TP-Forum

TP-Klassen => Freie Klasse => Thema gestartet von: Ralf 15 am 15.06.2014, 21:21:19

Titel: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Ralf 15 am 15.06.2014, 21:21:19
Hallo,

Bei Facebook war zu lesen, dass es mit dem neuen Bremswagen der Holländer Probleme gibt. Kann da jemand etwas genaueres sagen?
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Frank M am 15.06.2014, 21:52:21
Hab mir grade Schizos Bilder von Oudenhoorn angesehen. Mir fällt auf das am Bremswagen keine Puffer oder Crashbox montiert ist.
Ist soweit ich weis aber Pflicht. Ich kann mir aber eigentlich nicht vorstellen dass der nicht abgenommen worden ist.
Das würde ja sonst bedeuten das da drastische Strafen in Haus stehen würden.

War da nicht was von einem Jahr und noch etwas Startverbot wenn man an einen nicht zugelassenen Bremswagen anhängt?

MfG Frank
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Ralf 15 am 15.06.2014, 21:56:59
Wenn das so sein sollte, dann können die Holländer für dieses Jahr einpacken. Bin ja gespannt wie das am WE in Made laufen wird.
Sascha hat bei Facebook auch schon so etwas angedeutet. Eigentlich kann ich mir nicht so richtig vorstellen, dass so ein Verband wie die NTTO so blauäugig ist. Oder will man mit den Muskeln spielen?
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: pace setter am 15.06.2014, 22:03:07
Hallo,

Leute, die NTTO ist die ETPC. Wenn die sagen der Bremswagen wird so gefahren, dann wird der so gefahren. Es obliegt Euch dagegen zu protestieren oder nicht zu starten. Das war´s dann aber schon.

Gruß  Gordon
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Frank M am 15.06.2014, 22:13:44
Und wenn da so ein Crash wie damals mit Jan van Alphen in England raus kommt.
Die Versicherungen zahlen nicht und die Verantwortlichen dürfen sich vor Gericht verantworten.
So dumm und Fahrlässig dürfe doch eigentlich keiner sein oder? 
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Ralf 15 am 15.06.2014, 22:35:58
Im Grunde gebe ich dir recht Gordon. Aber ich denke doch, dass bei diesem Sport auch die Sicherheit ganz oben stehen sollte. Jan van Alphen sein Unfall sollte doch Warnung genug gewesen sein. Und ich denke, dass die Holländer dies auch im Hinterkopf haben sollten.

Vielleicht kann Sascha ein wenig Licht ins dunkel bringen.

Gruß Ralf
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Rooster am 16.06.2014, 09:28:50
Also die Unterhaltung über dieses Thema auf Facebook ist ja schon gut entbrannt und bei konsequenter Auslegung würde das ja Sperren hageln. Andererseits ist Holland halt auch Holland, die werden durch den engen Kontakt zur ETPC die Geschichte wohl gesundbeten oder haben sich vorher abgesichert(?). Abgesehen davon ist der Bremswagen jetzt nicht latent unsicher zu sehen, der hat ja schon einiges gebremst was stark ist, keine Frage. Was er halt nicht hat, ist die Möglichkeit, die Energie einer außer Kontrolle geratenen Back zu vernichten ohne dabei den Anschlag zu zerstören. Genau diese Eigenschaft mussten in Europa viele Teams teuer nachrüsten, neben Festigkeitsnachweisen etc. . Schon seltsam dass das jetzt so weggewischt wird.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Robibib am 16.06.2014, 19:03:48
Zitat
Mir fällt auf das am Bremswagen keine Puffer oder Crashbox montiert ist.

Das war auch das erste, dass mir aufgefallen ist an den Bildern.

Da kann man ja mal gespannt sein was dabei raus kommt.

Generell wären ja Regeln Regeln...  :o
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: miky am 16.06.2014, 20:20:29
Irgendwas muß die ETPC  aber machen sonst verliert sie an Glaubwürdigkeit . Sie können nicht über Wilde Veranstaltungen meckern und sich selber die Regeln auslegen wie sie wollen.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Christof210 am 16.06.2014, 20:45:36
Nabend,

wenn die ETPC das akzeptiert, was da in Oudenhoorn mit dem Bremswagen gemacht wurde,
dann sollten sich die anderen Mitgliedsverbände in Europa zusammen koordinieren
und die anderen Veranstaltungen (EuroCup & EM) boykottieren.
Ich kann mir denken, dass es da auch um einiges an Geld geht.
Aber ich denke nur so kann man denen das klar machen, dass das mit
dem Bremswagen nicht in Ordnung ist.

Gruss Christof

Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Sascha Mecking am 27.06.2014, 19:16:45
Das Thema hat sich als dermassen komplex herausgestellt, nicht mehr feierlich.
Je nachdem, was da jetzt gerechnet und gemacht wird, kann es passieren, dass der legal ohne Crashbox auskommt...
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: pace setter am 27.06.2014, 19:58:37
Hallo,

Oh welch Wunder...war doch schon längst klar...

Gruß  Gordon
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Robibib am 27.06.2014, 20:33:58
Zitat
Oh welch Wunder...war doch schon längst klar...

Ich geb Gordon ja ungern Recht  ;) aber...  :o
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Frederic am 27.06.2014, 21:41:41
Was jetzt im Nachhinein gerechnet wird oder nicht ist doch eigentlich völlig egal. Für mich gibt es doch
eigentlich nur eine Frage die beantwortet werden muss und die lautet:

Hatte der Bremswagen bei besagter Veranstaltung eine gültige ETPC Abnahme, oder nicht?
Wenn nicht liegen die Fakten doch auf dem Tisch und sind nachträglich auch nicht zu heilen. Oder?
Wer ohne gültigen TÜV fährt wird auch bestraft, auch wenn die Karre eine Woche später nen Stempel hat,
bezahlen muss man das Knöllchen trotzdem.

Wenn der Bremswagen jetzt eine Abnahme bekommt, spricht für die Zukunft sicherlich auch nichts dagegen das er
eingesetzt wird, aber vorher das geht doch wohl nicht.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Frank M am 28.06.2014, 11:39:35
Ja ist klar.

Die mogeln sich doch jetzt die Regeln zurecht, hoffen dass es passt und nichts passiert.
Wie kann es den sein das alle mir bekannten Silber und Gold geprüften Bremswagen Puffer oder Crashboxen haben müssen und der nicht.
Vermutlich bekommt der auch noch direkt Gold, weil der Bremswagen und das Team erprobt sind.

Vielleicht sollten mal ein paar Offizielle in der Geschichte Googeln und ich einen Kopf machen. (MIGHTY CHALLENGER SLED)

Für mich gehört das bestraft.

Zum Beispiel:
Die Bremse für 1 Jahr und einen Monat sperrten.
Die Teams die angehangen haben, bekommen ihr bestes Nationales und Internationales Ergebnis gestrichen. Die Veranstaltungen und der Wettkampf soll ja weiter gehen.   

MfG Frank
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Sascha Mecking am 01.07.2014, 19:44:50
Nur mal kurz zur Verdeutlichung:

Die ETPC ist eben NICHT die NTTO.
Wenn es nach den NL Teams ginge, würden die am liebsten sofort die ETPC verlassen, so dass die sich aus ihrem Kram raushält. Irgendwo ist das gerade auch ein Machtspielchen zwischen den beiden.
Nun haben die von der NTTO mal einen in EU Recht spezialisierten Anwalt dazu geholt und sich die Sache durchleuchten lassen, was sie aufgrund des Urteils eigentlich machen müssen und was nicht.
Und ab dem Moment wird's dann interessant mit der Argumentationskette. Was gilt eigentlich? Eu-Recht? ETPC-Regeln - speziell wenn man von der ETPC eh nichts mehr wissen will? Wer legt eigentlich fest, mit welchen Faktoren gerechnet wird?

Die ganze Nummer ist wie gesagt RICHTIG komplex und ich möchte da nicht zwischen hängen.

Für uns in Deutschland ist mal klar, dass wir keine Chance haben, bestehende Sicherheitsreglements wieder aufzuweichen und das werden wir auch nicht tun. Ob wir von D aus den NLs zu erzählen haben, was die zu tun und zu lassen haben, ist glaube ich mehr als fraglich. Wir lassen uns von den Holländern ja auch nicht reinreden.
 
Was mit der NTTO passiert, wenn sie sich nicht an das ETPC Reglement hält, ist eine andere Geschichte, wo auch die DTTO was zu sagen kann. Aber wirklich bestrafen kann man die NTTO nicht, denn dann treten sie halt aus und die Teams jubeln. Ob das auf lange Sicht für sie gut ist, ist auch eine andere Frage. Aber auch keine, die wir hier klären können oder sollten.


Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Frank M am 02.07.2014, 16:48:20
Interessante Info.
Bin mal gespannt was da rauskommt.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: pace setter am 02.07.2014, 19:36:44
Hallo,

Ja interessant. Jetzt wissen wir genauso viel wie vorher...Nämlich das die NTTO doch Ihr eigenes Ding macht. Mit oder ohne ETPC, DTTO usw...

Gruß  Gordon
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: miky am 03.07.2014, 16:58:08
Wen die ntto Austritt dürfen die dann noch eurocup bzw em fahren? 
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Robibib am 03.07.2014, 17:31:17
Kann man überhaupt austreten und weiter Veranstalten auf dem Level ?
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: miky am 03.07.2014, 21:32:46
Also  wenn es Hart auf Hart kommt, dürfen die mir dem neuen Bremswagen fahren, aber jeder NTTO Traktor der da vor hängt nicht mehr International auch nicht als Gastarter, fahren. Ausländer die dann vor dem neuen Bremswagen fahren genau so, wegen Sperre von der ETPC. Richtig??      Hoffe das war verständlich
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 04.07.2014, 14:41:24
Milky, alles richtig  8)

Robibib keine Nation muss Mitglied in der ETPC sein, man kann. Wenn Du austrittst kannst halt kein EC und EM mehr fahren. Und die NTTO hasst die ETPC sowieso, die wollen am liebsten ihr eigenes Ding machen und am liebsten noch einen neuen Dachverband gründen und die ETPC verdrängen. Also alles Blödsinn vonwegen die ETPC ist die NTTO, die hassen sich wie die Pest.

Fakt ist, es wird nichts passieren, weil die NTTO muss an die ETPC jetzt nur 1000,- € Strafe zahlen, die Fahrer tun alle so als hätten sie von nichts gewusst und es geht jetzt ganz normal weiter.
Man sieht also, als NTTO kann man machen was man will.....

Das alles hätte sich mal eine andere Nation erlauben sollen, da werden gerade die EC Fahrer aus Holland ganz sicher aus ihrem Stuhl aufgesprungen und hätten protestiert ohne Ende!

Aber egal, ich denke mir jetzt meinen Teil dazu und kein einziger Verband brauch mir noch was von Regeln in Bezug auf Bremswagen erzählen....alles Auslegungssache so wie es gerade passt.
Kann man sich jetzt ja alles zurecht legen, so wie man es gerade braucht, der Freifahrtschein hierfür ist in Oudenhoorn gegeben worden...... >:(
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Ty-Rex am 04.07.2014, 15:11:31

Was mit der NTTO passiert, wenn sie sich nicht an das ETPC Reglement hält, ist eine andere Geschichte, wo auch die DTTO was zu sagen kann. Aber wirklich bestrafen kann man die NTTO nicht, denn dann treten sie halt aus und die Teams jubeln. Ob das auf lange Sicht für sie gut ist, ist auch eine andere Frage. Aber auch keine, die wir hier klären können oder sollten.


Also erst einmal Danke an Sascha für das Statement.... ich find´s gut, wenn auch die Fans mal was erfahren und hören was so Phase ist.

Ich es aber auch so verstanden, dass es ratsam wäre dazu erst mal nichts zu sagen  - obwohl es mir in den Fingern juckt.... aber warum schweigen wenn andere machen was sie wollen.

Ob die Mehrheit der NL-Teams das wirklich wollen und überzeugt sind im Alleingang besser zu leben kann ich nicht beurteilen. Aber immerhin nehmen sie bei den deutschen Veranstaltungen gutes Geld mit nach Hause, das fällt dann wohl aus.

ETPC ohne NTTO  hieße auch EM ohne NTTO, was die EM mal wieder spannend und für Resteuropa interessant macht - finde ich.

Ein sehr erfolgreiches, deutsches Team mit zwei Tractoren sagte mal, das sie die DM aus Gutwill und Förderung TP in DE fahren, aber für die Sponsoren der Eurocup und die EM interessant ist und die Sponsoren dort die Tractoren sehen wollen (OK, fällt wohl ohne Eurosport weniger ins Gewicht)

Wenn das auch für die NL-Team zutrifft, dann ist die Frage was deren Sponsoren dazu sagen? Wenn sie nur noch im eigenen Land gegen sich selber fahren.

Das alle unter ETPC  fahren und sich über Jahre einig sind - und man dann sich plötzllich auf EU-Recht beruft, nur weil man einen Bock geschossen hat finde ich ziemlich arm....

Und ich gebe Moin Recht... wenn das in einem anderen Land (und anschließender Einsicht) passiert wäre, dann hätte es anders gekracht....

Ich bin gespannt wie sich das entwickelt, aber ich denke wir schauen in 2 Jahren zurück auf Oudenhoorn 2014, die (lächerlichen, ist aber wohl Reglement)  € 1000 wurden bestenfalls bezahlt und damit ist die Sache erledigt.
Interessant wird es wenn man sich weigert den Bremswagen entsprechend umzurüsten und die Abnahme nicht zu erreicht. Wir werden ja erleben, wann und wo er wie wieder zum Einsatz kommt.

Eines noch: Milky hat Recht, wie Moin ja bestätigt. Das dürfte aber echt spaßig werden, das fest zu halten, wer wann vor welchem Bremswagen war  - und wer denn wieder darf, nach Ablauf der Frist.

Gruß
Raphael






Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 04.07.2014, 15:25:38
Nächster Einsatz des Bremswagens ist für Putten geplant, dann angeblich abgenommen und umgebaut....bin gespannt, wir werden es erleben  ;)
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Robibib am 04.07.2014, 16:23:29
Zitat
Kann man sich jetzt ja alles zurecht legen, so wie man es gerade braucht, der Freifahrtschein hierfür ist in Oudenhoorn gegeben worden......

Ansonsten... Bis wieder etwas passiert...  :o :'(

Ist ja leider meistens so. Aber wenn der tatsächlich umgebaut ist. TOP!
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: miky am 04.07.2014, 20:04:17
Wen Holland nicht mehr mitmachen würde, wieviel E.Cup Veranstaltungen würde es noch geben bzw würde der noch weiter bestehen?
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Another One am 04.07.2014, 21:43:50
Ok,Made hätte keinen Eurocup mehr.(Alle Klassen)
Und Putten halt nicht,wo aber nur noch 1-2 Klassen EC gefahren wurden.Das wars
Na Und???Der EC Kalender ist noch gross genug.
Das sehe ich so wie Raphael.Dann schlägt halt die Stunde der anderen Nationen.
Nur Weil NL die stärkste TP Nation ist dürfen die nicht machen was sie wollen.Und wenn sie meinen sie müssen ihr eigenes Ding machen sollen sie nur noch gegen sich selber fahren.Fände ich als Zuschauer zwar auch extrem Schade aber dann wäre es halt so.
Da darf sich dann jedenfalls keiner mehr Europameister oder Eurocupsieger nennen.

Aber nochmal: es geht um Sicherheit.Gerade die Niederländer sollten das doch in den Köpfen haben.Sie haben MR. Tractorpulling persönlich verloren.(Jan van Alphen)
Das kann doch nicht alles nach ein paar Jahren vergessen sein. :'(
Da fährt man in Ahoy eine J v A Trofee und der rest ist Wurst oder wie???
Genauso wie die Argumente da fahren 22 Stück von den Bremsen in den USA rum.Na und!Die Sicherheitsvorschriften die hier gelten müssen eingehalten werden.Das wusste man vorher.Hätten ja die belgische Bremse kaufen können.
Da stand jahrelang For sale dran!
Wir sind hier in Europa.Und wenn hier jeder Bremswagen lila sein muss!!!Regeln sind Regeln.
Sonst enden wir im Chaos.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: pace setter am 06.07.2014, 00:01:44
Ach Du liebe Sch... . Das ist ja noch schlimmer als ich dachte. Und ich denke schon relativ kritisch...

Junge, Junge..ist das ne Wurst....
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: miky am 07.07.2014, 02:12:38
Ist der neue Bremswegen wider im Besitz der NTTO wie der Keep Moving oder hat sich diesmal jemand anderes gefunden?
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 08.07.2014, 08:36:56
Ist wieder ein Vereinswagen geworden.......... :-\
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Sascha Mecking am 08.07.2014, 12:23:24
Zur ganzen Diskussion und dem Geschimpfe über "nur 1000 €" und "die Teams nicht belangt", sollte man noch erwähnen, dass vor einigen Jahren in DK auch ein nicht abgenommener Bremswagen eingesetzt wurde, also GENAU das Gleiche, und da gab es auch die 1000 € und für die Teams keine Sperre.
Von daher kann man die NTTO nicht anders bestrafen als die DTP.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: antique_puller am 08.07.2014, 13:31:02
Hello Togehter

Sorry for a english post in a german forum ...  ;D
For me it es verry interesting to follow the whole thing waht is going on about the new sled from NTTO.
As far as i know the NTPA Sled rules are absolutely different from the Europeans.
There is nothing to read about failsave brakes, failsave Killswitch ect.
And not to think about the box movement control - waht is mandatory in Europe.
And not to forget about the calculated Sled Frontends and chrash absorbers which are mandatory in Europe.

But this was discussed earlier in this thread..
Waht surprieses me is the not topable ignorance from NTTO - not only to the rest of Europe - also the ignorance for the family Van Alphen....
It was and is sad enaough that Jan died in the sport of pulling.
And now the biggest pulling organisation in Europe drops the rules what are made so save lives ....

If it comes to sanctions - for me the national organisation (NTTO) is the only responsible.
I remember a sentence in the sled rules: "The puller can trust that the sled in operation on an event - has the necessary license"So

Everybody here is compliening that the ETPC = NTTO
or the ETPC has to do what the NTTO wants.

How is this possible - the ETPC is a democratic organisation - with proposals and votings on this proposals, and the majority oin votes makes dessessions.
as every Member country have 1 vote - its a verry simple process .....

The result on this case will show if the ETPC Members are real Members of a European Organisations - or if the ETPC Members are only passangers ...



Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 08.07.2014, 13:59:01
Zur ganzen Diskussion und dem Geschimpfe über "nur 1000 €" und "die Teams nicht belangt", sollte man noch erwähnen, dass vor einigen Jahren in DK auch ein nicht abgenommener Bremswagen eingesetzt wurde, also GENAU das Gleiche, und da gab es auch die 1000 € und für die Teams keine Sperre.
Von daher kann man die NTTO nicht anders bestrafen als die DTP.


Eben, gab damals auch riesen Alarm, jetzt, ein paar Jahr später wieder, also von daher genauso wie ich geschrieben habe, im Grunde kann jeder machen was er will  ;D ;D ;D 8) 8) 8)
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 08.07.2014, 14:34:07
The NTTO get's already a penatly, once again 1000 € and the show goes on.
The same like a few years ago in Danmark happens when they drive with a illegal sled.
And that's as it says the rule book of the ETPC when a Nation! ( not the drivers ) is making Events with illegal  sleds. In my opinion not enough but thats the rules....and we need new rules... ;)
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Rooster am 14.07.2014, 12:54:26
Keep Moving Orange war ja in Putten dabei, -sind aber auch jetzt nur ein paar Gummiklötze als Anschlag für den Gewichtsbehälter drangebaut worden, Energie wird man damit nicht abbauen können. Weiß jemand ob das jetzt der letzte Stand ist und wie das "Springproblem" diesmal aussah?
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Frank M am 14.07.2014, 14:51:10
Der hat auch eine Crashbox bekommen. Der orange Kasten den man auf Schizo´s Bild von Putten auch schön sehen kann.
(https://picasaweb.google.com/pullingpics/Putten?feat=embedwebsite#6035530375766060514)
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Rooster am 14.07.2014, 22:14:33
Hm, ich dachte immer die Puffer z.B. am Red Shadow TE sind die "Crashboxen", da diese die Bewegungsenergie des Gewichtskastens aufnehmen könne und in z.B Wärme umwandeln. Die Gummiplatten am Keep Moving können das eher nicht und der Blechkasten an der Back wohl auch nicht, oder ist das so eine Art Verformungselement? Ich war jedenfalls über diese "Lösung" etwas erstaunt. Die Insider wissen vielleicht was genaues..
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Frank M am 14.07.2014, 23:08:21
Genau so ist es normalerweise. In den Boxen sind Röhren und Bleche verarbeitet die sich verformen und die Energie auffangen.
Das gleiche Systen ist auch beim Big Benz, Dinosaurus, Stille Genieter und vielen anderen Bremswagen verbaut.

Beim Keep Moving blau gibt es zwar auch eine zusätzliche Box an dem Gewichtsbehälter,
da ist aber so viel ich weis nur Werkzeug drin. Da sind sie Puffer der Schutz wie auch beim Red Shadow und Co.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 15.07.2014, 09:56:31
Moin, Moin,

die Crash Boxen werden bei Stuer-Egghe ( Erbauer und Besitzer der belgischen Bremswagen ) gebaut. Je nach benötigter Energieabsordung werden die Boxen berechnet, dementsprechende Rohre mit passender Wandstärke und Länge verbaut, Zertifikat der Firma dabei, wieviele Energie aufgefangen werden kann und Abfahrt.

Nachteil der Box, sollte sie einmal benötigt werden, ist sie danach Schrott und muss neu gekauft werden.
Natürlich sind die nicht gerade ein Schnäppchen.
Und der Bremswagen kann dann auf Veranstaltungen logischerweiße nicht weiter genutzt werden, es sei denn man hat so eine Box als Reserve dabei ( hat aber keiner außer evtl. die Belgier  ;) ).
Von daher haben wir uns für ein Dämpfer System entschieden, kostet im ersten Moment erheblich mehr aber so gut wie unkaputtbar.

Die Holländer schwören eigentlich auch auf das Dämpfer Sytem, Nachteile ist nur, es gehen 400 mm mehr Backweg verloren, das wäre für den Iron Man fatal gewesen, da die Back dann nicht mehr weit genug über den Drehpunkt kommt und die Bremswirkung extrem nachlässt. Von daher hat man sich für die sozusagen kürzeste Lösung entschieden. Die Gummiklötze sind mehr dafür gedacht, das der Lack an der Box hält  ;D
Und die Box am blauen ist wirklich nur Werkzeugkiste  ;)

Das Springproblem wird man nicht in den Griff bekommen, zumindestens nicht bei den leichten Klassen wie 2,5. Der Bremswagen ist am Start extrem leicht, zu leicht sogar. Gerade die 2,5, TWD und Pro Stock's reagieren sehr empfindlich auf Veränderungen in der Bahn, Bremswagen usw.
Da sie beim neuen Bremswagen am Start kaum Gewicht auf den Arsch bekommen reagieren sie umso empfiindlicher auf jede kleine Lunke oder Welle in der Bahn und fangen an sich aufzuschaukeln. Auch sehr schön zu sehen bei der Super Sport Klasse in Putten.
Heisst also dosiertes Fahren mit dem Gashebel in den ersten 30 Metern bis die Back kurz vorm Drehpunkt ist und man Gewicht auf den Arsch bekommt, oder eine kerzengerade Bahn vorfinden.
Dann gibt es einen weiteren, heftigen Schlag, wenn der Push Down am Bremswagen auslöst, auch immer sehr schön zu sehen.
Müssen alle noch üben um vor den neuen am weistesten zu kommen.
Und wenn man sich mal alle Videos anschaut, die so weltweit mit einem Iron Man Bremswagen im Netz zu finden sind ist es nicht für jeden Teilnehmer die gleiche Bedingung.
Je nachdem wer am meisten Speed macht, hat gewonnen, aber auch nur, weil ja die Back immer nach hinten springt, wenn sie vorne am Rahmen anschlägt, dann die Kufe nochmal kurz ausgehebelt wird und man so mal eben noch mal wieder neuen Schwung bekommt. Derjenige, der nicht soviel Speed bekommt schaft es auch nicht, das die Back nach hinten schlägt, also verloren. Hilft dir die beste Balstierung und Rahmen nichts, nur PS bringen dich nach vorne  ;D
In Amerika ja auch immer schön zu sehen, wer die meisten PS und Motoren hat, hat gewonnen.
Das dort mal ein super balstierter Green Spirit einen Sieg einfahren würde, fast unmöglich.

Alles sehr schön zu sehen hier:

http://www.youtube.com/watch?v=04Pw82UZx-c

http://www.youtube.com/watch?v=FDU3k-1NHVk

http://www.youtube.com/watch?v=LVebl-5iYyo

http://www.youtube.com/watch?v=k2y4cIF0FLM

Und alle Videos 2-3 mal anschauen und dann nur auf die Back und Kufe achten.
Beim letzten Video ab 1:48 hat jemand nur die Kufe gefilmt, sehr interessant  ;)
Manche Fahrer spüren das mehr, manche weniger.
Aber ob das alles so richtig und fair ist wage ich zu bezweifeln.

Bis dahin, CU on the track  ;)
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Rooster am 15.07.2014, 13:01:43
Danke Moin für diese ausführlichen Erklärungen, das erklärt ja mal einiges. Diese Crashbox finde ich trotzdem etwas seltsam, hat die mal einer wirklich ausprobiert? Bei Autos haben solche Elemente irgendwelche Sollknickstellen, damit das Material auch "weiß" was es machen soll. Bei deser Box geht die Kraft ja gerade hinein auf gerade Blechteile.... naja, egal. Die Frage, wann ein Bremswagen gerecht ist finde ich sehr interessant, brutal schnell losfahren und die Mechanik in dem Ding irgendwie durch Speed überlisten (Ironman) oder halbwegs gleichmäßige Steigerung der Bremskraft und der Trecker mit der besten Balance und Zugkraft (Red Shadow)? gewinnt.
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: markus1004 am 15.07.2014, 14:21:00
Hallo Moin,

vielen Dank für Arbeit! Super und vorallem verständlich erklärt. Da werden die Holländer noch richtig Spass mit dem neuen Bremswagen haben  ;D
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 15.07.2014, 14:52:19
Eines noch angemerkt, die Boxen werden zweifelsfrei funktionieren und das halten was das Datenblatt verspricht.

Die Firma hat sich allgemein schon lange auf unter anderem Crash Systeme spezialisiert.

Guckst du: http://www.stuer-egghe.be/

Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: pace setter am 15.07.2014, 20:39:53
Hallo,

Genau so soll es doch auch sein. Bremswagen die sich unterschiedlich "ziehen lassen". Hier wird noch mehr Taktik von den teams gefordert Ihren Traktor auf die momentane Situation einzustellen und beherzt zu fahren. So bekommen auch mal underdogs die Chance gegen die Top Drei einen Riß zu machen. Bremswagen A verhält sich auf Bahn A anders wie auf Bahn B. Traktor und Fahrer darauf eingeimpft! Bremswagen B verhält sich auf Bahn B anders wie auf Bahn A. Traktor und Fahrer darauf eingeimpft? Fragezeichen.  usw. Spannend!

Ein ganz schlimmer "drop down" Bremswagen war die ehemalige Anholter Bremse. Jetzt in Italien. Der ließ sich ziehen wie Butter ohne merklich ansteigenden  Bremswiderstand und dann auf einmal kam der Hammer. 

Gruß  Gordon
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: DAF-I am 15.07.2014, 21:00:51
Hallo,
das war doch nicht wirklich ein Wettkampf am Wochenende. Und ich finde es auch nicht Sinn der Sache, dass man "nur mit draufhalten wie ein Irrer" eine Chance auf den Sieg hat. Und den Chassis tat das wirklich nicht gut. In Amerika mit den harten Bahnen mag das einigermaßen zu funktionieren, aber in Europa, wo man mehr Erdbewegung hat...?? So können sich Teams wie Seaside Affair 3 Reseve Chassis hinlegen, von dem Rest des Triebstranges mal ganz zu schweigen. Ist das mit der einen Triebachse für den Backantrieb jetzt eigentlich "Silber(Gold?)abnahme mäßig so in Ordnung? ??? Na ja was soll es, jetzt sitzt ja sowieso die ETPC mit im Boot.  :'(
Viele Grüße Daniel
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: Moin am 15.07.2014, 21:38:58
Gordon ist mal wieder in den 90'er Jahren unterwegs und dort stehen geblieben, kann ihm mal bitte einer erklären in welchen Leistungsdimensionen wir jetzt unterwegs sind?
Diesen Post und die Äusserungen/Ausführungenv von ihm besser gar nicht beachten...lebt in seiner eigenen Welt ganz alleine und begreift es eh nicht mehr,
Von daher besser die Mühe sparen irgendetwas zu erklären. Da bin ich wieder bei meiner Parkuhr, wo der 1 € besser aufgehoben ist und man mehr erreicht wenn man der was erklärt.
Z.B. vor 5-6 Jahren? ist Green Spirit mit der ATTO Rutsche spazieren gefahren in Italien,  noch mit Danny Decker am Steuer....hätte nur noch gefehlt das der am Wall umdreht und zurück kommt, soviel zu seiner Theorie.
Gab es ein wunderschönes Video auf youtube, leider nicht mehr zu finden.

Daniel, für eine Silber Abnahme reicht eine angetriebene Achse mittlerweile, dieses wurde vor 3-4 Jahren  ??? schon entschärft damit der Big benz Silber bekommt, auch mal wieder für die NTTO ;-)
Wobei der Big Benz ein Top Bremswagen bis 3,5 Tonnen ist!!!
Und alles andere im Reglement wird bestimmt auch noch passend geändert, damit die orange Rutsche irgendwann Gold kriegen kann.
Nur ob die Teams auf Dauer davor glücklich werden, wage ich im Moment noch zu bezweifeln.

Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: antique_puller am 15.07.2014, 21:56:40
sorry guys - english again ...  8)

Thank you "Moin" for the verry good explanations.
Out from my point of view there are 2 interesting questions

1.) Technical points
2.) Rules and organisational questions.

I little want discuss the Item 1:
A good sled is verry complex technical equipment - and when cange one "number" in the whole "calculation" the sled finish working properly
When now (with the mounting of crash absorbers) the box traveling byond the pivot point is shortened - the whole system change its behavor.
Out from my point of view the US sleds are developt so to say in a corner
(verry light to start, long time load on the rear end and verry fast and aggressive breaking in the end)
This gives in theorie fast pulls with good distances (also for the underpowerd tractors).
But so far the theorie.
when now one little thing changes and the sled crew is not verry verry experienced with this kind of machine - it goes wrong in big scale
(the videos show it all).
I agree with "Moin" that the modifyed US Sled from the NTTO will never work verry good.
May be it will be an average sled - but never will be a top machine.

Now for item 2
verry long time a go i read something about min and max panweight for a sled
@Moin: pls can you bring little light into the dark  ;D

And last but not least i had to kick on the group what all and everything blames to the ETPC
in waht boat the ETPC is sitting ?
its up to the member Countries to change things
From the point of view of our fellow posters in this forum
Who is the ETPC ?
the President --> no - he works for the ETPC
the ETPC Board --> no also the Bord works for the ETPC
the NTTO  --> no the NTTO is a national Organisation (and a Member of ETPC)

There is one simple answer to the Question who is ETPC:
All the Member Coutries are togehter the ETPC - ervery country have one equal Vote ....
And the majority of Votes is making  decessions.
and  now the 1000000000 euro Question:
how many Votes have NTTO ----> unbelivable but true   1 VOTE !!!

Now we come to the Question why NTTO can all do this and only look for a fee of 1000 EUR ?
unbelivable but true --> because there is an actual Rule for this
--> the member countries do not like it --> not problem vote on the change and it is changed.
--> the member countries have the impression its necessary to take action  --> no problem, with me majority of votes

The bad news: The ETPC Member Countries have to do something TOGEHTER

keep on pulling  ;D

Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: DAF-I am 15.07.2014, 22:15:58
Zitat
Und alles andere im Reglement wird bestimmt auch noch passend geändert, damit die orange Rutsche irgendwann Gold kriegen kann.
Dem steht ja nichts mehr im Weg nachdem am Wochenende ja schon 2 Eurocupklassen damit "gebremst oder besser gesagt ausgeschaukelt" und die Leute verschaukelt wurden. Man man man >:(
So kriegt man alles durch!!
Gruß Daniel
Titel: Re: Neuer holländischer Bremswagen
Beitrag von: pace setter am 16.07.2014, 20:27:10
Hallo,

Also Moin ist schon wieder so unentspannt wie eine Kette zwischen Zugpendel und "Rutsche". ;D

Seine Ausführungen stehen genau betrachtet nicht im Widerspruch mit meiner Aussage, dass sich unterschiedliche Bremswagen auf unterschiedlichen Pisten anders verhalten. Bei seinem Beispiel mit dem Green Spirit hat dann für diesen Traktor mit diesem Bremswagen mit diesem Fahrer auf dieser Piste alles perfekt zusammengepaßt. Auf einer anderen Piste mit der Anholter Rutsche hinten dran  hätten  die Griffons wieder bei der 80 Meter Marke das berüchtigte Griffon Schluckauf bekommen.

Hello antique_puller,

Do you also live in the early 90´s as Moin probably would say?  In my opinion the NTTO maybe has just one vote like all other countries in the ETPC. But it seems  that the NTTO vote does make the decision. The NTTO is one of the oldest member in the ETPC and it is the most sucsessfull and popular  from the beginning. The president of the ETPC is? Right! From the netherlands. Why do the ETPC need a president? OK, for this discussion it might be not the right place here.

First what i am wondering about is that a sled without gold signing can be used in ETPC by only paying 1000 Euro. Who thought about that rule? They made that rule because they know one day there is a use of it. Congratulations!

Second i am wondering about is that this sled is used in Eurocup competition.

Third i am wondering about is that none NTTO teams pull this sled on eurocup competition.

Maybe we schould think about the payment of 1000 Euro by the teams who pull this sled. I think only that would change something. And that very quick. Te main point is not to discuss about it but to do it.

Full Pull!

Regards Gordon