Autor Thema: Gartentagebuch 2019  (Gelesen 4820 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 347
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #15 am: 07.02.19, 15:48 »
ich habe meinen Feldsalat draußen, aber im Moment regnet es, da wird er sicher bald aufgetaut sein. Rosenkohl ist auch noch was dran. Ich hatte letzten Sonntag einen geerntet und der ist schon knackig gefroren gewesen. War schnell weich gekocht.

Ein paar Blümchen müssen bei dem tristen Wetter sein. Ein Tulpenstrauß auf dem Esstisch hebt schon die Laune.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #16 am: 09.02.19, 06:54 »
Der Rosenkohl ist wirklich schnell gekocht und schmeckt sehr "rund". Mit was ich mich nicht so  anfreunden kann, das ist der Grünkohl, den werden die Kaninchen verputzen.
Vor kurzem war ein Film im Fernsehen, weiß leider nicht mehr auf welchem Sender,
das rote Gold- es ging im den Tomatenabau-
wer sich dafür interessiert, ist als Yo-tu..... zu sehen- welch ein Glück, wenn man die eigenen Tomaten anbauen, ernten, essen und auch verarbeiten kann- besonders der Teil im Film, wie die Tomatensossen hergestellt werden- da wird die Freude am Vorratsschrank und seinen Gläsern wirklich noch einmal um ein Stück grösser, auch wenn man dafür oft belächelt wird.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 347
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #17 am: 09.02.19, 10:34 »
da hast Du vollkommen recht, wenn man sieht wie die Soßen gemacht werden sind die eigenen gleich noch höherwertig. Es geht nichts über die eigene Ernte.
Ich habe auch noch gute Vorräte an gekochten Tomaten in der Kühltruhe und eine volle
Flasche Ketchup.
Außerdem noch Kohlrabi, Bohnen, weiße Bete (und im Keller auch noch)
gelbe Rüben und fertige Pakete mit Suppengrün.
Liebstöcklpaste habe ich noch massenhaft, Kräutersalz wird grad so reichen.
Den Feldsalat werde ich nächste Woche ernten.

Den Rosenkohl finde ich heuer besonders gut. Ich hatte 2 Beete voll und eines musste ich komplett entsorgen. Alles voller Läuse. Das zweite dagegen erste Sahne. Im selben Gartenteil nur am anderen  Ende. Muss man nicht verstehen.
Grünkohl habe ich nur einmal angebaut, fand nicht so den Abnehmer...
Bei uns verputzen alles was nicht so gut ankommt die Hühner.
Jetzt habe ich erstmal Spinat und Radieschen ins Gewächshaus und freue mich auf den ersten großen Salat vom Winterbutterkopf.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #18 am: 09.02.19, 18:00 »
Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an Butterbrote mit Tomatenscheiben denke :D, besonders eine Sorte zählt da echt zu meinen Favoriten.
Was ist eure diesjährige Tomatenliebe, bzw. welche war es im letzten Jahr?
Ich hab einen grossen Sack Schafwolle geschenkt bekommen, die werd ich dieses Jahr wieder den Tomaten zu Gute kommen lassen.

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2845
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #19 am: 18.02.19, 21:05 »
Tja, das herrliche Wetter die letzten Tage 😁.
Ich habe mich nicht beherrschen können.
Die Tomaten und Paprika sind ins Treibhaus gewandert. Schön unter den beheizten Anzuchttunnel......... Nur das da heute Nacht die Thermostatheizung nicht angesprungen ist und heute morgen das Thermometer 0 Grad angezeigt hat 😱. Puhh, einige zarte Pflanzen haben schon etwas die Flügel hängen gelassen, aber sich zum Glück heute wieder rasch erholt. Das war eine sehr heftige Abhärtung 🙄.
Ansonsten hat man das Blattgemüse echt wachsen gesehen. Rauke und Spinat sind auch schon aufgegangen.
Aus den Kübeln und Pflanztrögen ist heute auch die Herbstbepflanzung geflogen und Frühlingsblüher gepflanzt worden. 😃
Mei, haben sich die ersten Bienen gefreut, das es außer den Schneeglöckchen auch noch was anderes zu naschen gibt.
...... Ja, ich weiß, es hätte schon noch Zeit gehabt... Aber ich habe das einfach für mich gemacht...... auch wenn dafür mal wieder ne ganze Menge Hausarbeit liegen geblieben ist 😇
Liebe Grüße Heidi

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #20 am: 19.02.19, 08:24 »
Du hast Mut.
Bei uns ist noch alles dick mit Schnee bedeckt und über Nacht wird es mehr als empfindlich kalt.
Mir sind einmal alle Tomaten draussen trotz Isolierfolie und Frostwächter erforen, weil sich der Mistkerl nicht eingeschaltet hat, seither bin ich ein gebranntes Kind.
Irgendwie würde es mich auch gelüsten, Salat ins Mistbeet zu pflanzen, aber der Boden ist noch nicht aufgetaut.
Scheinbar leben wir in Sibirien.
In einer Gartenzeitung hab ich eine ganz vernünftige Bodenheizung gesehen, ich kann im Gewächshaus noch nicht buddeln, weil es noch einiges an Feldsalat und Portulak zum Eingrasen gibt.
Derzeit ist Kartoffelsalat mit diesen frischen Gartensalaten sehr gefragt. In einem Mistbeet ist noch ein kleinerer Feldsalat und draussen im Tomatenhaus wartet der Freilandportulak, von daher, ich glaub, ich werde immer mehr ein Freund der Wintergärtnerei- hätte nicht gedacht, dass sich so vieles von dem Palmebuch doch ganz gut umsetzen lässt.
Ich bewundere deine so frühen Erfolge- lass dich von mir nicht entmutigen.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17363
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #21 am: 19.02.19, 08:54 »

Irgendwie würde es mich auch gelüsten, Salat ins Mistbeet zu pflanzen, aber der Boden ist noch nicht aufgetaut.
Scheinbar leben wir in Sibirien.
 

Hallo? Wir haben Februar, das ist Winter und Minusgrade sollten normal sein. Unnormal für diese Zeit ist diese Wärme.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #22 am: 19.02.19, 09:12 »
Ja sicher, wir haben Februar, noch eine dicke Schneedecke, in der Früh ist noch alles tiefgefroren, ein paar Kilometer weiter liegen noch Berge von Schnee auf den Dächern. Mir kommt es in der Früh immer vor wie in Sibirien. Selbst Hund will gar nicht lange draussen bleiben, der mag den hartgefrorenen Schnee wegen seiner Pfoten nicht.
Ich träume von blühenden Schneeglöckchen, Winterlingen ........

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2845
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #23 am: 19.02.19, 10:34 »
Klar haben wir Februar und Frost, aber das hindert mich auch nicht am garteln 😃. Heute hatten wir wieder um die 4 Grad minus draußen, aber im Treibhaus frostfrei und meine Tomaten hatten unter ihrer Haube kuschelige 15 Grad. Funktioniert recht gut wie ich mir das so gedacht habe.
Heute gibt's zu Mittag auch lecker Grünzeug aus dem Treibhaus. Habe weißen Radicio, Feldsalat und Frühlingszwiebel geerntet.
Außerdem habe ich vorhin entdeckt, daß die sehr kleinen roten Tropeazwiebeln, die ich einfach liegen gelassen habe im Treibhaus, überwintert haben und grüne Spitzen zeigen. Ich glaube die lassen sich als Steckzwiebeln kultivieren. Einen Versuch ist es wert
Liebe Grüße Heidi

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 347
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #24 am: 19.02.19, 12:54 »
jetzt wird es bewölkt, da ist die Gefahr für die Nachtfröste erstmal ein bischen geringer die nächsten Tage. Ich bin auch fleissig am Garteln. Frühjahrsblüher rausgesetzt, draußen ausgeputzt und jetzt kommen Tomaten, Paprika und Co pikiert ins Gewächshaus.
Alles gut zugedeckt und geheizt in der Nacht.
Mein Winterbutterkopf ist fast erntereif. Die Frühlingszwiebel machen sich...
Es ist einfach ein Freude dass man jetzt schon anfangen kann.

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #25 am: 19.02.19, 13:40 »
Ich staune ja fast ehrfürchtig ab eurem Tatendrang!

Mein Garten liegt noch unter einer dicken Schneedecke, und ganz ehrlich - ich bin richtig froh darüber!  ;D
So komme ich noch nicht mal auf den Gedanken, schon mit Gärtnern zu beginnen.
Im besten Fall kann ich hier im März Salatsetzling in den Treibkasten setzen, vielleicht noch Erbsen und/oder Kefen machen, ansonsten geht hier diesbezüglich vor April so ziemlich gar nichts.

Dafür kann ich dann mit gutem Gewissen im Haus werken und sooo viel Liegengebliebenes vom letzten - oder vorletzten, oder gar vorvorletzen? :P - Sommer aufarbeiten.


Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2815
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #26 am: 19.02.19, 13:59 »
Ich hatte gestern und am Samstag auch im Garten gewirtschaftet, alte Stauden abgeschnitten, Laud geharkt und Unkraut gejätet. Man glaubt es kaum, aber bei diesem milden Winter wächst alles wie verrückt.
LG
Tina

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10460
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #27 am: 25.02.19, 05:43 »
Ich hab die vergangene Woche  Beerensträucher geschnitten, aber im Boden ist noch nichts los, noch alles gefroren, teilweise noch jede Menge Schnee auf den Beeten. Hab heuer noch kein einziges Bärlauchblatterl oder den wilden Schnittlauch unter den Beerensträuchern gesehen- zum Glück treiben die Speisezwiebeln und die Gartenkresse am Küchenfenster, so ein bisschen Grün macht einfach gleich was her auf der Suppe oder auf dem Butterbrot.
Die Kartoffeln zum Vortreiben hab ich ins Warme gestellt, irgendwann sollten die ganz frühen Kartoffeln dann ja doch mal ins Beet.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #28 am: 25.02.19, 06:05 »
Da er diese Woche frühlinghaft sagt werde ich diese woche das Gewächshaus bestücken mit Salat, Spinat Radischen. Ich werd die Tomaten aussäen die bleiben aber natürlich im Haus. Ansonst vielleicht Ende der Woche etwas altes Laub zwischen den Beeten entfernen aber ansonst geht noch nix alles gefroren. So milden winter wie die Tina hatten wir nicht.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3652
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gartentagebuch 2019
« Antwort #29 am: 25.02.19, 08:12 »
Bei uns ist noch alles hart gefroren und teilw. liegt noch Schnee, wo die Sonne so gar nicht hinkommt. Ich hab kein Bedürfnis im Garten was zu machen. Es ist ganz einfach noch Winter für mich. Ende der Woche werde ich mal schauen was ich vor der Haustüre in die Töpfe pflanzen werde. Ansonsten am kommenden WE erste Samen in die Erde (Vorkultur).
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

 


zum Seitenbeginn