Autor Thema: Welches Buch ist zur Cavaletti-Arbeit zu empfehlen?  (Gelesen 1754 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KiowaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.381
    • Tauschticket
Da mein Kleiner gezielt etwas für den Aufbau der HH-Muskulatur tun muss, aber gerade erst angeritten ist und wir keine Berge haben, suche ich ein gutes Buch zur Arbeit mit Trabstangen und Cavalettis an der Longe und unter dem Sattel. Am liebsten etwas mit vielen praktischen Übungen.

Kann jemand etwas empfehlen?
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline Eva

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 3.274
Re: Welches Buch ist zur Cavaletti-Arbeit zu empfehlen?
« Antwort #1 am: 27.07.08, 17:15 »
Ich finde das Buch von Rainer Klimke (ja, dem Dressurreiter!), das jetzt von seiner Tochter, Ingrid, überarbeitet wurde, echt klasse. "Cavaletti Dressur und Springen: Erfolgreich trainieren mit Olympiareiterin Ingrid Klimke" Autoren sind beide, auch wenn jetzt mit ihr geworben wird.

Es gibt einen ersten Teil, der sich mit der Arbeit für die Dressur befasst (also auch mal passagieren über Cavaletti ...) und einen zweiten Teil, in dem es um erste Sprünge geht.
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)

Offline Mettie

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Re: Welches Buch ist zur Cavaletti-Arbeit zu empfehlen?
« Antwort #2 am: 27.07.08, 22:02 »
Find ich auch am besten, dieses Buch!  :D
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

Offline KiowaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.381
    • Tauschticket
Re: Welches Buch ist zur Cavaletti-Arbeit zu empfehlen?
« Antwort #3 am: 30.07.08, 14:58 »
Hab jetzt eine ältere Ausgabe dieses Buches und bin begeistert! Da steht wirklich viel drin, inkl. detaillierter Trainingspläne. Muss nur schmunzeln, denn bei Montag steht immer: Ruhetag. Dafür ist Donnerstags meist 'Gelände' angesagt und Samstags 'wie Donnerstag' ;D

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Bücher früher wesentlich inhaltsreicher und detaillierter waren, kann das sein? In dem kleinen Heft, gut 100 Seiten im TAschenbuchformat ist jedenfalls echt viel und viel Konkretes drin
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)