Autor Thema: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf  (Gelesen 43164 mal)

Offline mk66

  • Member
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #15 am: 10.06.2011, 22:56:24 »
Ich verstehe die Motivation seitens der teams nicht, sich weiterhin in der 5,4 T Klasse zu versteifen, wenn man in Holland schon zwei Schritte weiter ist.
Hmm,

Vielleicht weil es die "stärkste" und schwerste Klasse ist? Weil die Zuschauer auf sowas abfahren? Und die Sponsoren auch?

Wo führt der Diätwahn der Holländer hin? Langweiliges Multi-V8 Einerlei wie in Amiland?

Ich glaube der Tractor-Pulling-"Sport" gräbt sich gerade eifrig selbst sein Grab. Im Süden gibt´s kaum noch Veranstaltungen. Nur Krumbach und da gibts keine schon gar keine 5,4er mehr. Keinen Dragonfire, keine Doppel-Griffon..  :-\

Da spare ich mir doch glatt die Zeit und das Geld! Ich schaue mir den "Sport" jetzt seit grob 25 Jahren an, als er noch "Trecker-Treck" hieß, durfte noch Eugen Kiemele & Co "live" auf dem Traktor erleben, Peter Daniels mit seinen Hacky I und II, Fighter mit vier Allisons. Wettbewerbstraktorn in der freien Klasse mit Motoren vom Opel Diplomat, , frisierte LKW-Diesel, ein Schweizer Team mit Hispano Suiza-Flugmotor, einen Isotta W18 Motor, diverse Sternmotoren. Und natürlich die herrlichen RR Griffons: Century Fox, Judge,  It kypmantsje, Green Spirit, usw.

Unvergessliche Erinnerungen, wie Luft und Erde vibrierten, wenn die Doppel-Griffon loslegten!

Nach meiner Meinung lebt der TP-Sport von der Motorenvielfalt und dem Gigantismus.

Der Weg der jetzt von den Niederländern, der DTTO und einigen Veranstaltern eingeschlagen wird, geht nach meiner Meinung an den Interessen vieler Zuschauer vorbei. Aber an den Zuschauern hängen auch die Sponsoren....

Der Dragonfire war für mich ein Leuchttumprojekt. Faszinierend und schön. Schade dass der verkauft wird und im Süden (Krumbach) wohl nicht mehr zu sehen sein wird. Durch die Entwicklungen in den letzten Jahren gräbt sich der Tractor-Pulling-Sport snach meiner Befürchtung wohl leider wirklich sein eigenes Grab!

Grüße
Marcus   

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #16 am: 10.06.2011, 23:21:05 »
Zitat
Da spare ich mir doch glatt die Zeit und das Geld! Ich schaue mir den "Sport" jetzt seit grob 25 Jahren an, als er noch "Trecker-Treck" hieß, durfte noch Eugen Kiemele & Co "live" auf dem Traktor erleben, Peter Daniels mit seinen Hacky I und II, Fighter mit vier Allisons. Wettbewerbstraktorn in der freien Klasse mit Motoren vom Opel Diplomat, , frisierte LKW-Diesel, ein Schweizer Team mit Hispano Suiza-Flugmotor, einen Isotta W18 Motor, diverse Sternmotoren. Und natürlich die herrlichen RR Griffons: Century Fox, Judge,  It kypmantsje, Green Spirit, usw.

Tja, man sagt ja immer leicht:"Früher war alles besser."
Manchmal stimmt das aber schon.
Ich finde nachdem Eugen das Pulling verlassen hat ging es in D langsam bergab.
Da kam keiner nach der das Geld hatte und Willens war auch mal 110% zu geben um den Monsters Paroli/Zweikämpfe über einen längeren Zeitraum zu bieten.

Super Stocks ja auch bald. Struwelpeter, Blue Chicken, Platzhirsch, da waren noch "große" Duelle in den Meisterschaftsläufen. Heute ? Dauersieger Rowdy wenn die anderen nicht fahren und auf EU Ebene überholt.

Minis ? Patrator, Joker, Le Coiffeur, Ghostbusters, usw.

Pro Stock... Seit Jahren die Deutsche Stock Klasse...

Alles nicht mehr das gelbe vom Ei.

Dann kommt was technisch interessantes wie der Dragon Fire und Dank Diät und 4t Klassen Gerede ist der Tractor quasi überholt.
Vom Prinzip ja Geld in den Ofen geworfen. Wer kauft den denn wenn es keine Klasse mehr dafür gibt ? Museum ?

Offline Sascha HofmannGill

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #17 am: 10.06.2011, 23:36:46 »
Zitat
Da spare ich mir doch glatt die Zeit und das Geld! Ich schaue mir den "Sport" jetzt seit grob 25 Jahren an, als er noch "Trecker-Treck" hieß, durfte noch Eugen Kiemele & Co "live" auf dem Traktor erleben, Peter Daniels mit seinen Hacky I und II, Fighter mit vier Allisons. Wettbewerbstraktorn in der freien Klasse mit Motoren vom Opel Diplomat, , frisierte LKW-Diesel, ein Schweizer Team mit Hispano Suiza-Flugmotor, einen Isotta W18 Motor, diverse Sternmotoren. Und natürlich die herrlichen RR Griffons: Century Fox, Judge,  It kypmantsje, Green Spirit, usw.

Tja, man sagt ja immer leicht:"Früher war alles besser."
Manchmal stimmt das aber schon.
Ich finde nachdem Eugen das Pulling verlassen hat ging es in D langsam bergab.
Da kam keiner nach der das Geld hatte und Willens war auch mal 110% zu geben um den Monsters Paroli/Zweikämpfe über einen längeren Zeitraum zu bieten.

Und früher wollten fast alle den Eugen weg haben...  ::)
Dabei könnten sich alle von ihm eine Scheibe abschneiden.

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #18 am: 11.06.2011, 04:38:25 »

Da kam keiner nach der das Geld hatte  ...

Gut analysiert!
Da fragt man sich doch, ob die Pace nicht etwas zu hoch lag und nicht doch mehr kaputt gemacht wurde, als es gebracht hat...

Offline Jens Nieting

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1658
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #19 am: 11.06.2011, 10:15:34 »
Da fragt man sich doch, ob die Pace nicht etwas zu hoch lag und nicht doch mehr kaputt gemacht wurde, als es gebracht hat...

Das ist wie immer und überall: Höher, schneller, weiter, und wenn´s nicht legal geht wird gedopt. Bis das System wie ein Kartenhaus zusammenfällt. Wobei Doping hier im Tractor Pulling ja nun kein Problem ist....

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #20 am: 11.06.2011, 10:37:02 »
Hat ja vom Prinzip Ähnlichkeit mit der Formel 1.

Die Teams mit dem meisten Geld spielen meist vorne mit. Es wird langweilig und dann wird reglementiert.

Dadurch kommen die kleinen Teams langsam ran und es entsteht mitunter auch mal eine Überraschung.

Aus einem Kleinen Team wird durch den Erfolg ein Großes Team. Selbes Problem. Alle Jahre wieder. ;)

Fragt sich halt nur wie sich das beim Tractorpulling weiter entwickelt ?!

Ich fürchte ja, dass es sich langsam aber sicher wieder zum "TreckerTreck" zurück entwickelt.

Sprich die teuren FKs fallen die nächsten Jahre raus und die Stock und Farm Klassen kommen wieder.

Und das wäre meiner Meinung nach ziemlich schade denn dadurch fällt ja leider

Zitat
Nach meiner Meinung lebt der TP-Sport von der Motorenvielfalt und dem Gigantismus.

dieser Punkt dann auch flach.

Hoffentlich tut sich da was !!! Vorschläge und Anregungen sind ja hier im Forum vorhanden und werden ordentlich "durchgekaut".

Das was gehen kann sieht man ja an Saschas  ;) Sportklasse Geschichte.

*IRONIE AN* Brauchen wir ihn nur eine paar mal Klonen. *IRONIE AUS*  ;D

Offline mk66

  • Member
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #21 am: 11.06.2011, 15:23:31 »
Vielleicht hat man es ja nicht rechtzeitig geschafft, die FK über das Reglement "relativ" kostengünstig zu halten, das "Höher, schneller, weiter" zu verlangsamen?

z.B. nur Aufladesysteme zulassen, die der Motor ab Werk mitbrachte. Ebenso bei Einspritzung/Vergaser und evtl Zündung?

Keine reinen Motorsportblöcke (Kompressor-V8) zulassen? Keine Motorsportkraftstoffe (Methanol nein, Benzin, Diesel, Kerosin und AvGas ja)?

Wäre das so schwierig gewesen? Ein "relativ naturbelassener" Alllison oder RR Fugmotor liefert meiner Meinung nach immer genug "Show" um das Publikum zu begeistern. Da braucht man gar keine High-End - Motorsportkomponenten in die ehrwürdigen, 70 Jahre alten Entwicklungen reinzubauen, die hinterher nur wieder neue Probleme verursachen. Den Aufwand der da teilweise getrieben wird, den nehmen doch von den Besuchern einer TP-Veranstaltung nur die wenigsten wirklich war. Für die große Mehrheit der Zuschauer ist es doch nur wichtig: Es röhrt gewaltig, der Rauch steigt auf und die Räder drehen. Und der Tractor steigt, wie der Eugen mal sagte.

Nach meinem Verständnis wird das, was die Niederländer angestoßen haben, das Leben für die kleineren Teams möglicherweise schwieriger und teurer machen.

Leichtbau war im Motorsport schon immer sehr teuer und professionell. Ich unterstelle, dass ein wettbewerbsfähiger 5,4 to FK-Tractor in einem die Auswüchse begrenzenden Reglement, im Bau und Unterhalt günstiger zu realisieren wäre, als einer in dieser 4 To. - Klasse, die es viellecht in ein paar Jahren auch hierzulande geben wird.

Grüße
Marcus
« Letzte Änderung: 11.06.2011, 20:52:40 von mk66 »

Offline Robibib

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #22 am: 11.06.2011, 21:10:03 »
@Marcus

Tolle Ausführung !!!  :)

Offline Bullo

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 202
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #23 am: 27.06.2011, 22:40:39 »
Zitat
Zitat von: MiniMonster am 02.05.2011, 22:53:06
Wenn ich es richtig gesehen habe, hat Paul Kramp als Sponsor verloren... zumindest sind die Aufkleber nicht mehr drauf

MyParts Partner ist ein Teil der Kramp Group

http://www.mypartspartner.de

Ich hab gehört Kramp währe pleite und das Werk in Hamminkeln steht zu verkaufen.

MfG Bullo



Offline Daisy

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 122
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #24 am: 28.06.2011, 07:24:19 »
also ich habe gestern noch bestellt.....mal schauen ob was kommt....

Offline harky

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #25 am: 28.06.2011, 20:56:12 »
Der hauptpunkt ist warum Paul aufhört ist das die großen Klassen kaputt gemacht werden. Es fing mit der 5,4 t an und geht mit der 4,5 t weiter. Die beiden treker umzubauen würde einen erheblichen Zeitaufwand bedeuten und ne Menge Geld verschlingen. Die Zeit und das Geld sind einfach nicht da. Die klassen werden systematisch von einigen Leuten kaputt gemacht wo wieder irgendein mist erzählt wird und am Ende wissen sie von nichts.Im großen und ganzen ist es immer noch ein hobby und wenn Mann sich dabei immer nur ärgern muss macht es keinen sinn mehr.

Zum Thema kramp, die sind nicht pleite. Das Werk in hamminkeln gehört schön seit fast 3 Jahren nicht mehr zu kramp, dort haben sie nur noch die Büro Räume gemietet. Kramp hat das Lager dort aufgegeben da sie ein neues großes Lager gebaut haben und alles dorthin gebracht haben. Von den maßnahmen waren auch 2 andere Werke betroffen.

Das keine kramp Werbung mehr drauf ist das ist schon länger. My partspartner gehört auch zu kramp und ist eine Sparte von denen.


Offline vanti

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 141
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #26 am: 28.06.2011, 22:04:15 »
Das ist sehr sehr schade. Der nächste große der deswegen aussteigt. wo soll das noch hinführen?

Offline fighterfan

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 165
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #27 am: 28.06.2011, 23:08:31 »
Das ist sehr sehr schade. Der nächste große der deswegen aussteigt. wo soll das noch hinführen?

Ja, das finde ich auch sehr bedenklich! ???
Dass die 5,4 t Klasse aufgelöst wird, dass muss man wohl akzeptieren, es gibt ja mit dem Dragonfire auch nur noch einen echten Tractor für diese Klasse.
Aber dass die 4,5t auch noch dran glauben soll, bloß wegen so ein paar V8 Teams in Holland?!
Haben die denn so eine Lobby?
Damit macht man viele schöne Motorenkombinationen kaputt oder so teuer, dass die Teams aufgeben. Was soll der Blödsinn? Dass ist ganz sicher nicht im Interesse der Zuschauer und dann letztlich auch nicht im Interesse der aktiven. So wird dieser schöne Sport an die Wand gefahren. Wenn ich sehe, wer jetzt alles aufhören oder verkaufen will bzw schon hat: It Kypmantsje, Green Spirit, Wild Hawk, Kiepenkerl, Dragonfire...
Ist schon wirklich schade, wenn ich sehe, was da in der 4,5 t in Deutschland übrig bleibt, dann ist das schon ziemlich traurig.
Mann kann nur hoffen, dass europaweit der 4t-Wahnsinn gestoppt wird, sonst werden noch weitere gestandene Teams aufhören, die keine Lust auf einen aufwändigen Umbau haben.
Thema gehört vielleicht nicht hierin, aber das mußte mal gesagt werden.
Habe fertig ;)
fighterfan

Offline Christof210Topic starter

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #28 am: 28.06.2011, 23:36:31 »
Wenn ich sehe, wer jetzt alles aufhören oder verkaufen will bzw schon hat: It Kypmantsje, Green Spirit, Wild Hawk, Kiepenkerl, Dragonfire...

Nabend,

so eine große Lobby scheinen die V8-Teams auch nicht zu haben, denn der Green Spirit wird wohl nicht mehr verkauft und hat sich pro 4,5t
ausgesprochen, siehe hier:http://www.agrar.de/tp/index.php?topic=3376.0
Die Dickmänner bauen doch neu und es steht doch nirgendwo, dass da nicht auch noch was für 4,5t dabei ist.
Na klar der It Kypmantsje ist ein herber Verlust, aber ich persönlich glaube, dass der Kiepenkerl und der Dragon Fire
uns noch lang erhalten bleiben.

Gruss Christof
« Letzte Änderung: 29.06.2011, 20:45:59 von Christof210 »

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Kiepenkerl und Dragon Fire stehen zum Verkauf
« Antwort #29 am: 29.06.2011, 00:43:59 »
Habe in Kalkar mit Abe Zysling gesprochen und Kypmantsje wird ab nächstem Jahr wieder 4,5t auf Einladung fahren. Green Spirit ebenfalls...
Liegt also an der DTTO, ob man sie dabei haben will oder nicht.
Macht eine offene DM (vielleicht sogar mit den Dänen und Schweden zusammen? Denen ist Euro Cup auch zu teuer und die hätten oft auch gerne mehr schwere Traktoren.) Über 4 oder 5 gute Läufe, fragt noch bei Popeye, Cougar, Fox, Slaedhunden und die neue Big Mama - und wir haben ne richtig knackige 4,5t zugange, die auch bei den Zuschauern gut ankommt. Da bleibt auch für jedes Team genug Geld bei über.
Die Italiener kann man im Süden auch sofort dazu bewegen, ihre triple Allisons einzusetzen, Die halten von 4t nämlich auch nix.
Dagegen kann das 4 Tonnen V8, Turbo und Turbinengejaule in Holland nämlich einpacken.
« Letzte Änderung: 29.06.2011, 00:53:00 von Sascha »