Autor Thema: Freizeitfahrer - fahren in den Winter  (Gelesen 33324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #495 am: 23.01.13, 09:39 »
Ja, meine Schneekufen haben auch schon sehr gelitten; haben ähnliche Bedingungen wg. der Steine.  ::)

Schon beim ersten Winter verrutschten sie und ich habe zusätzlich zu stärkeren Kabelbindern noch mal so Bindedraht drum gewickelt. Verrutschen tun sie trotzdem, allerdings nur soweit wie Kabelbinder und Draht es zulassen. Es ist jedoch eine Frage der Zeit, wann das Plastik der Kufe nachgibt

Denke, wenn ich mir die Kufen von unten ansehe, werden wohl spät. im nächsten Winter Neue fällig sein.
LG MSS

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.565
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #496 am: 23.01.13, 10:44 »
So schlimm ist es bei mir noch nicht, aber ich habe schon beschlossen, dass wenn mal neue fällig sind, dann die breiteren angeschafft werden. :)
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline nelke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 473
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #497 am: 23.01.13, 19:49 »
Meine Leuchte-Decke find ich super  ;D. Da kann sich niemand mehr beschweren wir wären nicht zu sehen. Hab lange gesucht, bis ich die richtige bei Horze gefunden habe. Könnte ich es mir aussuchen, wäre sie aber nicht orange sondern gelb oder auch grün. Und ich hätte sie ne Nr größer nehmen müssen. Naja.

Heute habe ich es geschafft noch ne Std mit Schlitten zu fahren, bevor der Schmied kam. Eine andere Strecke gewählt auch durch tieferen Schnee. Fürs Pony anstrengender, aber für mich auch, Gleichgewicht halten, dass ich nicht umkippe  ;)

Obwohl dort die Schneeschicht so hoch war, kratzte der Schlitten trotzdem ständig über die Steine. Nicht schön. Wäre es in so einem Fall von Vorteil, wenn man breitere Kufen hätte?

Ich hab auch noch alte Langlauf-Skier, die ich verbasteln könnte, wenn mir was gescheites einfällt.

Normal fahre ich gerne auf den festen Wegen, wo die Schneedecke schon von den Autos festgefahren wurde. Da werden auch meine Füße dann vom Schnee nicht ganz so naß/kalt.

Silvanas Schlitten schaut doch gut aus.  :D Relativ einfach gemacht und fährt.
Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen. -Victor Hugo

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #498 am: 23.01.13, 23:08 »
Bei uns Schnee zu hoch, um mit einem normalen Kinderschlitten noch durchzukommen; genaue Höhe weiß ich nicht; aber mindestens Rodelschlittentief. Somt waren wir heute reitmäßig unterwegs und Pony musste ordentlich kämpfen um durch den Tiefschnee durch zu kommen.
Bei uns kratzt nichts mehr auf dem Boden. Im Gegenteil; man sieht die Wege nicht mehr, wenn man sie nicht im Schlaf kennen würde, würde man im nächsten Graben landen... Wobei: Es reicht auch ein Langlauf-Ski-Läufer, der im Dunklen mit Stirnlampe entgegen kommt. Nordic-Walker waren ja nie ein Problem; aber das Ski-Geräusch und die merkwürdige Fortbewegung sorgten für eine Panikattacke, die im Graben endete :P Zum Glück dank Schnee nichts passiert
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #499 am: 23.01.13, 23:12 »
huch safira überschnitten. gut das nix passiert ist. du machst aber auch immer sachen!! :o

danke MSS für das reinsetzen des bildes.
ihr wisst doch, die böse PC legasthenie.

na wir hatten ja heute einen spass. zoo haben wir ausfallen lassen wegen
zu hohem eintrittspreis. 16 euro p.p. dafür das man bei minus 5 grad kaum
tiere draussen hat und wir nur 2 stunden zeit hatten.
gerne ein andernmal wenn man wenigstens das kleine ele-baby zu sehen
bekommt. die einzigen die draussen wohl wirklich lustig gewesen wären:
die eisbären.
so dann halt gemütlich 2. frühstück genehmigt und den bus aus der
werkstatt abgeholt. das mit dem kurz war ja wohl nix. die hatten zwar schon
angerufen aber das auto war nicht fertig, weil sie ihn entgegen absprache
doch waschen mussten: leider mit konsequenzen.
auf der beifahrerseite ein 20 cm langer , extrem tiefer krater. ja genau nicht kratzer,
das war mehr ein krater, bis aufs blech.
wir den mokel geholt und was sagt der:ja das auto war ja so dreckig, der war da
bestimmt schon vorher. ne ist klar und ich war morgens dreifach blind beim einsteigen.
jedenfalls konnte man genau sehen das der frisch war, denn sonst wäre es da drin ja
 auch dreckig gewesen. boah ich kann euch sagen ich bin ausgerastet wie rumpelstilzchen
und habe so lange stress gemacht bis sie meinten das sie es heile machen auf ihre
kosten. man war ich sauer und der tag gelaufen.

hier wieder angekommen bin ich flugs flugs zu silvana weil ich ja noch im hellen ne runde
schlitten fahren wollte.
tolle idee. der hinweg war voll ok, aber zurück hatte mir doch glatt jemand das pony gegen
nen dreijährigen ausgetauscht. man konnte der piaffieren.
ne ohne witz, ich musste runter vom schlitten. das war mir echt zu gefährlich mit dem heissen
roß. selbst an der hand war es noch ganz lustig.
der gehts anscheinend wieder zu gut. :P

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.565
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #500 am: 24.01.13, 08:54 »
Besser zu munter als platt. ;D
Safira, du machst Sachen! :o
Nelke, breitere Kufen sinken natürlich viel weniger ein. Daher habe ich die gebrauchten Kinderskier drunter gemacht. :)
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #501 am: 25.01.13, 00:59 »
Na so schlimm war´s nicht: Pony wollte halt weg vom Skifahrer und hat dann -Skifahrer im Blick und den Graben konnte man wg. zu viel Schnee eh kaum sehen- 180°-Wendung weg gemacht :P
Evtl. kommt dafür morgen oder übermorgen Ant-Ski-Scheu-Training. Mal schauen, ob sie sich überzeugen lässt ::) :-\
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #502 am: 25.01.13, 07:52 »
 ;D ... auch wenn es sich sehr lustig liest, war es das sicher nicht. Aber eines oder sie ist wie eh und je, das Pony. 8) :P


Bin malade und sehr unleidlich angesichts des schönen Schnee's am WE, der bald, spät. Montag, tauen wird.  ::)
Mittwoch + Donnerstag dem Pony ne Pause bzw. RB gegönnt, wollte ich doch spät. heute wieder los.  :-\

Aber irgendwie ist der Rest des Körpers liegen geblieben, während ich hier versuche klar denkend meinen Job zu erledigen.
Glaube kaum, dass ich in dem Zustand noch in den Genuß des Schlittenspasses komme .... menno!  :( :-X


Hoffentlich habt Ihr mehr Glück als ich?!
LG MSS

Offline schneeflo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #503 am: 25.01.13, 09:02 »
Hallo

Hatte ein paar schlaflose Nächte hier - deswegen war untertags auch nur noch als Zombie unterwegs und zu nix zu gebrauchen ... deshalb stand Herr Pony die ganze Woche ... Hoffe, ich kann heut am Nachmittag Schlitten fahren ... Schnee ist noch da, aber die Sonne kommt auch grad raus und es ist schon knapp ...

"Schön", dass eure Ponys auch mal Blödsinn machen ...aber so bin ich nicht allein ...

Der Herr Pony ist übrigens jetzt draufgekommen und schlüpft pausenlos zum Heuballen durch ... er ist aber seeehr brav - und mistet nie aufs Heu, sondern geht auf die Seite. Deswegen unternehm ich da nix dagegen im Moment - vor allem weil ich glaube, dass ihn die grossen net in den Stall zum schlafen und unterstellen lassen und so kann er beim Heu unterstellen und schlafen ... seiner Figur wirds net ganz so dienlich sein, aber wenn ich ihn jetzt eh öfters hernehme, dann wirds schon gehen ... Hab vor, ihn wirklich als Handpferd beim Reiten mitzunehmen (aber erst wenn der Boden wieder passt).

lg
schneeflo

PS: wie nehmt ihr eure Hottis als Handpferd mit - Was am Kopf und wie lange den Führstrick?

Offline MoonShadowStable

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #504 am: 25.01.13, 10:32 »
Nehme Handpferde immer am Knotenhalfter mit, damit auch was ankommt, wenn ich wg. Übermut "anklingeln" muss. :P

Dazu einen nicht zu lagen, griffigen, dicken Baumwollstick, der mir gut in der Hand liegt und sollte es zum Äußersten kommen, nicht die Hand verbrennt; im Sommer lass ich schon mal die Handschuhe weg.

Für die Begrenzung nach vorn nehm ich bei einigen Pferden noch eine Gerte mit, die ich der Hand des Stricks halte, so daß ich mal kurz wedeln kann, wenn das Handpferd überholen will.
LG MSS

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.565
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #505 am: 25.01.13, 11:09 »
Das setzt aber voraus, dass man ein Reitpferd hat, das funktioniert. 100%. Ich habe das gemerkt, wenn ich Ex-SBs Tochter als Handpferd nehmen musste. Handpferd in Schach halten mit Gerte - und Rieke musste wissen, dass sie nicht gemeint ist. Dazu ist dann einhändig reiten angesagt. Das klappt, Rieke funktioniert einfach wunderbar :-*, aber ehrlich gesagt hätte ich mir das an "übermütigen Tagen" doch verkniffen. Deshalb habe ich mich dann auch dagegen verwehrt.
Wer macht denn diesmal eine neue Box auf?
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline schneeflo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #506 am: 25.01.13, 11:17 »
Ich kann mich erinnern, als ich damals die alte Stute mit als Handpferd hatte, da war der Schimmel immer viel gesitteter als beim alleine Reiten ... aber trotzdem wenn ich weiss, dass es brenzlig werden kann (zb. jetzt wo sie überstandig sind, bzw. wenn die Bremsenplage wütet und der Schimmel da sowieso gern durchdreht) dann verzicht ich natürlich drauf ...

Einhändig reiten hat damals eigentlich auch immer besser funktioniert als beim alleine reiten ...

lg

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #507 am: 25.01.13, 18:12 »
hey leute ich hab grad ne interessante internetseite gefunden.
die haben sehr gute preise für alle hufschuhe fand ich und
sehr interessantes werkzeug zur hufbearbeitung im bereich raspeln.
schaut da mal rein: gg-reitsport

pony ist irgendwo zwischen gut und schlecht. so richtig begeistert bin
ich grad nicht. na egal ich versuche mich nicht verrückt zu machen.
morgen hab ich eh keine zeit.

Offline nelke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 473
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #508 am: 26.01.13, 00:45 »
Okay neue Box aufmachen. Ich versuch gleich mal mein Glück. *Daumendrück,dassdochnichtzublonddafürbin*  ;D
Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen. -Victor Hugo