Autor Thema: Speisekammer  (Gelesen 13468 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 599
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Speisekammer
« Antwort #15 am: 12.05.18, 06:51 »
Bei uns ist an den Regalen für die Einmachgläser ein Vorhang angebracht den man auf und zu schieben kann das hat sich eigentlich bewährt.

LG Katrin

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1241
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Speisekammer
« Antwort #16 am: 12.05.18, 10:27 »
Ich schubs das Thema mal wieder an. Unsere Speisekammer ist auch direkt neben der Küche, aber wie alle Räume in denen meine SM aus und ein gehen kann, total vollgemüllt. Ich habe schon jede Menge alte Zeitschriften und Prospekte entsorgt. 
Es werden dort auch kaputte Elektrogeräte, die man irgendwann reparieren lassen will, aufbewahrt.
Ich möchte jetzt dieses ganze Gerümpel entsorgen und die Einmachgläser aus dem Keller in die Regale stellen, damit SM nicht mehr die Kellertreppe runter geht. Aber das geht überhaupt nicht, meint SM, weil die Gläser im Dunklen stehen müssen.
Wie und wo stehen bei euch die Einmachgläser?
LG Gina


Hallo Gina,
ja das Einmachgläser im Dunklen stehen sollen stimmt .

Man kann sie aber auch in einen Schrank stellen  ;D 8).
vorhänge geht sicher, wäre aber nicht meins.
Ich würde einen günstigen weißen Schrank in die Speisekammer stellen
Lg
hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17363
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Speisekammer
« Antwort #17 am: 12.05.18, 10:34 »
Wie groß ist das Fenster der Speisekammer und wie oft geht Ihr wirklich hinein?

Evtl. könnte man das Fenster komplett verdunkeln mit Vorhang oder Rolladen? Unsere Einmachgläser standen Zuhause in der Wurstekammer und da war das Fenster von innen mit Holzläden dunkel gemacht.

Und dann die Deckenlampe durch eine mit Bewegungsmelder ersetzen (gibt es bei Amazon für wenig Geld).
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4247
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Speisekammer
« Antwort #18 am: 12.05.18, 14:48 »
Das Fenster ist 60 x 80 cm groß und geht Richtung Norden. Das ist es nur vorne im Regal etwas hell, weiter hinten ist es dunkel.
geschlossener Schrank ist schwierig, weil der Raum schmal ist, da müsste es schon einer mit Schiebetüren sein.

LG Gina

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 906
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Speisekammer
« Antwort #19 am: 11.02.19, 18:35 »
Hallo,

Meine Speisekammer ist klein und zu warm, da leider ein Teil der Haustechnik hier steht und auch die Kühltruhe. Ausgestattet ist sie mit einfachen Schwerlastregalen. Eigentlich gefällt mir das sehr gut, aber ich habe immer wieder Motten. Ich weiss nicht wo sie herkommen. Ich habe schon mehrmals alles ausgeräum, kontrolliert und geputzt. Den Mottennachwuchs habe ich mit dem Staubsauger von der Decke geholt. Es stehen nur original verpackte Lebensmittel in dem Raum. Aber ich habe schon getrocknete Erbsen und Mandeln gehabt, wo die Motten wohl drin gehaust haben. Wie kommen die da rein, respektiv raus? Es war jetzt einige Monate gut, aber am Wochenende musste ich wieder ran, weil Motten rumgeflogen sind.

Wer weiss einen guten Rat, um sie endgültig zu vertreiben.
Liebe Grüsse

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Speisekammer
« Antwort #20 am: 11.02.19, 19:07 »
Hallo
Die Motten fressen sich durch die Verpackungen durch, das hatte ich auch schon.
Ich habe mir Mottenfallen gekauft und aufgehängt, dadurch habe ich sie ganz gut in den Griff bekommen.

Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 347
Re: Speisekammer
« Antwort #21 am: 11.02.19, 19:15 »
Ich habe alle Ritzen mit heißer Luft behandelt. Entweder mit einem Föhn auf höchster Stufe reinblasen. Oder falls ihr habt einen Heißluftföhn aus der Werkstatt.
Danach hatte ich Ruhe.
Ich habe vorher auch alles ausgeräumt gesaugt, geputzt, Mottenfänger aufgehangen usw.
Hat kurze Zeit geholfen dann sind wieder welche geflogen.
Scheinbar waren die wirklich in den Ritzen.

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1116
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Speisekammer
« Antwort #22 am: 11.02.19, 19:39 »
Die Motten kaufst du oft schon mit den Lebensmitteln. Ich verpacke frisch gekaufte Mandeln, Linsen, Erbsen, Grieß,... gleich nach dem Einkauf in Plastikboxen. Das ist sicher und immer wieder sind da auch Motten drin - also mit eingekauft. ::)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5692
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Speisekammer
« Antwort #23 am: 11.02.19, 20:25 »
das ist echt ein Problem, ich hab kürzlich Kuchen gebacken, am Schluß kamen gehobelte Mandeln, die hatten noch länger Haltbarkeit, Verpackung war zu, rein.
Die waren mit nicht geheuer, war ein Getue bis ich alles wieder außen hatte.
Trotz Fallen hab ich da immer wieder Probleme, ist mir echt ein Rätsel wie die  Schädlinge durch geschlossene Verpackung kommen.
Ich denk manchmal ist das schon drin.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 347
Re: Speisekammer
« Antwort #24 am: 11.02.19, 20:36 »
Ich habe mal Erdnüsse für die Vögel gekauft und in einem frisch aus der Spülmaschine gekommenen Glas gelagert in der Verpackung. Boah, die waren echt lebendig als ich sie nach ein paar Wochen verfüttern wollte. Die waren also definitiv vorher mit in den Nüssen drin.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Speisekammer
« Antwort #25 am: 12.02.19, 06:33 »
Nüsse, Kokosflocken, Mandeln usw. friere ich zur Sicherheit ein, aber alles andere kommt sofort in ein Glas. Wenn wirklich im Päckchen bereits was vorhanden ist, aus dem Glas kommt es wenigstens nicht raus.
Bei mir werden derzeit Vorräte aufgebraucht, hab mich gefragt, warum kaufe ich Maismehl, getrocknete Bohnen, wenn es dann eh keiner mag.
Mit Polenta brauch ich nicht kommen- ebensowenig mit Bohnen oder Erbsensuppe aus getrockneten Samen.
Selbst mit Linsen kan ich nicht gerade punkten.
Scheinbar werden bestimmte Essvorlieben doch auch mit der Kindheit geprägt- an bestimmte Gerichte kann ich mich auch nicht unbedingt reinhängen.

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2283
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Speisekammer
« Antwort #26 am: 12.02.19, 11:40 »
ich hab den Eindruck, dass die Motten immer mehr ein Problem werden.
Vor zwei Jahren hab ich die gar nicht gekannt.
Eine Getreidemühle in der Nähe hat mit einem Mal auch Probleme, haben wohl vorher auch keine gehabt.
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Speisekammer
« Antwort #27 am: 13.02.19, 08:02 »
Also, ich kann von Motten nicht berichten, aber vielleicht liegt es auch an der geringen Vorratsmenge in einem eher städtischen Zwei-Personen-Haushalt?

Die Idee, ölhaltiges wie Mandeln und Kokos einzufrieren, werde ich trotzdem gleich mal übernehmen.
LuckyLucy

 


zum Seitenbeginn