Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.04.14, 22:43

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
Herzlich willkommen im @grar.de Pferdeforum!
783065 Beiträge in 5145 Themen von 5307 Mitglieder
Neuestes Mitglied: webwilli
* Übersicht | Hilfe | Kalender | Login | Registrieren
Pferdeforum  |  Pferdezucht, Aufzucht  |  Züchter (Moderator: Walle)  |  Thema: Zuchtstute mieten/pachten 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Zuchtstute mieten/pachten  (Gelesen 2504 mal)
diest
Mitglied
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 147



« am: 24.11.09, 12:16 »

Hallo,

eine Interessensfrage - weil ich von dieser Thematik genau NULL Ahnung hab.

Wie funktioniert es bei hochkarätigen Zuchtstuten, die jemandem zur "Zuchtmiete" überlassen werden? Stell mir das sehr heikel vor bzgl. Risiken etc. Wisst ihr, wie so etwas kostenmäßig abläuft, und, was Rechte und Pflichten betrifft? Bezahlt man neben den laufenden Kosten natürlich, auch eine "generelle" Miete an den Eigentümer? In welchen Preisbereichen bewegt sich so etwas? Steht die Stute weiter beim Eigentümer, oder beim "Mieter"?

Interessiert mich grad Zwinkernd

Danke, Diest
Gespeichert

Schwing' dich empor zum Mond! Selbst wenn du ihn verfehlst, landest du bei den Sternen!
sahen
Gast
« Antwort #1 am: 27.11.09, 10:24 »

Vieles ist verhandelbar. Es gibt beide Varianten: Stute wird verpachtet, geht auf den Hof des Pächters, der übernimmt alle Kosten (Futter, Schmied, Impfungen, Beamung und Deckgeld sowieso, Aufwendunegn für TA), eine Versicherung für die Stute (Lebens- udn OP-Kosten-Versicherung und meist auch noch Lebendfohlenversicherung) wird abgeschlossen und ein Entgeld vereinbart. Nach dem Absetzen wird die Stute dann zurückgegeben. Üblich ist als Entgeld (sowiet ich gehört habe) 1.000 - 1.500 €.

Man kann aber auch oft bei Züchter eine Stute pachten, dort belassen und dann nur 1,5 Jahre später sein Fohlen abholen. Die Kosten sind in etwa gleich, man zahlt quasi ein Futtergeld monatlich und alle mit dem Fohlen entstehenden Kosten. Auch hier würde ich zur beiderseitigen Sicherheit Stute und Fohlen versichern lassen.

Sowas macht egentlich aber heute nur noch Sinn, wenn das eine wirklich hochkarätige Stute mit mehrfach sporterfolgreichen Vor- (und möglichst auchsschon Nach-) fahren ist. Ein "normales" Fohlen bekommt man heute idR zu einem Preis, der nicht deutlich über den durch Zuchtpacht entstehenden Preisen liegt und kann sich dann sogar Farbe udn Geschlecht aussuchen.
Gespeichert
Seiten: [1] | Nach oben Drucken 
Pferdeforum  |  Pferdezucht, Aufzucht  |  Züchter (Moderator: Walle)  |  Thema: Zuchtstute mieten/pachten
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2007, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Homepage - Tractorpulling - Bäuerinnentreff
Infothek - Branchenbuch - Gesetze/Verordnungen - Pachtspiegel
nach oben