Autor Thema: Trecker Treck Regeln in SH  (Gelesen 68695 mal)

Offline grizzly

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #15 am: 13.02.2011, 21:19:32 »
drüber nachdenken tun wohl nur die fahrer nicht die veranstalter, oder irre ich mich ,
ich will keine namen nennen aber einiger wissen von wem die rede ist, mir solls egal sein fshre ja nen eigen bau aber den anderen gegenüber ist es ungerecht in der standart klasse mit nem 8.3.liter 1455 zufahren oder mit nem 1246 der weit über 300 ps hat, ,die 1246 fahren ja auch schon s klasse , ist ja auch ok, aber dann sollten sie aus der standart wegbleiben..

will hier niemamnden angreifen aber so is meine meinung ,wenn es gerecht bleiben soll

Offline Budding

  • dtto
  • ***
  • Beiträge: 68
Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #16 am: 14.02.2011, 15:22:55 »
Gib mir eine 6,5t sportklasse und ich bin aus der standart Klasse raus! Wobei ich denke das mein Schlepper, im Gegensatz zu manch anderem, einer der sichersten ist! Steigbegrenzer, turboschutz, Kreuz, seitenbleche, notaus (der ja nicht benutzt wird), 2700rpm, Sicherheitsgurt. Schade finde ich nur, dass immer der 14er zur Sprache kommt xD. Und diese Entwicklung in die Farmer Klasse ist der größte misst! Standart sollte standart sein, mit vll anderen Rädern, gewichteträger und maximal 10% mehr Leistung (restrictor) und für den Rest gibt es eine sportklasse nach dtto Reglement!   Gruß

Offline IHC PowerTopic starter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #17 am: 14.02.2011, 20:15:17 »
ja jörn da hast du recht so muss es auch laufen und es nicht nur dein 14er es gibt genug andere auch .Bloß wir als veranstalter eines Trecker Treck können ja nicht einfach sagen das diese Trecker aus der standart Klasse raus sollen und in der Sport klasse fahren sollen nach regel der dtto da es nur sehr wenige Trecker sind die diese regeln ungefähr befüllen . wenn müssen alle Veranstalter und die Schleppwagen teams nach einer gemeinsamen Regel fahren müssen ... 

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #18 am: 14.02.2011, 21:48:30 »
Ich denke man muss in SH nicht die DTTO Sportklasseregeln nehmen, sondern die Grundlagen wie Notaus, Turbo- und Motorschutz, Steigbegrenzer und ggf. Überrollbügel. Drehzahl natürlich auch.
Dann muss man schauen ab wann ein Trecker in diese Klasse fällt und ab wann nicht.

Gruss Finn
« Letzte Änderung: 14.02.2011, 22:16:39 von TurboBongo »
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline IhcPowerBox

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 220
  • Geschlecht: Männlich
  • Kann Leistung Sünde sein ?
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #19 am: 14.02.2011, 22:41:08 »
Ich denke man muss in SH nicht die DTTO Sportklasseregeln nehmen, sondern die Grundlagen wie Notaus, Turbo- und Motorschutz, Steigbegrenzer und ggf. Überrollbügel.
Dann muss man schauen ab wann ein Trecker in diese Klasse fällt und ab wann nicht.

Ich denke man sollte gerade die DTTO Sportklasse Regeln nehmen, um dann die Möglichkeit zu haben auch über Hedwig- Holstein hinaus zu fahren.
Mehrere Veranstaltungen mit Sportklassen in Holstein, die besten dann zum Endlauf Deutsche Meisterschaft und die besten der deutschen Meisterschaft dann zur Eurochallenge.
Außerdem wird nach dem DTTO Sportklasse Reglement auch in Dänemark, Holland, Schweiz, Norwegen gefahren.

Wir haben diesen Schritt 2008 gemacht und bereuen es bisher nicht. Damals waren wir sehr unzufrieden, unsere Schlepper waren Aufgrund der Motorleistung keine Standartschlepper mehr, aber pasten auch nicht in die S-Klasse ( selbstgebaute mit Lkw- Motoren ). Genau dazwischen ist die Sportklasse ( aufgedrehte Serienschlepper mit Drehzahl- und Turbolimit 68mm).

Das große Problem sehe ich, wenn ein Reglement eingeführt wird , dieses auch durchzusetzen bzw. zu kontrollieren.
Es dürfte einfacher sein  " Einer Kuh das Radfahren zu lernen " als die Holstein Puller zu überzeugen nach einem Regelwerk zu fahren.

Jörn und Sascha stimme ich voll zu, aber man sieht es an dem 50cm Zugpendel wie schwer es ist etwas zu ändern. Zwei Bremswagenteams hängen auf 50cm an, eines auf 1,0m !

mfg
A.Lindemann
www.ihc1455.de

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #20 am: 14.02.2011, 23:24:46 »
Ich denke, bevor man den Fahrern nen Helm aufsetzt, sollte man sich mal Gedanken machen, welcher Gefahr die Zuschauer ausgesetzt sind...

Wenn ein Fahrer was abkriegt hat der zuallererst selber ein Problem und kann das mit sich selber ausmachen, ob er sich auf so einen Feuerstuhl setzt oder nicht.
Der Zuschauer geht nicht davon aus, dass etwas passieren kann und kann in dem Moment nicht wissen, was er tut.

Bekommt ein Zuschauer was ab, haben ALLE (der Zuschauer, der Fahrer, Besitzer, Veranstalter, Bremswagenfahrer und Bremswagenbeseitzer) ein Problem - und die Staatsanwälte drehen Euch dermassen den Hals um (und machen Euch schlagartig alle arm und einige stecken sie in den Knast), da wünsch ihr Euch nicht geboren zu sein! Wir haben da bei der DTTO mal einen Vorgeschmack von bekommen. Dank Regelwerk und Versicherung ging das noch glimpflich ab.

Schwungscheiben, Turboschutz, Motorschutz, Not Aus - da geht's los.

Die "letzte Abnahme" macht im Schadensfall der Staatsanwalt - nach sämtlichen Vorschriften, die er finden und anwenden kann (DTTO Reglement, generelle Vorschriften für selbstfahrende Maschinen in Deutschland ... muss auch nichts mit Tractor Pulling zu tun haben. Wenn's denen in den Kram passt und sie nichts besseres finden, nehmen die ein Regelwerk vom Dragster oder Autocross und fragen Euch, warum keine 25m Sicherheitsabstand da waren).

Kann man sich dann als Veranstalter aussuchen, wie genau man vorher guckt, was man da an den Start lässt und ob man sich an den Kosten, die bei so einer Abnahme durch den Staatsanwalt entstehen und die dann noch kommen weil der sagt das war  "fahrlässig - weil nicht nach Norm XY gebaut und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht", beteiligen will ....
Die Versicherung (falls vorhanden) kommt dann auch noch mit dem Reglement um die Ecke und guckt, ob ihr das so eingehalten habt (und ob sie zahlen muss oder nicht).

Aber mal praktisch gedacht:
So wie es aussieht, gibt es ja ab diesem Jahr ja einige Sportklassetraktoren in SH, die sicherlich auch eine Klasse "voll" machen können. Das ist doch schon mal ein Anfang. Man kann ja als Veranstalter hingehen und sagen: "Jungs - wir machen heute mal 4.5t Sportklasse" und da steckt man all die rein, die die entsprechenden Trecker fahren. Wenn's eine komplette Klasse mit guter Show gibt, haben ja alle was davon.
Die 50er Zugpendel haben die auch alle, also braucht man da ja auch nicht diskutieren. Die Sportklasse Schlepper sind ja schon da und auch nach DTTO Reglement. Die bauen ja für einen SH-Lauf nicht die sicherheitsrelevanten Teile ab. Also habt ihr dann "sichere" Traktoren am Start.
Wer dann noch da rein passt, kann sich ja schon mal Mühe geben, auf den Sicherheitsstand zu kommen. Also Drehzahl runter, dass die Schwungscheibe nicht irgendwann meint, wenn sie warm wird auseinanderfliegen zu müssen und Not Aus dran - und ein paar Bleche neben dem Motor und den Turbo kosten auch nicht die Welt - können aber Leben retten.

Das wäre genau das, was wir von der DTTO auch gerne hätten. Das SICHERE Traktoren an den Start gehen! Wir als DTTO sind zu klein um uns um jeden Dorf Trecker Treck zu kümmern. Wollen wir auch gar nicht. Deswegen schreiben wir den Sportklasse Schleppern ja auch nicht vor, wo sie fahren dürfen...
In den USA und den Niederlanden gibt es auch ganz viele lokale Vereine und Clubs, die Tractor Pulling auf "ihre" Art machen - aber alle halten sie ziemlich die gleichen Sicherheitsstandards ein und am Ende vom Jahr treffen sich die Besten und fahren einen aus.

Aber wir fänden wir es schon gut, wenn nicht wer anders den Stöpsel in dem Boot zieht, in dem wir alle sitzen!
Die Zuschauer sollen sicheren Sport geboten bekommen - und das auch noch morgen und übermorgen ...
« Letzte Änderung: 14.02.2011, 23:36:52 von Sascha »

Offline Lollo

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #21 am: 20.02.2011, 18:20:30 »
Am 18.02.11 hatten wir unsere Jahreshauptversammlung und es wurde hart über die Superstandardklasse diskutiert. Wir haben uns entschlossen, das es am 7. August 2011  in Bargstedt außer Farmer-, Standard,- Superstandard-, und Oldtimerklasse,zusätzlich eine Sportklasse geben wird. 3,5t , 4,5t und 6t.

Auch deshalb, damit die "kleinen Schrauber" wieder eine faire chance haben und in die Pokalränge fahren können.
Ferner werden wir neutrale Bahnkommissare einsetzen die, die Schlepper begutachten. Diese stammen NICHT aus unserem Team!
Regeln hierfür werden vorraussichtlich sein: Helmpflicht, Notaus, Turbo- und Motorschutz, Steigbegrenzer, Überrollbügel und Max.2700 Umdrehungen.

Wir wollen uns keinesfalls mit irgendwelchen Team´s bzw, Clubs anlegen, aber irgendeiner muss ja anfangen! >:( Und schließlich geht es um unsere, eure und der Sicherheit der Zuschauer.


Hoffe auf eure Zustimmung und einen reibungslosen Trecker Treck im Sommer in Bargstedt.


Wünsche allen eine erfolgreiche Saison.
           Lollo

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #22 am: 20.02.2011, 18:57:35 »
Hi Lollo!

Eure Regeln sind schonmal ein guter Anfang, damit kann man denke ich arbeiten. Ob ein Helm nötig ist möchte ich mal anzweifeln, aber ich denke nicht dass Jemand damit ein Problem hat einen aufzusetzen.
Hoffentlich ziehen andere nach.

Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Sascha

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 5162
  • Geschlecht: Männlich
  • Webmaster
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #23 am: 20.02.2011, 19:46:21 »
Glückwunsch zu dieser Entscheidung und den Mut!
So langsam kommt das Tractor Pulling / Trecker Treck in Deutschland in die richtige Spur!

Offline Blue Fighter

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #24 am: 20.02.2011, 19:51:10 »
Hallo
Mit welchen von der ETPC abgenommenen Bremswagen wollt Ihr denn
die ganzen Termine in SH schaffen?? Wenn weiterhin auf euren Veranstaltungen Sport- und Supersport von
einem BW ohne Abnahme gebremst werden, bewegen sich die Veranstalter versicherungstechnisch auf sehr dünnen Eis.
Wenn da etwas passiert, ist es dem Sachverständigen völlig egal, ob ein Helm getragen wurde oder nicht, ob Not-Aus vorhanden ist
oder nicht, er geht in diesem Fall von Fahrlässigkeit aus. Dann zahlt auch keine Versicherung!!
Bevor in SH neue Regeln aufgestellt werden, denkt doch bitte erst einmal darüber nach.
Wir haben eigentlich ein komplettes Regelwerk von der DTTO.
Gruß Bluefighter

Offline grizzly

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #25 am: 20.02.2011, 19:51:55 »
das ja mal ne gute idee, aber ich denke die eigenbauten sollten da auch mit den 2700 einbezogen werden oder war das algemin bei allen schleppern gemeint?,habt ihr einen drehzahlmesser?
was brauch man für einen magneten zum messen oder was braucht man dafür

Offline freezy46

  • Starter
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #26 am: 20.02.2011, 19:55:42 »
Am 18.02.11 hatten wir unsere Jahreshauptversammlung und es wurde hart über die Superstandardklasse diskutiert. Wir haben uns entschlossen, das es am 7. August 2011  in Bargstedt außer Farmer-, Standard,- Superstandard-, und Oldtimerklasse,zusätzlich eine Sportklasse geben wird. 3,5t , 4,5t und 6t.

Auch deshalb, damit die "kleinen Schrauber" wieder eine faire chance haben und in die Pokalränge fahren können.
Ferner werden wir neutrale Bahnkommissare einsetzen die, die Schlepper begutachten. Diese stammen NICHT aus unserem Team!
Regeln hierfür werden vorraussichtlich sein: Helmpflicht, Notaus, Turbo- und Motorschutz, Steigbegrenzer, Überrollbügel und Max.2700 Umdrehungen.

Wir wollen uns keinesfalls mit irgendwelchen Team´s bzw, Clubs anlegen, aber irgendeiner muss ja anfangen! >:( Und schließlich geht es um unsere, eure und der Sicherheit der Zuschauer.


Hoffe auf eure Zustimmung und einen reibungslosen Trecker Treck im Sommer in Bargstedt.


Wünsche allen eine erfolgreiche Saison.
           Lollo


Moin,

also die Idee als solche finde ich auch gut. Allerdings finde ich, dass die Anzahl der Klassen zu hoch ist. Wo ist der Unterschied zwischen einer richtigen Standard Klasse und der Farmerklasse? Wenn ihr in der Standard Klasse nur Standard Schlepper wollt, bzw. zulasst, dann ist die Farmer Klasse doch völlig überflüssig. Maximal 3 Klassen (Standard, Super Standard und Sport) alles andere wird zu unübersichtlich auch gerade für den "Otto Normal" Zuschauer.

Eine einheitliche Regelung für Schleswig Holstein wird es aber die nächsten Jahre bestimmt nicht geben ... zu viele Veranstalter, Teams, Schleppwagen bis es da eine einheitliche Regelung gibt, vergehen ein paar Jahre.

Das sich in S-H, aber auf Dauer was ändern muss ist unumstritten.

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #27 am: 20.02.2011, 20:00:12 »


Zitat
was brauch man für einen magneten zum messen oder was braucht man dafür

Es gibt z.B optische Drehzahlmesser, da kann man mit einem weißen Edding einen Punkt auf eine Riemenscheibe o. Ä. machen und kann bequem messen. Dann einen Klecks Versiegelungsfarbe auf relevante Schrauben.
http://cgi.ebay.de/DIGITALER-OPTISCHER-DREHZAHLMESSER-LASER-TACHOMETER-DZ1-/180577287246?pt=Mess_Pr%C3%BCftechnik&hash=item2a0b3ebc4e

Noch eine Frage, woran macht ihr fest was Superstandart und was Sportklasse ist?
Gruss Finn
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Lollo

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Männlich
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #28 am: 20.02.2011, 21:00:54 »
Ich denke da an Turbolader,Motordrehzahl, Reifengröße.

Offline IhcPowerBox

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 220
  • Geschlecht: Männlich
  • Kann Leistung Sünde sein ?
Re: Trecker Treck Regeln in SH
« Antwort #29 am: 20.02.2011, 22:22:46 »
Herzlichen Glückwunsch

zu dieser in meinen Augen richtigen und notwendigen Entscheidung.
In meinen Augen würden vier Klassen ausreichen :
1.) Oldtimerklasse    > älter als 30 Jahre  ( keine Turbonachrüstung , Serien Pumpe )
2.) Standardklasse (incl. Farmerklasse )  Serienleistung plus max. 15%  ( die ersten drei werden nach dem ziehen gemessen !! )
3.) Sportklasse  (aufgedrehte Serienschlepper, Motor und Getriebe ohne Adapterplatte ) 2700 1/min nach DTTO Regeln
4.) Superstandard  freie Motor- bzw.  Getriebewahl   2700 1/min bzw. 3200 1/min mit Stahlkupplung

Wir selbst sind am ersten Augustwochenende in Edewecht zum Farmpulling. Ich würde euch eine Motorbremse zur Verfügung stellen, um in die Standardklasse
mal wieder Standard zu bekommen. Außerdem können wir euch Drehzahlmesser optisch oder mit Klemmgeber für eure Veranstaltung zur Verfügung stellen.

@ Bluefigther : Das sind keine DTTO Farmpulling Veranstaltungen bzw. DTTO Läufe. Die wollen nur das Sportklasse Reglement als Grundlage für die Klasseneinteilung nehmen.
Früher oder später werden davon bestimmt auch mal welche auf DTTO Veranstaltungen auftauchen und dann seid Ihr mit euer Bremse dran, die zum stehen zu bekommen.   ;)

mfg
A. Lindemann
www.ihc1455.de