Autor Thema: MITTELHESSEN  (Gelesen 13243 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #405 am: 03.01.18, 12:07 »
Bei uns stürmt und regnet es auch, aber nicht so schlimm wie bei Dir Anja. Das klingt übel was so im Radio erzählt wird.

Bei uns war Silvester auch recht entspannt, wir haben die Pferde im Padock gelassen und um MItternacht haben wir ihnen einen Eimer schmackhaftestes Mash kredenzt. Nachdem sie das aufgemampft hatten ging das Geknalle allerdings gerade dann richtig los und es war gut dass wir das Braunpferd am Strick hatten. Aber es war insgesamt nicht schlimm und nach 10 Minuten konnten wir sie dann auch los lassen und sie sind dann im Pulk ein bisschen hin und her gegangen, Piri hat versucht alle Eimer leerzuschlecken und war damit sehr beschäftigt.
Um halb eins war dann alles vorbei.
Allerdings hat das Braunpferd soviel Stress gehabt, dass sie nicht in den Stall wollte, was ja prinzipiell nicht schlimm wäre, aber dadurch ist die Dolly halt auch nicht in den Stall. Und den ganzen nächsten Tag nicht und die ganze nächste Nacht nicht und ich hab mir ernsthaft Sorgen um sie gemacht weil sie sooooo müde ausgesehen hat.
Aber gestern bei Tag sind sie dann doch rein und jetzt ist sie wieder ausgeschlafen und alles ist gut  :D

Frohes neues Jahr  :D :D :D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 200
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #406 am: 05.01.18, 08:52 »
Andrea, ja bei uns ist es echt schlimm zur Zeit. Alle Wiesen (bis auf eine) stehen komplett unter Wasser. In sämtlichen Senken steht das Wasser und man könnte Entchen schwimmen lassen. Die Waldwege sind unterirdisch und die Entwässerungsgräben voll bis oben hin. NOCH mehr Regen und ich kapituliere. Gsd ist mein Stall noch trocken, jedoch vornean, wo Mäxchen eigentlich immer liegt (wo jetzt viiiel Sand ist), da zieht die Nässe durch den Sand gen Innenstall. Da schaufel ich schon täglich neues Streu/Heu/Stroh hin, um gerade das zu verhindern. Mein Hänger steht in einem See... aber ich muss versuchen, den rauszukriegen, da meine Fellnasen schon alle Strohballen gefressen haben. Die ziehen das Stroh locker dem Heu vor (ich finde auch, dass das Heu nicht so wirklich gut ist, muss mir aber immer und immer wieder von allen Seiten anhören, dass ich einfach zu pingelig wäre und keine Ahnung hätte ::)).
Ach was war das schön: Heute morgen mal KEINEN Regen, die Straßen waren sogar trocken (oh Wunder!). Aber es kann nicht lange dauern, hier in Bonn ist alles nass und es regnet sicherlich gleich wieder (besser ich schreib sowas nicht mehr, hier regnets grad wieder ...).

Und wie ist es bei euch so??

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #407 am: 05.01.18, 09:00 »
In Nürnberg hats gestern durchgehend geschüttet, auch auf der Fahrt heim in den Taunus war es schlimm, einmal im Spessart stand in der Baustelle die ganze rechte Spur unter Wasser. Ich mag gar nicht wissen wie es im Stall aussieht...
Wir haben immerhin genau einen Weg zum Ausreiten wo man komplett auf festem Boden ist, das ist dann zwar keine Runde aber man kommt immerhin gemütlich auf eine knappe Stunde Reitzeit mit ein paar ordentlichen Steigungen drin. Das wird wohl nun unsere Winter-Dauerstrecke werden. Grmpf.

Aber es wird auch wieder besser werden - ommmmmmmmm

Noch 79 Tage bis zur Sommerzeit!  :D
Liebe Grüße
Ulla

Online TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.664
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #408 am: 05.01.18, 11:52 »
Hello, ich lebe noch, habe aber glücklicherweise noch ein bißchen Urlaub  :D und vom Handy schreibt es sich hier nicht so schön...

Weihnachten war wie schon geschrieben sehr stressfrei, wir hatten keinerlei Verplichtungen und einfach nur frei.

Am 27. hat sich die Sandy beim Spaziergang so über Pferde nebem dem Fußweg echauffiert, daß ihre Empörung schneller war als die Füße, sie ist so über 4 bis 6m neben mir "gestrauchelt". Also sie kam am Ende nicht zum Liegen, sondern stand wieder, ist aber mehrere Meter auf Karpal- und Fesselgelenken und Hufvorderwand gerutscht/gestolpert. Man sieht die Rutschspuren noch immer auf dem Aspahltweg und an den Hufen sah man auch den Abrieb  :-X ansonsten war nichts aufgeplatzt oder angeschrammt, aber ich hab trotzdem mal sofort die TÄ herbei gerufen und ihr Dope spritzen lassen. Hatte aber glücklicherweise kein Nachspiel.

Am 29. ist der Danny dann im Trab auf einem Grasweg gestrauchelt und hat mit dem Gesicht gebremst. Also Kopf und Nasenriemen vom Sidepull waren total matschig. Er ist dann auch wieder auf die Füße gekommen, hat sich umgedreht und meinte, er kriegt jetzt für diesen Stunt ein Leckerchen gereicht  :P Nein, bekam er nicht. Das würde mir noch fehlen, daß er sich öfters mal mit mir drauf hinschmeißt, um Leckerchen zu kassieren.

Silvester war extrem. Ab dem 28. hat es immer mal wieder geknallt (den Pferden wurscht, Nazca findet es schlimm), am 31. fing das dolle Geknalle und Feuerwerk dann um 23.30h schon an  ??? ??? ??? (ich war sehr irritiert) und ging bis kurz nach 1h. Wirklich sehr viel und sehr schlimmes Geböller, aber auch tolles Feuerwerk. Nazca war drin und hatte halt Angst, die Pferde hatten ab 23.20h schon die Katzenbälle in den Ohren, Sandy hat nur da gestanden und gegähnt und die anderen beiden hatte ich vorsichtshalber erst am Strick, damit die nicht ins Laufen kommen, dann aber frei stehen. Die Bällchen sind toll, sie hören echt kaum was und gucken halt nur in den Himmel (bei uns hat man durch den Friedhof hinter dem Auslauf eine gute, unverbaute Sicht). So um 2h hat es auch nicht mehr so viel nachgeböllert und ich hab die Pferde entstöpselt und bin ins Bett gegangen. Bis gestern gabs immer noch einiges an Nachböllern.

Auf Reiten hab ich so gar keinen Bock, es ist überall einfach nur glitschig. Unser Platz ist nach wie vor super und ich komme auch auf Betonwegen hin, das geht also gut. Aber da hapert es an meiner Lust. Immer nur auf dem Platz ist echt nix für mich, aber es scheint ja so garnicht besser zu werden, also werden wir vielleicht heute mal wieder den Platz heimsuchen.
« Letzte Änderung: 05.01.18, 12:06 von TinaH »
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #409 am: 05.01.18, 12:02 »
Buah, solche Stunteinlagen braucht ja keiner, zum Glück ist alles gutgegangen!
Liebe Grüße
Ulla

Online TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.664
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #410 am: 05.01.18, 12:08 »
Ja, ich war am Meisten über Sandy erschrocken, beim Danny war es ja auf dem weichen Weg. Aber so auf den Asphalt zu knallen oder drüber zu rutschen  :-\
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #411 am: 05.01.18, 12:56 »
Au weia, da hat die ältere Dame dann aber noch Glück im Unglück gehabt, dass sie sich nicht schrecklich aufgeschrammt hat. Ist wahrscheinlich dem Aqua planing zu verdanken.......
Das hätt auch die Dolly sein können, die echauffiert sich auch manchmal so über Dinge. Und andere Pferde sowieso.
Ja, Matschepampe überall - ca. 20cm tief sind die Wiesen aufgeweicht. Wir wollen nämlich noch ein paar Padockplatten verlegen und ich hab Grassoden abgestochen. Drunter ist dann nur noch feucht.

Eben war ich in einer Regenpause mit dem Nachbarsmädel eine kurze Runde draussen, ich hoffe ja immer noch sehr, dass das mal eine Reitbeteiligung wird und versuch sie freundlich anzufüttern.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 200
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #412 am: 08.01.18, 07:35 »
 :ooh Tina, das ist ja echt Hammer, eure Stunt-Einlagen (müssen aber nicht sein). Gsd ist es relativ glimpflich ausgegangen, uff.
Mit dem Keine-Lust-zum-Reiten kann ich voll verstehen bei DEN äußeren Gegebenheiten. Da ist man ja froh, wenn man als Fußgänger auf den Füßen bleibt. Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich mit Ohne-Stiefel bisher weitergelaufen bin, grrrrr... das ist soo ein "klasse" :-X-Gefühl, wenns dann ordentlich matscht und man mit der Matschmauke in die Stiefel schlüpfen muss.

Allen, die Urlaub hatten, wünsche ich einen guten Anfang... 8)

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #413 am: 08.01.18, 08:22 »
So, mich hat er wieder - der Alltag  ::)
Immerhin waren die Strassen heute morgen trocken und auch das abäppeln war mal nicht ganz so eine wässrige Angelegenheit.
Seit gestern können die Pferde mal ohne Deckchen sein, das finden sie ja super. Dollys Decke müsste ja mal dringend in die WaMa, aber ich fürchte bis zum nächsten Regen wird die nicht trocknen  8) ::)

Manchmal denke ich, ich bin ein bisschen doof. Die Piri ist ja jetzt schon über 4 Jahre bei uns. Und weil die Grossen sie an der Heuraufe nie mitfressen lassen (da müssten sie zur Seite rücken) muss das arme Ding immer auf einen Fressplatz warten oder wir haben seitlich noch ein Netz hingehängt, oder eben wo anders eines. Sie möchte halt gerne mit den Grossen zusammen fressen. Dann ist immer viel Heu verloren gegangen weil vom Boden fressen die ja nicht die verwöhnten Teile. Da steh ich so am Fenster und schau auf die Raufe - hej, da kann man doch die Tür abmachen und schon sind 3 Seiten offen ohne dass es irgendwas an Stabilität verliert ?? Wie kann einem 4 Jahre lang so was simples nicht auffallen ? Ich fass es nicht.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #414 am: 08.01.18, 08:46 »
Hihi, Andrea, das ist doch oft so daß einem die offensichtlichsten Sachen zuletzt einfallen  ;D
Immerhin hast Du ab jetzt eine gute Lösung.
Liebe Grüße
Ulla

Online TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.664
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #415 am: 08.01.18, 09:34 »
 ;D ;D ;D

Ich hab mich die letzten Tage überwunden und bin auf den festen Wegen zum Platz geritten, hab dort einfach ein paar flotte Runden gedreht und dann auf festen Wegen wieder Heim. Die Platzreiterei ist nicht meins, aber so musste ich nicht in den Knatsch und der Danny hatte noch ganz saubere Füße, als wir wieder daheim waren (ich mag das nicht, wenn er vom Reiten so Matschefüsse hat und dann meinen schönen hellen Sand eindreckt  :-X ).

Ich hab noch 2 Wochen alten Urlaub  8)
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #416 am: 08.01.18, 10:04 »
Ich hab auch noch alten Urlaub, den nehm ich aber im Frühjahr  ;D
Carlos hat ein neues Spielzeug. Hat nur irgendwie bei der Aufnahme auf Zeitlupe gestanden, aber bei youtube kann man auf das Zahnrad klicken und bei der Einstellung 2 läuft es dann normal schnell.  ;D https://youtu.be/jZlmQlUdrds
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #417 am: 08.01.18, 10:14 »
Michis alter Fabuloso ist über die Regenbogenbrücke gegangen  :'( :'(
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline Drops05

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 200
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #418 am: 08.01.18, 10:34 »
Michi, das tut mir sehr leid! Ich hoffe, es war nicht allzu schlimm und er konnte in Frieden einschlafen... :'(

Offline petra

  • Schubkarrenschubser ;-)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 710
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MITTELHESSEN
« Antwort #419 am: 08.01.18, 12:39 »
Ohje, das tut mir leid, Michi  :'( viel Kraft und viele schöne Erinnerungen wünsche ich dir.

Andrea, weißt du was passiert ist? Sie hatte doch neulich berichtet... hatte er gekolikt.. ich erinner nicht...

Ich mag Ironie.
Aber dieses "guten Morgen" ist doch etwas übertrieben....