Autor Thema: Stute ungewollt tragend - Abbruch der Trächtigkeit  (Gelesen 190 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Feuerkelch71Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Hallo alle miteinander!

Ich weiß, dass das Thema heikel ist.

Also, ein Hengst hat eine 2 jährige Stute gedeckt, die selbst noch voll in der Entwicklung steht. Da sie eigentlich in einem - zwei Jahren angeritten werden sollte, stellt das ein großes Problem dar. Dazu kommen natürlich die Aufzuchtskosten des Fohlen usw., was finanziell einfach nicht zu stemmen ist.

Daher würde ich mich gern erkundigen, ob man einen Abbruch vornehmen kann - Ja, es ist heikel und es ist definitiv Schade um das Fohlen, aber um die Entwicklung der Stute zu schonen möchten wir das Fohlen nicht.

Was kann man da machen? Wie ist der Kostenpunkt und welches Risiko wird bei dem Abbruch eingegangen?!

Bitte sachlich bleiben.

GLG

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.636
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Stute ungewollt tragend - Abbruch der Trächtigkeit
« Antwort #1 am: 27.07.18, 12:56 »
habe von einer Bekannten gehört, die den Weideunfall ihrer Zuchtstute abgebrochen hat, aus ähnlichen Gründen. Stuti hat es gut verkraftet
am besten erkundigst du dich bei deinem Tierarzt.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)