Autor Thema: Marstall Futter (Typ Optimal)  (Gelesen 7698 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BeaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Weiblich
Marstall Futter (Typ Optimal)
« am: 06.01.05, 08:45 »
Hallo Agrarler,

wer von Euch füttert das neue Optimal von Euch?
Wenn ja, wie findet Ihr es?
Wird es gerne aufgenommen?
Füttert Ihr es zu oder als Alleinfutter?

Über Erfahrungsberichte würde ich mich freuen!

Gruß
Bea
« Letzte Änderung: 12.01.05, 20:43 von Falada »

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Marstall Optimal - Wer füttert es bereits?
« Antwort #1 am: 09.01.05, 19:43 »
Hi Bea!

Mehr als ein paar probepackungen habe ich noch nicht gegeben - die wurden gerne gefressen! Ich finde auch es riecht total gut, aber ich finde es zu teuer - Zumindest für die Inhaltsstoffe, die ja so hochgelobt werden.

Es ist sicher eine gute Sache, und eigentlich auch das Geld wert, nur mir halt nciht.

Gruß,
Sandra
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Offline BeaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Marstall Optimal - Wer füttert es bereits?
« Antwort #2 am: 10.01.05, 09:04 »
Hi Sandra,

danke für Deine Antwort. Billig ist es nicht gerade, das stimmt. Der Futterberater verargumentierte den Preis damit, dass mit diesem Futter die Mineralstoffzugabe komplett wegfallen könne. Wenn man dies wieder mit hineinrechnet, kommt man auf den Durchschnittspreis eines normalen Müslifutters.

Insofern hat er Recht. Woher hattest Du die Probepackungen? Bekommt man diese bei Marstall? Oder wohin kann ich mich wenden?

Gruß
Bea

Offline Steffichen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 543
  • Geschlecht: Weiblich
  • Geierw@lly
Re: Marstall Optimal - Wer füttert es bereits?
« Antwort #3 am: 10.01.05, 09:10 »
Erscheint mir aber auch nicht ganz logisch gerechnet, da mit "normalen" Müslies ja auch idR der Vitamin/Mineralstoff-Bedarf abgedeckt werden sollte. Ich wüsste nicht dass man zu Müslis auch noch MF dazugibt?

Mir erscheint auch der Preis erheblich zu teuer. Hier wird normales Futter durch gutes Marketing zu was Besonderem aufgeblasen.
Verwunderlich auch, dass es ja angeblich für jedes Pferd geeignet, optimal ist...

Naja, wenn jemand gute Erfahrungen damit gemacht hat und den Preis bezahlen will, warum nicht.
"Wir haben nicht zu wenig Zeit, wir vergeuden zu viel."
Lucius Annaeus Seneca d.J.

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Marstall Optimal - Wer füttert es bereits?
« Antwort #4 am: 10.01.05, 15:05 »
@ Stefi:
Naja, das "optimal" bezieht sich ja eher auf dieZusammensetzung, die eben naturnäher durch die im JAhreszeitenrythmus wechselnden Zutaten ist. (es wird zweimal gewechselt...)

@Bea
Ich hab es von diversen Futterverkäufern! Aber die meinten schon dass Marstall damit sehr knausrig ist. Ich würde vielleicht mal Marstall direkt anschreiben! Dass Du es gerne mal für Deine 5 Pferde probieren würdest...  ;)
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Falada

  • Gast
Re: Marstall Optimal - Wer füttert es bereits?
« Antwort #5 am: 12.01.05, 20:42 »
Titel: Marstall Robust light Erfarungen
Beitrag von: Yvi69 am 12 Januar 2005, 18:10:30
--------------------------------------------------------------------------------

Hallo wer füttert dieses Futter?Wird es gerne genommen?Mein Araber-Mix und der Araber einer Freundin werden zur zeit vom Sb regelrecht gemäßtet(echtsauerbin),wir haben jetzt beschlossen unser Futter selbst zu besorgen.Der Sb füttert im Moment Gerste(ganze Körner)ohne Absprache mit uns(zumkot...)Wir haben uns für das Marstall Robust light entschieden die Pferde stehen im Offenstalll und verrichten leichte arbeit(wenn überhaupt).Jetzt seid ihr dran ,ich hoffe auf antworten! Gruß Yvi

Offline Sepia7

  • Madame-Motivierer
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #6 am: 12.01.05, 21:39 »
Hallo zusammen,

Also - wir füttern nun schon eine ganze Zeit Marstall Futter. Pferde sind folgende: Eine 20 Jahre alte Hafi Stute in leichter Arbeit, ein 4,5Jahre alter Kaltblüter in Erhaltung und eine 10 jährige Traki Stute bei mittlerer Arbeit.

Robust light bildet bei allen 3en die Grundration. Der Kalti und das Traki Stütchen bekommen morgens und abends einen halben Scheffel voll (ca. 1l pro Tag), Hafi Stütchen eine Hand voll.
Der zusätzliche Energiebedarf bei der Trakehner Stute wird dann mit Reformhafer gedeckt, je nach Arbeitseinsatz.

Traki und Hafi bekommen dann noch zusätzlich je morgens und abends eine Hand voll Mischung von Marstall Synfonie und Marstall Optimal. Das Optimal nehmen wir zur Saisongerechten Nahrungsergänzung. Bei den normalen Futtermitteln wird ja immer auch von genügend Rauhfutter und entsprechender Nährstoffaufnahme ausgegangen; aber z.B. nicht jedes Heu bietet auch diese Nährstoffe wirklich in ausreichender Menge. Da unser Heu leider oft sehr Nährstoffarm ist, versorgen wir die Pferde eben über Zusatzfuttermittel und sie sind bei bester Gesundheit und haben top Blutbilder. Das Synfonie haben wir in geringer Menge dazu gemischt um eine verstärkte "Kräuterwirkung" auf die Lunge zu haben, da beide Pferde sehr Hustenanfällig sind (Hafi hat früher in nem extrem stickigen Stall gestanden, Traki hat eine generelle Bronchienempfindlichkeit).

Im Winter (bei Temp unter 5°C) gibts dann auch noch 1mal in der Woche je 500g Marstall Mash pro Pferd, aber mehr so als Leckerei zum Schlabbern ;-)

Wir sind mit den Marstall Futtermitteln sehr zufrieden, unsere Pferde sind fit, die Werte stimmen und sie zeigen auch ein gesundes Verhalten.

Wenn Menschen denken, das Pferde nicht fühlen, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken...

Offline u.e.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #7 am: 15.01.05, 11:15 »
Füttert auch jemand den isi mix von denen ? Hatten die Pferdewaage von denen, und bei der Futterberatung meinte er, das würde besser wirken wie der hesta mix, was ich im moment fütter. Aber logischerweise möchte er ja auch seine Produkte verkaufen..! Von den Inhaltsstoffen ist etwas weniger drin als bei Hesta, aber vielleicht ist es ja die optimalere Zusammensetzung?

Offline Jada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #8 am: 20.02.05, 13:06 »

Hallo

@ Steffichen: Es gibt sehr viele verschiedene Müslisorten. Auch sind die Zusammensetzungen unterschiedlich. Manche Müslis sind von den Mineralstoffen und Vitaminen her konzentrierter, als andere und man brauch davon dann auch nicht viel um den Mineral- und Vitaminbedarf zu decken. Bei anderen Sorten ist dieser Bedarf z.B. erst ab 3 Kg täglich gedeckt. In der Regel steht aber in der Fütterungsempfehlung ab wieviel Müsli von der jeweiligen Sorte der Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen gedeckt ist. Meist sind die Angaben für Großpferde, für Kleinfpferde und Ponies muß man halt dementsprechend umrechnen.

Grüße Jada

Offline Steffichen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 543
  • Geschlecht: Weiblich
  • Geierw@lly
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #9 am: 02.03.05, 10:54 »
Da erzählst du mir nichts neues Jada, war auch jahrelang Müslifütterer, aber da meine Stute die großen Mengen die nötig sind um den MF-Bedarf abzudecken nicht mehr fressen wollte, bin ich auf Hafer und ein passendes MF umgestiegen.

Es entzieht sich nur meinem Verständnis, warum man zu einem Müslifutter auch noch zusätzlich ein Mineralfutter geben sollte und dann nicht lieber die Müslisorte wechselt, da es doch genug auf dem Markt gibt.

Ich habe mich viel umgeschaut auf dem Müslimarkt, aber die meisten Hersteller geben an, dass der Bedarf an Vitaminen erst ab 0,5-0,8 kg Müsli je 100 kilo (!) Lebendgewicht Pferd gedeckt sind, und das ist mir einfach zuviel im Trog.

Also misch ich mein Müsli selber, kommt mich erheblich günstiger und das Pferd steht wesentlich besser da.

Wenn ich bedenke dass ich schon vor der Euro-Umstellung Müslis für teilweise 20,00 DM und mehr teuer fand, und nu kosten die das schon in Euro...:o
wie bereits gesagt, geschicktes Marketing ist das in meinen Augen. Aber wer das ausgeben will, soll das gerne tun ;)
"Wir haben nicht zu wenig Zeit, wir vergeuden zu viel."
Lucius Annaeus Seneca d.J.

Offline Sandra SA

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Die Seite über Serina SA, meine Araberin
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #10 am: 02.03.05, 11:53 »
Wie mischt Du denn Dein Müsli?

Woher beziehst Du die Einzelstoffe?
Was kommt rein?
Wie teuer wird das?
Women and cats will do as they please,
and men and dogs should relax and get used to the idea

Offline Steffichen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 543
  • Geschlecht: Weiblich
  • Geierw@lly
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #11 am: 02.03.05, 12:00 »
würde ich gerne umfassend beantworten, aber ich glaub das wird zu OT hier  ???

Deshalb hab ich das in den Thread Kraftfutter gesetzt ;)
« Letzte Änderung: 02.03.05, 13:10 von Steffichen »
"Wir haben nicht zu wenig Zeit, wir vergeuden zu viel."
Lucius Annaeus Seneca d.J.

Offline Tebasile

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #12 am: 02.03.05, 22:47 »
Wir hatten Mitte Januar die Pferdewaage da und pro Pferd nen Gutschein fürs Optimal bekommen.

da meine gewogenen Wallache in Vollpension stehen, wollte ich damit meine bald 2jährige Isisstute , die jetzt im Winter etwas dünn geworden ist (hatte nen Wachstumsschub, war vorher eher zu dick und bekam nur Mineralfutter) aufpäppeln:

Leider rührt sie das teure Nobelfutter nicht an und will lieber die ganz normalen Pellets, die die anderen kriegen ::)

Meine Jungs fressens gut, aber die fressen eh alles ;D


Offline BeaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #13 am: 03.03.05, 16:28 »

Leider rührt sie das teure Nobelfutter nicht an und will lieber die ganz normalen Pellets, die die anderen kriegen ::)


 :) typisch Mädel...meine Diva hat auch erst einmal die Nase gerümpft. Liegt vermutlich an dem Inhalt von Meeralgengrieß.

Vielleicht führt folgender Versuch auch zum Erfolg. Damit hat sich meine überreden lassen:

Anfänglich ganz kleine Mengen Optimal dem Futter, was sie gerne frisst, beimengen. Dann langsam steigern.

Viel Erfolg!

Offline u.e.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Marstall Futter (Typ Optimal)
« Antwort #14 am: 04.03.05, 15:03 »
also, wir hatten jetzt en 3kg probepack vom isi mix von denen. Davon hat meine 4oder 5 mal ein winziges bißchen bekommen...und sie hat angefangen zu scheuern! Damit ist das Futter mal definitv gestrichen, also doch weiterhin hesta mix!!!