Autor Thema: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen  (Gelesen 48438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline uteh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.111
  • Geschlecht: Weiblich
  • moin grumbeeren!
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #30 am: 11.04.10, 17:50 »
danke noch mal für lysis geburtstagsgrüße. :D

schnett,
ich bin in whv geboren und lebe seit langem in der pfalz.
puh, mit aurelios hüpfer auf die straße habt ihr aber glück gehabt. *schlotter* manchmal geht es im leben nicht ohne glück....

am donnerstag haben wir mit paul einen termin zum röntgen und verschiedenen tests, um festzustellen, was an seinem kniegelenk los ist. mal sehen, was da rauskommt.....

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #31 am: 11.04.10, 22:02 »
Und ich glaube ich hab das in dem Moment gar nicht umgesetzt...

Ich bin drauf geblieben! Und der Autofahrer musste auch erstmal durchatmen...
Ob der weiterhin so rasen wird  ;)
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Barbara2

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.145
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #32 am: 11.04.10, 23:07 »
Von mir mit etwas Verspätung auch noch Glückwünsche an Lysi zum 34. Geburtstag. Was für ein stolzes Alter! *Portion Geburtstagsmash rüberschieb*

Schnett, auch von mir noch ein Willkommen bei den Oldies! Wir kennen uns ja schon von den Youngstern...
Ich gehöre auch zu denen, die hier weiterschreiben, nachdem der ursprüngliche Oldie uns verlassen hat.... Im März waren es 4 Jahre, daß mein alter Freund Bolero gegangen ist. Und Chester ist jetzt schon fünf. Wie die Zeit vergeht...

Chester geht's gut, ich hab bloß zuwenig Zeit für ihn...
*heute wieder mal einen Sonntag im Büro verbracht habe*
Und mein Vater ist seit 3 Wochen im Krankenhaus - Lungenentzündung. So ein mulitresistenter Keim ist wirklich was nettes, das kann nämlich noch ein paar Wochen dauern...
Liebe Grüße, Barbara

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #33 am: 12.04.10, 08:28 »
Das mit zu wenig Zeit kenne ich zu gut...

Zumal ich jetzt ein Zweitpferd hab, auf dem ich lernen möchte um dem Kleinen was beizubringen.

Habe mich gerade zu einem Kurs angemeldet.
Arbeit an der Hand mit Maren Schulze vom Hengsthof Wümmegrund auf dem Waldhof in Ollsen
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Ramona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #34 am: 12.04.10, 09:06 »
Guten Morgen!  :D

von mir auch noch die besten Geburtstagsgrüße an Lysi   :-*

Ich hätte gern etwas Regen  ::) wir hatten das komplette WE einen einzigen kurzen Regenschauer *grummel* einerseits war es so natürlich toll im Stall, aber wie soll den mein Gras wachsen, wenn der Boden nicht mal ordenltich feucht wird  ::) Gestern war ich kurz davor einen Rasentraktor zu ersteigern  >:( 30 Sek. vor Schluss wurde ich noch überboten  >:( dann muss diese Anschaffung wohl warten bis ich aus Califonien zurück bin  ;)

Hab ich euch eigentlich von der Geschichte auf der Straße vor ein paar Wochen erzählt? Da war ich mit der Traberbesitzerin unterwegs um eine Freudin in einem benachbarten Stall abzuholen. Dazu müssen wir ein Autobrücke über eine Bundestraße benutzen. Vor der Brücke müssen wir ca. 500m durch den Ort reiten. Wir kamen also von unserem Feldweg auf die Dorfstraße und ritten gemütlich auf der Straße, wo ein paar geparkte Autos standen. Von vorne kam ein Autofahrer der netterwiese hielt um uns vor zu lassen. Traberchen war gerade am Auto vorbei, Donny noch dabei an dem Auto vorbei zu reiten. Kommt ein anderes Auto von hinten und fängt genau in dem Moment wo wir dran vorbei ritten an, heftig zu hupen, damit der vor ihr los fährt  >:(  :o Zum Glück sind unsere Zwei echt ruhig geblieben, sie haben zwar vor Schreck kurz nen kleinen Hüpfer zur Seite gemacht, waren dann aber sofort wieder ruhig. Im Gegensatz zu mir und meiner Freundin, wir haben die Autofahrerin sonstwas genannt....

In solchen Moment lieb ich unsere Pferde für ihre Art, auch wenn ich Traberchen heute Morgen am liebsten eigenhändig umgebracht hätte  ;D vor lauter "Schnell, Schnell raus" ist mir dieser Tolpatsch volle Kanne auf den linken Fuß gesprungen. Ich bin einerseits selber schuld, hätte das Tor ja ein Stück weiter auf machen können, trotzdem war ich stinksauer, den Traber hat trotzdem auf mich zu achten  :-\ außerdem könnte man meinen unsere Pferde kommen nicht raus, dabei sind sie im Moment mind. 13 Std. draußen. ::)
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #35 am: 12.04.10, 10:12 »
Ich glaub ich hätt mein Pferd so schnell gewendet, dass es ihm fast in die Haube springt...

Da kann ich ja drauf  ::)
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Ramona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #36 am: 12.04.10, 10:33 »
Wenden wäre nicht nötig gewesen, der Hüpfer war eher so ein halber Schritt zur Seite, wir standen aber immer noch direkt neben dem Auto. Irgendwelche wilden Wendemanöver hätten nur Unruhe in die Pferde gebracht und womöglich hätte sich dann doch noch eins der Pferde verletzt  :-\ Neeee da sitz ich lieber auf einer ruhigen Statue und wettere, war übrigens nah genug um die "Dame" mit nem Gertenklaps aufs Autodach auf mein Gemecker aufmerksam zu machen  ;)
« Letzte Änderung: 12.04.10, 14:26 von Ramona »
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline DinoLenson

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #37 am: 12.04.10, 14:15 »
da ich auch immer viel zu wenig zeit habe lese ich meistens immer nur mal zwischendurch mit.

aber in der frühlingsbox muss ich jetzt doch mal wieder guten tag sagen: "guten tag"

mein "oldie" ist am 28.03.10 jetzt 20 jahre alt geworden und ist immer noch topfit :-)
allerdings hat er ja zur zeit noch "schwangerschaftspause" (also nicht er eigentlich sondern ich - aber gezwungenermassen auch er *g*) und ich glaub das gefällt ihm ganz gut so :-)

liebe grüsse,
susi

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #38 am: 12.04.10, 14:23 »
Hey dann gratulier ich auch!
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Ramona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #39 am: 14.04.10, 09:17 »
Bei uns hat es heute nacht endlich angefangen zu regnen  :D puh bin ich froh. Bei mir daheim hatte es am WE mal geregnet, aber im Stall hatten wir ewig keinen Regen mehr. Hab ehrlich schon überlegt wie ich unsere Wüste bewässern könnte. Jetzt fängt hoffentlich alles an ordentlich zu wachsen. Damit wir nach meinem Urlaub mit anweiden anfangen können.
Auf unserer neu eingesäten Wiese, konnte ich heute Morgen minimalen grünen Flaum feststellen  :D es wird!!! Ich glaub unser Heubauer hat sich heut morgen köstlich amüsiert als ich x mal in der Hocke bin, um mich zu überzeugen dass auch wirklich überall kleine grüne Hälmchen kommen  ;D

So und jetzt noch kurz Offtopic: "put put Sabino, komm raus!" ;)
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline KraeheTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #40 am: 14.04.10, 13:10 »
Zitat
So und jetzt noch kurz Offtopic: "put put Sabino, komm raus!"


aha ein heimlicher mitleser, trau dich  ;) ;D

dino,
na dann auch herzlichen glückwunsch deinem oldie. aber mit 20 fängt das leben doch erst an  ;D meine olle hat da erst so richtig die grundzüge der dressur beigebracht bekommen. und von wegen alte pferde lernen nicht mehr. die haben da genau so spaß dran. ohne arbeit fand sie es echt fad.

ich warte hier ja auch auf regen. unser garten könnte langsam auch mal was gebrauchen.
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline Ramona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #41 am: 15.04.10, 09:17 »
Guten Morgen!

Hatte gestern einen aufregenden Abend  :-X Ich war morgens im Stall und hab da bereits alles fertig gemacht, dass ich Abends gleich heim fahren konnte, weil Schatzi heim kam. Ich war ca. ne Std. daheim als mich die Traberbesitzerin ziemlich aufgelöst angerufen hat. Sie hat nen Anruf von unserer Dritten bekommen. Die hat grad die Pferde reingeholt, Traberchen steht zitternd in der Box, will nicht fressen und sieht gar nicht gut aus. Traberbesitzerin war ca. 3 Std vorher im Stall und da war ihr Pferdchen noch ganz normal. Ich hab also daheim alles stehen und liegen lassen und bin sofort in den Stall gefahren. Dort war natürlcih der totale Auflauf. Traberbesitzerin, die Dritte ihr Freund mit Kind und alle etwas ratlos ums Pferd rumgestanden. Der Kleine war total unterkühlt. Hab ihn dann in seine Abschwitzdecke gepackt und drauf Donnys dickste Winterdecke. Darin sah der Kleine zwar ziemlich verloren aus, aber ich wollte ihn so schnell wie möglich wieder warm kriegen. Dann bin ich mit ihm und seiner Besitzerin ne Runde spazieren gegangen. Da er auf dem Weg insgesamt 3x geäppelt hat, hab ich an eine Kolik nicht wirklich geglaubt. Der Kleine fing irgendwann auch wieder an die Umgebung wahr zu nehmen, guckte aufmerksamer... da waren wir schon etwas erleichterter. Als wir schließlich wieder zurück in die Box sind, parkte er trotzdem an der Wand und ließ die Ohren wieder hängen  :-\ ich hab dann noch versucht mit etwas von Donny Zuckerrüben und etwas lauwarmen Wasser den Kleinen zum trinken zu bewegen, er liebt Zuckerrüben, aber auch da wollte er nicht. War dann mit meinem Latein am Ende und hab die oben erwähnte Sabino angerufen. Wollte von ihr wissen, wielange sie warten würde ob das Pferd sich erholt, bevor sie den TA holt. Die gab mir dann noch den Tipp es noch mit Kaffee zu versuchen um den Kreilsauf zu pushen und wenn der nicht in 15 Min. anschlägt den TA zu holen. An Kaffee hatte ich gar nicht mehr gedacht, Donny hat den zwar vor Jahren auch schon mal bekommen, aber in der Situation kam ich einfach nicht drauf.
Hab also Kaffee gemacht, und als wir gerade den Kaffee in einer Spritze aufgezogen hatten um ihn zu verabreichen, fing der Kleine von selber das fressen an *puh* um den Kaffee konnte er sich dann trotzdem nicht drücken, wofür er mich auch bitterböse anschaute  ;) aber wir waren schon sehr erleichtert dass er sich nach seinem Kraftfutter gleich dem Heu zu wendete.

mein Sensibelchen hatte von Anfang an gemerkt dass mit seinem Kumpel was nicht stimmte und steckte seinen Kopf die gesamte Zeit zu seinem Kumpel rüber.
Als Traberchen wieder anfing zu fressen, war meiner aber immer noch so durch den Wind, dass bei ihm nicht an fressen zu denken war.  ::) Ich hab ihn den Eimer hingehalten, hab versucht mit der Hand zu füttern usw.... keine Chance. Ich hab dann irgendwann den Eimer mit ins Stüberl genommen, nachdem wir die Pferde 10 Min. allein gelassen hatten, hab ich dann den Eimmer so reingestellt wie ich ihn jeden Abend reinstelle sobald er in der Box ist. Der Plan ging auf und er hatte sich soweit wieder beruhigt, dass er anfing zu fressen *zweites puh*

Wir waren dann noch ne ganzen Zeit im stall um Traberchen im Auge zu behalten und seine Besitzerin ist Nachts auch noch mal hin um nach zu sehen, aber dem geht es inzwischen wieder gut
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline uteh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.111
  • Geschlecht: Weiblich
  • moin grumbeeren!
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #42 am: 15.04.10, 09:53 »
ramona,
was eine aufregung.  :-\ das hört sich heftig an. von dem was du schreibst, schienen es kreislauf probleme zu sein. hattet ihr einen wetterumschwung? gut, daß wieder alles ok ist.

vorhin hatte paul seinen ta-termin: der "schubladen"-test war negativ, d.h. die kreuzbänder sind ok. *steinvomherzfällt* es ist nur noch eine leichte gewebeschwellung festzustellen. es kam noch ein 2. ta dazu, der diese schwellung auch an der hüfte erfühlt hat. röntgen war nicht nötig, wir sollen allerdings in 2 monaten (dann ist paul 1 jahr alt und "erwachsen") noch mal kommen und die hüfte in bezug auf hd ansehen und ev. röntgen lassen. momentan hat er ev. einen wachstumsschub. eine woche sollen wir noch langsam machen, dann können wir wieder normales programm machen, wir sollen ihn nur nicht rennen und toben lassen. hauptsache, wir können wieder größere spaziergänge machen und er kann wieder in die hundeschule. :)

Offline Ramona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #43 am: 15.04.10, 10:03 »
Uteh: die Diagnose klingt doch schon deutlich positiver bei Paul *freu*

Ja wir hatten einen ziemlichen Wetterumschwung. Bisher hatten wir zwischen 13 - 18 Grad plus und Sonnenschein und gestern dann ca. 4 Grad und Dauerregen. Ich denke es war ein Kreislaufproblem auf Grund von Unterkühlung. Die Pferde schmeißen wie blöd Fell, ist ja auch warm gewesen und dann plötzlich ein Tag wo es nass und kalt ist.... vermutlich hatte er für die gestrigen Temp zu wenig Fell... seine Ohren waren innen eiskalt.
für heute hat er erstmal ne Regendecke drauf
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline Mailin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.496
  • Geschlecht: Weiblich
    • Unsere Stall- und Gartenseite
Re: Oldies empfangen den Frühling mit offenen Armen
« Antwort #44 am: 15.04.10, 18:32 »
Puh, Ramona, was für ne Aufregung, das braucht ja auch kein Mensch. Aber es ist ja noch mal gut gegangen.
Ute, das freut mich ja für euch und Paul. Also scheinbar heute nur Glück im Unglück hier  ;D
Liebe Grüße, Mailin


Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.