Autor Thema: Sitz-Galopp  (Gelesen 8737 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tarja

  • Gast
Sitz-Galopp
« am: 25.09.04, 13:40 »
Also ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage.
Schon seit langen habe ich Probleme mit dem Sitz im Galopp (reite Western).
Ich bin nicht im Gleichtakt mit meinem Pferd und meine Hüfte
ist im Galopp zu steif. Könnt ihr mir sagen, wie ich im Galopp sitzen muss (Hüfte) und
wie ich sie bewegen muss.
Und wie ich das ohne Pferde üben kann oder wie ich sie "lockerer" machen könnte  ;)

Tina68

  • Gast
Re: Sitz-Galopp
« Antwort #1 am: 28.09.04, 09:34 »
Hallo Tarja
Während dem ausgesessenen Galopp (wie auch beim Westernreitern) macht die Hüfte des Reiters eine Art rollende Bewegung vor und zurück.
Wenn Du in der Hüfte allgemein zu steif bist, würde ich Dir als erstes empfehlen, dich mit aufgerichtetem Oberkörper auf einen Hocker zu setzen, so dass Du auf Deinen Sitzbein-Knochen sitzt. Dann versuche, Deine Hüfte nach vorne und zurück zu bewegen, während Du den Oberkörper nicht mitbewegst. Diese Bewegung der Hüfte soll durch Deine Bauch- und Rückenmuskeln abgestützt werden.
Auf dem Pferd ist es am Anfang vermutlich am einfachsten, wenn Dich der RL an die Longe nimmt. Dann kannst Du Dich voll und ganz auf die Bewegung Deiner Hüfte konzentrieren und musst nicht auf Tempo und Richtung des Pferdes aufpassen.
Viel Spass!

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Sitz-Galopp
« Antwort #2 am: 28.09.04, 14:30 »
Wenn Du in der Hüfte steif bist, mache am besten Dehnungsübungen für den Beckeboden und den Rücken.

Und die rollende Bewegnung würde ich auf einem Pferd an der Longe üben.
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Beagle-Petra

  • Ima Rainbow Too
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1.979
Re: Sitz-Galopp
« Antwort #3 am: 28.09.04, 14:38 »
Wobei sich die rollende Bewegung bei entspanntem Sitz von selbst ergibt. Wenn man das aktiv übt, kann sehr leicht das verpönte "Sattelauswischen" oder noch schlimmer so ne Art Breakdance bei rumkommen.
Nur echt mit dem Beagle!

Tarja

  • Gast
Re: Sitz-Galopp
« Antwort #4 am: 29.09.04, 20:31 »
Ja danke ;)
Ich habe das jetzt auch mal mit meiner RL geübt und die meint, dass ich mich zu sehr bemühe es richtig zu machen und es dann falsch mache. Denn wenn ich einfach nur im sattel sitze mache ich sie manchmal von selbst, aber irgendwann werd ich dann wieder steif  :-[
naja ich werde es auf jeden Fall mal üben und mit meiner RL darüber reden...

lisette

  • Gast
Re: Sitz-Galopp
« Antwort #5 am: 30.09.04, 11:25 »
mir gings früher mal genauso. ein guter tipp: probiers mal auf einem gymnastikball (großer gummiball). und da machst du die selben bewegungen - also: hüfte tief, nach vorne, bauch anspannen, sattel auswischen. dann (wenn du ganz vorne bist) kommt normalerweise der pferderücken hoch und trägt die hüfte wieder zurück. hier musst du locker bleiben und dieses gefühl genießen. ich finde galopp ist eine viel angenehmere gangart als trab  ;D

aber es ist immer so, dass es leicht erklärt ist, aber der schwere schritt, den richtigen tackt zu finden, den bekommt man nur durch üben üben und nochmals üben. probiers am besten immer mit kurzen, wenigen galoppsprüngen. also trab - galopp - trab. immer wieder angaloppieren, 3-5 tackte sitzen und wieder trab. normalerweise kommt man beim angaloppieren geich in den richtigen schwung, das schwere ist, wie man sich darin mitschwingt. und das lernt man dann automatisch. wenn du einmal ein paar tackte richtig gesessen bist (das merkt man dann sofort wie angenehm es ist) dann wird das immer öfters kommen, dass es gut klappt und irgendwann kannst du stundenlang richtig sitzen.

also ich würde immer wieder angaloppieren, kurz galoppieren und üben üben üben. das geht nicht von heute auf morgen, daher empfähle ich geduld und nicht lange durch zu galoppieren, sondern lieber kürzer und öfter von neuem angaloppieren. ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen  ;)

ach ja, was manche lehrer auch sagen: man soll ohne sattel reiten - das hab ich aber nie gemacht. ich würde es auch nicht machen, wenn du nicht selber willst. erstens habe ich da immer das gefühl das es dem pferd sehr unangenehm ist, zweitens hast du schlechteren halt und somit würde man sich nur noch mehr verkrampfen und drittens galoppierst du ja später meistens mit sattel, daher würde ich ohne sattel erst galoppieren, wenn ich es mit sattel kann.  ;)

Tarja

  • Gast
Re: Sitz-Galopp
« Antwort #6 am: 01.10.04, 16:14 »
Danke Lisette  :D
Ohne Sattel zu galoppieren meinte meine reitlehrerin auch, was ich dann auch gemacht habe. ich reite gerne ohne Sattel auf meiner RB *Hafi, ist ja auch voll bequem so ein hafi*. Aber im Unterricht reite ich manchmal auch ein anderes Pferd, was mir leider zu wils ist für ohne sattel reiten, daher werde ich das mal mit dem Gymnastikball probieren. Es hat auch schon ein bisschen mit den Üben auf dem Hocker geholfen, da ich gestern in der Reitstunde viel beweglicher wie sonst war  :D.

Offline SweetJona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Sitz-Galopp
« Antwort #7 am: 05.10.04, 10:36 »
Du  kannst auch einen "Hoola-Hopp" - Ring (wie schreibt man das?) nehmen und damit üben. Ist die selbe Bewegung wie im Galopp, Tipp von meiner Reitlehrerin...

Viel Spass noch!
Grüessli Evelyn