Autor Thema: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?  (Gelesen 11328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #15 am: 05.07.04, 13:51 »
Der Hals und die Figur sind Trabertypisch, die Beinstellung bei einem Traber als Freizeitpferd nicht so dramatisch, so lange sie klar bleiben, aber die Hufe sind ein graus...
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Julchen

  • Hafi - was sonst?
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #16 am: 05.07.04, 13:55 »
Neee, sorry, bei so'ner Bein-/und Hufstellung wär ich auch bei einem Freizeitpferd vorsichtig. Wenn ich's Pferd geschenkt bekommen würde, ok, aber wenn ich es für 1250 € kaufen soll?  ??? Ich weeeß nich...
Theorie ist wenn man alles weiß aber nichts klappt.
Praxis ist wenn alles klappt aber keiner weiß warum.
Fast überall sind Theorie und Praxis vereint: nichts klappt und keiner weiß warum

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #17 am: 05.07.04, 13:57 »

Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

KayaK

  • Gast
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #18 am: 05.07.04, 16:26 »
Genau, konzentrieren wir uns wieder auf das Tier, um das es hier geht ;-)

Was die Aussagen der Besitzerin angeht: in meinen Augen liest es sich so, als ob sie den dringenden Wunsch nach Verkauf hat. In solchen Situationen redet man sich halt manchmal um Kopf und Kragen :-/

Hinter dem Preis von 15oo Euro würde ich jetzt nicht gleich eine "Falle" vermuten. Habe selbst ein Pferd mit sehr guten Papieren und feiner Manier für diesen Preis verkauft, weil ich überall hörte, dass die Pferdepreise im Keller seien *urghs*.
Pferd ist jetzt 3 Wochen weg, hat AKU gehabt und die Leute sind von ihren Gängen und ihrem Charakter begeistert - für nur 1500 euro - das gibts also wirklich.

Was ich jedem raten würde, der sein Pferd übers Internet verkauft, das ist, sich das Pferd in einem ordentlichen zustand zu schnappen, gut zu putzen und wenn nicht von einem Profi, so doch zumindest von einem geschickten Hobbyfotografen fotografieren zu lassen.

Wenn ich mir immer wieder ungünstige Fotos aus Verkaufszeitschriften ansehe (oder auch dieses Wackelbild vom Schimmel hier), dann überkommt mich mehr Mitleid als Kaufinteresse *zwinker*

Offline NinaHHTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.schokoelchie.de
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #19 am: 06.07.04, 17:30 »
Hui...
So, es gab antwort  - endlich :)

"Also, sie soll in der Bahn ziemlich faul sein, hat einen Senkrücken und Karpfenrücken deshalb habe Ich gerade den Tierarzt hier gehabt der hat gesagt der Rücken ist ok aber mann muss das Pferd auf jeden fall so arbeiten das der Kopf unten ist damit Sie Muskeln aufbaut
So im Gelände super da Sie eigentlich alles kennt."

Was ist bitte ein Karpfenrücken???????

Ronja69

  • Gast
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #20 am: 06.07.04, 18:04 »
Ein Karpfenrücken ist nach oben gewölbt.

 ??? ??? Wußte gar nicht, dass ein Pferd Senkrücken und Karpfenrücken gleichzeitig haben kann...

Offline bijou

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #21 am: 06.07.04, 18:50 »
Senk- und Karpfenrücken?? Wie soll das denn bitte gehen?  ???
Und Pferde mit Karpfenrücken lassen sich nicht immer reiten, da sie Schmerzen bekommen. Ich persönlich würde mir so ein Pferd nicht kaufen! Dann lieber mehr Geld für ein gesundes Pferd bezahlen, das keine groben Gebäudemängel hat.
Wo immer Menschen ihre Spuren hinterließen, von Barbarei bis Zivilisation. Meine Hufspuren fand man direkt neben ihnen.

holzwurm

  • Gast
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #22 am: 07.07.04, 10:14 »
Senkrücken plus Karpfenrücken geht durchaus...

Senkrücken tritt meist in der Sattellage auf, ein Karpfenrücken ist dadurch gekennzeichnet, dass die Wirbelsäule vor der Hüfte einen Bogen nach oben macht (also weiter hinten).

Pferde mit Karpfenrücken haben meist das Problem, dass sie nicht sonderlich weich zu sitzen sind.

Aber auf dem ersten Foto vom Schimmel sieht es mir weder nach dem einen noch nach dem anderen aus. ???

Offline bijou

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #23 am: 08.07.04, 14:41 »
Also ich kenne einen Karpfenrücken der bis fast an den Wiederrist reicht. Darum auch meine Verwunderung.  ;)
Wo immer Menschen ihre Spuren hinterließen, von Barbarei bis Zivilisation. Meine Hufspuren fand man direkt neben ihnen.

Offline Freya

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Weiblich
    • Lena-art
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #24 am: 11.07.04, 19:17 »
Hallo
Naja ich verlange immer Bilder von Verkaufspferden, denn bei total Krüpeln (sorry für den Ausdruck) kann ich mir den Weg gleich sparen.
Fohlen ab Fotos ist eigentlich schon möglich od auch ab Video kaufen, geht schon, wenn man den Züchter bereits pers. kennt und weiss dass dieser einem nicht übers Ohr haut.

Prinzipiell will ich einfach Fotos von allen Gangarten sowie ein Standfoto sehen die nicht so verwackelt sind wie das aller erste vom Schimmel. Sind es gute Fotos kann man bereits eine Analyse machen, man sieht bereits um was es sich für ein Pferd handelt, wie sein Exterieur ist etc. Kommt es weiterhin in Frage dann fahre ich vorbei und lasse es mir vorreiten, dannach will ich es reiten, prüfe den Charakter, wie schnell es scheut, wie benimmt es sich im Umgang etc. und dann kommt ein Kauf in Frage oder eben nicht.
LG

Offline sugar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.507
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #25 am: 12.07.04, 08:34 »
also ich hab mir von meinem pferd auch fotos schicken lassen, ich geh mir ja nicht alles anschaun. und dann bin ich 200km gefahren, zum probereiten und begutachten. hat gepasst und 1 woche später bin ich ihn holen gefahren. ich denke, für den ersten eindruck sind fotos ok, aber es wird wohl niemand aufgrund eines fotos ein pferd kaufen. selbst anschaun und "macken testen" muss da wohl sein.

mir sind als erstes die relativ kurzen beine beim schimmel aufgefallen, aber kommt immer drauf an, wofür du ihn einsetzen willst..

wenn du dir nicht sicher bist, nimm jemanden deines vertrauens mit, der nicht mitkassieren will und dich beraten kann.

ich hab mein pferd mit meiner freundin allein gekauft und wir hatten glück. hab allerdings das probereiten gefilmt und mir meinungen von RL und kennern eingeholt.
Das Leben besteht nicht darin, gute Karten zu haben, sondern mit denen, die du hast, gut zu spielen.

holzwurm

  • Gast
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #26 am: 14.07.04, 08:31 »
Also ich kenne einen Karpfenrücken der bis fast an den Wiederrist reicht. Darum auch meine Verwunderung.  ;)

Naja, jeder Jeck is anners. Ein Karpfenrücken MUSS nicht bis zum Widerrist gehen, daher ist dir Kombination mit Senkrücken möglich... aber natürlich nicht zwingend gegeben.
Bei dem Schimmel sieht es mir aber normal aus.

Hatte auch schon mal Kontakt mit einem, der eine Zweijährige anbot. Da der ca. 5 Stunden per Auto entfernt war, hat er mir Bilder gemailt. Zum Angucken wäre ich auch hingefahren, aber ich hab mich dann anders entschieden (schlechtes Gefühl dabei, nicht wegen dem Pferd, sondern wegen dem Verkäufer).

Für eine Erstauswahl sicher ganz nett; auch Videos finde ich dazu recht gut geeignet. Die letzte Entscheidung sollte man aber aufgrund eines persönlichen Eindrucks treffen, inklusive Probereiten, zusätzliche Meinung von Fachleuten und AKU.

Offline Ladylike

  • Horrido!
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #27 am: 07.08.04, 14:14 »
So nochmal zu dem Schimmelstütchen.

Ich habe sie persönlich kennegelernt da ich mir bei der Besitzerin auf dem Grundstück kürzlich ein Häuschen angesehen hatte.

Das Foto ist super schlecht getroffen. In Wirklichkeit sieht sie viel besser aus. Noch ist sie aber etwas dünn bzw. die Muskeln fehlen. Es ist im Großen und Ganzen ein sehr hübsches und feines Pferd. Der Arabereinschlag ist nicht zu übersehen..die Proportionen sahen auch stimmig aus. Die Größe hat sie aber vom Trakki. Sie ist in natura auch etwas heller..wahrscheimnlich ist das Foto im Herbst/Winter entstanden.
 Laut Besitzerin ist sie ein top Geländepferd und absoplut strassensicher. Im Gelände geht sie euch sehr gerne vorwärts und bietet sich an und macht und tut. In der Bahn ist sie "sauer" und kaum vorwärts zu bekommen.

Mit dem Beritt kam das ungefähr so: eine Bekannte von der Besitzerin sollte sie in Beritt nehmen. Diese Dame hat wohl auch einen guten Ruf und diverse Abzeichen usw. Resultat..sie hat das Pferd richtig sauer gemacht von wegen die ganze Berittszeit nur Halle. Irgendwann kam es dann das die Besitzerin ihr Pferd wiederhaben wollte und sie es halbverhungert und kniehoch in der Scheiße stehend vor fand. Dafür sollte sie dann auch noch Geld nachzahlen.. :-X

Nun ist das Stütchen wieder bei ihr und wartet auf einen neuen lieben Menschen.
..ich hab keine Zeit mich zu beeilen..

Offline Ladylike

  • Horrido!
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #28 am: 07.08.04, 14:17 »
Achso..ich hab mein Pferd übrigens auch zuerst auf Video gesehen da es zu dem Zeitpunkt in Berlin zum Training (Traber) stand. Das Video hat mir zugesagt und ein paar Tage später hatten sie das Pferd nach Hamburg geholt und ich habs dann nach Proberitt usw. auch gekauft.

Ich finde demzufolge auch, dass ein paar Fotos und /oder ein Video gut geeignet sind für eine Erstauswahl/Ersteindruck.  :)
..ich hab keine Zeit mich zu beeilen..

Tina68

  • Gast
Re: 1.Pferdebeurteilung via Foto- Geht das?
« Antwort #29 am: 09.08.04, 10:17 »
Für einen 1. Eindruck finde ich Fotos von einem Verkaufspferd auch gut. Vor allem, wenn man weit fahren muss. Schlussendlich ist für mich aber der persönliche Eindruck wichtiger. So habe ich auf Fotos mein absolutes Traumpferd gefunden (Paint-Horse-Wallach, Palomino-Overo). Von nahem hat es mir dann aber überhaupt nicht mehr gefallen. Nicht, dass es nicht schön und gesund gewesen wäre. Aber für mich hatte das Pferd null Ausdruck, und das ist mir eben auch wichtig.
Mein jetziges Pferd habe ich direkt besichtigt, und es hat mir optisch gar nicht so gut gefallen. Nur anhand von Fotos wäre ich vermutlich nicht hingefahren. Allerdings hatte es einen gesunden Körperbau. Aber mein "Bauch" hat mir gesagt, das ist mein Pferd, und wir passen nun auch prima zusammen.