Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.08.14, 06:50

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
Herzlich willkommen im @grar.de Pferdeforum!
792871 Beiträge in 5189 Themen von 5337 Mitglieder
Neuestes Mitglied: 7Sam
* Übersicht | Hilfe | Kalender | Login | Registrieren
Pferdeforum  |  Rund ums Reiten  |  Klassisch - back to the roots (Moderatoren: esge, Rübe)  |  Thema: Klassiker können einfach nicht die Klappe halten 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] 2 3 ... 36 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Klassiker können einfach nicht die Klappe halten  (Gelesen 24070 mal)
Rubens
Haflingerdompteuse
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 999


« am: 27.07.11, 06:40 »

.... für diejenigen die das mit der verbalen Inkontinenz nicht verstanden haben. *grins*

Willkommen hereinspaziert - auch die, die nicht dazu neigen sich mit ihrem losen Mundwerk in Schwierigkeiten zu bringen.

Hier ist Platz für alle Lusos, Polos, Golfs, Spanier, Isis, Rassepferde, richtige Pferde Warmblüter und den ganzen Rest. Hauptsache die Bedieneinheit kennt den Unterschied zwischen klassisch und FN. Zwinkernd
Gespeichert

"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3808



WWW
« Antwort #1 am: 27.07.11, 07:52 »

Hier ist Platz für alle Lusos, Polos, Golfs, Spanier, Isis, Rassepferde, richtige Pferde Warmblüter und den ganzen Rest. Hauptsache die Bedieneinheit kennt den Unterschied zwischen klassisch und FN. Zwinkernd

sehr nette Einladung, da fühl ich mich doch gleich zuhause *sesselreinschieb* *kaffeepottmitbring*


Der Polo war gestern wieder ausreiten. Macht einfach Spaß. Ganz viel Schritt am Anfang, zum gucken, beruhigen, entspannen, aufwärmen. Dabei immer mal wieder 'die Hand anbieten', wie Dr. D. bei einem Kurs so nett formuliert hat. Oder auch mal versucht zu stellen. Im Trab haben wir zulegen und einfangen geübt. Wo es noch hapert, ist die Halt-Parade und stehenbleiben. Auf dem Platz kaum noch ein Thema, aber im Gelände hat der junge Herr wohl Hummeln im Hintern.
Ich muß mir immer mal wieder vor Augen halten, daß er erst 6 wird Ende August. Der Tersker war damals, als er zu mir kam, 9 Monate älter und konnte auch noch nicht viel, war eigentlich auf einem ähnlichen Stand. Aber das vergesse ich gerne. Ich darf nicht zu viel erwarten von dem Polo, er soll doch auch Spaß haben bei der Sache. Die Zeit wird es bringen...
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
zaino
Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
Mitglied
*
Offline

Beiträge: 5555



« Antwort #2 am: 27.07.11, 09:10 »

Hauptsache die Bedieneinheit kennt den Unterschied zwischen klassisch und FN. Zwinkernd
Huuuch, dürfen auch Leute vorbeischauen die das mit dem Unterschied oder nicht nicht so verklemmt sehen?  Grinsend

tara, liest sich doch gut, wird doch! Wie gehts dem Alten Herrn zwischendurch? Das kühlere Sommerwetter machts ihm etwas leichter, hoffe ich...
Gespeichert
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3808



WWW
« Antwort #3 am: 27.07.11, 09:30 »

dem alten Herrn geht es soweit gut. Durch das Nichtstun verliert er nun langsam seine Muskulatur, der Hals wird dünner, der Rücken hängt. Aber er ist rund, nicht eingefallen, und kommt immer fröhlich angewackelt, wenn ich ihm auf der Koppel pfeife.
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
donau
pferde-allein-unterhalter
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6365



« Antwort #4 am: 27.07.11, 09:53 »

hach, hier fühl ich mich zuhause *breitmach* Grinsend
werd eh grad in nem anderen forum per pm angefeindet, weil ich mich getraut hab zu schreiben, in einem stall sei klientel und sb schwierig - war halt mein eindruck so *schulterzuck* ehrlichkeit wird überbewertet... Zwinkernd

aber helft mir nochmal, was war der unterschied zwischen klassisch und fn? und darf ich mitreden, wenn ich "klassisch deutsch" reite?! jetzt verwirr mich doch nicht immer so, rubens Grinsend

tara, das polo klingt nett, und das mit dem stillstehen *pfiffel* ist halt ein junges pferd, die müssen das grad im gelände erst lernen, glaub nicht, dass der polo das schon gezeigt bekommen hat, im gegensatz zum platz wahrscheinlich. und 6 ist auch noch kein alter Zwinkernd

hab gestern mal die neue huffeile ausprobiert, und das ganz ohne mir die finger zu zerlegen *stolzaufmichbin* Cool ginnilein legt ein irres hufwachstum an den tag, da muss ich jede woche mit hufmesser und feile anrücken, um das im griff zu behalten, gar nicht so einfach, zumal das schimmelchen ja ein bissl unruhig ist. wird aber immer besser, die hinterhaxen funktionieren schon prima, vorne ist halt schwierig, weil ich den huf nicht ordentlich zwischen die knie klemmen kann *herumhops* *zieh* Augen rollen mit der neuen feile kann ich dann auch zügig arbeiten, jetzt sind die schimmelfüsse wieder schön Zwinkernd

ich glaub, ich werd heut den nächsten versuch starten, dressur reiten zu gehn - hat 2 tage kaum geregnet, sollt der platz endlich soweit abgetrocknet sein. weil jedesmal, wenn er das war, kam neuer regen bisher... also heut schnell ausnutzen Zwinkernd
Gespeichert

Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3808



WWW
« Antwort #5 am: 27.07.11, 10:11 »

und darf ich mitreden, wenn ich "klassisch deutsch" reite?!

und das als Zwockel!!! Österreicher!!! Cool

ja, die Hufe... das Polo hat drei Wochen nach der Hufbearbeitung auch schon wieder Monster-Eckstreben (er ist auch da dem Olie sehr ähnlich) Muß heute abend mal ds Hufbesteck von sll A nach Stall B mitnehmen und selbst etwas dran rumschnitzen, bevor in 2 Wochen die hufortopädin wiederkommt.
« Letzte Änderung: 27.07.11, 10:20 von tara » Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
donau
pferde-allein-unterhalter
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6365



« Antwort #6 am: 27.07.11, 10:26 »

*aufklassischetraditionhinweis* *spanischereitschulevorzeig* *schnellwiederversteckweileherpeinlich* Zunge Grinsend

ich hab zwei hufbearbeitungssets - also 2x orgentliches messer, und 2x ordentliche feile, eine davon hab ich jetzt nach 2 jahren entsorgt, schneidet schon seit längerem viel zu wenig, um das enorme hufwachstum der mädels damit im griff zu behalten. sowohl donau als auch ginni brauchen die wöchentliche korrektur, die eine, weil ich ihre fehlstellung so perfekt im griff hab, die andere, weil ich pitzelig bin, und die hufe wirklich schön behalten will, wenn sie schon grade haxen hat Zwinkernd

brauch keine sich umlegenden trachten und ausfransende hufstrahle bzw. zuwuchernde mittlere strahlfurchen mit fäule... möglicherweise bin ich da sehr extrem - aber für meine bedürfnisse müsst ich alle 4 wochen den hufschmied da stehen haben für die kleine. die große mach ich vorn ohnehin nur noch selber, da trau ich einfach keinem, der die röntgenbilder nicht gesehen hat oder das pferd seit ewig kennt. und dabei stehen ist halt schwer, wenn´s pferd 60km entfernt ist... Zwinkernd also schnitz und schwitz ich wöchentlich an 2 pferden rum Grinsend
Gespeichert

Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3808



WWW
« Antwort #7 am: 27.07.11, 10:58 »

aber für meine bedürfnisse müsst ich alle 4 wochen den hufschmied da stehen haben für die kleine.

ich habe die Hoffnung, daß, wenn da einmal eine Grundform drin ist (sie waren etwas sehr breit und ausgelatscht, des Polo's Hufe), daß ich auf 6 - 7 Wochen komme, wenn ich zwischendurch selbst Hand anlege.
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
donau
pferde-allein-unterhalter
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6365



« Antwort #8 am: 27.07.11, 11:13 »

mit wöchentlich nachfeilen, schnitzen und tun komm ich auf alle 8 wochen, dann ist soviel da, dass ich das nicht mehr schaffe, dann muss der onkel hufschmied ran Zwinkernd ich beginne übrigens nach ca. 10 tage erstmals mit nachfeilen - das mit den hufschuhen die ersten tage verkneif ich mir beim nächsten mal glaub ich wieder.

durch den quasi täglichen regen ist der boden ideal weich, da nutzt sich nix ab, sah im april/mai anders aus, da war´s aber knochenhart und trocken draussen. muss aber sagen, dass ich die fast perfekt regelmäßige form von ginni´s hufen sehr geniesse, das bissl diagonal bzw. links minimal steiler ist mehr schönheitsfehler, wär ich nicht so pingelig, käm ich wohl ohne tun mit 6 wochen intervallen hin. bin aber trotzdem froh um die tollen hufe, die könnt unbeschlagen wahrscheinlich bis m-busch laufen (wär da nicht das panischen ding am rücken, dass da nicht mitspielt *fürcht* Grinsend )
Gespeichert

Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3808



WWW
« Antwort #9 am: 27.07.11, 11:59 »

die könnt unbeschlagen wahrscheinlich bis m-busch laufen (wär da nicht das panischen ding am rücken, dass da nicht mitspielt *fürcht* Grinsend )

da nützt aber auch ein Beschlag nix...*duckundwegrenn*
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
donau
pferde-allein-unterhalter
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6365



« Antwort #10 am: 27.07.11, 12:17 »

da nützt aber auch ein Beschlag nix...*duckundwegrenn*
doch- wenn ich den an den kopf bekomm, und nix mehr mitkrieg *anklammer* Grinsend von "an ginnis hufen" hat ja keiner was gesagt.... Zwinkernd
Gespeichert

Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3808



WWW
« Antwort #11 am: 27.07.11, 12:49 »

 Grinsend Grinsend

sind wir alleine hier heute?

H  A  L  L  O  O ...
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
Anja
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1765


« Antwort #12 am: 27.07.11, 13:00 »

Reinschnei,

aber eigentlich hab ich nix neues zu erzählen. Sattler war da, der Sattel hat sich gesetzt...... Passt aber nach wie vor.

Und den Unterschied zwischen Klassisch und FN finde ich inzwischen immer seltener......  Augen rollen Und wenn ich einen finde ist es nicht immer das erwartete Ergebnis....  Augen rollen

Früher war alles einfacher.
Gespeichert

Herr, wirf Hirn vom Himmel oder Steine, was ist egal Hauptsache Du triffst.
Hexle
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2230



« Antwort #13 am: 27.07.11, 13:04 »

hmmm also wenn ich mir das Gereit und den Unterricht der bei mir am Hof tätigen FN-Reitwartin mit Aufkleber "Klassische Ausbildung durch FN" anschaue gibt es definitiv Unterschiede  Unentschlossen und zwar Gewaltige -  leider ! denn ich kenne durchaus richtig gute FN-Ausbilder ... die orientieren sich allerdings auch an den Klassikern  Grinsend evtl. liegts daran - es gibt eben von jeder Sorte solche und solche *seufz* udn wenn man von beiden Seiten nur die guten anschaut gibts wirklich kaum/keine Unterschiede  Lächelnd Lächelnd
Gespeichert

Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben geniale Ideen Grinsend
Anja
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1765


« Antwort #14 am: 27.07.11, 13:12 »

Was ist klassisch, andere Frage ?

Ist ein Schüler von Nuno Oliveira ein klassischer Reiter Huch Reitet ein guter Turnierreiter nicht klassisch Huch
Gespeichert

Herr, wirf Hirn vom Himmel oder Steine, was ist egal Hauptsache Du triffst.
Seiten: [1] 2 3 ... 36 | Nach oben Drucken 
Pferdeforum  |  Rund ums Reiten  |  Klassisch - back to the roots (Moderatoren: esge, Rübe)  |  Thema: Klassiker können einfach nicht die Klappe halten
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2007, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Homepage - Tractorpulling - Bäuerinnentreff
Infothek - Branchenbuch - Gesetze/Verordnungen - Pachtspiegel
nach oben