Autor Thema: Innen und außen  (Gelesen 11107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fresh

  • Gast
Innen und außen
« am: 03.10.04, 20:33 »
öhm ja irgentwie is mir diese frage bisschen peinlich aber ich versteh das nich so ganz woran ich jetzt innen und außen erkenne wo is innen und außen wenn ich rechte hand reite und wo wenn ich linke reite wäre echt nett wenn mir das ma jemand erlären könnte

Offline riva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traber denken anders! ;)
Re: Innen und außen
« Antwort #1 am: 03.10.04, 20:39 »
hi!
also außen ist da wo die bande ist.
wenn du rechte hand reitest ist links außen (und linke hand dann eben rechts)...  ;)
Wenn du sie nicht durch Geschicklichkeit beeindrucken kannst, dann verblüffe sie mit Blödsinn.

Offline Orion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 198
Re: Innen und außen
« Antwort #2 am: 04.10.04, 08:25 »
Hallo Riva, hallo Fresh,

das ist leider nicht ganz richtig. Innen ist die Richtung, in die das Pferd gebogen ist. Wenn man auf der rechten Hand reitet, ist das Pferd in den Ecken und auf dem Ziekel nach rechts gebogen, somit ist rechts innen.
Auf der langen Seite ist das Pferd gerade (sollte so sein), also gibt es kein innen und außen.
Wenn man z.B. auf der rechten Hand den linken Schenkel weichen läßt, ist das Pferd nach links gestellt und auch leicht nach links gebogen. Damit ist links innen und rechts außen.

In der Hoffnung, euch nicht allzu sehr verwirrt zu haben

Gruß

Marita

namenlose

  • Gast
Re: Innen und außen
« Antwort #3 am: 04.10.04, 09:20 »
*Marita zustimm*
..., aber es ist eigentlich noch schlimmer noch schlimmer  :o
Wenn ich nämlich mein Pferd mit dem Kopf zur Bande stelle und biege, dann ist auf einmal "außen" "innen"...
Es geht immer um das Pferd! Wenn ich mir mein Pferd als Ausschnitt eines Kreisbogens vorstelle (ich biege es ja), ist "innen" immer im Inneren dieses Kreises - und es ist völlig wurscht, wo die Bande ist und wo der Reitlehrer steht  ;)

Liebe Grüße

namenlose

Fresh

  • Gast
Re: Innen und außen
« Antwort #4 am: 04.10.04, 13:41 »
danke :)
ihr habt mir echt weiter geholfen aber da wäre noch ne frage ??? wie sehe ich denn dann im gelände das ich auf dem richtigen fuß leichttrabe da is doch kein innen und außen oder doch?!

Offline Kiki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
    • meine Fotos
Re: Innen und außen
« Antwort #5 am: 04.10.04, 15:51 »
Ist egal, auf welchem Fuß du wann im Gelände leichttrabst. wichtig ist nur, dass du regelmäßig wechselst, damit beide Seiten gleichmäßig belastet werden.
Reiten ist die Kunst, ein Pferd zwischen sich un dem Boden zu halten....

Offline Steffi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Innen und außen
« Antwort #6 am: 04.10.04, 17:56 »
korrekt ist sicher eure definition von innen und aussen, aber bei meinem unterricht ist aussen trozdem immer bei der bande und innen eben richtung bahn. vereinfacht mir das ganze einfach erheblich (da muss ich nie soviel nachdenken, wie mein pferd gebogen ist).
wenn ich zb an der langen seite immer abweselnd mit aussen- und innenstellung reite, ist das ja dann doch ziemlich verwirrend ... weil dann wären die hilfen immer genau die selben (jetzt von dem, was mir der reitlehrer erklärt)

Fresh

  • Gast
Re: Innen und außen
« Antwort #7 am: 04.10.04, 18:31 »
ahhhh ok dann hab ich jetzt alles verstanden :)

Offline riva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traber denken anders! ;)
Re: Innen und außen
« Antwort #8 am: 04.10.04, 19:55 »
Zitat
korrekt ist sicher eure definition von innen und aussen, aber bei meinem unterricht ist aussen trozdem immer bei der bande und innen eben richtung bahn.

genau!  ;D da muss man nicht noch mehr denken als man es eh schon tut...  ;) :P
Wenn du sie nicht durch Geschicklichkeit beeindrucken kannst, dann verblüffe sie mit Blödsinn.

Offline Orion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 198
Re: Innen und außen
« Antwort #9 am: 05.10.04, 08:33 »
Steffi, klar sind die Hilfen immer dieselben. Du biegst das Pferd um der inneren Schenkel gegen den äußeren Zügel. Unabhängig davon, ob du rechts oder links rum reitest, oder mit Rechts- oder Linksstellung. Und um dich ganz zu verwirren: Man kann auch auf dem Zirkel mit Außenstellung reiten, dann ist das Pferd z.B. nach rechts gebogen (rechte Hand) und nach links gestellt. Aber der innere Schenkel ist dann noch immer der rechte. :-)

Fresh, im Gelände sollte man nicht nur beim Traben auf den Fuß achten. Auch beim Galopp sollte man darauf achten, das das Pferd gleichmäßig rechts und links galoppiert. Sonst galoppiert das Hotte irgendwann nur nur auf seiner "besseren" Seite

Reiten ist eben auch Denksport

Marita

Offline SweetJona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Innen und außen
« Antwort #10 am: 11.10.04, 09:01 »
Also, ich hab jetzt auch noch ne Frage:

Jemand hat geschrieben, dass man im Gelände abwechseln sollte mit dem Fuss, auf dem man Leichttrabt.

Mein früherer RL hat mich mal angemotzt und gemeint, dass es schädlich fürs Pferd ist, wenn man auf dem falschen Fuss leicht trabt.
Ist denn da nun was dran??

Grüessli

Offline Orion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 198
Re: Innen und außen
« Antwort #11 am: 12.10.04, 08:18 »
Hallo SweetJona,

da es im Gelände im allgemeinen kein innen und außen gibt (außer in den Kurven), gibt es auch keinen "falschen" Fuß beim Leichttraben. Also darauf achten, auf welchen Fuß man leichttrabt und auch regelmäßig wechseln. Wenn man natürlich z.B. auf einem Stoppelfeld rechts herum reitet, soll man natürlich auf dem rechten Fuß leichttraben. Sonst gilt zur allgemeinen Gymnastizierung: Beim Leichttraben den Fuß wechseln, und auch beim Galopp sowohl rechts als auch links galoppieren.

Gruß
Marita

Offline Steffi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Innen und außen
« Antwort #12 am: 12.10.04, 14:31 »
ja, ok .... das mit innen und aussen ist wohl doch ein bissl komplizierter, aber es ist auch schwieriger zu erklären als dann, wenn man in der bahn reitet, zu wissen wo innen und aussen ist (hört sich ziemlich witzig an  :))

also im gelände kannst du natürlich bei jeder kurve umsitzen, damit du am richtigen fuß leichtreitest, aber meistens gehst du eh nur eher gerade wege und nicht andauernd enge wendungen

Offline Jella

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.709
Re: Innen und außen
« Antwort #13 am: 14.10.04, 14:27 »
Innen ist immer die Seite des Pferdes, nach der es GESTELLT (und nicht gebogen!) ist.
Gruß vom Trensentöter!

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.025
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Innen und außen
« Antwort #14 am: 19.10.04, 08:00 »
Innen ist immer die Seite des Pferdes, nach der es GESTELLT (und nicht gebogen!) ist.

Kann ich denn mein Pferd nach links stellen und gleichzeitig nach rechts biegen??? wohl kaum!
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)