Autor Thema: Fahren mit dem Gig  (Gelesen 33196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.568
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #90 am: 14.03.06, 12:30 »
Erledigt.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline babu-wtal

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #91 am: 15.03.06, 07:32 »
Ich hätte auch gerne die Anleitung - danke

babu ät offstone Punkt de

Offline yaabaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #92 am: 13.04.06, 10:09 »
tja also, ich wollte als initiator dieses threads kundtun und zu wissen, dass ich
- 1) das fahrabzeichen bestanden habe und mein lebensgefährte auch
- 2) mein pferd schon seit fast 2 wochen eingefahren wird und sich bisher prächtig bewährt
- und 3) ich fast eine kutsche gekauft habe.

ad 2) zu ostern wird er zum ersten mal vor die kutsche gespannt, bisher war doppellonge und schleppen angesagt

ad 3) und jetzt schäm ich mich fast ein bisschen: fürs erste habe ich mich doch für einen zweiachser entschieden, eine gebrauchte kühnle-marathonkutsche, die aber voll gut in schuss ist, bloss ein paar lackschäden und die gummierung der reifen wird wohl auch irgendwann einmal fällig werden.

der grund war: beim fahrabzeichen sind wir mit der marathonkutsche und dem gespann aus einer stallkollegin gefahren und ich finde diese dinger einfach toll, der tiefe schwerpunkt, die wendigkeit. ich kann meinen zukünftigen wagen ein- oder zweispännig fahren, alles dabei.
und weiteres vorhaben: wir würden gerne ab und zu mehrtägige wanderfahrten mache und dazu eignet sich ein zweiachser einfach besser.
aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, die gig-idee hat sich in meinem gehirn festgefressen und wird irgendwann einmal verwirklicht werden. aber eins nach dem anderen.


Offline FYLGJA

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Weiblich
    • FYLGJA - Hof und Praxis
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #93 am: 14.04.06, 20:10 »
Gratuliere Yabaa zum Fahrabzeichen und zur Kutsche !!! :)

Und willkommen im Fahrerlager...  ;) ;D

Ein Marathonwagen ist eine feine Sache und prima im Gelände !

Österliche Fahrergrüße,
Anne von Hof FYLGJA
Highlandponies - the versatile breed !

Offline Monet20

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 831
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #94 am: 18.04.06, 12:37 »
Glückwunscht Yaaba  :D

Ich habe jetzt auch ein Fahrpony, bin aber dem Gig treugeblieben.

Hab den von Wieland am Freitag bekommen und gestern musste das Pony das erste mal ran.
Hat super geklappt, Pony läuft absolut prima.
Einziges Problem das wir haben ist dass er immer loszuckeln will, also traben. Er hält es im Schritt nicht so lange durch. Das Problem hatten wir beim Reifen ziehen auch schon wenn wir länger unterwegs waren.

Werden wir aber sicherlich auch noch in den Griff kriegen!
Jetzt wird langsam auftrainiert und dann düsen wir durch die Gegend *juhuuuu*  :D

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #95 am: 19.05.06, 08:05 »
Hallo ihr Fahrerlinge,


dachte bevor ich nen eigenne Thread aufmache frage ich lieber hier. Ihr schreibt was von Clickergeschirr oder nicht.

Was sind denn so die Vor/Nachteile?

Ich habe vorwiegend flaches Gelände und möchte meinen Traber mit nem Clickergeschirr und nem Gig fahren.

Kann man die Clicker nachträglich an dem Gig anbringen?

Ein Gig sollte Scheibenbremsen haben hat jemand hier gesagt richtig?

Bin auch sonst für jeden tip rund um den gig-Kauf dankbar....

Bini

P.S. Herzlichen Glückwunsch an alle mit Fahrabzeichen und neuer Kutsche/Gig :D
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Zahidi

  • Gast
Fahren mit dem Gig, bin Neu dabei / Gig - Lehrgang
« Antwort #96 am: 28.06.06, 15:50 »
Hallo,

ich bin an einem Gig interessiert, habe auch demnäst eine Einführung. Währe aber auch einen einen Gig- Lehrgang interresiert, gibt es soetwas ? Wer kann mir da weiterhelfen ? ???

Dann habe ich bei Ebay diesen Gig gesehen (mit Bremse) was haltet Ihr von den ? (für 519 €) (Bitte ansehen, bin um jeden Provi-Tip dankbar  ;))

http://cgi.ebay.de/Kutsche-Pferdekutsche-Ponykutsche-Gig-Sulky-MIT-BREMSE_W0QQitemZ290002329544QQihZ019QQcategoryZ85181QQrdZ1QQcmdZViewItem

www.ebay.de    Artikelnummer: 290002329544

Leider kommt der Verkäufer aus der Schweiz, gibt es solche Gig, bzw. in der Preisklasse auch in Deutschland ? Oder würdet Ihr mir davon ganz abraten ?
Mein Pferd ist ein Vollblut Araber und ca. 150 Groß, Worauf muss ich beim Kauf achten ?
oder wo komme ich an ein  gebrachtes Gig  ?


Viele Grüße (Aus dem ALten Land, bei Hamburg)
Melli

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.568
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #97 am: 28.06.06, 15:59 »
Sieht ein bisschen gaklig aus... Noch dazu ist da nur die Sitzbank von hinten gefedert, das schüttelt durch ohne Ende. Einzelradaufhängung wäre gut und vor allem eine richtige Federung (Blatt- oder TOrsionsfedern). Die Bremse und deren Wirkung öffnet sich mir nicht. Wirkt auch nicht soo prickelnd von der Optik. Und die Räder sind mir zu schmal, einschließlich Felgen. Zwei erwachsene Leute müssen draufpassen, und die im Gehoppel durch Wald und Feld haben mehr Gewicht als das reine Körpergewicht. Fakt ist, ein guter Gig kostet Geld. Einen guten gebrauchten zu kriegen ist schwer.
Lies mal die Erfahrungen von Monet durch (unter Wanderreiter). Dann weißt du mehr.
Gig-Lehrgang? Wenn du fahren kannst, ist das Fahren mit dem Gig nicht schwerer.
Und nie kaufen ohne Anschauen!
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

holzwurm

  • Gast
Re: Fahren mit dem Gig
« Antwort #98 am: 29.06.06, 08:43 »
Das Teil sieht - bis auf die Bremse - genau so aus wie die 300-Euro-Gigs von Pfiff.

Ich habe so einen mal mit meinem Shettymix gefahren (und mit dem Pony zusammen verkauft). Das mit dem Durchrütteln kann ich nur bestätigen. Die Räder sind nicht sonderlich stabil (wenig dicker als Fahrradreifen, eher so Mofareifen). Für den Shetty war's okay (Flachlandfahrerei), aber für ein größeres Pferd würde ich mir was besseres kaufen.