Autor Thema: Blechschneidteile Rahmenbau woher und Kosten??  (Gelesen 2180 mal)

Offline Ty-RexTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Blechschneidteile Rahmenbau woher und Kosten??
« am: 18.02.2013, 14:42:35 »
Hallo Pulling Fans in der Winterpause.

Wenn man sich die letzte Jahre in der TP Entwicklung anschaut und da speziell auf den Rahmenbau schaut, dann stellt man fest, dass die Teams mehr und mehr mit Stahlblechteilen arbeiten, die mit aus Bleckplatten ausgelasert, ausgebrannt, what ever werden. Damit sind die tollsten Geometrien und schöner Leichtbau möglich.

Das sind oft Verstärkungsbleche im Bereich Hinterachse, Zugpendel, Vorderachse und Motoraufhängung. Ihr werdet sicher wissen was ich meine.

Dabei handelt es sich meist um einmalige Einzelteile. die anteiligen Rüst-und Programmierkosten sind also sehr hoch.

Jetzt meine Frage zu den Kosten. Wie wird das bezahlbar realisiert? Sind das meist Sponsoren, die diese Sache auf eigene Kosten beisteuern, oder haben die Teams eine eigene Maschine stehen?

Oder reduziert es  die Kosten, wenn man fertige CAD Dateien im .dwg oder .stp format abliefert oder ähnlich abliefert?

Hat da jemand die Möglichkeit sowas preiswert zu machen?

Danke für eure Tips!

Gruß
Raphael

Offline isebjoern

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Blechschneidteile Rahmenbau woher und Kosten??
« Antwort #1 am: 19.02.2013, 07:28:15 »
Ich denke wenn du mit der passenden CAD Zeichnung kommst ist das zum Materialpreis zu machen. Plasmabrenntische hat mittlerweile was jede größere Blechbude. Gruß Jörn

Offline diesel

  • Puller
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: Blechschneidteile Rahmenbau woher und Kosten??
« Antwort #2 am: 19.02.2013, 20:18:28 »
wenn ich einen usb stick mit dxf format bekomme kann ich sowas machen

Offline j.l.w.

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Männlich
Re: Blechschneidteile Rahmenbau woher und Kosten??
« Antwort #3 am: 20.02.2013, 16:26:09 »
@ Raphael
hast schon mal bei Hörstkamp angefragt ?