Autor Thema: Herangehensweise 600kg Freie Klasse  (Gelesen 8368 mal)

Offline Dj NafetsTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 44
Re: Herangehensweise 600kg Freie Klasse
« Antwort #60 am: 07.11.2017, 22:23:55 »
Hi Sascha,

danke für die Tabelle, die ist Gold wert! Oder mindestens mal ein paar goldfarbene Getränke wenn man sich mal trifft ;)

Die Spritbaustelle sollte geregelt sein. Habe jetzt hier eine Hilborn 175B Pumpe, alternativ noch eine OBX Pumpe sowie einen Aeromotive A1000 Druckregler. Die Verschlauchung und die Filter kommen von BAT-Motorsport. Hab auch die 2200ccm Injektoren, allerdings nur einen pro Zylinder.
Wenn jetzt das letzte Bauteil für die Gussform des Ansaugkrümmers fertig wird können wir bald gießen. ;)

Gruß

Stefan

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Herangehensweise 600kg Freie Klasse
« Antwort #61 am: 08.11.2017, 13:09:36 »
Moin,

habe ich mir gedacht, dass du damit was tun kannst ;)

Vermute, du hast die gleichen Bosch Düsen wie ich auch.


Ich weiß nicht, wo du leistungstechnisch hin willst, aber ich denke bei so 110 PS pro Düse bei 2 bar / ohne Intercooler und Wasser (da kann man dann doch einiges an Sprit sparen) ist wohl leider irgendwo Schluss.


Offline Dj NafetsTopic starter

  • Member
  • **
  • Beiträge: 44
Re: Herangehensweise 600kg Freie Klasse
« Antwort #62 am: 08.11.2017, 20:07:49 »
Wir verwenden die 0 280 158 821 CNG Injektoren. Sind aber scheinbar aus der selben Baureihe.

Leistung, Leistung...gute Frage. ;) Ziel sind so erstmal um die 400 PS. Das macht der Motor ohne größeren Umbau mit. Schön wäre es wenn wir das bei 1 Bar Ladedruck schaffen. Schnürrt man später einmal das große Paket mit Kolben, Pleuel, Stehbolzen und Nockenwellen geht da noch deutlich mehr.

Das man mit knapp 200 PS Deutscher Meister in der 600kg FK werden kann wenn man die Kraft nur auf die Erde bekommt wurde bewiesen. 

Fürs erste ist dabei sein alles.

Gruß

Stefan

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Herangehensweise 600kg Freie Klasse
« Antwort #63 am: 08.11.2017, 21:41:44 »
Methanol ist bei weitem nicht so brutal wie Benzin. Ordentlich Spiel inne Ringe (das und Drehzahl killt die meisten Pleuelstangen), Zündung pro 2 PSI 1 Grad zurück und Druck auf die Hütte...