Autor Thema: Reglements änderung 2013  (Gelesen 3175 mal)

Offline PowershifterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 376
Reglements änderung 2013
« am: 03.12.2012, 19:26:50 »
So, am letzten Wochenende war eine Sitzung des ETPC Farmstock Komitee,
wo über die form des Sportklasse airrestrictors abgestimmt  worden ist.
Dabei herausgekommen ist nun die form wie auf dem Foto zu sehen ist, es steht zwar noch nicht im Reglement, aber so wird das ab der Saison 2013 gefahren.

Zur Erklärung, 70mm vor dem Restrictor darf sich nichts befinden, was kleiner ist als der Aussendurchmesser des Restrictors.
Ein 90 grad bogen ist erlaubt solange beide enden den gleichen Durchmesser haben.
Natürlich darf die Notaus klappe auch direkt vor den Restrictor geschraubt werden, natürlich darf dann die Einlass Öffnung der klappe/gellutine keinen größeren Radius als r=2mm haben und nicht der form eines Trichters oder ähnlichem haben.

Die Einbau Position vor dem Turboeinlass ist frei wählbar, wenn also jemand das teil 2m vom Turbo weg bauen möchte geht das also, der Raum hinter dem Restrictor ist zur freien Verfügung (flacher Auslauf oä.)

Offline Frederic

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 428
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reglements Änderung 2013
« Antwort #1 am: 05.12.2012, 21:50:25 »
Warum ist den beim Durchmesser max. 68 / 55 angegeben? Gibt es nun zwei Größen?

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reglements änderung 2013
« Antwort #2 am: 06.12.2012, 19:16:57 »
Die 55mm sind für die 2,5t Klasse aus der Schweiz.

www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline PowershifterTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 376
Re: Reglements änderung 2013
« Antwort #3 am: 28.01.2013, 22:23:24 »
So nun gibt es antwort vom ETPC Farm Stock Comitee für die 3,5t wird der restrictor nun wie auf der Zeichnung geändert.
Ich füge mal die e-mail von Sascha an
Zitat
Hallo liebe Farm Pulling Freunde,

Heute morgen fiel die Entscheidung des FSC: 3 Stimmen einig, 2 Enthaltungen,  beide ETPC Vize Präsidenten mit dem FSC einig. Somit kann ich jetzt guten Gewissens (und auf Deutsch) bekannt geben:

Die im Dezember in Frankfurt erarbeitete Änderung des Restriktors wird für die Saison 2013 für die 2,5t & 3,5t Level 2 Klassen ins ETPC Farm Stock Reglement aufgenommen. Grund sind Sicherheitsbedenken aufgrund zu hoher Leistungsgewichte und Geschwindigkeiten in den kleinen Klassen.
Die nationalen Vereine (DTTO & STPV)  werden angehalten, dieses möglichst schnell in ihre Reglements aufzunehmen.

Für die schwereren Klassen im Level 2 ändert sich erst einmal nichts, da hier keine Anzeichen von Sicherheitsproblemen an Seiten der Traktoren zu erkennen sind.

Das hypothetische Problem, dass die Klassen ab 4,5t im Level 2 für die Sicherheitsberechnungen der Bremswagen mit "Standard" Qualifikation zu stark werden, wenn die Traktoren mit den bisherigen Restriktoren noch mehr Leistung machen sollten, stellt sich aktuell nicht.
Alle uns bekannten, eingesetzten Bremswagen mit Standardqualifikation (Blue Fighter) übertreffen die geforderten Sicherheitseinrichtungen des Standard Levels und eine höhere Einstufung wurde lediglich aufgrund von möglichem Schlupf im Antrieb des Gewichtsbehälters (2. Achse, Rutschkupplung) nicht erteilt.
Weiterhin konnte nicht beobachtet werden, dass dieser Bremswagen in der Vergangenheit diese Klassen mit der vollen Beladung bremsen musste. Somit ist nicht zu erwarten, dass sich 2013 dieses großartig ändern wird.

Diese Problematik und evtl. Handlungsbedarf wird aber mit dem Sled Inspection Team der ETPC diesen Winter weiter erörtert.
Bis zur definitiven Klärung dieses Sachverhalts durch das Sled Inspection Team, empfehlen wir für die 4,5t und schwerer Klassen im Level 2 aber Bremswagen mit mindestens Bronze einzusetzen (z.B. wenn eh auf dem Platz).

Die Klassen im Level 2 ab 4,5t stehen in der kommenden Saison unter Beobachtung und das FSC behält sich vor, ggf.  auch kurzfristig entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Kleiner Kommentar noch:
Die Tatsache, dass es beim Einsatz verschiedener Restriktoren auf einem Traktor zu Problemen bei der technischen Abnahme kommen kann, ist sicherlich richtig, allerdings kein Problem eines "Sicherheitsreglements" sondern dessen Umsetzung vor Ort. Das FSC ist aber "nur" für die Sicherheitsbestimmungen und einheitliche Reglements in Europa zuständig. Die Umsetzung vor Ort ist Aufgabe der nationalen Vereine in Zusammenarbeit mit dem ETPC T&S.

Mit freundlichem Gruß

Sascha Mecking