Autor Thema: Noesenberger Futtermittel  (Gelesen 15058 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WanolaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 15
Noesenberger Futtermittel
« am: 29.11.04, 09:51 »
Hallo zusammen,

ich war gestern auf der Messe in Hannover und habe mich angeregt mit einem Herren von der Firma Noesenberger unterhalten - die Firma stellt wohl Müslivarianten her, wo ein zufüttern von seperatem Mineralfutter nicht mehr notwendig ist ....... www.noesenberger.de  - hört sich auch alles ziemlich gut an ... hat jemand Erfahrung mit Noesenberger ??

Gruß Wanola

Offline Sepia7

  • Madame-Motivierer
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #1 am: 29.11.04, 11:48 »
hmmmm.... also wir hatten lange Zeit Nösenberger Weidebei in Benutzung, hatten aber leider immer wieder Qualitätsprobleme (Futter arg staubig, Ungezieferbefall, schimmelig/gammelig), die teilweise aber wohl auch am Händler bzw. an der Zwischenlagerung lagen. Man muss ja generell sehr vorsichtig sein, woher man sein Futter bezieht...
Sind dann aber auf Marstall Futter umgestiegen, da haben wir einen sehr guten Händler und nie Probleme.
Wenn Menschen denken, das Pferde nicht fühlen, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht denken...

Offline Ronja

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 391
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #2 am: 29.11.04, 11:57 »
Habe auch mal ne Zeit lang Nösenberger gefüttert, da es sich alles so unglaublich gut anhörte.
In dieser Zeit haben unsere Pferde ihre Lecksteine und Mineral-Leckschalen regelrecht "gefressen"! Nach dem Umstieg auf Marstall sind sie da kaum noch dran...hat mir dann doch zu denken gegeben!
Füttere aber jetzt auch schon fast 3 Jahre "Müsli aus dem Selbstbaukasten" + Mineralfutter und bin bestens zufrieden.


Gruss, Ronja

Offline WanolaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #3 am: 29.11.04, 15:30 »
@sepia7
upps, das hört sich ja nicht so gut an  :-\ aus welcher Gegend kommst Du denn - für mich wäre die Gifhorner Mühle zuständig ..... ...

mailech

  • Gast
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #4 am: 01.12.04, 12:00 »
Hallo
Also ich füttere auch seit ca einem Jahr Nösenberger Seniorenfutter und bin bisher eigentlich zufrieden und hatte nie Probleme mit Ungeziefer und dergleichen. Ich bekomme es von einem Händler in der Nähe von Lörrach (weiss leider nicht mehr, wie der heisst). Vielleicht ist die Qualität auch von Händler zu Händler veschieden...

Offline jandi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 74
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #5 am: 01.12.04, 15:30 »
Hi!

Ich füttere Nösenberger seit 3 Jahren, im Sommer das Weidebei, im Winter das Leicht oder Araber, zusätzlich den Luzerne Mix.

Von der Qualität her finde ich das Futter super, es hat ein Mindesthaltbarkeitsdatum, da es "frisch" gemacht wird, meist so 3 Monate ab Kauf. Liegt immer ein Zettel bei mit dem Datum. Deswegen kann man es nicht so lange wie andere Müslis lagern (allerdings hab ich mein Futter auch nie Monatelang rumliegen).

Toll finde ich auch, das die Säcke transparent sind und man so das Futter angucken kann. Ich seh mir gerne das Futter an, das ich kaufe ;D Außerdem kann man so direkt sehen, ob es gut aussieht und keine Tierchen drin sind.

Es ist auch recht feucht, nicht so staubtrocken wie andere Müslis, da Leinkuchen und so drin ist. Wirkt auf mich lecker vom optischen her.

Den Salzleckstein rührt mein Pferd nicht mehr oder weniger an, eigentlich nie, den fand er noch nie leckerschlecker.

Ich kaufe es beim Raiffeisenmarkt, und da das Nösenbergerwerk Mettmann direkt in der Nähe ist, ist es immer frisch.

Es reicht auch sehr lange, da es voluminöser ist als andere Müslis.

Toll finde ich auch die anderen Zusatzfuttermittel von Nösenberger, wie Leinkuchen, Leinflocken, Teufelskralle usw.

Generell sollte man ja wegen dem Problem mit den Zwischenhändlern am besten das Futter nehmen, deren Hersteller in der Nähe ist. Dann wird es nicht lange transportiert, gammelt nicht in irgendwelchen Zwischenlagern rum und kommt ohne große Umwege direkt zum Kunden. Ich denke, das ist so der Hauptgrund für verdorbenes Futter. Nösenberger selber ist sehr bemüht um gute Qualität, aber der Händler will vielleicht sein altes langgelagertes Zeug loswerden...

Mein Pferd glänzt wie eine Speckschwarte und ich finde es toll, das man das Futter dem Bedarf anpassen kann. Also wenig reiten, dann das Leicht, im Sommer das Weidebei usw.

Auch werden die Inhalte genau angegeben.

Jandi


Offline Cordelia

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 93
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #6 am: 01.12.04, 20:04 »
Hi,ich hatte auch Qualitätsprodukte,und die lagen nicht am Händler,da die die Ware frisch geholt hatten  :-X
Die Säcke lebten und das Futter wäre weggelaufen,wenn nicht in Säcke verpackt.
Auf meine Anfrage bei Nösenberger bekam ich dann die Antwort,ich hätte  im Schlaf schon ettliches an Krabbeltierchen gefuttert,wäre also nicht so schlimm,schon gar nicht fürs Pferd.
Meine Vollblutstute wurde sogar krank,sie bekam sehr schlechte Leber und Nierenwerte von diesem Futter,sie bekam graues stumpfes Fell und nach einer Blutuntersuchung riet mir mein TA dringend das Futter zu wechseln.
Mag aber womöglich am Dinkel gelegen haben,da wurde mir schon erklärt,der ist nicht gut für Pferde.
Also das war dann ein Grund für mich auf Eggersmann umzusteigen.Man konnte zusehen wie es dem Pferd wieder besser ging.
Ich hab leider schlechte Erfahrungen gemacht,andere füttern es schon Jahre und sind zufrieden.
Nur fand ich die Qualität nicht witzig,ab und an mal ein Getreidekäfer ok,aber nicht in massen.
Grüße Cordelia

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #7 am: 01.12.04, 20:23 »
Hi,
ich bin überzeugter Nösenbergerfütterer. Meiner bekommt Haferbei & Hafer (3x täglich jeweils ca. 750g von beidem).

Hatte 2x versucht auf ein anderes Futter umzustellen, da ich im Sommer echte Lagerschwierigkeiten habe (Sonneneinstrahlung) aber der Schuss ging nach hinten los. Jegliche Pellets im Müsli wurden mit Missachtung gestraft und ich ich durfte ständing aufgequollene Pellets aus der Krippe fischen - bähhh!!!

Mein Pferd sieht gut aus, hat ein glänzendes Fell und die letzte grosse Blutuntersuchung war supergut. Ergo bleibe ich dabei... never change a running system. Habe gelernt  ;)
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline Festus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 136
  • Geschlecht: Männlich
  • normaler Poster
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #8 am: 01.12.04, 21:25 »
Zitat
Es reicht auch sehr lange, da es voluminöser ist als andere Müslis.

Das ist aber bezogen auf das Gewicht bei hohem Getreideanteil eher ein Zeichen von Minderwertigkeit.
Mein Name ist Hase. Ich weiß von nichts!

Garabie

  • Gast
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #9 am: 01.12.04, 22:31 »
Kein Wunder das die Pferde drauf stehen, bei dem hohen Melasseanteil (weswegen es auch nicht lange haltbar ist).
Ich hatte noch nie so ein klebriges Futter in der Hand!

Nein ich kann dem Futter rein gar nichts abgewinnen.

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #10 am: 01.12.04, 22:34 »
Ob ich dem Futter was abgewinnen kann oder nicht, stellt sich für mich nicht zur Diskussion. Es wird gerne gefressen und das Ergebnis ist mehr als befriedigend.
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline Cordelia

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 93
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #11 am: 01.12.04, 22:49 »
Naja Melasse ist nicht sehr gesund,vor allem nicht in diesen hohen Anteilen.
Da brauch man sicher nicht drüber diskutieren.
ich hab bei meinen Pferden keine guten Erfahrungen gemacht,und die Qualität hat mich nicht überzeugt,aber ist auch schon paar Jahre her.
Grüße Cordelia

Offline feuerblitz

  • Futtereimerschubse und Scheisseschepper
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer zieht hat Angst
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #12 am: 01.12.04, 22:51 »
@ Cordelia unwidersprochen finde ich Melasse in den Mengen auch nicht den Bringer, aber wie gesagt......*Schulter zuckt*
Stromberg: » Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt's in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich. «

Offline jandi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 74
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #13 am: 02.12.04, 13:08 »
Hi!

Also 4 % Melasse finde ich relativ wenig, da kenne ich aber Futter mit mehr. Da in Nösenberger auch Leinöl und Flocken drin sind, kommt die "Klebrigkeit" nicht nur von der Melasse.

Jandi

Offline nob

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 297
Re: Noesenberger Futtermittel
« Antwort #14 am: 02.12.04, 13:23 »
jandi,

welche Mischfutter mit höherem Melasseanteil kennst Du denn da?

MHD hat man bei allen Mischfuttermitteln/Mineralfuttern.