Autor Thema: Edewecht 2016  (Gelesen 4882 mal)

Offline MrJo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 725
  • Geschlecht: Männlich
  • tractor-pulling.de
Re: Edewecht 2016
« Antwort #15 am: 19.07.2016, 08:19:52 »
(Ausnahme Fighter mit 3 Motoren)

Ja, Fighter mit 3 Motoren ist eine Augenweide, fehlte als Highlight. Aber auch mit 2 Motoren ging`s richtig gut vorwärts. Die kürzere Übersetzung scheint perfekt zu sein.

Offline Another One

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 221
Re: Edewecht 2016
« Antwort #16 am: 19.07.2016, 09:59:57 »
Ich glaube ein Limited Modified 3,5t darf dann 2,5er fahren wenn möglich.Die anderen nicht.
MfG und Full Pull

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Edewecht 2016
« Antwort #17 am: 19.07.2016, 11:03:58 »
Zitat
Ich glaube ein Limited Modified 3,5t darf dann 2,5er fahren wenn möglich.Die anderen nicht.

Das wäre ja immerhin etwas. Obwohl die 2.5er ja immer Recht gut besetzt ist. Wäre für die 3.5t oder 4.5 t sicher interessanter gewesen.  :)

Offline Another One

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 221
Re: Edewecht 2016
« Antwort #18 am: 19.07.2016, 11:12:59 »
Na ja aber ein  Limited Modified ala Silberfuchs oder Blue Conception in der 3,5 oder 4,5 würde auch keinen Sinn machen. ;)
MfG und Full Pull

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Edewecht 2016
« Antwort #19 am: 19.07.2016, 11:34:52 »
Stimmt auch wieder.  ;D

Offline peppi

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 310
  • Geschlecht: Männlich
Re: Edewecht 2016
« Antwort #20 am: 19.07.2016, 15:41:32 »
Moin !
Naja , ich bin froh das ich die hohe Zeit miterleben durfte . Für mich
war die 4,5 FK immer das Highlight auf den Veranstaltungen .Kann
und will mir Tractor Pulling ohne die 4,5 To. nicht vorstellen . Auch
fehlt mir das Eurocup Finale in Bettborn bei der immer alle Granaten
am Start waren . Ich fürchte wenn die Entwicklung so weiter geht
werden International nur die ganz grossen Veranstaltungen
überleben . Das ist meine Persönliche Meinung . Ohne V12 Tractoren
macht Pulling eh keinen Spass .Wie gesagt : Ist meine Meinung
LG Peter

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Edewecht 2016
« Antwort #21 am: 19.07.2016, 17:12:22 »
Hallo,

Die Farmpuller fahren ja auch teilweise bei den Pro Stocks mit. Warum sollte eine Limited modified dann nicht auch bei den unlimited modifieds starten dürfen, solange das Gewicht paßt? Gleiches Recht für Alle. Ob das Sinn macht oder für einen attraktiven Wettbewerb sorgt sei dahingestellt.

Gruß Gordon

Offline p1

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 468
  • Geschlecht: Männlich
  • Professioneller passiver Zuschauer
Re: Edewecht 2016
« Antwort #22 am: 23.07.2016, 14:06:33 »
Moin !
Naja , ich bin froh das ich die hohe Zeit miterleben durfte . Für mich
war die 4,5 FK immer das Highlight auf den Veranstaltungen .Kann
und will mir Tractor Pulling ohne die 4,5 To. nicht vorstellen . Auch
fehlt mir das Eurocup Finale in Bettborn bei der immer alle Granaten
am Start waren . Ich fürchte wenn die Entwicklung so weiter geht
werden International nur die ganz grossen Veranstaltungen
überleben . Das ist meine Persönliche Meinung . Ohne V12 Tractoren
macht Pulling eh keinen Spass .Wie gesagt : Ist meine Meinung
LG Peter

Stimme Dir voll und ganz zu! Viele Grüße P.

Offline winaxmann

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 377
  • Geschlecht: Männlich
Re: Edewecht 2016
« Antwort #23 am: 23.07.2016, 18:18:59 »
Also ich sehe das mit einem lachendem und einem weinendem Auge . Egal wohin man in Europa schaut , die großen Klassen haben immer weniger Starter , selbst in den Niederlanden . denn da fährt glaube ich keiner mehr mit 4,5t.
Wie man auch im Eurocup sehen kann , sind auch dort die großen Klassen bescheiden besezt . Aber nun zu Edewecht , es war eine super Veranstalltung mit einem Starterfeld das sich sehen lassen kann , und vor allem geprägt von
VIELFALT , es war alles da eine gute Supersport Klasse ,Superstocks, V8 , Sterne , Diesel , Allisons , Griffons sogar Trucks . Also was will man mehr . Das leistungsverhältnis in Deutschland zwischen SUPERSPORT und Prostock sehe ich als relativ Eng an , denn was die
Supersort für eine Show machen da kann sich so manch andere Klasse eine Scheibe von abschneiden , denn Spannender geht es kaum noch , und wenn der Bramswagen gut steht ist das FAST genau so Endgeil wie ein Eurocup Prostockklasse.
Das gibt mir Grund zur Hoffnung das wir in naher Zukunft auch mal ein paar ziemlich starke Prostocks haben werden , die meisten Teams in den "Nachwuchsklasseen" sind noch ziemlich Jung , da geht noch was und das gleiche
erhoffe ich mir auch bei der 3,5t LFK oder sogar Light Superstocks , wenn das denn alles so kommt .In allen Klassen gab ein Starterfeld das  fast durchweg im Leistungslevel auf Augehöhe war was für eine geile Show gesorgt hat, und das  finde ich besser  als wenn ein Lambada 20m weiter fährt als der Rest .
 Also weiter so und ich freue mich aufs nächste Jahr in Edewecht. Danke auch an Ulf der mal wieder alles gegeben hat , was für eine geile Stimmung .

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Edewecht 2016
« Antwort #24 am: 23.07.2016, 18:44:05 »
Zitat
Das gibt mir Grund zur Hoffnung das wir in naher Zukunft auch mal ein paar ziemlich starke Prostocks haben werden

Vor 5-10 Jahren hätte ich das so auch unterschrieben. Aber bis auf wenige Ausnahmen siecht die Klasse doch schon seit Jahren vor sich hin.  :-[

Zitat
Aber nun zu Edewecht , es war eine super Veranstalltung mit einem Starterfeld das sich sehen lassen kann , und vor allem geprägt von
VIELFALT , es war alles da eine gute Supersport Klasse ,Superstocks, V8 , Sterne , Diesel , Allisons , Griffons sogar Trucks . Also was will man mehr .

Zitat
Also weiter so und ich freue mich aufs nächste Jahr in Edewecht. Danke auch an Ulf der mal wieder alles gegeben hat , was für eine geile Stimmung .

Hier bin ich allerdings wieder total bei dir.   ;) Da wurde wirklich das beste aus dem gemacht was verfügbar war. Und die Trucks waren auch ein tolle Ergänzung.
Kann man ruhig mal häufiger machen. Oder auch mal TWD oder diese "kleinen" TWDs.

Offline pace setterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Edewecht 2016
« Antwort #25 am: 23.07.2016, 19:48:11 »
Hallo,

Die 4,5 T Klasse fehlt mir genauso wie die 5,4 T Klasse, nämlich überhaupt nicht!  ;D Ich war immer froh wenn die als letzte Klasse am Tag kam und ich mich schon vorher vom Acker machen konnte. War seltsamerweise nicht der Einzige der so dachte. Aber ein regelrechtes Verkehrschaos gab es dennoch nicht.
Ja, bei den Pro Stocks ist Deutschland immer noch Entwicklungsland, schaut man sich mal an was andere, wesentlich kleinere Verbände z.B. aus Skandinavien auf die Räder stellen.
Allgemein ist die Teilnahme deutscher teams an den Eurocup Läufen im Augenblick auch eher bescheiden bis gar nicht zu vermerken. Und das nicht nur in der Pro Stock Klasse. Woran liegt es?

Gruß  Gordon

Offline winaxmann

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 377
  • Geschlecht: Männlich
Re: Edewecht 2016
« Antwort #26 am: 25.07.2016, 05:38:08 »
Zitat
Allgemein ist die Teilnahme deutscher teams an den Eurocup Läufen im Augenblick auch eher bescheiden bis gar nicht zu vermerken. Und das nicht nur in der Pro Stock Klasse. Woran liegt es?

Geld !

Offline Another One

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 221
Re: Edewecht 2016
« Antwort #27 am: 26.07.2016, 07:59:42 »
Leistung
MfG und Full Pull

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Edewecht 2016
« Antwort #28 am: 26.07.2016, 13:57:37 »
Hallo,

Die Farmpuller fahren ja auch teilweise bei den Pro Stocks mit. Warum sollte eine Limited modified dann nicht auch bei den unlimited modifieds starten dürfen, solange das Gewicht paßt? Gleiches Recht für Alle. Ob das Sinn macht oder für einen attraktiven Wettbewerb sorgt sei dahingestellt.

Gruß Gordon

Ganz simpel gesagt geht es da um die Finanzen und "Zuckerbrot und Peitsche".
Ein Schlepper, der in den "großen" Klassen an den Start geht, bekommt seine Anfahrtskosten ziemlich bezahlt.
Bei den lim FKs stellt es sich so dar, dass jeder Lim FK natürlich dem Reglement entspricht und du ihn auch in den großen Klassen anmelden kannst. Ich sage mal Beispiel Silberfuchs mit den 2 V8 Saugern.
Die Veranstalter bekommen aber da die Krätze. Wenn wir jetzt "neue Teams" motivieren und die ihre "geschützte Klasse" bekommen, wo sie von "übermächtigen Gegnern" befreit sind, damit man den Bremswagen auch mal so einstellen kann, dass es auch was nach vorne geht und man nicht die Lachnummer der Veranstaltung macht, dann haben sie damit ja ein "Sonderrecht". Gemacht, damit wir neue Trecker bekommen.
Wenn die jetzt aber alle bei gehen und bei den großen Veranstaltungen in den großen Klassen mitfahren und volles TKZ kassieren, kann das z.T. doch "nervig" für die Zuschauer und für die Veranstalter teuer werden.
Deswegen hat man gesagt:
Die können ihre eigene Klasse fahren & anbieten (zu recht geringen Kosten für die Veranstalter).
Sie können mit 3,5t Eigengewicht in der 2,5t mitfahren, bis sie 5 Schlepper zusammen haben - bekommen aber (erheblich) weniger Geld als die regulären 2,5t und auch keine Punkte für 2,5t.
Sie dürfen auch in der 3,5t mitfahren - aber was sie dafür bekommen, haben sie selber mit dem Veranstalter ausmachen. Wenn der sie nicht haben will kann er sie raus lassen. Ist er knapp an Treckern, kann er sich welche dazu holen.
Dann kommt der Punkt: "Motivation den Schlepper weiter zu entwickeln", damit die nicht alle auf ewig in der Lim "festhängen". Wenn du voll ans Limit baust, müsste man ungefähr dahin kommen, wo ein Blue Conception jetzt fährt.
Also darf man den Schlepper auch für die 2,5t "melden" und da ganz normal mitfahren - auch mit vollem Kostenzuschuss. Man muss den Traktor aber auf 2,5t runter bringen - was auch ein nicht unerhebliche finanzieller Aufwand ist.

In der Praxis angewandt und zusammenfassend:
Der neue Silberfuchs (Conti V12 auf Ulis altem Chassis) z.B. dürfte die 2,5t nicht ganz schaffen. Kann aber erstmal (mit Übergewicht) in der 2,5t mitfahren (für weniger Geld), kann auch reine "Lim Klasse" auf kleineren Veranstaltungen fahren, und wenn ein Veranstalter "knapp an Schleppern ist" kann dieser ihn auch für die 3,5t dazu holen. Schaffen sie es, den Traktor auf 2,5t runter zu bringen, kann er weiterhin seine Lim fahren und sich auch für die 2,5t melden - und dann gibt's auch entsprechend mehr Geld.
Blue Conception kann jetzt ganz normal seine 2,5t weiter fahren wie bisher, aber kann auch "limited" z.B. auf einer Farm Pulling Veranstaltung fahren, die auch mal was anderes auf der Bahn haben möchte. Hat ein Veranstalter 2,5t und 3,5t bekommt das Team seine Kohle eh für die 2,5t und ob er dann in der 3,5t noch hinterherfährt oder nicht macht in den Finanzen für Veranstalter wie auch Team keinen Unterschied.
Mein Plan: Der Schlepper wird ans Limit der Klasse gebaut, ist aber aufgrund der kleinen Motoren nicht sonderlich schwer. Ich kann hier "um zu Hause rum" Lim FK fahren, aber, wenn ich z.B. nach Füchtorf gehe, auch die Restriktoren raus nehmen und normal die 2,5t Freie mitfahren - muss da nicht mit einer Tonne Übergewicht in der 2,5t "für Nüsse" fahren. Für die entferntere Zukunft soll für 2,5t ein 3. Motor drauf. Auch dann kann ich weiterhin limited fahren und wenn's mich juckt, versuche ich mal 2,5t "Mittelfeld".



« Letzte Änderung: 26.07.2016, 14:03:29 von Sascha »

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Edewecht 2016
« Antwort #29 am: 26.07.2016, 20:03:28 »