Autor Thema: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter  (Gelesen 37305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.940
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #285 am: 19.01.16, 10:43 »
Mal abgesehen von den Bakterien oder Viren, die sich die Pferde sowieso schon teilen und ja wir würden nach jeder Benutzung desinfizieren....was spricht noch dagegegen? Grosse Maske über die Nase und Handtuch in die Ritzen, falls sie zu weit ist, oder!?

Die bei Flexineb haben auch nichts Gegenteiliges gesagt diesbezüglich also Benutzung durch zwei Pferde.
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.269
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #286 am: 19.01.16, 11:07 »
Meiner Meinung nach spricht die unterschiedliche Größe dagegen  ;)
Wenn das so unproblematisch wäre, dann wären unterschiedliche Größen ja nicht nötig.
Sofern ich das richtig verstanden habe, sollte ja für ein gutes Ergebnis mehr oder weniger beim Einatmen ""ein Vakuum"" in der Maske entstehen (kann das jetzt leider nicht richtig erklären), dafür gibt es ja das Ventil, was man nach der Gewöhnung ganz schließt. Ich glaube, ansonsten ist der Atemzug nicht "tief" genug. Habe das meiner Stute sehr deutlich angemerkt, daß es ein Unterschied ist, mit leicht geöffnetem (=Maske nicht luftdicht) oder geschlossenem (=Maske luftdicht, Einströmen von Luft nur durchs Ventil möglich) Ventil zu atmen.

Klar, früher war alles anders. Ich hab mit meinem Pflegepferd vor 30Jahren auch inhaliert, indem in den Eimer mit heißem Wasser ein Sieb gestülpt wurde, das Ganze dem Pferd unter die Nase gehalten und ein großes Handtuch drüber gehängt wurde.

Will damit nur sagen, wenn ICH so viel Geld in die Hand nehmen würde, um einen guten (!) Inhalator (bzgl. Partikelgröße und Verdampfungsvolumen) zu kaufen, dann würde ich auch ein optimales Ergebnis wollen.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.940
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #287 am: 20.01.16, 10:49 »
Das stimmt schon...dann frage ich da nochmal bei Flexineb nach.
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 668
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #288 am: 09.03.16, 17:12 »
huhu......

das Forum lässt mich auch wieder rein ;D warum auch immer ...ging ne ganze zeit nicht....
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.269
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #289 am: 11.04.16, 09:12 »
Alle noch im Winterschlaf?

Wir haben gestern bei herrlichem Sonnenschein eine kleine Ausfahrt gemacht, mit den Bildern hab ich die Fotobox gefüttert
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 668
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #290 am: 11.04.16, 10:05 »
winterschlaf...habe wir diese jahr ausfallen lassen  ;D

im grunde läuft der vierspänner (erstes turnier damit im juli)

und da ich dieses jahr im kader für schleswig holstein fahre haben wir schon ganz viel training.

am samstag hatten wir geländetraining und am sonntag haben wir zwei mal für dressur angespannt (ein mal vormittags und einmal nachmittags)

also ponys sind fit....nur hat meine marathon kutsche das zeitliche gesegnet (achsbruch) passt natürlich gerade gar nicht....wir  aber gerade repariert, aber im grunde wird es darauf hinauslaufen, das wir ne neue bestellen  :-X
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.555
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #291 am: 12.04.16, 20:19 »
Mach doch mal Bilder!  Wen hast du laufen?
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 668
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #292 am: 13.04.16, 12:22 »
zur zeit fahre ich simba, clea, metha und die kleine sprotte  :D

gestern abend sind wir wiederne schöne runde mit denen unterwegs gewesen. die machen so einen spaß zusammen, da kommt man aus dem grinsen gar nicht mehr raus  ;D

und das schöne ist, wir können die vier einfach so zu zweit anspannen, weil die auch einfach still stehen....macht schon spaß :D

bild kommt gleich...
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.555
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #293 am: 13.04.16, 21:45 »
Das ist echt toll! Vorne links ist das sprotte? Ein schecke unter all den schwarzen?
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 668
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #294 am: 14.04.16, 07:50 »
ja, das ist sprotte  ;D so ein farbkleks kann ja nicht schaden  ;) allerdings ist sie auch ganze 17 cm kleiner als metha die hinter ihr geht  :o aber es passt einfach...

der vierte rappe (willi) hat noch etwas zweispänner nötig, bevor er in den vierspänner darf  ;)
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline nelke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 473
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freizeifahrer starten in einen neuen Winter
« Antwort #295 am: 18.04.16, 09:29 »
Superklasse !  8)
Die "kleine" Sprotte ist doch der Hingucker, bei soviel Schwarz.  ;D

Ich hab letzte Woche auch das erste Mal die Kutsche aus dem Winterschlaf geholt. Wie immer Pony total brav, obwohl wir das letzte halbe Jahr ja so gut wie gar nichts gemacht haben. Trainieren jetzt aber laaangsam wieder etwas mehr. Aber natürlich gemischt, Reiten, Fahrrad, Longe, Bodenarbeit, Kutsche.
Aktuell ist Vinur barhuf, Ende April kommt der Schmied zum Beschlag, sodass wir etwas vorsichtig sein müssen, was die Wege/Streckenwahl angeht. Nicht weil das Pony so fühlig wäre, das ist kein Problem. Sondern damit die Hufe nicht zu kurz werden.

Seit vier Wochen sind die drei neuen Ponys im Stall eingezogen: ein Shetty-Wallach (ca. 1,00 m) und zwei Pony-Stuten (ca. 1,15 und 1,30 m). Läuft soweit ganz harmonisch. Vinur ist da noch etwas zurückhaltend, wird aber immer mutiger. Lässt sich aber von dem kleinen Mann noch öfter wegscheuchen.

Sie stehen alle zusammen im Offenstall, aber morgens und abends muss ich Vinur für ne gute Stunde in die Box holen, damit er in Ruhe sein Futter (Heucobs, Rüschnis) fressen kann. Er knabbert auch am Heu von den anderen draußen, aber lässt meist die Röllchen schon wieder rausfallen.

Ich hoffe, dass es klappt ab Mai wieder auf die Wiese zu gehen, aber der SB stellt sich da gerade irgendwie komisch an.
Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen. -Victor Hugo