Autor Thema: Blut-Regel  (Gelesen 1933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

geolina

  • Gast
Blut-Regel
« am: 24.06.11, 12:05 »
einfach mal nachlesen und dann den kopf auf den tisch schlagen ...

http://www.dressur-studien.de/index.php/neues-von-der-fei-front-qblut-regelq.html

ich dachte ich poste das mal in dieser rubrik ... unglaublich, und da dachte man nach der rollkurdiskussion kann es nicht mehr unwürdiger werden.

alex

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.506
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blut-Regel
« Antwort #1 am: 24.06.11, 12:22 »
Wenn man sich im Moment so umschaut, was an Maulwinkeln so geschmiert und geschmeidig gemacht wird, wundert mich das ehrlich gesagt nicht wirklich.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: Blut-Regel
« Antwort #2 am: 24.06.11, 12:30 »
ach leutz, die Pferde bluten doch nicht, die haben rote Beete gefressen  >:( >:( >:( 

Offline GilianCo

  • Holsteiner aus Überzeugung...
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.303
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blut-Regel
« Antwort #3 am: 24.06.11, 12:53 »
"Schritt nicht mehr ganz so elementar..." macht mich aber auch fassungslos. Der Dressursport geht vor die Hunde, dann darf man sich nicht wundern, wenn immer mehr Reiter das als brutal etc. ansehen.
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.565
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Blut-Regel
« Antwort #4 am: 24.06.11, 13:17 »
Dann wird das horse eliminated? ??? :o Wo haben die denn so einen Text her? Ich hätte erwartet, dass das horse excluded wird, aber gleich beseitigt? Himmel.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

geolina

  • Gast
Re: Blut-Regel
« Antwort #5 am: 24.06.11, 13:26 »
was mich so nervt ist, dass ich das gefühl hatte, dass es gerade wieder besser wird. auf den abreiteplätzen wird man wohl vorsichtig, schlechten schritt sieht man pferde auch fast nicht mehr (*lach* dumm, dass gerade meine rl so ein pferd hat, das nen verhunzten schritt hat - dennoch ist es dann eben folgerichtig, dass wenn der an dem tag nicht klappt, dass dann eben ne grottige note rauskommt - that`s life) ...

und dann zwei solche pflaumenentscheidungen ...

hab bei der fn nachgefragt, ob man sich dazu äußern wird und in welcher hinsicht. als privatperson und hoffe unseren verein dazu überreden zu können eine offizielle anfrage zu stellen.

alex

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.506
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blut-Regel
« Antwort #6 am: 24.06.11, 13:57 »
Oh ja, die Richter sind um einiges Empfindlicher geworden, was Schritt angeht, und auch wie mit den Pferden umgesprungen wird.  ;D (und auch die WN sind realistischer geworden  ;D )
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Trissa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 153
Re: Blut-Regel
« Antwort #7 am: 24.06.11, 13:59 »
einfach mal nachlesen und dann den kopf auf den tisch schlagen ...

http://www.dressur-studien.de/index.php/neues-von-der-fei-front-qblut-regelq.html

Aber bitte nicht den eigenen (Kopf), sondern den der Verantwortlichen.  :P

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Re: Blut-Regel
« Antwort #8 am: 24.06.11, 14:06 »
ich würde jetzt das Wort "eliminated" nicht zu hoch bewerten. 
Es KÖNNTE sein, dass es bereits für eine Kategorie der Ausschlüsse festgeschrieben ist - und excluded für eine andere oder/bzw. die Ausschlussqualität bewertet (z.B. im Sinne einer Sperre für die Prüfung ODER für das ganze Turnier)