Autor Thema: diesel vs. conti  (Gelesen 2281 mal)

Offline grizzlyTopic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
diesel vs. conti
« am: 08.05.2011, 21:49:19 »
moin, bei den neuen regeln wurden die diesel puller auf 2700 umdrehungen gesetzt. die benziner nicht weil das ja auto motoren sind und die schon min 6000 haben

nur weil ein conti motor ein benziner ist darf er 4000-4500 drehen? warum ein diesel nicht. die 2700 sind doch nicht weil wir diesel lkw motoren fshren sondern wegen der kupplung, oder wat,
gleichreg ich mich auf

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: diesel vs. conti
« Antwort #1 am: 08.05.2011, 22:59:19 »
Weise nur darauf hin, dass die DTTO in der Freien Klasse (oder bei Euch S-Klasse) keine Drehzahllimits vorschreibt und ihr Euch die Nummer komplett selber ausgedacht habt. Nicht dass es wieder heißt, scheiß DTTO Regeln...

Offline grizzlyTopic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: diesel vs. conti
« Antwort #2 am: 08.05.2011, 23:01:22 »
mit welcher berechtigung darf der conti 4500 drehen

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: diesel vs. conti
« Antwort #3 am: 09.05.2011, 11:41:16 »
Ich glaube nicht, das ein Serien-Conti 4500 U/min dreht.

und wenn sollte man sich die Kupplung ganz genau ansehen.

Die Schwungscheibe des Conti ist aus Stahl, kein Stahlguss.

Aber wie Sascha schon sagt... die Regel kommt nicht von der DTTO

Offline grizzlyTopic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: diesel vs. conti
« Antwort #4 am: 09.05.2011, 17:47:22 »
ne das hab ich auch nicht behauptet. wenn er ne abgenommene kupplung hätte dürfte er 3200 fahren,  mir sagte er das er 4000-4500 dreht,

die auto motoren dürfen so hoch weil sie von haus aus soviel drehzahl haben,und nur ne kleine kupplung,

die diesel 2700 . bei der drehzahl geht es doch nicht darum ob es diesel oder benziner ist sonder um die kupplung die auseinanderfliegen kann oder nicht

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: diesel vs. conti
« Antwort #5 am: 09.05.2011, 20:21:20 »
Darum geht es, ja. Normal müsstet ihr die umfangsgeschwindigkeit der Schwungscheiben der Zugfestigkeit des Materials zuordnen.

Offline grizzlyTopic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: diesel vs. conti
« Antwort #6 am: 09.05.2011, 20:44:05 »
aber meine aufregung ist doch berechtigt oder nicht,

Offline grizzlyTopic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: diesel vs. conti
« Antwort #7 am: 09.05.2011, 21:40:05 »
so meine lieben, der continental AV 1790 hat 810 ps bei 2800 umdrehungen.

laut den neuen regeln dürfen die original drehzahlen der benzin motoren nicht erhöt werden, 

Offline Ruudi

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • conti-puller
Re: diesel vs. conti
« Antwort #8 am: 09.05.2011, 23:19:21 »
Möchte zugern mal einen Conti sehen ,der 4500 umdrehungen macht ;)
Beim Wild hawk mußte wirklich alles passen ,das er an die 4000 Umdrehungen herankam.
Und dann waren meistens die Lagerschalen von der Kurbelwellle platt ;D
Soll jetzt aber nicht heissen das ich das nicht glauben würde.
Der alte de jong special zb. ist der einzigste der das geschafft haben könnte.
Aber auch nur zu lasten der Lagerschalen ;)

gruß Ruudi

Offline grizzlyTopic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: diesel vs. conti
« Antwort #9 am: 10.05.2011, 21:07:20 »
danke gut zu wissen das haben die mir nur erzählt als ich fragte wieviel sie fahren, was wäre denn für einen conti üblich 3400?