Autor Thema: Starter Riesa 2016  (Gelesen 4669 mal)

Offline V12Power

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #15 am: 23.03.2016, 12:12:54 »
@V12 Power , und genau so macht man eine Veranstaltung kaputt , seid doch mal froh das sich überhaupt was tut , und sich jemand den Arsch aufreist um auch mal in einem anderen Teil der Republik eine Veranstalltung zu etablieren .
Ich höre bloß immer das gejammer " ohhh ist das aber teuer" . Vergleicht das doch nicht immer alles mit den Käseköppen , wir sind hier in Deutschland und da ticken die Uhren anders , auch was Vorschriften betrifft , und um alles einzuhalten
Kostet es ne menge Kohle . Und der Veranstallter will auch was dran Verdienen . Wem das zu Teuer ist der soll weg bleiben , aber redet doch nicht immer gleich alles kaputt .

1.)  wir sind ganz bestimmt nicht die einzigen die so denken, und nur weil man dazu seine
      Sichtweise oder Meinung äußert macht mann nichts kaputt.

Wer was kaputt macht ist der deutsche Staat, die Pissigkeit der deutschen Behörden und Ämter !
Es ist ja auch völlig okay wenn man etwas neues macht, dazu sage ich ja auch nichts, ich habe schon in einem anderem
Thema geschrieben, das ich duchaus bereit bin auch 25 Euro zu zahlen für eine Veranstaltung ! Kein Problem, aber irgendwo muss
mal Ende sein denke ich.

Beim Thema Geld trennen sich eh die Geister.....   

"Beispiel"

Wenn ab nächste Woche der Literpreis für Benzin auf sagen wir mal 4 Euro angehoben wird an der Tankstelle, was passiert dann ?
fast nichts !!!  Es würden die meisten trotzdem noch Tanken fahren da sie ja "ihr Auto brauchen" für die Arbeit oder sowas kommt dann.....
Das meine ich, alle schreiben aber Eier in der Hose haben die meisten deutschen lange nicht mehr.... Mitmachen, ja nicht aus der Reihe tanzen
und auffallen.

Also warum dann alles etwas billiger machen, auch wenn es gehen würde..... die deutschen zahlen doch !

Müssen solche Sachen sein wie: das eine Bratwurst in Haßmoor 3,50 Euro kostett ? Ist das noch Familienfreundlich ?
Hier bei uns gibt es Bratwurst jetzt aktuell beim Osterfeuer für St. 0,50 Cent, Cola, Fanta, Sprite auch 0,50 Cent ( 0,2L )
Und das nicht nur beim Osterfeuer......

Wir haben letztes Jahr wegen blöder Umstände 40min. an der Kasse in Haßmoor auf welche gewartet, es gab unzählige Leute die sich
beschwert haben, eine ganze ganze Menge sind wieder mit der Familie gefahren, machen die dann auch etwas kaputt wenn Sie Ihre
Meinung dazu hinterher zuhause oder wo auch immer äußern ???

Nein... eher nicht.







Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #16 am: 23.03.2016, 20:33:37 »
Hallenveranstaltungen haben eben den Vorteil der Wetterunabhängigkeit. Man kann dort hinfahren und weis das auf jeden Fall pulling ist, auch wenn es draußen regnet. Wir hatten schon den Fall das wir zu einer outdoor gefahren sind bei Sonnenschein und als wir dort waren kam es von oben Bindfädenartig runter. Da zahle ich persönlich gerne mehr Eintritt wenn es in einer Halle stattfindet. Natürlich ist die Atmosphäre draussen bei Sonnenschein schöner und auch die Klangkullisse fidne ich draußen schöner. Aber besser so als gar kein pulling. Und so eine Hallenmiete dürfte in Deutschland nicht ganz billig sein, wegen der ganzen Sicherheitsbestimmungen die ja nach der love parade Katastrophe noch verschärft wurden. Die Kosten fidne ich persönlich für die Einmaligkeit einer deutschen Pulling- Hallenveranstaltung und der wetterunabhängigkeit für Okay bei den Erwachsenen, für Kinder und Jugendliche könnte es etwas preiswerter sein. Ich könnte mir schon vorstellen, dass vor allem in dem Bundesland wo die Hallenveranstaltung stattfindet einige Familien dabei sind die gerne mit Ihren Kindern dahin gehen würden, aber bei den Eintrittspreisen doch Zuhause bleiben. Mein Vorschlag zur Kostenreduzierung wäre, den TKZ bis auf eine bestimmte Distanz zu deckeln, z.B. auf 200 km. Jeder Kilometer der dazu kommt wird nicht vom Veranstalter an die teams gezahlt sondern aus der DTTO- Vereinskasse. Das sollte aufgrund der Rekordmitgliederzahl und den damit verbundenen Einnahmen kein Problem darstellen. So könnte der Hallenveranstalter vielleicht etwas preiswerter Karten anbieten.

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #17 am: 25.03.2016, 08:44:21 »
Jetzt sollen wir das Geld der Allgemeinheit benutzen um einigen Teams ihr Hobby zu finanzieren? Was machen wir mit den Diesel Teams, die in Riesa nicht fahren können? Direkt auf's Konto überweisen?
Was machen wir mit anderen Veranstaltern, die auch "knapp bei Kasse" sind? Auch direkt überweisen?
...ihr kommt aber auch auf Ideen.

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #18 am: 25.03.2016, 10:33:01 »
Dachte da jetzt speziell an diese Hallenveranstaltung. Gezahlt würde natürlich nur an die teams, die auch anreisen. Ist das bei Outdoor Veranstaltungen anders?
Allerdings wäre das natürlich ein gewisser Anreiz für potentielle Veranstalter, wenn sie etwas Subventionen aus der Vereinskasse erhalten, die sich aufgrund der hohen Kosten noch vor der Organisation einer Veranstaltung sträuben. Vor allem danken es die Veranstalter, die weit weg sind von OWL, dass rund 70 bis 80 Prozent aller teams beheimatet.
Sowas finde ich persönlich hilfreicher für einen Veranstalter als ihm z.B. vorzuschreiben, in welcher Tiefe er die ölresistente Plane unter den Boden der Bahn zu verlegen hat oder in welcher Höhe die Lautsprecher hängen müssen...
Vielleicht könnte man dann auch wieder Veranstaltungen sehen, die alle Klassen beinhalten und nicht nur aus Kostengründen gesiebt wird?
Fairerweise sollte man dann aber auch sagen, dass teams die enormes Sponsoring erhalten von dieser Regelung ausgenommen werden könnten. Ich meine wenn ein team noch in halb Europa an allen Eurocups teilnimmt, dann braucht es nicht noch extra aus der Vereinskasse einen Zuschuss für einen Hallenpull oder die 6 bis 10 DM- Läufe. Kleine teams und Veranstalter oder die die es werden wollen sollen davon profitieren.
Das war so der Grundgedanke...

Offline V12Power

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #19 am: 25.03.2016, 16:08:08 »
ja, es müsste doch einfach nur mehr Geld her !

( Ich ) - ( Wir ) hätte/n auch kein Problem damit, wenn der Jahresbeitrag der Mitgliedschaft
auf 100 Euro angehoben wird.

Leider ist es recht schwierig die deutschen alle auf einen Nenner zu bekommen,
aber es sollte doch möglich sein "als "Verein"  das ALLE an einem Strang ziehen, um
notfalls dann auch Veranstaltern unter die Arme greifen zu können !

Alle würden doch gerne mehr Veranstaltungen und auch was neues haben ....

Was den TKZ angeht.... auch hier bin ich wohlmöglich am unkompleziertesten.... und einigen wird es nicht gefallen,
doch Tractor Pulling ist für uns nur ein HOBBY, wenn uns jemand fragt ob wir hier oder da starten mögen,
und wir bekommen dafür nichts, dann ist das für uns völlig okay ! 

Ich selber habe vorher Kart gefahren, außerdem Tennis gespielt, dafür gab es auch nichts !

Ich muss nicht für mein Hobby von 2.-ten oder 3.ten. zwangsläufig Geld kriegen......
Wer das meint muss was anderes machen wo er halt was bekommt.  "Meine Meinung"

Man könnte vieles anders gestalten, aber da erstmal hinkommen........





Offline sunny

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #20 am: 25.03.2016, 18:43:19 »
so nun darf ich auch mal....

in jeden eurer Beiträge steckt das ein oder andere  Argument drin (sowohl für das pro als auch das contra), denen ich zustimmen kann....

...mal abgesehen davon, dass die DTTO bereits Veranstalter als auch Teams "sunventioniert".....was machen sie dann, wenn der
Veranstalter ein richtig dickes Plus macht und gutes Geld übrig hat.... bekommt die DTTO dann wieder etwas zurück um damit wieder
neue potentielle Veranstalter oder andere Teams zu unterstützen?

Fakt ist in Riesa, dass die Höhe des Eintrittgeldes nicht vom TKZ für die Teams kommt, sondern dies wie Sascha geschrieben hat...die Hallenkosten etc.
sind.

Diese Überlegungen waren alle schon mal da....

@pacesetter: Wie willst du fair Teams ,nach Sponsoringeinnahmen oder auch nicht, untersützen....funktioniert nicht....wer wird freiwillig seine Zahlen bekannt geben.?
« Letzte Änderung: 25.03.2016, 18:59:43 von sunny »

Offline lhmillemille

  • Member
  • **
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Traktoren und mehr
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #21 am: 29.03.2016, 10:16:34 »
Es ist schon traurig das es immer nur um das Geld geht, heutzutage! Ich finde gut was V12Power geschrieben hat, dass Familien sich das nicht mehr leisten können und solch Veranstaltungen irgendwann abgesagt werden weil keine Leute mehr kommen. Wäre alles dort günstiger, würden auch mehr Besucher kommen und Geld würde auch rein kommen.


Gruß

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #22 am: 30.03.2016, 16:55:39 »
Tja.. aber es fährt keiner mit einem 100.000€ Schlepper los, verballert für den Transport 500 €, nochmal 500 € Methanol, alle zwei Jahre nen Satz Reifen für 10.000 €, für 2000 € Kupplungsbeläge die Saison, usw... um dann mit 500 € nach Hause zu fahren.
Schlepper die 20 - 50.000 € gekostet haben könnt ihr bei den Farm Pullern sehen. Da ist dann auch der Eintritt entsprechend günstiger.
Ich finde es immer lustig, wie einige immer nach Holland schielen. Aber die 25€ Eintritt plus 5 - 8 € Parken und 5€ für nen Hamburger erwähnt keiner. 22 €, 3.50 € Bratwurst und freies Parken in Hassmoor sind dann aber schon wieder "Wucher" - und das Feld in Hassmoor ist nun wirklich nicht schlecht. Wenn jeder Zuschauer am Tag noch mal 5 € drauf tut, kann man das auch noch besser machen. Aber man hört es ja: Die Leute drehen an der Kasse um....
Wie hätten wir es denn nun gerne?
« Letzte Änderung: 30.03.2016, 17:05:11 von Sascha »

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #23 am: 30.03.2016, 16:58:24 »
Hier mal zum Vergleich:

http://www.speedwaygp.com/event/teterow

Oder deren "Best Pairs" Serie:
https://www.etix.com/ticket/p/3224021/speedway-euro-championshipfinal-1-güstrow-speedwaystadion-güstrow?cobrand=etixOnline
Zitat:
"...kosten die drei Rennen doch 35.000 Euro Startgeld pro Team..."

So ein Rennen dauert 3 Stunden.

Vom "Niveau" her nichts anderes als Pulling. https://www.youtube.com/watch?v=UjaV7aCxi3Y

Und nun ihr wieder.
« Letzte Änderung: 30.03.2016, 17:09:11 von Sascha »

Offline pace setter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1432
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #24 am: 30.03.2016, 20:15:44 »


Ich hätte es z.B. gerne so, dass man mal das Prinzip der Solidargemeinschaft in der Praxis übt. Kinder, Jugendliche, Studenten, alle Geringverdiener sowie Arbeitslose kommen zum ermässigten Preis rein. Alle anderen zahlen eben 10 Euro mehr für den Eintritt oder soviel mehr, dass sich das in etwas wieder ausgleicht, wenn man die andere Besuchergruppe für den ermässigten Preis zutritt gewährt. Und nein, bevor jetzt wieder Nachfragen kommen. Es soll Niemand an der Kasse seine letzte Lohnabrechnung vorlegen, ein einfacher Ausweis würde reichen. Ich meine ganz krass formuliert, es kann ja nicht sein, dass ein Millionär der die Veranstaltung besucht z.B. 25 Euro Eintritt zahlt und ein ALG- 2 Bezieher ebenfalls 25 Euro.
Es sollte so jedenfalls nicht sein....


Offline V12Power

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Männlich
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #25 am: 31.03.2016, 13:50:51 »
...naja, man kann sichs in Holland teuer machen ;-) wir selber haben nur den Eintrittspreis, aber
 weder Parkgebühren noch Essenskosten !
Parken tun wir nicht am Gelände... weder Zwolle, Rotterdam oder Außenveranstaltungen, das kostett extra !
Selbst in Rotterdam gibt es kostenlose Parkplätze so lange Du Parken willst, z.B. Fr.-So. wie wir es immer machen.
Essen haben wir immer alles dabei, Getränke sowieso !

Aber das muss ja auch jeder Wissen wie er es machen will, trotzdem ist es für uns einfach nur ein Hobby,
wenn ich aber damit Geld machen will oder muss, naja dann muss ich mir was anderes suchen oder wenn mir
der Preis nicht gefällt das Zeug ebend in der Garage stehen lassen.

Angeglichene Preise sind natürlich auch nicht schlecht !
Azubis, Schüler, ALG2 Empfänger etc. sollten schon einen anderen Preis bekommen können,
und dann aber nicht nur 3 Euro weniger.....

Ich selber habe ja schon geschrieben das es gerne 25 Euro kosten kann, oder mehr Jahresbeitrag ( 100,- Freiwillig von uns )
aber andere sollten dann um auch mal was besuchen zu können einen anderen Preis bekommen.

Würden sich hier in Deutschland Teams finden ( außer uns ) die für Veranstaltungen trotzdem mal 1 komplettes Jahr
kostenlos fahren würden !?

Wir wüden es wie schon geschrieben auf alle Fälle machen,
egal wie teuer das Hobby ist und "auch schon war" trotzdem ist es nur ein Hobby
wofür ich ganz bestimmt nicht zwangsläufig was haben muss, wenn ich der Meinung bin, ich stecke 70.000,- oder aber
auch 150.000,- Euro rein in mein Hobby, dann ist das mein Problem.

Man könnte dann diese gesparten Gelder ( Startgeld, TKZ ) dann z.B. für andere Sachen gerbrauchen, Beispiel: günstigerer Eintritt....
etc....etc...





« Letzte Änderung: 31.03.2016, 14:10:10 von V12Power »

Offline don alfredo

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #26 am: 31.03.2016, 15:50:04 »
vielleicht sollte man auf die ersten Beiträge zu diesem Thema zurückkommen, dann erklären sich vielleicht auch einige Punkte.
Wenn schon eine solche Veranstaltung bundesweit über z.B.  eventim beworben wird, so sollte doch so frühzeitig wie möglich auch ein Programm mit den vorgesehen Startern
veröffentlich werden. Wer kauft schon gerne eine Katze im Sack !!!!!!!!!!   Eine Liste von 2014 mit möglichen Startern ist da aus meiner Sicht wenig hilfreich.
Und wenn ich dann den vorgesehenen Programmablauf sehe, dürfte sich die Zahl der Starter in einem übersichtlichen Rahmen bewegen.
Das ist ja dem Grunde nach nichts schlimmes  (der Veranstalter muss schließlich sein finanzielles Risiko abwägen ).
Eine Liste der tatsächlichen Starter wäre da meiner Meinung nach sehr hilfreich, es sei denn, der Veranstalter läßt die Zuschauer bewußt im unklaren, um mit einem möglichst
großen "möglichen" Starterfeld mehr Zuschauer nach Riesa zu locken. Das wäre dann aber in Anbetracht der Vorjahre eine ganz schlechte Idee.
Wenn ich schon Interesse an dieser Veranstaltung habe, möchte ich doch wissen, was ich für mein Geld bekomme.
Ob dann die Preise zu hoch sind, kann jeder selbst für sich bewerten. Übrigens liegen nach meinem Wissen zum Beispiel Konzertkarten in aller Regel in einem Bereich
von 35-40 Euro aufwärts. Und auch dort gibts meines Wissens nirgendwo eine Bratwurst für 50 Cent oder Getränke für 50 Cent. Mit solchen Preisen dürfte der Veranstalter
auch keine lange Verweildauer haben (fürs Osterfeuer mögen da vielleicht andere Kriterien gelten).

Vielleicht könnte ja auch in Zukunft die DTTO als Veranstalter der Indoorveranstaltung auftreten, dann hätte man alles  in  eigener Hand, sowohl Chancen als
auch Risiken. Ob dies aber rein rechtlich möglich ist, entzieht sich meiner Kenntnis.




Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Starter Riesa 2016
« Antwort #27 am: 31.03.2016, 16:15:34 »
Oh man...
Also, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe: Wir reduzieren den Eintritt für die, die kein Geld haben, machen es für die, die ja eh schon zum Teil an der Kasse umdrehen noch teurer und die Teams bekommen noch weniger Geld und die Zuschauer bekommen jetzt noch Tipps, wie man weniger Geld auf den Veranstaltungen ausgibt (Essen und Getränke selber mitnehmen, Parkgebühren vermeiden) - und dann fluppt das? Kopfschüttel....

Warum kann die DTTO selber keine Veranstaltung machen:
Wir könnten uns sicherlich leisten eine zu machen (wenn die in die Hose geht, dann ist halt das angesparte Geld der letzten Jahre weg), aber dann müsste es so laufen wie in DK:
(Achtung Satire):
JEDES Vereinsmitglied wird zum Arbeitseinsatz herangezogen. Also Mitgliedsnummer 0 bis 300 verteilen jeder 20 Plakate, 300 -500 nehmen sich 2 Wochen vorher Urlaub und helfen beim Aufbau der Tribünen, Bahnvorbereitung usw., 500 - 800 machen Standdienst / Bahnservice / Fahrerlager / Kasse usw., 800 - 1000 nehmen die Woche danach Urlaub und räumen die Sch... wieder auf.
Wer nicht mithilft, fliegt aus dem Verein...
Gordon macht seine Firma für 5 Monate dicht und leitet das ZK.. äh.. Veranstaltungskomitee.
Sollte bei dem Chaos was überbleiben, wird Gordon mit einem Fresskorb und  Wellnesswochenende im Harz für seinen Einsatz belohnt...

Ernsthaft: Wir sind ein VEREIN, der Mühe und Not hat, genug Leute für die Administration zusammen zu bekommen. Für eine Veranstaltung brauchst du eine Truppe von mindestens 10 Leuten, die stramm dabei sind und an der Veranstaltung selber an die 100 - 150 Mitarbeiter.
Die haben wir nicht. Es ist auch nicht "unser" Geld, sondern das Geld der Mitglieder und Teams. Damit spielt man keine Risikospiele.
Wollen wir selber was machen, müssten wir eine Firma machen und dann ist als erstes Mal der freie Eintritt für Mitglieder weg.

Wie die Veranstalter mit Starterlisten usw. umgehen können wir kaum beeinflussen. Manche wollen damit werben, andere nicht.