Autor Thema: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter  (Gelesen 21887 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.799
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #240 am: 08.08.18, 13:00 »
hallo ihr lieben, melde mcih vom urlaub zurück.
sehr schöne landschaft, aber leider in dänemark und schweden genauso heiss und scheinbar noch trockener als bei uns, alles braun im inland  :-\

charona,
feuer war gsd nicht bei uns, aber nicht weit weg. zurzeit ist es echt sehr gefährlich hier , da super trocken. ich hoffe heute oder morgen kommen endlich die gewitter oder besser nur der regen.
die rote hält sich lungenmäßig tapfer, allerding hat sie heute beim reiten einmal gehustet, aber danach war gut und die atmung war auch i.o. sie läuft immer nach ganz gut, aber irgendwo klemmt es noch etwas. vor 3 wochen war sie von anfang an viel fluffiger  :) nächste woche kommt aber nochmal die ostheo und dann schauen wir weiter.

deine zwei damen hören sich nach viel spaß an, sehr fein  :D was hast du jetzt bei den damen genau reiterlich umgestellt? um 24 uhr aufs pferd, hochachtung, da schlummer ich schon  ;D

ich war dafür heute um kurz vor sieben beim pferd, da ging es gerade noch. um halb neun  war es fast schon wieder zu heiß (27 grad). hier steht  die luft aber auch  :P

hatice,
gib uns bitte regen ab  :) reiten hört sich bei dir immer sehr harmonisch an   :D

sonne,
ach wie schön, dass es den beiden buben gut geht und du mit dem schimmelchen zusammen findest.
ich hoffe deinem mann gehts besser.

tara,
na gsd hat sich dein sattel wieder gefunden  :D
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 510
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #241 am: 09.08.18, 11:57 »
Kraehe, schön von Dir zu hören! Ja, wegen des Wetter muss man im Moment echt nicht in den Urlaub fahren, das ist woanders auch nicht schöner schlechter. Wir haben unseren Urlaub auf November gelegt und wollten dann eigentlich weiter weg. Im Moment frage ich mich allerdings schon, ob ich eine Flugreise in den Urlaub noch mit meinem ökologischen Gewissen vereinbaren kann  :-\
Schön auch, dass es Cara so gut geht trotz der Trockenheit! Der Rest wird sicher auch bald wieder.

Lollo und ich haben gestern das Ausbleiben der angekündigten Gewitter für einen abendlich Ausritt und einen Galopp über mehrere Stoppelfelder genutzt - schön war's. Heute Abend haben wir Stunde, aber ich wette, dann kommen die Gewitter - Reithalle ist nämlich besetzt  ::) :P

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.899
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #242 am: 09.08.18, 14:19 »
@kraehe, schön von Dir zu lesen. na gott sein dank! hier ist /war es auch extremst trocken. vorgestern noch in kurzer entfernung kleines deichfeuerchen, konnte schnell gelöscht werden.

na ja, reitweise umgestellt bei den Damen ist ein grosses wort. ich gestalte das training wieder akademischer/klassischer und das tut beiden sehr gut. dazu die handarbeit. der negative druck ist raus. meine mädels (und ich wage zu behaupten mit ihnen viele andere pferde) mögen das ga nicht, wenn man erstmal stundenlang leichttrabt runde um runde. das durchkneten im schritt tut beiden gut, macht spass und danach funktioniert der motor auch.

hoffe, die rote kann ganz schnell gerichtet werden.

ich werde die beiden friesen heute abend "endkrusten" es ist kühl, hat geregnet, wollen wir mal sehen, was noch klappt. gerade stehen sie im stall, es hat gewittert.

@hatice, nein, nein, wir behalten gewitter und regen einfach hier, zumindest für heute :) viel spass heute abend

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.899
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #243 am: 09.08.18, 14:23 »
oh ja, sollte sich wer interessieren: der krieg der Jackys in unserem Hause.... inzwischen, ja, es kostet viel geduld und noch mehr nerven, können sie gemeinsam in's auto, gemeinsam, ohne maulkorb zusammen spazieren gehen, und tatatataaaa eine dame ohne die andere (angstbeisserin) mit maulkorb im Haus und auf dem gelände rumlaufen. Sie spielen wieder so schön wie früher zusammen. mit ein wenig geduld sollte es werden. bis wir dies erreicht haben, mussten 3,5 monate ins land gehen.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.799
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #244 am: 09.08.18, 15:13 »
charona,
erzähl mal was du so im schritt machts, brauche immer mal input. ich mache ja auch viel im schritt mit sw, sh, traver etc aber neue ideen sind immer gut. am anfang trabe ich auch nicht viel leicht, sondern gehe relativ schnell zum galopp über, da es die rote besser löst, dann fange ich erst mit trabarbeit an. langes leichttraben macht sie nur fest im rücken und bringt sie auf die vorhand.
oh man die hundlinge  ::)

hier fast kein regen, jetzt schwül und tropisch warm, ich mag nicht mehr  :-\
papierblätterunterdiearmekleb  :P

hatice,
drücke die daumen für gutes wetter  ;)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.688
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #245 am: 10.08.18, 08:32 »
nachdem es gestern nachmittag heftigst gewittert hat, so für 40 min, bin ich abends doch tatsächlich mal wieder auf dem Reitplatz geritten. Das Polo ist momentan wieder nicht so kooperativ. Ich weiß noch nicht, wo es hakt. vielleicht ist auch einfach die dicke Wampe hinderlich....
Eine Woche ohne Freßbremse, und schon geht er wieder auseinander wie ein Hefeklos.
brauche mal Ideen, um das Futtermanagement zu optimieren.
status quo:
nachts Box, tags Koppel, im Sommer von 10/11 bis 19/20 Uhr. Im Winter bis ~16 Uhr
reichlich Heu in der Box, morgens und abends
ad lib Heu auf der Koppel (Dauerauslauf, da wächst nix mehr), Eigeninitiative der Einsteller.

Ich habe die SB angewiesen, den rumänischen Stallhelfern zu sagen, weniger Heu zu geben.
Und eigentlich ist es ja gut, daß auf der Koppel noch was zu essen ist (ich sag nur: Fresspausen...). Damit er sich da nicht so den Ranzen voll schlägt, gibts den Maulkorb.
Was habe ich für Alternativen?
- SB fragen, ob ich ein Heunetz in der Box installieren darf, welches dann vom Stallhelfer gefüllt wird (Mengenbegrenzung)
- Koppelgruppe wechseln, in eine, wo nicht zugefüttert wird.

sonst noch Ideen?
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 510
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #246 am: 10.08.18, 09:30 »
Guten Morgen!

Zunächst mal tausend Dank für's Daumendrücken gestern, das hat prima funktioniert. Wir konnten Reitstunde machen und uns noch dazu vor dem heftigen Wind in die Halle verziehen, weil es um 18:00 noch trocken war und die Springstunde irgendwie doch nicht stattfand  :D Der Regen kam erst, als wir wieder zurück im Stall waren. Sah recht bedrohlich aus, vor allem mit dem stürmischen Wind dazu, so dass wir die Rösser vorsichtshalber über Nacht in der Box hatten statt auf der Weide. Letztlich sind die angekündigten heftigen Gewitter hier aber ausgeblieben, dafür gab es einen gemässigten Landregen gestern Abend, irgendwann mal in der Nacht und heute Morgen.

Die Reitstunde war schön gestern, Lollo hat uns total Freude gemacht. Gestern waren auch alle Piaffen schön gerade und gesetzt und durch den Körper, das hat mich so richtig in den Sattel gezogen, das war ein tolles Gefühl  :D. Und als gelungenen Abschluss haben wir von rechts nach links einen super Wechsel hingelegt. Von links nach rechts fällt es uns schwerer, da muss Lollo immer noch irgendwie seine Beine sortieren und macht so einen kurzen Trabtritt dazwischen. Anfangs mussten wir ein bisschen daran arbeiten, dass Lollo nach dem Abwenden Richtung neue Hand nicht schon alles vorwegnimmt und irgendetwas macht, sondern sich erst geraderichten lässt und dann auf mich wartet. Aber am Ende ging das recht gut.

Tara, schwierige Sache (ich habe ja immer das gegenteilige Problem  ::)). Aber ich würde das Polo wohl nicht auf eine Weide, auf der jetzt (wo ja wirklich gar nichts mehr auf den Weiden steht, wird wie bei uns sein) nicht zugefüttert wird, da wäre mir die Fresspause zu lange, zumal er ja tagsüber eh die Fressbremse trägt. Hatte das Polo nicht eh auch schon mal Probleme mit dem Magen? Bin mir aber nicht sicher, ob ich das nicht verwechsle gerade. Ich würde wohl auch eher versuchen, die nächtliche Heumenge zu reduzieren, z.B. durch ein engmaschiges Netz. Vielleicht kannst Du zusätzlich das Heu für nachts mit Stroh mischen? Vielleicht kannst Du ja vorschlagen, dass Du jeweils für morgens und abends ein Netz parat machst, dass der Stallhelfer nur noch reinhängen muss. Dann hat der SB keinen zusätzlichen Aufwand, und du hast mehr Kontrolle über die Menge.

Charona, krass mit Deinen Hunden, das hatte ich gar nicht auf dem Schirm, dass es da "Probleme" gab  :-\ Aber Hauptsache, es wird jetzt besser!

Kraehe, und, ist der Regen gekommen? In Deutschland muss es ja teilweise echt übel zugegangen sein. Hoffentlich ist nichts passiert!

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.688
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #247 am: 10.08.18, 10:17 »

Tara, schwierige Sache (ich habe ja immer das gegenteilige Problem  ::)). Aber ich würde das Polo wohl nicht auf eine Weide, auf der jetzt (wo ja wirklich gar nichts mehr auf den Weiden steht, wird wie bei uns sein) nicht zugefüttert wird, da wäre mir die Fresspause zu lange, zumal er ja tagsüber eh die Fressbremse trägt. Hatte das Polo nicht eh auch schon mal Probleme mit dem Magen? Bin mir aber nicht sicher, ob ich das nicht verwechsle gerade.
die Fressbremse trägt er ja nur, WEIL es noch Heu ad lib gibt. und ja, etwas Magen hat er auch gelegentlich.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 510
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #248 am: 10.08.18, 10:25 »
Tara, dann würde ich ihn nicht auf die andere Weide stellen, wenn da nichts mehr draufsteht und nicht zugefüttert wird. Sind ja dann doch 8-10 Stunden ohne was. ich glaube, ich würde eher nachts reduzieren, nach Möglichkeit mit Netz, dass die Fresszeit lang bleibt.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.688
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #249 am: 10.08.18, 13:58 »
ich muß etwas finden, was folgende Voraussetzungen erfüllt:
* leicht einfach schnell bequem zu befüllen, am besten Deckel auf, rein, Deckel zu.
* Fassungsvermögen ~ 3 kg Heu

das hier gefällt mir gut, so was in kleiner (und günstiger)
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.899
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #250 am: 10.08.18, 14:27 »
Kurz reinhusch: Tara, auch wenn augenscheinlich beinahe nix mehr auf der Weide steht, das wenige ist extremst zuckerhaltig.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.688
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #251 am: 11.08.18, 10:36 »
Ich hab ein Foto von unserer Steppe gemacht.... lade ich später mal hoch....

Nach einem Tag mit Maulkorb auf der Koppel finde ich daß das Polo schon nicht mehr so aufgeblasen aussieht.
Er kam mir entgegen, in freudiger Erwartung, daß ich ihn von dem Teil befreie.
Reiten war ganz gut gestern. Ich hab ihm die Tellington-Stange erklärt. Da er immer so gestresst ist beim Ausreiten, hatte ich die Idee, daß er durch Rollen an der Kupferrolle etwas Stress abbauen kann. Zügel ohne Hebel eingeschnallt und erst mal auf den Platz an der Hand Gebiß erklärt. Er hat schön gerollt während der Handarbeit. Auch beim Reiten ließ er sich gut vom Glotzen abbringen und wieder konzentrieren. Zum Abschluß noch ne Runde ins Gelände. Auch da konnte ich ihn gut wieder zu mir bringen. Klettern im „Wald“ (rheinhessische Bezeichnung für eine Ansammlung von mehr als 3 Bäumen und Büschen), Traben auf dem Stoppelacker.... war alles ganz nett. Und nicht mehr so heiß, schön sommerlich.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.899
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #252 am: 13.08.18, 09:29 »
wär doch klasse, wenn du ihn durch das gebiss besser konzentrieren kannst! und wo ist denn nun das foto van der Steppe?

die pferde hatten auch am wochenende pause. zwar war das wetter wieder etwas erträglicher, aber wir hatten soviel zu tun, dass ich es einfach nicht mehr aufbringen konnte. heute gehts wieder los!

@kraehe: ja, was mach ich in der schrittarbeit, schwierig! verschieden grosse volten reiten, schulterherein, dann daraus traversale, aus dieser in die schrittpirouette, traversale zurück zum hufschlag, renvers. oder auf dem 3. hufschlag allerlei kombinationen von travers, schulterherein, konter schulterherein, renvers. jetzt habe ich auch tempoveränderungen in den seitengängen mit gleichzeitiger rahmenerweiterung bzw. verkurzung hinzugenommen, da müssen wir noch ein bischen feilen  ;D

ist auch kein festes programm, ich schau immer, wie die mädels sich so anfühlen und was sie meiner meinung nach brauchen um locker zu werden.

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.688
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #253 am: 13.08.18, 09:56 »
und wo ist denn nun das foto van der Steppe?
noch im Handy....
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline taraTopic starter

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.688
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker im April hoffen auf besseres Wetter
« Antwort #254 am: 13.08.18, 12:29 »
gestern hatte ich Reitstunde, morgens um 9 Uhr. Früh aufstehen also *gähn*. Aber es war schön draußen, frisch, der Reitplatz noch nicht ganz staubtrocken.
Eigentlich wollte ich mit der RL die wechselnden Seitengänge auf der Acht erarbeiten. Aber so weit kamen wir gar nicht. Erst mußten wir unser Anlehnungs- und Durchlässigkeits"problem" bearbeiten. Das Polo gibt nicht (gerne) nach im Genick, und ich nicht (schnell genug) mit der Hand. Also schon auf der Acht (größere Volte), aber 'nur' Stellung und Biegung. Wir haben's dann hin bekommen, das Polo und ich, konnten die Stunde erfolgreich beenden.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)