Autor Thema: Freizeitfahrer - fahren in den Winter  (Gelesen 38340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NickiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« am: 08.11.12, 08:52 »
So, dann mach ich halt mal eine neue Box auf. Hoffe, der Titel ist genehm, wenn nicht, können wir ihn auch gerne ändern.

Nelke: Ja, das finde ich schon auch heftig. Da scheuen gefahrene Pferde vor anderen Kutschen. Aber Du hast da schon Recht, wie soll man das üben? Fährt ja außer und kaum jemand. ::)

Silvana: Gute Besserung fürs Pony.

LG Nicole

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #1 am: 08.11.12, 09:22 »
Oh, Danke, Nicki! :-*
Silvana, mit den Standing Ovations wird es nix - es ist nichts angekommen. ???
Kutschenunfälle sind immer heftig. :-X Und ich fürchte, dass Pferde, die gefahren sind, selbst kein Bild von Pferden vor einer Kutsche haben. Meine hat auch schon verdammt doof geguckt.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.493
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #2 am: 08.11.12, 10:00 »
Ich kenn das auch daß vor Kutschen gescheut wird. Das war immer etwas blöd bei den Distanzritten wo auch Fahrer dabei waren und sich die Strecken gekreuzt haben, da spreisselte dann schonmal eine ganze Gruppe quer über die Wiese.
Mein Hannoveraner war da zum Glück recht cool, der fand dafür Pferde mit Decke schrecklich und Esel waren ein völlig no-go. Da stand er senkrecht....
Liebe Grüße
Ulla

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #3 am: 08.11.12, 10:04 »
also, meine scheuen nicht vor anderen kutschen.... wäre auf dem abfahrplatz mit immer nind. 20 gespannen um ein rum auch doof  8) allerdings bekomme ich regelmäßig angs wenn so ein riesen vierspänner um mich ru m kreist  :-X

allerding muss ich auch immer zwischen den koppeln von hof fahren und somiut sehen auch die jungen immer schon ponys vorm wagen ........

ach ja silvana, gute besserung fürs pony  :-*
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline NickiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #4 am: 08.11.12, 10:08 »
also, meine scheuen nicht vor anderen kutschen.... wäre auf dem abfahrplatz mit immer nind. 20 gespannen um ein rum auch doof  8) allerdings bekomme ich regelmäßig angs wenn so ein riesen vierspänner um mich ru m kreist  :-X
Oh ja, das kann ich mir vorstellen. Um Dich rum Gespanne mit riesen Warmblütern und Du mit Deinen Zwergen dazwischen. Da hätte ich auch Angst.
LG Nicole

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #5 am: 08.11.12, 10:17 »
angst bekomme ich aber auch regelmäßig wenn ich sehe wie viele leute nötig sein könne um einen normalen zweispänner anzuspannen  :-X ich glaube das beste was ich gesehen habe, waren 10 (!) leute..... ich muss nicht erwähnen, das ich dem gespann auf dem abfahrplatz weiträumig ausgewichen bin  8)
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #6 am: 08.11.12, 10:45 »
:o Himmel! Da würde ich mich nicht aufzusteigen trauen. Aaaah!
Ja, bei dir sehen die Ponys ja auch Kutschen, aber wir haben ja nur 1 oder 2, die sehen sich nie im Spiegel. ;D Bei uns gibt es auch kaum/keine Fahrer. Ein paar Planwagenanbieter in der näheren Umgebung. Aber die fahren Asphalt und kommen nicht bis zu uns.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #7 am: 08.11.12, 11:57 »
ich würde auf die kutsche auch nicht rauf gehen... so viel geld könnte man mir gar nicht bieten  :-X
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #8 am: 08.11.12, 12:29 »
Nein, ganz sicher nicht. Mein Leben ist mehr wert. Erstaunlich, dass die sich dann turniermäßig fahren lassen. :-X
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #9 am: 08.11.12, 12:34 »
aber das gespann ist immer sehr leidlich in der dressur unterwegs... das sieht immer sehr gequält aus....... und in einer platzierung habe ich sie auch noch nie gesehen, was bei genauerer betrachtung wohl auch gut so ist  :o
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.569
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #10 am: 08.11.12, 14:13 »
Das stimmt wohl. Dann muss man sich umso mehr fragen, warum man sich so etwas antut. ::)
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #11 am: 08.11.12, 18:54 »
nicki titel ist doch prima.

carola ich war gar nicht schuld.  der mann hat irgendwas am internet gebastelt.
so konnte die e-mail von meinem laptop aus nicht gesendet werden.
er hat das internet gelöscht sozusagen. :P :-X :o
jetzt müsste es aber geklappt haben weil hat der IT- fachmann jetzt gemacht (GG)

so pony hat immer noch aua. morgen kommt ein von der tierärztin empfohlener schmied
und versucht zu retten was zu retten ist.
der andere ( der verzapfer) hat heute voll stress gemacht weil ich ihm gesagt hab das seine
versicherung bitte meine tierarztkosten zahlen soll. er hat sie samstag vor einer woche
beschlagen und seit dem lahmt das pony mal mehr mal weniger. erst weil alles schief war
und jetzt weil da irgendwas am brodeln ist. das könne ja nicht seine schuld sein.
morgen wird alles fotografiert und gefilmt auf empfehlung der tierärztin.
heute hab ich nur mit ihr rumgetüdelt, geputzt und gekrault die arme. das mache ich
sonst eigentlich nie so wirklich, aber heute hat sie es genossen vom aua abgelenkt zu werden.

werd gleich zum 3. mal rüber zum angiessen. sonstauchkeinehobbyshab..........

10 leute zum anspannen? wie ätzend. meine kann ich komplett alleine anspannen und zwar
überall, auch in fremder umgebung. da weiss sie halt das stillstehen gefordert ist. klappte
vom ersten mal an ganz hervorragend. sie weiss aber halt auch das ich ungezogenheit ganz
nervig finde und immer gleich ahnde.
gut beim zweispänner braucht man 2 leute keine frage.
« Letzte Änderung: 08.11.12, 19:00 von silvana »

Offline NickiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #12 am: 08.11.12, 19:19 »
Silvana: Hat der Schmied sie vernagelt, oder was hat er denn da angestellt?

Ähm ja, zum Anspannen brauche ich auch im Einspänner einen Helfer. Aber gut, ich fahre ja sowieso nicht ohne Beifahrer. Daher habe ich das auch noch nicht geübt. Ich denke aber, dass das mit Nemo relativ flott hin haun würde. Beim Zweispänner könnte ich mir das bei meinen Pferden nicht vorstellen, alleine anzuspannen. Aber mein Fahrlehrer hat seinen 2-Spänner immer alleine fertig gemacht. Und ich kenne jemanden, der spannt sogar einen Viererzug alleine an. :o
LG Nicole

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #13 am: 08.11.12, 20:36 »
tja nicki das wissen wir leider noch nicht so genau. ob nur etwas drückt oder da schon ein hufgeschwür sitzt.
morgen sind wir dann hoffentlich schlauer.
ich war eben der meinung sie humpele nicht mehr sooooo extrem wie gestern. schaut auch nicht mehr soo
schmerzverzerrt drein.
na ja die tierärztin kommt auch noch zum schmied dazu morgen früh. dann können wir auch alle gemeinsam
besprechen wie der verband dann werden soll und so. der neue schmied ist auch wohl orthopädisch sehr begabt.
mist warum hab ich den nicht gleich erwischt.

nicki ich mache vorsichtshalber beim anspannen immer so einen westernstrick an die trense damit ich sie noch habe
wenn ich weiter hinten rumwurschtele. nur falls sie sich doch mal erschreckt. oder ich nehm gleich die fahrleinen.
hab ich aber noch nie so wirklich gebraucht.
hier spanne ich meistens sogar an der strasse an (nebenstrasse) weil ich von dort besser ins gelände komme.
wenn ich vorne vom hof will, hab ich da sehr viel verkehr weil bundesstrasse. das ist etwas zu umständlich wegen
dem tor usw.

Offline nelke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freizeitfahrer - fahren in den Winter
« Antwort #14 am: 08.11.12, 21:50 »
Außer mir gibt es hier zwar noch einzelne Fahrer, aber egal wann ich fahre, treffe ich so gut wie nie ein Gespann. Also was für ein Pech, dass dieses junge Pferd gleich einer Pony-Kutsche begegnet. Und klar, nur weil man selber vor so einem Wagen ist, hat man noch keine Ahnung wie das von außen aussieht, also für die anderen... Meine Fahrlehrerin hatte das bei ihrem Jungpferd auch etwas unterschätzt beim ersten Turnierstart, dass der Jungspund noch nie so vielen Kutschen begegnet war und dementsprechend etwas irritiert. Sowas muss man sicherlich auch langsam "üben".

Offiziell sollte man ja  generell zu zweit einspannen. Aber die Fahrer mit Zweispänner hier, spannen auch immer alleine an. Der eine hat zwei junge Friesen (größtenteils) selbst eingefahren und meinte als erstes müssen die lernen still zu stehen, dass man die alleine in Ruhe anspannen kann. Ich denke das ist alles Trainingssache, so wie mit unserem einem Pferd auch. Die mussten doch auch lernen ruhig zu stehen und sich einspannen zu lassen, sonst knallst. KG spannt doch ihre bestimmt auch alleine an?

Oh je Silvana, warum schreist du denn immer "hier"? Mit der kaputten Heizung und nun dem leider humpelnden Pferdchen. Blöööd. Aber hey, das nächste Zimmer fertig gestellt im Haus, wieder ein Lichtblick. Treffen wir uns denn auf jeden Fall zur Pferdemesse?
Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen. -Victor Hugo