Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
*hml*aus
 Servus , ich lebe in Oberfranken , und hier scheint das Wetter nicht ganz so mistig , wie es bei einigen von euch ist .
 Natürlich haben wir auch Probleme mit dem Klimawandel und den schwankenden Wetterverhältnissen ,
 aber irgendwie wohne ich in einer ,noch , günstigen Ecke wo es durchaus besseres Wetter gab als bei euch , wenn ich so eure Berichte verfolge ,
 und so bin ich häufig erstaunt wie schlecht es doch bei euch ist .
 *hml*an
2
Hallo Pauline, schön mal wieder was von dir zu lesen.  :D Ich erinnere mich noch gut an dich und deinen tollen Paul!

Hexle, in unseren Anfängen äußerte sich das ziemlich krass, extreme Außenstellung und kam links kaum um die Kurve, dazu Taktfehler. Deshalb habe ich ihn ja in Beritt gegeben und wir haben bei Null wieder angefangen. Erst wurde er am Boden trainiert, die Hufe korrigiert (Plattfußindianer) und osteopathisch behandelt. Dann kam die Bereiterin vor Ort drauf, und dann später ich dazu. Und ich muss komplett neu lernen, Sitz, Balance, Kontrolle über die Hände (die irgendwie immer ein Eigenleben führen), Hilfen (treiben mit dem Bauchpendel). Gar nicht so einfach, wenn man vorher fast 40 Jahre anders geritten ist. Deswegen sollte ich auch erst an der Longe reiten. Mit Bereiter läuft er schön, nur meine Schiefe ist echt kontraprodutiv, er braucht da einfach korrekte Hilfen. Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben. Mein Gefühl für den "neuen" Sitz wird immer besser und wenn ich das mein neues Bewegungsmuster halten kann und es klappt, dann verfalle ich in Dauergrinsen....

Und Heldenkeks für den Ausritt.  :D

FtC, Gil, danke für die Info. Die Krallen vorne sind normal, nur an den Hinterpfoten gucken sie recht lang raus. Aber von der Form her sind sie normal und irgendwelche Einschränkungen hat die Kleine auch nicht.

Ich hätte dem Hasenzahn heute auch gerne die Beine gewaschen, aber das Wasser draußen war abgestellt. Ich bräuchte undbedingt mal saubere trockene Beine, damit ich seinen Behang mal ordentlich trimmen kann, aber derzeit keine Chance.  :-X

3
Und wieder mal Werbemüll - Baldrian gibt es in jeder Apotheke.
4
Och, jetzt ich das WE schon gleich wieder rum.
Warum geht das immer so schnell?

Heute war bei uns die Pferdewaage. Die beiden Buben haben doch tatsächlich abgespeckt. Der Kaltblüter gut 30 kg und der Schweizer fast 50 kg. Beide liegen bei dieser Speckuntersuchungsmethode immer noch über der magischen (und für uns wahrscheinlich unerreichbaren) Grenze von 6.0. Und der Kaltblüter wieder, der ist soooo sensübel. Wiegen war ja kein Problem, da stapft er einfach nach und ist ok, aber dass ihn danach der fremde Mann anfassen wollte, nein, das geht ja eigentlich gar nicht. Also 778 kg verteilt auf 1,65 m können ganz schön flexibel ausweichen, wenn man ihnen an den Speck will.  ;D
Die Bezaubernde ist wie erwartet nicht auf die Waage geklettert. Ich habe es aber auch nicht ernsthaft versucht. Immerhin war sie relativ relaxed mit 2 Hufen auf dem gefährlichen Teil und ich bin angesprochen worden, dass sie so ruhig inmitten der Enge und des Trubels steht, denn sie könnten sich noch an sie erinnern, das wäre doch die, die letztes Jahr beinahe die Waage und die Besitzerin zerlegt hatte.  :-[

Hexle,
super!!! Da hast du dir (euch) ja direkt schon ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht!  :D
5
Wie beim Menschen, könnte man es mit Baldrian probieren. Baldrianwurzel mit kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen und dem Pferd mit ins Wasser geben. So spart man sich die Problematik, wie man das "Mittelchen" in das Pferd reinbekommt.
Das Baldrian ls Wurzel bestelle ich mir immer online. Finde es besser, den Tee selbst herzustellen, als ein fertiges Präparat zu kaufen.
Vielleicht zumindest eine Idee für künftige Leser dieses Themas, da der Thread ja schon etwas älter ist.
LG
6
Hexle, das klingt doch gut!!

Ich war grad noch mal mit meinem Kleinen etwas spazieren. Also, spazieren ist im Grunde übertrieben - es waren rund 5 min *g* Aber das er halt noch mal "vor die Tür" kommt, und ein wenig Abwechslung hat.

Den Großen hab ich heute morgen schon gearbeitet, ein wenig im Schritt auf dem angefrorenen Platz. War soweit ok. Heute Abend noch mal beiden Pferden die Beine waschen, und gleich noch die nächste Maschine Wäsche in die Maschine werfen.
7
huhu Pauline  :D *zurückwink* ich wün sch dir auch schone Feiertage  :D

ich war heut ausreiten .. mit dem Pony .. also mit DEM Pony  ;D... na gut in pferdischer Begleitung an der Hand und GRHS hatte mich prophylaktisch am Sicherungsseil - so gesehen wars kein richtiger Ausritt .. aber zumindest das erste Mal seit unserem Crash Mai 2016 (!  :-[) , dass ich mich außerhalb des Hofs aufs Pony gesetzt hab - wir waren eine gute 3/4 Stunde unterwegs  :D und obwohl es ziemlich gewindet hat,  war sie sehr brav  :D :-*  :-*

TB das ist doppelt gemein, wenn sich die eigene Schiefe und die des Pferdes ergänzen/potenzieren :P das hab ich jetzt mit dem Pony rechts herum  ::)

Anchesa  :-[ das ist auch voll oberunnötig  :P  ich hoffe er ist wenigstens brav beim Laufen? ZF Senior hatte auch mal den Fesselträger zu 3/4 durch - da waren 3 Monate Box und Gassi gehen und null Koppel angesagt  :-\ wurde aber wieder gut  :D
8
TB: manche Katzen haben zu stark gekrümmte Krallen  :( Unser Kater bleibt dann öfter mal hängen, weil er die Pfote nicht zum Lösen in die richtige Richtung schiebt. Das ist besonders blöd, wenn er sich damit fast die Pfote auskugeltoder in unseren Klamotten hängt. Am Kratzbaum hing er auch schon das ein oder andere Mal.....
Pauline: Dir auch unbekannterweise eine schöne Weihnachtszeit!
9
*winkindieRunde* - ich schick einfach mal ein paar Grüße an euch, ganz besonders diejenigen, die mich noch kennen sollten  :). Bin nach längerer Zeit mal wieder hier reingestolpert, allerdings kann ich leider unmöglich alles nachlesen. Ich hoffe, es geht euch und euren Pferden gut?! Wünsche euch noch eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten - hoffentlich stressfreien für die Tiere - Rutsch ins neue Jahr. Ganz liebe Grüße, die Pauline  :)
10
Klassisch - back to the roots / Re: Es wird Herbst bei den Klassikern
« Letzter Beitrag von tara am Heute um 12:07 »
Und am Samstag waren wir sogar ausreiten, bei strahlendem Sonnenschein. Leider mußte es dann auf den letzten Metern noch einen Graupelschauer geben, der natürlich aufhörte, als wir daheim waren. Die Wege waren sehr matschig, aber das Polo hat aufgepasst, und konnte sogar den Bodenverhältnissen angemessen traben. Danke, du tolles Polo.
Seiten: [1] 2 3 ... 10