Autor Thema: Anholt 2018  (Gelesen 6541 mal)

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1421
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2018
« Antwort #30 am: 14.06.2018, 22:33:08 »
Ich würde den Giganten ja gerne wieder in "driving condition" sehen.

Und noch mehr Klassengesplitte macht doch in D keinen wirklichen Sinn.

Wenn man da einige Klassen im Moment so sieht mit 3-4 Teilnehmern. (PS,SS, 4,2t FK)

Vielleicht würde ein schwerer Bremswagen, zusätzlich zum Sicherheitsaspekt die Teams ja auch motivieren in die Tractoren zu investieren.

Da fährt ja so einiges rum wo (zumindestens für einen Zuschauer offensichtlich) über die Jahre nicht so ganz viel passiert ist.  ;)

Und, ja es kostet alles Geld. Ich weiß. Aber das weiß denke ich auch jeder der mit so einem Hobby anfängt schon im Vorfeld.

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 1966
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Anholt 2018
« Antwort #31 am: 14.06.2018, 22:35:07 »
Ach ja ! Der Money Pit ! Ich vermute mal der wird seit ein paar Jahren Kaputtrepariert .
Ich weiss gar nicht wann und wo der das letzte mal zu sehen war . So lange er lief war ja
alles OK . Aber nu ??
Gruß Peter !

Letztes Jahr Krumbach, Edewecht, Berghausen ...
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1421
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2018
« Antwort #32 am: 14.06.2018, 23:01:57 »
Von welchem schreibt ihr denn? 1 oder 2? ;)

Und was ist eigentlich aus Clueless geworden? Stand doch lange zum Verkauf...

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 475
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2018
« Antwort #33 am: 14.06.2018, 23:15:35 »
Also , Krumbach und Berghausen hab ich im Archiv nur Money Pit 2 gefunden und
in Edewecht mal gar nicht ! Reden tu ich vom 1 Motorigen , ist doch wohl M P 1 oder
etwa nicht ?  Der Clueless stand zum Verkauf , ist aber schon lange her . Wo der Zossen
abgeblieben ist weiss ich aber auch nicht !

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 1966
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1665
Re: Anholt 2018
« Antwort #35 am: 15.06.2018, 10:56:49 »
Hallo,

"Klassengesplitte" macht Sinn, wenn man den Pullern, die gerne mit schweren Bremswagen fahren, bzw. fahren müssen, einen schweren Bremswagen bieten kann.  Ohne die anderen Teams, die gerne einen leichteren Bremswagen hätten, kaputt zu bremsen.
Im Falle der Superstock Klasse könnte ich mir vorstellen, dass man die Alkoholiker separat in einer Klasse fahren läßt mit eigener Punktewertung. Diese könnten direkt nach der Diesel Superstock Klasse fahren und zwar mit der Pull Off Bremswageneinstellung der Dieselsuperstock. Das würde nicht mal mehr Zeit kosten, weil man den Bremswagen nicht extra umstellen müßte.

Das könnte man vom Prinzip für alle Klassen so anwenden. Man müßte sich dann nur überlegen, welche Traktoren mit der Pull Off Bremswagen Einstellung der jeweiligen Klasse fahren.

Beispiel 2,5 T Klasse: Isotov 1, Turbostar und andere von der Performance vergleichbare Traktoren fahren gegeneinander. Mit der Pull Off Bremswagen Einstellung dieser Teilnehmer fahren dann Mitas Monster, Le Coiffeur, usw. Ihre eigene Meisterschaftswertung.


Das eine generell hammerharte Bremswageneinstellung verloren gegangene teams motiviert Ihre "Zossen" wieder mit den platten Pullerreifen aus der Scheune zu manövrieren und abzukärchern, kann ich mir leider nicht so ganz vorstellen.

Man sollte aber generell irgendwelche motivierende Anreize  schaffen (entweder mit z.B. oben dargelegten Vorschlag und /oder Geld, wenn´s Einige glücklicher macht), dass diese "Zossen" mal wieder an einer regulären Meisterschaft teilnehmen und nicht nur sporadig fahren, wie z.B. der Joker in Krumbach. Sowas finde ich schade.


Gruß  Gordon

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 475
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2018
« Antwort #36 am: 15.06.2018, 13:26:59 »
Ist mit schon wieder neuen Wertungen aber doch auch nicht getan . Gibt beim Zuschauer
nur noch mehr Verwirrung .  2 Diesel und 2 Alky Superstocks , lohnt sich da ne eigene
Wertung ? Finde schade das sich hier nicht mal ein paar mehr Aktive zu Wort melden um
auch mal Ihre Vorstellungen und Wünsche offen zu legen .
Isotov 1 oder Turbostar etc wären doch sicherlich in der Ltd. Modified besser aufgehoben .
Allein schon wegen der Chancen mal weiter vorn zu landen . Aber Gordon hat Recht : Es gibt
viel zu tun , also wie immer ducken und abwarten !
Gruß Peter !

Offline miky

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • Lets Rock
Re: Anholt 2018
« Antwort #37 am: 15.06.2018, 16:13:28 »
Leute ist doch ganz einfach. Bremswegen schwer stellen, für die Tractoren auf Eurocup Niveau Full Pull bei 100 Meter und der Rest bei 70 Meter, 2 Vorläufe und Stechen. Im Stechen wird dann nicht die zurückgelegte Distanz gemessen sondern wer näher an seinem jeweiligen Full Pull ist. So können auch kleine Teams ganz oben auf dem Treppchen stehen.  😂🤣 Bitte nicht so ernst nehmen.

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1421
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2018
« Antwort #38 am: 15.06.2018, 16:57:52 »
Dann kann man ja gleich den Zeitindex von Dragster Rennen übernehmen.

Nur das man anstelle der zu fahrenden Zeit die Meter angibt die man meint zu schaffen.

Und wer da am dichtesten dran kommt...   ;D ;D ;D

@ Gordon:
Zitat
Das eine generell hammerharte Bremswageneinstellung verloren gegangene teams
motiviert Ihre "Zossen" wieder mit den platten Pullerreifen aus der Scheune
zu manövrieren und abzukärchern, kann ich mir leider nicht so ganz vorstellen.

Die waren in meinem Gedankengang gar nicht berücksichtigt.

Eigentlich war das mehr auf die aktiven "Mittelfeldfahrer" bezogen.

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1665
Re: Anholt 2018
« Antwort #39 am: 16.06.2018, 08:50:48 »
Hallo,

Ich finde keinen Beitrag auf youtube zu den Gardenpullern in Anholt 2018...?

Gruß Gordon

Offline pullingpics.de

  • Media
  • *****
  • Beiträge: 1966
  • Geschlecht: Männlich
  • Wer später bremst, ist länger schnell!
Re: Anholt 2018
« Antwort #40 am: 17.06.2018, 21:58:44 »
Hallo,

Ich finde keinen Beitrag auf youtube zu den Gardenpullern in Anholt 2018...?

Gruß Gordon

Ja sowas dummes... hätte man wohl doch selber hinfahren müssen um es sich anzugucken ...
http://www.pullingpics.de
www.facebook.com/pullingpics
mailto: pullingpics@web.de

Moderation, Photos und Musik für Tractor Pulling Events und Teams

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1665
Re: Anholt 2018
« Antwort #41 am: 18.06.2018, 10:41:16 »
Eine bessere Antwort ist Dir nicht eingefallen? Sieht Dir ähnlich....

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5309
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Anholt 2018
« Antwort #42 am: 19.06.2018, 09:43:21 »
Ich würde den Giganten ja gerne wieder in "driving condition" sehen.

Und noch mehr Klassengesplitte macht doch in D keinen wirklichen Sinn.

Mehr Klassen auf keinen Fall - aber vielleicht mal so umsortieren, dass es spannende Wettkämpfe gibt?!
Denn, so wie du auch sagst:
Zitat
Wenn man da einige Klassen im Moment so sieht mit 3-4 Teilnehmern. (PS,SS, 4,2t FK)

Vielleicht würde ein schwerer Bremswagen, zusätzlich zum Sicherheitsaspekt die Teams ja auch motivieren in die Tractoren zu investieren.

Da fährt ja so einiges rum wo (zumindestens für einen Zuschauer offensichtlich) über die Jahre nicht so ganz viel passiert ist.  ;)

Und, ja es kostet alles Geld. Ich weiß. Aber das weiß denke ich auch jeder der mit so einem Hobby anfängt schon im Vorfeld.
[/quote]

Das Problem ist eher: Da ist kein Ende in Sicht. Man muss jedes Jahr mehr investieren.
Was in den letzten Jahren passiert ist, war gut am General zu sehen.
Der fährt tatsächlich mit 220 km/h am Rad - bekommt das aber, mit einem neuen Bremswagen, nicht an die Erde. Die Reifen überdrehen sofort und bekommen keinen Grip, er hat relativ viel Stollen und bewegt viel Erde vor und unter die Kufe (womit diese dann beim Ansenken auf einem "Haufen" landet, .... wegen der hohen Radgeschwindigkeiten kann er nicht lenken, die Reifen waren nach 3 Zügen total "verzogen".
Hätte die Übersetzung runter gemusst, Reifen rauh schleifen, dass sie mehr Traktion bei weniger Erdbewegung bekommen, was dann wahrscheinlich zu Bruch im Antriebsstrang geführt hätte,...
Na ja, die Zeit steht halt nicht still und die Schraube dreht immer weiter.



Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1421
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2018
« Antwort #43 am: 19.06.2018, 11:34:45 »
Zitat
Mehr Klassen auf keinen Fall - aber vielleicht mal so umsortieren, dass es spannende Wettkämpfe gibt?!

Wenn man das so hinbekommt, dass es für den Zuschauer auch "durchsichtig" bleibt macht das Sinn.

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 475
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anholt 2018
« Antwort #44 am: 19.06.2018, 13:30:32 »
Moin Sascha !
Der fährt tatsächlich mit 220 km/h am Rad ? Ist das belegt ? Bei solchen Umfangsgeschwindigkeiten müsste
der Reifen doch sicherlich deutlich wachsen oder nicht ? Weisst Du was das für Reifen sind ? Was würde mit
dem Zossen passieren wenn er Reifen der neuesten Generation aufziehen würde ? Kannst Du evtl. noch was
zur Kupplung und zum Anfahrprocedere bei Turbinentreker sagen ? Ja , ich weiss viele Fragen aber da bist Du
selber Schuld ! Duhast ja gesagt : Bei Fragen immer Fragen !
Beim Fighter Sieg in Made , wieviel Prozent etwa waren auf Enricos Fahrkünste zurück zu führen ??
Gruß Peter !