Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
30.07.14, 02:55

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
Herzlich willkommen im @grar.de Pferdeforum!
791346 Beiträge in 5186 Themen von 5330 Mitglieder
Neuestes Mitglied: 123456
* Übersicht | Hilfe | Kalender | Login | Registrieren
Pferdeforum  |  Rund ums Reiten  |  Klassisch - back to the roots (Moderatoren: esge, Rübe)  |  Thema: Klassiker klönen auch mit kalten Füssen unverdrossen weiter... 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] 2 3 ... 53 | Nach unten Drucken
Autor Thema: Klassiker klönen auch mit kalten Füssen unverdrossen weiter...  (Gelesen 39983 mal)
zaino
Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
Mitglied
*
Offline

Beiträge: 5462



« am: 13.12.10, 18:52 »

Ladies, wie wäre es HIERMIT? Ists genehm?
*spekulatiusauspack* *glühweinverteil*Huch?
Gespeichert
geolina
Gast
« Antwort #1 am: 13.12.10, 20:08 »

hallo,

*glühweinansichreißt* komm gerade aus dem stall und es ist einfach nur saukalt. aber die dame war heute auch wieder nett. 2x reiten und dann 2x was anderes oder eben 1x gar nix könnte sich bewähren. mal abwarten.

ihre lieblingsseite wechselt gerade - jetzt schon *staun*. vorher war links ein echtes problem, v.a. im galopp, nun mag sie das lieber und wir haben probleme rechts um den zirkel - öhm, dat ei - zu kommen. aber mei, that`s life. nach 2 großen eiern, werden die eier dann immer kleiner und schöner - öhm, uneiiger *ggg*.

pinky und brain ist absoluter kult. bitte gleich mal bei youtube nachholen und die bildungslücke schließen. nur dangermouse fand ich geiler. schnauze lübke!  Grinsend öhm, aber ich bin ja auch fernsehsüchtig - man möge mir das verzeihen *demütigblickt*.

@hexle, hm, irgendwie hast du ja recht, aber massiv werden hat kerstin glaub ich nicht so massiv gemeint. eher so: doch, du wirst nun mal die hh mehr mitnehmen, weil ich hab dich 2 jahre ruhig und mit geduld aufgebaut, dir seitliche hilfen beigebracht, sh angefangen und dir muckis antrainiert und nun wirst du die eben mal nehmen Zwinkernd. das wäre für mich massiv werden. und ich glaube sie meinte nicht: ich hau mal hinten drauf, schimpf vorne und hoffe, dass durch noch mehr schimpfen und draufhauen die hh druntergenommen wird (leider sieht man dieses vorgehen wirklich noch in den reithallen *seufz*)

alex
Gespeichert
zaino
Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
Mitglied
*
Offline

Beiträge: 5462



« Antwort #2 am: 13.12.10, 20:19 »

ihre lieblingsseite wechselt gerade - jetzt schon *staun*. vorher war links ein echtes problem, v.a. im galopp, nun mag sie das lieber und wir haben probleme rechts um den zirkel
DAS soll ja laut dem alten Podhajsky sogar ein sehr gutes Zeichen sein, wenn ein Pferd die hohle Seite wechselt. Irgendwie einleuchtend, Muskeln müssen sich ja a) erst mal anpassen und b) entsprechend dehnen, das ist ein Prozess, der gelegentlich auch kneifen kann, kennen wir ja selber vom Turnen etc.

@hexle, hm, irgendwie hast du ja recht, aber massiv werden hat kerstin glaub ich nicht so massiv gemeint. eher so: doch, du wirst nun mal die hh mehr mitnehmen, weil ich hab dich 2 jahre ruhig und mit geduld aufgebaut, dir seitliche hilfen beigebracht, sh angefangen und dir muckis antrainiert und nun wirst du die eben mal nehmen Zwinkernd. das wäre für mich massiv werden. und ich glaube sie meinte nicht: ich hau mal hinten drauf, schimpf vorne und hoffe, dass durch noch mehr schimpfen und draufhauen die hh druntergenommen wird (leider sieht man dieses vorgehen wirklich noch in den reithallen
Ja, das glaub ich auch, dass Kerstin das eher SO gemeint hat.
Aber da niemand nie Fehler macht, ist ein Vertrauenspolster in jedem Falle für allerhand gut.
Gespeichert
Mettie
Ex-Profiküken
Mitglied
*
Offline

Beiträge: 1718



« Antwort #3 am: 13.12.10, 21:37 »

*lesezeichen*  Cool
Gespeichert

Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3780



WWW
« Antwort #4 am: 14.12.10, 07:32 »

bei uns hats heute früh 10 cm Neuschnee und -9°C *glühweinschnapp*
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
esge
Moderator
**
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1876


Nur leichtes Gepäck!


« Antwort #5 am: 14.12.10, 08:27 »

Um die Uhrzeit schon glühwein?! Dann wundern mich die Staus auf den Straßen ja nicht...

Grummel, zwischen mir und meinen Pferden liegt auch ein Stau, sagte der Verkehrsfunk gerade. Aber über land gehts auch zur Zeit nicht. Trinke ich wohl noch einen Tee und warte noch ein halbes Stündchen. Dummerweise ist unsere Halle aber ab 10 Uhr gesperrt wegen Sandlieferung. Eigentlich hätte ich also um 8 auf dem ersten Pferd sitzen müssen. Grmpf, dumm dies!

Gut an dem Wetter ist, dass meine Buben täglich auf Koppel dürfen. Zwar nur die kleine, ca doppelt so lang wie eine Reithalle, aber sie befanden, das reicht zum Lospesen und Bocken. Wow, was können die Sprünge machen. Da bin ich doch immer sehr froh, dass sie zu anständig sind, das unterm Sattel zu machen.
Anschließende ging Vento wie ein Lämmchen als Longier-Lehrpferd und gab meiner Schülerin ganz prima Feedback, wann sie zu weit vorn, wann zu weit hinten, wann richtig stand, wann die Peitsche ins Nirwana deutete und wann sie klare Signale gab and so on. Wird am Ende doch noch ein Schulpferd aus ihm?  Augen rollen
Gespeichert

Freundschaft fließt aus vielen Quellen - am reinsten aber aus dem Respekt. (Daniel Defoe)
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3780



WWW
« Antwort #6 am: 14.12.10, 09:21 »

die Datenbank macht Probleme, die Zugriffszeiten sind unendlich lang, so kann man nicht arbeiten. Also hab ich mir erst mal ein Brötchen und eine Tasse kaffee geholt. Man, bei dem tollen Wetter könnte ich mir auch was anderes vorstellen, als hier im Büro zu sitzen und darauf zu warten, daß der PC endlich seine Arbeit tut!  *galopelgalopelträum*
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
Anja
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1765


« Antwort #7 am: 14.12.10, 10:36 »

Ne Runde Autofahrerglühwein ausschenk......

Lecker Kekse.....  Lächelnd

Esge  Grinsend  Grinsend  Grinsend
Gespeichert

Herr, wirf Hirn vom Himmel oder Steine, was ist egal Hauptsache Du triffst.
zaino
Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
Mitglied
*
Offline

Beiträge: 5462



« Antwort #8 am: 14.12.10, 10:45 »

tara, wie gehts dem alten Knaben denn zur Zeit? Bei der Kälte vermutlich besser?

Schrieb ja schon, mein Zausel war gestern sogar hochmotiviert, ich hatte mir ein paar youtubes zum Thema gegönnt, meine Zügelhaltung angepasst und er machte tatsächlich mal sowas wie Renvers an der Hand. SH und Spanischen Schritt oder besser Tritt? sowieso *zurseitehüpf*.
Wurde sogar aus minimalem Anlass müpfig nach dem Motto "na was willste JEZTZ?... *kurzunddickwerd* *sichaufpump*
Jaja, das Russentier, kaum hat man mal den Einschalt-Knopf gefunden, fehlt der Abschaltknopf Schockiert (Andererseits, wenn mich je ein bööözer Mann im Wald bedroht, oder ein dussliger Jäger anmeckert, ist der Spanische TRITT vom Sattel aus zuverlässig abrufbar sobald der Typ in Position steht Zunge).
Auf dem Platz war gestern (bitte mit dem heutigen Schneeaufkommen hochrechnen!) unten nasser Sand + Pfützen, obendrauf 5 cm dicke aber irgendwie sulzige, noch nicht ganz harte Eisplatten, und obendrüber 10 cm von diesem rel. feuchte Schnee. Trotz Grips hatten wir nach 2 Runden Trab durch die Pfützenzone Stöckelschuhe, Pferd vorn gewaltig höher gelegt... Bin nach dem Hufkratzer gerannt und dann doch lieber zum Mash übergegangen. Habe versucht, diese Eisplatten aufzuhacken bevor sie beinhart werden da in der einen Ecke, sonst kann man übern Winter da KEIN Pferd mehr frei laufen lassen... *grusel*... hoffe es hat irgendwas bewirkt, mir sind hinterher fast die Finger abgefallen, so kalt - AUA!. Ansonsten halt die Ecke mit Flatterband abtrennen, werde ich mal vorschlagen.

esge, wieso dachtest Du, mit dem Vento als Schulpferd wird das nix? Offenbar beweist er Dir grad das Gegenteil, der musste nur "zuhause ankommen", jetzt weiss er, wo er hingehört, und derpackt psychisch auch Fremdreiter. Wenn er das nervlich abkann, wäre er als SChulpferd unter Deiner Fuchtel sogar besser dran als wenn er ganz in unsensible Hände gerät?Huch
« Letzte Änderung: 14.12.10, 11:21 von zaino » Gespeichert
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3780



WWW
« Antwort #9 am: 14.12.10, 11:32 »

tara, wie gehts dem alten Knaben denn zur Zeit? Bei der Kälte vermutlich besser?


wir haben momentan das ideale Wetter für einen Russen!  Grinsend
Der alte Knabe ist so was von gut drauf *freu*. Hatte ihn gestern abend an der Longe, auf der verschneiten Wiese. Er hätte gerne mehr gemacht, hat sich aber den Bodenverhältnissen angepasst und ist 'nur' locker (na ja...) getrabt, schön v/a, sah richtig rund aus, das Kerlchen.

am Samstag waren wir ausreiten. auch da ein munteres Pferdchen unter mir. Gelegentliches Husten, um die Lunge zu lüften. munter getrabt, kleines Galöppchen, und hammermäßigen Tölt. (dann beschließe ich immer wieder, daß ich darauf nicht verzichten möchte und das nächste Pferd mit Sicherheit ein Traber wird....)
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
esge
Moderator
**
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1876


Nur leichtes Gepäck!


« Antwort #10 am: 14.12.10, 13:28 »

Zaino, meine Vorstellung von einem Schulpferd ist halt eins, das den Reitern wirklich was beibringen kann. Und dafür muss es erstmal selbst was können. Ein Korrekturpferd ist in meinen Augen eigentlich kein Lehrpferd.
Sicher, in anderer Beziehung kann er schon jetzt ein prima Lehrpferd sein, weil er halt sehr fein reagiert, Ruhe und Präzesion abfordert und dem Reiter viel Feedback gibt. Aber ich kann halt keine Lektionen auf ihm schulen und selbst in der Basisarbeit brauchts schon Schüler mit gewisser Vorerfahrung, damit die was von ihm haben. Sonst wird es einfach nur Chaos.
Aber ich schiebe halt gelegentlich Saltim mal mit rein, wenn ich wirklich eine Lektion schulen will und ansonsten müssen die leute halt auf Vento lernen, dass Reiten in erster Linie aus Basis, Basis, Basis besteht.
Eine, die das sehr, sehr fein macht, bekam jetzt zweimal Saltim und durfte mal so eben halbe Pirouetten probieren. Hihi, weil sie sehr bescheiden ist, habe ich ihr nicht gesagt, was ich vorhabe. Sie sollte zunächst Traversalen im Schritt und Trab reiten. Dann im Galopp von der Mittellinie gen Wand. Dann im Galopp bis ca Viertellinie "und jetzt machst du eine Wendung Richtung Wand! Hinten innen sitzen, Oberkörper wenden, innere Hüfte vor, Außenzügel dran und Go!" Völlig überrumpelt tat sie es und Saltim machte eine einwandfreie halbe Arbeitspirouette. Das Strahlen hernach übertraf jeden Christbaum!  Lächelnd
Und Saltim hat sich nach sowas immer ganz enorm wichtig  Cool

Mit Vento gehts halt mehr um Entspannung, Losgelassenheit, Takt und Anlehnung, korrekte Biegung und Stellung - sogar das Reiten von Übergängen ist noch nicht mal so richtig dran (daran arbeite ich grad mit ihm). Manchmal gehts auch einfach nur um ooommmmm! Wenn er einen fixen Tag hat und das Reitstundenziel darin besteht, Ruhe reinzubringen. Seufz.
Gespeichert

Freundschaft fließt aus vielen Quellen - am reinsten aber aus dem Respekt. (Daniel Defoe)
donau
pferde-allein-unterhalter
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6365



« Antwort #11 am: 14.12.10, 14:45 »

*halbenglühweinnehm* *mitheissemwasserundteebeutelaufgiess* *bibber*
schnee haben wir zwar noch keinen, aber dafür minus 4° und sturm, einfach nur widerlich. die karnickel am balkon sitzen in ihrem haus und sind sehr plüschig Grinsend , das donau hat dicke decke um und steht trotzdem nur in der hütte bzw. im windschatten. und ginnilein ist zwar noch sehr plüschig und ein bisschen windgeschützt durch die bäume sind die koppel auch, aber ich glaube, ich werde anschaffen, dass sie die nächsten tage die decke umbekommt als windschutz.

esge, sicher sind pferde toll, von denen man lektionen lernen und reiten kann. allerdings braucht man die im verhältnis eher selten (finde ich halt). meine besten lehrpferde waren die, die korrektes sitzen verlangt haben, weil sie sonst einfach nicht liefen, und in den sternstunden waren es schlichte übergänge gradaus, die mir haften geblieben sind. ausserdem ist es eine gute vorbereitung der reitschüler darauf, dass es nunmal immer die basis ist, die man beackert Zwinkernd

geo, lenchen liest sich soooo nett, das macht dann richtig lust auf´s nächste jahr und ginni unterm sattel....
und ja, pinky und brain sind kult, da gabs sogar mal ein jahr lang comichefte, ich habe sie alle *alsfanoute* Grinsend

*schwärmmodusein*
gestern abend ist mir wieder mal aufgefallen, wie toll die kleine ginni eigentlich ist. habe sie spätabends noch in die halle geschleppt, mal wieder ein bisschen langzügeln (hatte ich schon lange nicht mehr). schulterherein im schritt, super korrekt und fein, haltparaden, rückwärtsrichten schön am hinterbein und rund. immer mal wieder dehnen lassen, dann antraben - und das kleine pferdchen ist soooo fein getrabt, kleine tritte, wenig raumgriff, ich konnte mitgehen, ohne bremsen müssen, anlehnung am aussenzügel und selbsthaltung  Küsschen Lächelnd
wälzen lassen, zirkuskram, zügel um den hals, und die ca. 500m im dunkeln zurück zum stall. dazwischen ist eine riesen eisplatte, pony tappt drauf, nimmt die nase runter, und geht langsam tastend übers eis.

ich hab soooo eine freude an der kleinen, ich kanns gar nicht sagen. danke ans schicksal, dass das ginnilein in mein leben gespült hat *herzchen*
*schwärmmodusende* Grinsend
Gespeichert

Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator
tara
ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
Bewohner
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3780



WWW
« Antwort #12 am: 14.12.10, 15:05 »

Mit Vento gehts halt mehr um Entspannung, Losgelassenheit, Takt und Anlehnung, ...

überleg mal, wie viele Jahre Ausbildung zwischen Saltim und Vento liegen! Wenn du Vento einmal so lange in der Mangel hast wie Saltim, kann der das auch.
Gespeichert

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)
esge
Moderator
**
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1876


Nur leichtes Gepäck!


« Antwort #13 am: 14.12.10, 16:40 »

Tara, ich werfe das dem armen Vento doch gar nicht vor. Bloß war er halt zum Hafererwerb gekauft. Und bislang reichts bloß für die Leckerli  Cool

Donau, das hört sich allmählich so richtig, richtig gut an mit dir und Ginni! Es ist echt schwer, bis der nachwuchs ins herz findet.
Gespeichert

Freundschaft fließt aus vielen Quellen - am reinsten aber aus dem Respekt. (Daniel Defoe)
Sonne
Mitglied
*
Offline

Beiträge: 321


« Antwort #14 am: 14.12.10, 16:59 »

Lesezeichen
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 53 | Nach oben Drucken 
Pferdeforum  |  Rund ums Reiten  |  Klassisch - back to the roots (Moderatoren: esge, Rübe)  |  Thema: Klassiker klönen auch mit kalten Füssen unverdrossen weiter...
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2007, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Homepage - Tractorpulling - Bäuerinnentreff
Infothek - Branchenbuch - Gesetze/Verordnungen - Pachtspiegel
nach oben