch keiner. Ausser du selbst bestimmt. ;)

Schöne Seite übrigens. *Daumen hoch*

So Bilderstrecken sehe ich persönlich ja immer gerne.

Da fühlt man sich eher mittendrin statt nur dabei. ;)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 03.02.2017, 00:26:23
Gibt mal wieder ne Ladung neue Bilder aus den Werkstätten:

http://windup-team.blogspot.de
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 26.02.2017, 01:44:22
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.... aber gibt wieder neue Bilder:
http://windup-team.blogspot.de

Ich VERFLUCHE meine Abendschule... wenn man quasi nur am Wochenende am Trecker arbeiten kann, geht nicht viel vorwärts. Aber  "2017 noch auf die Bahn" muss zu schaffen sein!
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 26.02.2017, 16:03:27
Zitat
Ich VERFLUCHE meine Abendschule...

Mach doch sowas nicht.  ;)

Du weißt doch. Der Berg wird immer kleiner und am Ende hat es sich doch gelohnt. Also rein hauen.  :D
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 04.10.2017, 19:33:16
Nur mal kurz so als Update:
Das mit 2017 hat mal gar nicht geklappt.
Jeweils beim montieren der Motoren Teile kaputt = 2 mal aus USA bestellen und auf Teile warten. Inzwischen sind die beiden aber "fertig".
Jetzt geht's mit dem Chassis weiter...
http://windup-team.blogspot.de
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 04.10.2017, 19:52:17
Dann hast du ja jetzt genug Zeit.  ;) ::)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: peppi am 05.10.2017, 14:46:21
Naja Sascha . Ich sage immer : Wenn das einfach wäre könnte das ja jeder !
Ich denke , wenn man alles selbst baut trifft man immer auf Probleme mit denen
man nicht unbedingt rechnen kann . Wer hat Dir denn kaputte Motoren Verkauft ?
Gut , dafür kannst Du Dir jetzt etwas mehr Zeit lassen und alles in Ruhe fertig
machen . Hast Du denn eine Möglichkeit zu Testen ? Wünsche Dir jedenfalls das alles
gut klappt und Du in der nächsten Saison angreifen kannst !!
Gruß Peter !
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 06.10.2017, 01:11:33
Moin!
Die Motoren waren nicht kaputt.
Bei der Montage sind ein Kolbenring bei einem Motor und beim anderen Motor ein Kolben kaputt gegangen. Die Motoren haben gepresste Kolbenbolzen und die müssen zum Wechsel der Pleuelstangen mit Brenner und Gewalt da raus und wieder rein. Kann halt passieren...
Da es aber keine "Rennkolben" sind, musste erstmal ein gebrauchter Originalkolben gefunden werden...
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: pace setter am 06.10.2017, 09:42:03
Hallo,

Normalerweise geht das gewaltfrei.

Kolbenbolzen mit Festsitz im Kolben: Kolbenboden mitsamt Pleuel auf eine elektrische Kochplatte stellen und warm machen. Wenn der Kolben schön durchgewärmt ist nimmt man Kältespray aus der Dose das bis Minus 40 Grad geht und vereist damit den Kolbenbolzen. Jetzt kann man mit einem vom Durchmesser her etwas kleineren Rohr, am besten Alu,  den Bolzen herausschlagen oder besser auf einer Presse herausdrücken. Dann kann man auch ein Stahlrohr nehmen oder am besten einen alten Kolbenbolzen der etwas kleiner geschliffen wurde vom Durchmesser her. Man muss bei diesen Arbeiten immer Holz oder eine andere weiche Unterlage wie Vlies, Teppich oder stabile Pappe verwenden, damit der Kolben nicht beschädigt wird. Oder das Pleuel in den Schraubstock spannen mit Zwischenlage, damit das Pleuel nicht beschädigt wird, so, dass der Kolben eben gerade noch frei über den Backen hängt, damit sich beim herausschlagen, wenn man keine Presse hat, dass Pleuel nicht verzieht.  Aufpassen das das Pleuel nicht an das Kolbenhemd schlägt während der Arbeiten.

Kolbenbolzen mit Festsitz im Pleuel: Pleuelauge mit Heißluftfön auf max. 600 Grad erwärmen. Kolbenbolzen mit Kältespray vereisen. Dann wieder wie oben beschrieben den Bolzen heraustreiben.

Vor dem Einbau des Kolbenbolzens: Kolbenbolzen einzeln  in Frischhaltebeutel packen und über Nacht in die Gefriertruhe legen. Kolben auf Herdplatte stellen und erwärmen, bzw. Pleuelauge mit Heißluftfön erwärmen. Vor der Montage nicht vergessen den Seegerring auf einer Seite des Kolbens zu montieren, den man als Anschlag beim hereintreiben des Kolbenbolzens benötigt. Feinfühliger kann man hier mit einer hydraulischen Presse arbeiten, da man dann leichter merkt, wenn der Bolzen vor dem Ring sitzt. Dazu muss die Presse nicht unbedingt ein Manometer haben, der den Druckanstieg anzeigt, bzw. den Moment wenn der Bolzen vor dem Ring sitzt, es geht auch so.  Nur immer sachte, Gewalt ist hier keine Lösung:-)

Vor der Montage der Kolbenringe nicht vergessen Motoröl in die Nuten des Kolbens zu geben. Dieses "hinterölen" wird oft vergessen, ist aber wichtig.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 06.10.2017, 14:28:20
Die nächsten schicke ich dir!
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 26.02.2018, 23:17:44
Trecker liegt quasi "in Teilen".
Wenn das Wetter besser wird, gibt's Farbe und dann geht's an den Zusammenbau!

http://windup-team.blogspot.de (http://windup-team.blogspot.de)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Dj Nafets am 28.02.2018, 22:10:40
Sehr cool!

(Wäre schön wenn wir auch schon so weit wären ;) )

PS: Wenn Du Teile Pulverbeschichtet haben möchtest--->Einfach melden

Gruß

Stefan
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: pace setter am 01.03.2018, 19:49:16
Hallo,

Wieso? Bei Dir liegt der Trecker doch auch schon "in Teilen", oder?  ;)

Gruß  Gordon
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 05.03.2018, 14:24:15
http://windup-team.blogspot.de/2018/03/mal-ein-update.html   (http://windup-team.blogspot.de/2018/03/mal-ein-update.html)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: peppi am 05.03.2018, 21:55:05
Moin Sascha ! Wenn ich mir Deinen Terminplan so ansehe , denke ich wird es für
Füchtorf aber recht eng ,oder hast Du den Termin eh nicht auf dem Zettel gehabt ?
Aber Hauptsache Du bist jetzt Gesundheitlich jetzt wieder auf gutem Kurs ! Bei uns
waren es heute 11 Grad . hoffe der Winter ist jetzt Geschichte ! Dann kannst Du ja
bald mit anmalen starten ! Viel  Spass beim Zusammenbauen und beim Pulling in
Australien !
Gruß Peter !
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 11.03.2018, 19:13:38
So wirklich "auf dem Zettel" habe ich eigentlich nichts. Ich würde gerne in Anholt das erste Mal an den Start.
Es ist schwer zeitlich zu planen, wenn ganz viele Sachen von anderen Leuten abhängen, die ja freiwillig arbeiten. Da kann man selber noch so schnell im Kreis laufen - das bringt einen aber nicht vorwärts :). Habe aber gerade den Schwungscheibenschutz für den ersten Motor grundiert.
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 19.05.2018, 21:03:58
Der Haufen nähert sich seiner Fertigstellung!
Ich hoffe, dass ich in Hassmoor meine Bremsen und Turbos wieder bekomme, so dass ich die verbauen kann.
Der Antriebsstrang ist noch "extern" in Arbeit. Wann ich den bekomme - großes Fragezeichen.
Dann muss der Schlepper noch zu Scheepers Motorsport um die EFI anzuklemmen, und dann kann es los gehen. Denke Anholt ist nicht zu schaffen, aber dieses Jahr Solls dann doch endlich mal was werden!
(https://3.bp.blogspot.com/-FfeiLuXiC7o/WwB0PWt4m0I/AAAAAAADzkQ/H1TdaVZAGjse9Lg6Lp7eBwjC3E05Li06wCLcBGAs/s1600/IMG_2049.JPG)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 20.05.2018, 18:10:10
Schaut doch schon schick aus.  :)

Als "offizielle" Klasse ist die FK 3,5lim dann ab nächster Saison mit dabei?
Oder wird das bei einem Kombibetrieb bleiben selbst wenn es da mehr Starter gibt?
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: pace setter am 21.05.2018, 10:02:15
Hallo,

Ja, sieht schon echt schön aus! :) Die Motorhalterungen vorne sehen so ein wenig aus wie Regalhalter vom Baumarkt, die man sich eigentlich an die Wand dübelt.
 ;)

Ich vermute mal das die limitierte 3,5 TK entweder als eigene Klasse am Samstag fährt oder das man sie mit in der 2,5 T Freien Klasse am Sonntag mitfahren läßt.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 21.05.2018, 22:53:31
Moin!

Die 3,5t lim Meisterschaft läuft.
Volkmarst war der erste offizielle Lauf. Leider nur zwei Trecker da. Leihfix hatten sie Turbinenprobleme, die auch heute in Hassmoor noch nicht behoben waren und beim Boss Power ist in Füchtorf wohl was kaputt gegangen und auch noch nicht wieder fertig.
Die Klasse läuft noch in Anholt, Grimmen, Edewecht, Kalkar und Schlechtenwegen.
Was die Motorhalterungen betrifft: Ja - das sind Schwerlastregalhalter. Für 2.95€ / Stk konnte ich die nicht selber bauen :)
Ein Turbo und die Bleche für die Schütze sowie die Bremsgeber sind heute aus Hassmoor mit gekommen. Können wir jetzt wieder weiter machen!
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 22.05.2018, 22:59:07
endlich Gebläse!

https://www.flickr.com/photos/145457608@N02/albums/72157675872764526/page5  (Bilder)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Dj Nafets am 23.05.2018, 12:43:47
Moin Sascha,

sieht doch gut aus. Nur die Verrohrung habe ich noch nicht so ganz verstanden...
Wie viele Turbos bekommt das Teil und wie werden die 4 Bänke dann verschaltet?

Gruß

Stefan
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 24.05.2018, 01:11:17
Der Tractor bekommt 2 80mm Turbos. Ich darf in der Lim Mod nur 2 x 3 Zoll Einlass.
Die Tatsache, dass ich die beiden Turbos "Bänkeweise" füttere hat mehrere Gründe.
- Ich komme nicht in die Situation, dass der eine Motor los will und der andere nicht (und da sie eh Welle an Welle gekoppelt sind, benehmen sie sich eh wie ein Motor)
- Verrohrung wesentlich einfacher ( faul ?)

https://www.flickr.com/photos/145457608@N02/41586354654/in/album-72157675872764526/  Eine Seite ist jetzt fertig. Da ich Vollpfosten nicht bis 6 zählen kann, machen wir die andere Seite (habe ich "wir" geschrieben? Das sind Thorsten Schlarbaum und Thomas Tönies) am Freitag.
Ich kümmere mich gerade um so dämliche Sachen wie Bremsen, Rückfahrscheinwerfer, Anlasssperre, ...
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 02.06.2018, 17:11:28
(https://3.bp.blogspot.com/--t3y0as7q88/WxKymleMkZI/AAAAAAADzlo/DH_UV7H8vGAw9X-uWDGOnPCLMOYE9f5vQCLcBGAs/s400/IMG_2118.JPG)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 03.06.2018, 12:38:18
Er steht.  ;D

Schick.

Strebst du dieses Jahr noch die Premiere an?

Wolltest doch eig. langsam machen?!
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 04.06.2018, 00:32:23
Das "SOLL" dieses Jahr auf jeden Fall noch fahren! Eigentlich wollte ich Anholt - aber das wird nichts und Edewecht ist jetzt auch schon in Gefahr.
Wir haben nur ständig das Problem, dass wir keinen "Maschinenpark" haben, sprich ich sehr viel woanders machen lassen muss und einige von den Leuten, die mir helfen auch selber Trecker haben. Und immer, wenn da bei anderen Teams Bruch ist, haben die natürlich keine Zeit.
Aber wir kommen langsam voran. Ich habe jetzt erstmal 2 Wochen Besuch aus den USA. Ein bißchen was müssen wir diese Woche noch machen, dass wir ihn auf der Tour nach Anholt bei Scheepers abstellen können, dass die den Kabelbaum machen.
Dann sollte hoffentlich bald meine Antriebswelle / Kupplungsglocke wieder kommen - dann die Turbo Schütze, Seitenbleche - und das wäre es dann auch.
Ist halt fertig, wenn's fertig ist.
Und im Winter will ich dann noch ein paar Dinge ändern.
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: pace setter am 05.06.2018, 20:12:34
Hallo,

Glückwunsch! Das sieht richtig gut aus! :) Wenn es soweit ist einfach mal schreiben, wann und wo er zum ersten mal auf die Bahn kommt. Würde ich mir gerne mal anschauen.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Robibib am 06.06.2018, 17:14:30
Ich drücke mal die Daumen für Edewecht.  ;)
Titel: Re: Wind Up
Beitrag von: Sascha am 09.06.2018, 01:54:36
Tja - und so ist es mal wieder "Rückschlag":
Der andere Trecker hat einen Schaden, so dass er in Anholt nicht fahren kann - also geht der LKW nicht nach Anholt - somit kann der Wind Up! nicht nach Anholt... gucken wir in die Röhre....