Autor Thema: V12 Nitro  (Gelesen 6902 mal)

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
V12 Nitro
« am: 08.08.2010, 23:35:52 »
Mir ist gerade mal die Frage gekommen wieviel PS wohl ein V12 Motor (Allison, Griffon oder ähnl.) mit Nitromethan machen würde ?
Ich weiß es ist im Pulling nicht erlaubt aber wohin würde da die Leistung gehen ?
Würden die einfach auseinander fliegen ? V8 Motoren im Dragsterbereich schaffen da ja ca das 2x-3x an Leistung oder ?!

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #1 am: 09.08.2010, 09:28:52 »
Ich glaube wenn man einen Allsion oder einen Griffon mit Nitro starten würde würden im Stand schon alle Pleul und lager den Geist aufgeben, das Zeug ist halt Sprengstoff, und die Flugmotoren leichtbau.

Ausserdem könnte glaube ich kein team den Wartungsaufwand betreiben, den dieses Leistungsniveau benötigt, zumindest wenn man es so ernst meint wie die Dragracer. Dann würde das bedeuten, dass man jeden Lauf die sich dehnenden Teile wie Pleul und Kolben auswechseln muss, und alle paar Läufe müsste eine neue Kurbelwelle her, natürlich Billet ;D

Lüstig wärs aber bestimmt ;D
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Matthes427

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #2 am: 09.08.2010, 11:32:52 »

Da würde ich dann ohne Splitterschutzweste, Helm, Gasmaske und zubetonierte Ohren nicht näher als 20m ran gehen beim Warmup !
Und es müßten quadrameterweise Kevlartücher um den V12 gewickelt sein . . .

Ich erlebe dieses Jahr mein 23stes Dragsterrennen in Hockenheim und seit einigen Jahren haue ich immer ab, wenn beim
Fahrerlager Bummel ein Nitro betriebenes Fahrzeug angelassen wird.
Nicht nur das das infernalisch laut ist - wer je eine ordentliche Brise Nitromethan inhaliert hat oder in die Augen bekommen
hat weiß wo von ich rede !
Das Zeug riecht so unangenehm und sticht dermaßen in den Augen, daß das bei mir immer automatisch Fluchtreflexe auslöst.

Wer sich das unvergessliche Erlebnis Nitro mal antun möchte, der kann das am kommenden Wochenende tun.
13-15. August Nitrolympx Hockenheim, 25 jähriges Jubiläum, Über 300 Teilnehmer, komplette FIA Europameisterschaft, Nightshow, etc. etc.

In Sachen Nitro :  10 Top Fuel Dragster, 3 Nitro Injected Sauger bei Top Methanol Dragster, 10-12 nitrobetriebene Motorräder und Fuel Funny Cars
und Fuel Altereds in der Nightshow . . . . das wird für die Feuerwehr und Safety Safari ein anstrengendes Wochenende !

Karten für die Süd A Tribüne noch an der Tageskasse erhältlich . . . .

www.nitrolympx.com

Teilnehmerliste unten auf der 'Racers Page'


Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #3 am: 09.08.2010, 15:42:07 »
Das es im Pulling keinen Sinn macht ist mir klar.
Ist ja eh verboten.
Aber rein vom technischen her wäre es ja mal interessant ob es ginge oder knallte. ;)

Offline Matthes427

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #4 am: 10.08.2010, 08:24:08 »
Ich bin mir fast sicher, daß es derbe knallen würde . . . die Motoren eignen sich dafür nicht.
Der Pull dürfte auch nicht länger als 6-7 Sek. dauern, denn nach Ablauf der Zeit fangen Nitro Motoren immer
an " aus dem Leim zu gehen" . . .
Danach wie schon richtig beschrieben Service : Pleullager raus, Köpfe runter, Kolbenringe neu, Ölwechsel,
neue Kerzen . . . etc. etc.
Nach einem Top Fuel Durchgang hörst Du im Fahrerlager vornehmlich Druckluftschrauber . . .

http://www.youtube.com/watch?v=iNILq7M9X_k&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=yUK3uXI1YbY&feature=related

Und wenn alles wieder zusammen ist, das Beste !!! Probelauf - beachtet die Leute im Vordergrund beim Gasstoß  . .  ;D

http://www.youtube.com/watch?v=TYD6hy7PFjA&feature=related


Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #5 am: 10.08.2010, 12:54:34 »
Da wird ja im wahrsten Sinne des Wortes Geld verbrannt.
Tolle Videos, gerade das letzte.  ;D

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #6 am: 10.08.2010, 14:24:50 »
Vor allem sind Top Fuels eine Maschine an den Grenzen des machbaren:

Ab der Hälfte der Strecke sind die Zündkerzen abgebrannt, der motor fängt das "dieseln" an.
In dem Zylinder ist so viel Treibstoff, dass der Motor bei OT kurz vor einem Punkt ist, wo sich der Treibstoff/Gemisch  verflüssigt und so fast einen hydraulischen Klemmer hervorruft.
Die Kopfdichtungen werden mit einem Copper-Kleber aufgesetzt, weil jede normale Kopfdichtung gnadenlos den Dienst quittieren würde.
Ein top Fuel run benötigt knapp 6l Saft pro Sekunde, falls die Crew umsonst arbeiten würde kostet so ein Lauf ca 4500Dollar.

Zwischen Start und Ziel müssen die Motoren ca 900 Umdrehungen überleben.

Schon krank die Yankees ;D
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline V8Fan

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 229
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #7 am: 10.08.2010, 17:51:52 »
http://www.youtube.com/watch?v=T5lrMWszCR4
Zitat
what you see is the approximate fuel flow for 1 cylinder during an idle situaltion. After ~15 seconds the rpm will jump to 8000, opening 2 additional nozzles and increase the fuel flow to amazing 8 gallons per minute, per cylinder for a total of 64 GPM during the run.

Offline Ty-Rex

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: V12 Nitro
« Antwort #8 am: 10.08.2010, 18:22:41 »
.. also das Dragster ne Spur härter ist war mir bewußt, aber was die Aussagen und die Filme belegen... ??? :-\ :o

Die leute die nen Nitro  Dragster haben und betreiben..... das ist pervers. :o 8000PS aus nem V8, 900 Umdrehungen Lebensdauer?

Alter Falter was geht da ab?? Da müssen ja ganz andere Sponsor- und Sieggelder im Spiel sein als beim TP.

Ich habe mal gehört, das einige Leute vom TP gerne so einen V8 Motor nach einem Rennen für TP hätten... aber ich denke die sind dann einfach "fertig", wenn die ausrangiert werden.

Ich war am letzten We mit Freundin beim RedBull AirRace sm EuroSpeedway Lausitzring, aber nächstes Jahr geht es an den Hockenheimring, soviel ist mal klar.

Gruß
Raphael
« Letzte Änderung: 10.08.2010, 18:25:27 von Ty-Rex »

Offline TurboBongo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #9 am: 10.08.2010, 18:36:21 »
Zitat
Ich habe mal gehört, das einige Leute vom TP gerne so einen V8 Motor nach einem Rennen für TP hätten... aber ich denke die sind dann einfach "fertig", wenn die ausrangiert werden.
Die Innereien wie Pleul, Kolben, lager etc müssen bei manchen Pulling Motoren (V8, SS etc) auch alle dutzend läufe neu wenn mans ernst meint...da stehen die Dragracer nicht ganz alleine da mit den Wartungen...Pulling mit Kolbenmotoren ist immer Arbeit wie hulle :P

Gruss Finn
« Letzte Änderung: 10.08.2010, 18:41:53 von TurboBongo »
www.Freakshow-Pulling.de
Mighty Quinn HotFarm

Offline Daisy

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 122
Re: V12 Nitro
« Antwort #10 am: 10.08.2010, 19:23:22 »
das sagt wikipedia:
Dragster [Bearbeiten]
Beim Dragster handelt es sich um einen Rennwagen mit sehr langem Radstand (8 m) und Motor hinter dem Fahrer. Diese Bauart zeichnet sich durch einen guten Geradeauslauf aus und einer relativen Sicherheit für den Fahrer, da der Motor hinter ihm platziert ist und er durch eine dicke Metallplatte geschützt ist.

Funny Car [Bearbeiten]
Funny Cars hingegen haben einen deutlich kürzeren Radstand und eine Kunststoff-Klappkarosse die mit viel Phantasie an ein Serienfahrzeug erinnern könnte. Der Motor ist hier vor dem Fahrer platziert was ein erschwertes Handling verursacht. Daher resultiert auch der Name dieser Klasse durch den oft spektakulären Ritt über die Quartermile.

Technik [Bearbeiten]
Motorseitig sind die Dragster auf einen Hubraum von 500 cui - das sind etwa 8194 cm³ - begrenzt. Die Konstruktion der Motoren basiert auf einem Chrysler-Aggregat aus den 1960er Jahren und ist ausgesprochen simpel - so gibt es nur eine zentrale Nockenwelle, die über Stoßstangen je zwei Ventile pro Zylinder betätigt. Weil die Verdunstungskälte des eingespritzten Kraftstoffs zur Kühlung über die kurze Renndistanz ausreicht, gibt es in Motorblock und Zylinderköpfen keine Wasserkanäle, was die Steifigkeit erhöht. Die maximale Leistung beträgt ca. 6000 kW (ca. 8160 PS), der Antrieb des gewaltigen Kompressors allein verbraucht ca. 1500 PS. Diese Kraft wird nur in Verbindung mit Rennalkohol, einer Mischung aus 90% Nitromethan und 10% Methanol und einer Motoraufladung erreicht. Daraus resultiert auch ein entsprechender Verbrauch von etwa 1,5 Gallonen (5,7 l) pro Sekunde unter Volllast und ca. 10–12 Gallonen in einem kompletten Lauf (inkl. Burn-out). Die Motoren verbrauchen die Elektroden ihrer zwei, z. T. auch drei Zündkerzen pro Brennraum komplett in einem Lauf, was jedoch kein Problem darstellt, da die Motoren aufgrund der hohen Verdichtung und der enorm heißen Auslassventile spätestens nach der Hälfte des Laufes zu "dieseln" beginnen, d. h. sich das Gemisch aufgrund der Hitze selbstständig entzündet. Der Kompressor drückt das Kraftstoff-Luft-Gemisch mit einem Überdruck von bis zu 5 bar in die Brennräume. Bei aufgeladenen Straßenautos sind Ladedrücke bis ein bar oder knapp darüber üblich. Bei Höchstdrehzahl des Motors generieren die Abgase aus den offenen Auslasskrümmern bis zu 3,6 kN Anpressdruck. Die speziell entwickelten V8-Motoren werden nach jedem Lauf zerlegt, kontrolliert und einige Teile, z. B. Lager, auch ausgetauscht.

Nur wer körperlich absolut fit ist, darf sich hinter das Lenkrad eines solchen Renners setzen. Die Belastungen des Fahrers sind mit denen eines Astronauten beim Raketenstart vergleichbar.

Durchschnittlich 4 G während des gesamten Laufes
8 G in der Startphase
−6 G in der Bremsphase mit beiden Fallschirmen
Der Sprint von 0–100 mph (160 km/h) wird in knapp 0,8 s vollzogen, nach ca. 200 m werden je nach Start und Übersetzung bereits ca. 450 km/h (280 mph) erreicht. Aus dem Stand auf 530 km/h dauert es etwa 4,4 s.

Die Top-Fuel-Rekorde für die 1/4-Meile werden zur Zeit von Tony Schumacher gehalten: Die schnellste Zeit ist 4,428 s, die höchste erreichte Geschwindigkeit beträgt 540,87 km/h.

Offline MrJo

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 725
  • Geschlecht: Männlich
  • tractor-pulling.de
Re: V12 Nitro
« Antwort #11 am: 10.08.2010, 19:29:40 »
Bei 2:15 Umstellung von Methanolgemisch auf Nitro, da hört und sieht man den Unterschied bei der Verbrennung sehr deutlich:
http://www.youtube.com/watch?v=UeX9mPoC8j0&feature=related

Offline RobibibTopic starter

  • Bewohner
  • *****
  • Beiträge: 1272
  • Geschlecht: Männlich
Re: V12 Nitro
« Antwort #12 am: 10.08.2010, 19:46:25 »
Das Video mit dem Spritverbrauch ist ja mal sehr anschaulich. *Sprachlos guck* :)

Offline Daisy

  • Bewohner
  • ****
  • Beiträge: 122
Re: V12 Nitro
« Antwort #13 am: 10.08.2010, 20:53:54 »