Autor Thema: Weihnachten schon ein Thema?  (Gelesen 12677 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #45 am: 28.11.17, 12:27 »
Hallo,
ich bin auch ein Weihnachtsmuffel. Ich find und fand immer schon das Fest so was von "aufgesetzt!"

Entweder erinnere ich mich an enttäuschte Weihnachten meiner Kindheit weil ich irgendwie was bekommen habe wofür ich zwar keinen Anspruch hegte (also wegen mir hätte Weihnachten gut ausfallen können), es aber, wenn ich mir hätte was wünschen dürfen ganz anders hätte auszusehen gehabt.

Das ging bei einer Ankleidepuppe von 3Pagen los welche meine Mutter leidenschaftlich bestrickte. Nur ich hätte mir, so ich etwas wollte, eine Barbypuppe gewünscht.

Und kaum war Bescherung um, wurde ich ins Bett gesteckt. Ich kann mich noch gut erinnern, dass es Zoff gab weil ich noch etwas spielen wollte.

Bei meine Kindern ging der Run dann weiter. Die wurden von meiner Mutter oft so reich beschenkt, dass es gar kein Halten gab.
Weniger wäre oft mehr gewesen.
Allerdings verstarb meine Mutter sehr früh. So war das dann kein Thema.

Nur hier im Haus war man wohl der Meinung Weihnachten sei mein Fest und ich hätte mich da als Eventmanager darum zu kümmern, dass alles bestens lief.
Und meine "Statisten" kamen um abzuräumen und gerade die Senioren waren froh gehen zu können um den Rest des Abends vor dem TV zu verbringen.

Nun werden wir heuer das erste Mal Weihnachten alleine feiern. D. h. Oma, evt. noch der jüngste Sohn, mein Mann und ich. Und das machen wir wie die letzten Jahre schon. Hl. Abend gibt es Lachs auf Spinat und dann gemütliches Beisammensein. Ein paar Geschenke die von außen uns zugetragen werden. Aber selber schenken wir uns nix.

Der Oma werde ich was besorgen. Meist das was sie ohnehin liebt: Saft, Lebkuchen und dgl.

Die junge Familie soll ruhig in ihren eigenen vier Wänden feiern. Dann können sie den hl. Abend ohne Kompromisse gestalten. Ich will nimmer, dass an hl. Abend Jung und Alt aufeinander sitzen.
Ich fand das immer so schlimm. In meiner Kindheit musste ich an Weihnachten das tun was meine Eltern wollten.
Hier im Hause wurde hl. Abend immer so gefeiert wie der was das "veranstaltet" hat, bestimmt hat. Früher war das meine Schwägerin (wer das davor war, das weiß ich nicht). Jedenfalls gab es nicht mal richtig Christbaumschmuck. Was hier ist, das ist fast ausschließlich von mir gebastelt, gekauft oder sonst was.
Nur beim Essen, da war man sich einig - gegen mich! Da gab es obligatorisch Wollwürste. Wie sich ST Weihnachten vorstellt, das weiß ich auch noch nicht so ganz. Sohn kam vor ein paar Wochen und eierte hier bei mir so herum. Irgendwie hätte er, glaube ich, gerne gehabt, dass wir Weihnachten wie immer, hier unten bei uns in der Stube feiern.
Da ich aber schon herausgefunden habe, dass ST am liebsten den ganzen Advent lang den Weihnachtsbaum hätte, sehe ich nicht viel Sinn dahinter zusammen da hl. groß einzusteigen wo ich dann wieder Arbeit habe und alle anderen nur warten bis das Fest steigt. ST ist konfessionslos. Die Kiddis auch.
Ich hab da schon Mühe nachzuvollziehen, warum man da dann Weihnachten groß einplant.

An den Feiertagen hatten wir schon seit Jahren keinen Besuch mehr. Ich habe keine Verwandten mehr. D.h. von meiner Cousine gibt es noch zwei Kinder, nicht viel jünger wie ich. Aber die haben alle ihr eigenes Leben und wohnen nicht nah.
Meine Schwägerin hat seit Jahren Ferienwohnungen und ist an den Feiertagen bei ihren Gästen gefragt und gefordert. Zudem hat sie auch Kinder und Enkelkinder und dann ist sie wenn dann dort oder besser die Kinder bei ihr.
Unsere Tochter lebt 40 km von hier. Wir laden uns an Weihnachten auch nicht gegenseitig ein. A) finde ich, dass die Kinder auch mal daheim in Ruhe mit den Dingen spielen möchten was ihnen das Christkind gebracht hat. Und ein Tag ist dann schon mit Verwandtschaft vom SS zugekleistert.

Zwischen den Stallzeiten mag jeder mal gerne Ruhe haben.

Ich koche für uns was Leckeres mit weniger Aufwand. Das wars dann.

Gerne hätte ich mich der Meinung gebeugt wenn jemand wirklich Anspruch auf hl. Abend und Weihnachten erhoben hätte. Hab meinen Mann gefragt wie wir das heuer gestalten sollen. Und mein Mann wollte die Trennung! Ich finde das auch viel entspannter! Nun hoffe ich mal, dass es was wird
Liebe Grüße
Martina

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 721
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #46 am: 28.11.17, 17:57 »
Ich war eigentlich20 ig JAhre zu Weihnachten immer gestresst,irgendwie tut man sich ja als Frau den zwang an das es eine besondere Zeit ist,aber eigentlich bleibt das meiste dann doch an Frau hängen,dann noch Schwieva dazu der einen mit seinen Manieren und seinen Sticheleien alles verdarb dann kam noch der immer ewig arme  Schwager zum JAmmern wie arm er doch sei weil er sicher immer benachteiligt gefühlt hat und so weiter und so fort,Feiertage mußte ich aufgrund meines Berufes sowieso arbeiten vom Schenken hält mein Mann wenig und so find ich Weihnachten nicht so der Knaller   ::) aber seit Schwieva ihm Heim ist geht's wir feiern den 24igsten ganz entspannt die Männer schmücken den Baum dann gibt's was gutes zum Essen und abends wird dann noch mit Laterne in die Kirche gegangen.
25 und 26 fällt bei mir aufgrund meiner Arbeit sowieso flach was mir aber auch egal ist weil ich sowieso wieder diejenige wäre die einläd andere kommen irgendwie nicht drauf ???wobei ich ja meine Eltern nicht mehr hab und seine Verwandschaft ja nicht wirklich der Knaller ist :P
was ich aber mag ist die Lichter, die Weihnachstmärkte wo man wenigsten Abends raus kommt ich dekorier auch etwas Baum sowieso und Kekserl gibt's auch ,aber seit ich mir von Weihnachten eigentlich nix mehr erwarte ists gut so.

Offline MuckiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3201
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #47 am: 30.11.17, 07:02 »
Weihnachts Mensch  :D, so einer bin ich , Weihnachten soll gemütlich sein ,strikt nach tradition , Weihnachten war in meinem Leben schon immer ein heileit ,Ruhe, Frieden, fröhlich sein ,so soll es sein, zumindest in meinen Augen, ob man dafür viel Aufwand braucht muss jeder selbst entscheiden . Heuer ist Weihnachten ja ein Sonntag und ich hoffe auf viel Ruhe die wir uns gönnen.
Vieleicht haben wir Glück und unser Pflegekind ist noch bei uns ,dann wäre schon Mal alles fast perfekt  :D
LG Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 16314
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #48 am: 30.11.17, 07:20 »
Mucki, ich korrigiere Dich mal: Weihnachten ist Montag und Dienstag. Heiligabend ist an einem Sonntag.

Und jetzt hab ich genug Erbsen gezählt ;)
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

BT-Wochenende vom 26. - 28.10.2018 in Leipzig. Infos gibt es beim Team.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9982
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #49 am: 30.11.17, 07:47 »
@Nixe,
ich hole mir ein Stück Adventstimmung in eurem Land, das habt ihr echt drauf- ihr Ösis. :) War schon öfters auf dem Weinberger Advent in Kefermarkt, letztes Jahr waren wir in Franking am Adentsmarkt am See- das war ein so schöner, traumhafter  Adentausflug- und wenn das Wetter ein wenig mitspielt, der Lichterlweg an diesem Samstag um den Wöhrsee und zuvor der Adventmarkt in den Grüben- der ist auch eine Reise wert.
An Weihnachten oder für Weihnachten mach ich mir keinen Stress mehr-
wir gehen am heiligen Abend in die Mette und die obligatorischen Würstl mit Sauerkraut und Kartoffelsalat sind schnell gemacht.
Ich freu mich auf die Adventszeit, auf Weihnachten und vor allem, auf die Wintersonnwende- die Vorstellung, dass die österreicher Marie dann täglich wieder ein wenig mehr Licht liefert, da bin ich echt froh darüber. Mich nervt diese dunkle, trübe Zeit ohne Sonne überaus.

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #50 am: 01.12.17, 08:12 »
Ich mag Weihnachten auch sehr, auch die Adventszeit. Heuer gibt es sogar ein bisschen Schnee und so kommt man noch besser in Stimmung. Mich stört es auch nicht, wenn es draußen trüb ist, ich mag gerne Kerzen. Mein Jüngster hat sich schon so auf das erste Türl beim Adventkalender gefreut, dass er gestern gar nicht schnell einschlafen konnte. Ich mag ja auch das Backen und Kochen und ich bewirte gerne Gäste - das ist für mich kein Stress, und so freue ich mich auf die nächsten Wochen und wünsch mir, dass alles friedlich abläuft. Auch Euch allen wünsch ich eine wunderschöne und vor allem friedliche Zeit!

LG Eva

Offline ANNALENA

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 269
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #51 am: 01.12.17, 08:43 »
Ich habe mir leider die letzten Jahre oft selbst die Adventszeit und auch Weihnachten ein wenig verdorben, evtl. auch
meinen Männern, das tut mir sehr leid :'(
Habe mich so unter Druck gesetzt, gestreßt, oft saß ich dann beim Christbaum und dachte, gut das Hl. Abend ist..., war richtig froh!

Aber darüber das es vorbei ist, und das kann es doch nicht sein!?
Backen ist nicht meins, leider das essen schon ;), ich mach es halt nicht gern. Letztes Jahr bin ich mit den Jungs zu meinen Eltern
gefahren. Oma backt unheimlich gern, und da haben wir zusammen Platzerl gebacken. Und wir waren am Christkindlmarkt. Oma, Jungs und
ich hatten einen super schönen Tag!!

Machen wir heuer wieder..., da meine Verwandschaft weit weg wohnt, sind wir die Feiertage allein, gut so. Einfach nur faulenzen, gut essen, ich mache
Rouladen, einmal gehen wir essen und RUHE und Frieden, außer die Jungs kriegen sich in die Haare ;)...
Zwischen den Jahren besuchen wir meine Eltern...

Ich mache mich nicht mehr verrückt, mit putzen und Einkauf, nein..., viele Geschenke brauche ich nicht...
Nur am Heilig Abend ist die Bescherung und Essen bei SE., das ist nicht so meins, aber da können wir nicht ausweichen.
Bruder und Schwester meines Mannes kommen auch...

Letztes Jahr habe ich immer mit meinen Jungs am Sonntagnachmittag, gebastelt, mit Musik und Kerzen und heißem Kaba, war total schön...
Zeit zu schenken ist sehr, sehr wichtig!

Kathi

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #52 am: 01.12.17, 10:17 »
Mich stört heuer seit vielen Jahren die finstere Jahreszeit gar nicht. Im Gegenteil ich bin froh mal nicht heimkommen und draußen weiter wuseln müssen. Seit alles weihnachtlich geschmückt ist und wir viele Kerzen brennen haben, ist es bei uns noch gemütlicher. Ich freu mich wirklich sehr auf die Adventszeit und heute früh haben wir uns wie die Kinder jeder auf sein erstes Säckchen am Adventskalender gestürzt. Mein Mann ist mit einer Begeisterung auf der Eckbank rumgetigert, bis er das Säckchen mit der 1 gefunden hatte  :D
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 16314
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #53 am: 02.12.17, 19:46 »
Falls jemand den Grinch vermisst, ich hab ihn gefunden, er wohnt eine Etage unter mir und fühlt sich durch meine neue Lichterkette in den Tannenzweigen vor der Haustür auf das Übelste belästigt.  Zum Glück war ich nicht da, als die Zeterei losging und die Jungs haben ihr schon zwei mal erklärt, sie solle sich doch einfach mal freuen, dass schön zu Weihnachten geschmückt sei.

Hach, ich freu mich schon auf Montag, wenn ich INNEN im gemeinsamen Flur weitermache. Da zetert sie jedes Jahr gleich nach Silvester, dass DAS DA ENDLICH weg müsse! Dabei steht da nur ein Lichterbogen im Fenster und eine dezent beleuchtete Girlande hängt im Durchgang.

Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

BT-Wochenende vom 26. - 28.10.2018 in Leipzig. Infos gibt es beim Team.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2164
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #54 am: 02.12.17, 19:53 »
Ach Martina, fast habe ich lachen müssen über deinen ersten Satz. Aber nur fast  ;)

Wir haben heuer zum ersten Mal einen kleinen getopften Tannenbaum mit einer Lichterkette
im Hof stehen. Das hätte meinen SV gefreut. Seine Stubenfenster gingen zum Hof raus.
Damals hatten wir aber keinen rechten Platz. Er war immer ganz begeistert von seinem (eigentlich meinem) Lichterbogen in seiner Stube.

Offline MuckiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3201
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #55 am: 02.12.17, 19:58 »
Also ich würde Heute schon gelobt für mein Werk in unserem Ganz,mein Jüngster (23) freut sich jedes Jahr drauf und ich krig ein dickes lob :D. Und die Augen von meinem Pflegekind haben gestrahlt, das ist Lob genug .
Nun ist es nicht mehr trist und dunkel sondern leuchtend schön.
Liebe Grüße und einen schönen Ersten Advent wünscht euch allen
Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #56 am: 03.12.17, 17:27 »
Gestern hab ich einen Adventskranz gebunden und geschmückt, für die Türe einen Kranz gebunden und dekoriert. Nebenbei hab ich noch Plätzchen gebacken und im Boden in den Kartons gekramt nach Kleinigkeiten, die ich hier und da noch anbringen wollte. Nun ist alles wunderbar weihnachtlich.... Einfach schön. Am Nachmittag hab ich mich ernsthaft nach einem Christbaum umgeschaut und sofort einen gefunden. Da denke ich immer, wir haben keine gescheiten, aber das stimmt nicht. Es findet sich immer was. Dieses Jahr soll es eine Kiefer werden und da ist die Auswahl geringer. Aber ich bin fündig geworden.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #57 am: 04.12.17, 10:31 »
Falls jemand den Grinch vermisst, ich hab ihn gefunden, er wohnt eine Etage unter mir und fühlt sich durch meine neue Lichterkette in den Tannenzweigen vor der Haustür auf das Übelste belästigt.  Zum Glück war ich nicht da, als die Zeterei losging und die Jungs haben ihr schon zwei mal erklärt, sie solle sich doch einfach mal freuen, dass schön zu Weihnachten geschmückt sei.

Hach, ich freu mich schon auf Montag, wenn ich INNEN im gemeinsamen Flur weitermache. Da zetert sie jedes Jahr gleich nach Silvester, dass DAS DA ENDLICH weg müsse! Dabei steht da nur ein Lichterbogen im Fenster und eine dezent beleuchtete Girlande hängt im Durchgang.

Ja den hab ich dir geschickt ;)  bei mir war er schon zuvor !
Nur komisch, dass bei anderen Leuten die Weihnachtsbeleuchtung hoch gelobt wird, bei uns aber eine Katastrophe ist !?
Gruß Hedwig

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 16314
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #58 am: 04.12.17, 10:41 »
Na Danke auch.

Geteiltes Leid ist halbes Leid und es ist schön zu wissen, dass es anderswo auch so ist.

Das ist eine Lichterkette mit eingebauter Zeitschaltuhr. Und ich - böse wie ich bin - war gestern abend nat. wieder nicht da, als die Kette anging. Dafür haben mein Mann und die Jungs der Reihe nach jeder eine Portion Zeterei abbekommen.

Ich gestehe, ich hab selber nicht damit gerechnet, dass diese Kette so hell ist. Meine SM schaut nun aus ihrem Fernsehsessel quasi direkt darauf. Sie hat aber immer an der Stelle den Vorhang eh vorgezogen, damit ihr niemand in die Stube schaut, der vor der Haustür steht. Sie bräuchte also nur den Vorhang 10 cm weiter zu ziehen und würde die Lichter nicht mehr sehen. Das haben ihr unabhängig von einander diverse Familienmitglieder als Lösung vorgeschlagen Tja... aber dann sieht sie im Umkehrschluss nicht, wer da vor der Tür steht. Das geht ja auch nicht.

Also MUSS DAS DA WEG!!!
 
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

BT-Wochenende vom 26. - 28.10.2018 in Leipzig. Infos gibt es beim Team.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 16314
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Weihnachten schon ein Thema?
« Antwort #59 am: 04.12.17, 19:35 »
Der Grinch hat gewonnen. Die gesamte Familie ist der Meinung, die Lichter sehen da schön aus, aber um des lieben Friedens Willen, müssen sie da weg. Weil der Grinch nicht in der Lage ist, seinen Fernsehsessel um 10 cm zu verrücken oder den Fenstervorhang um 10 cm zu verschieben.

Morgen dekoriere ich den Balkon! Und da bleiben die Lichter dann!
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

BT-Wochenende vom 26. - 28.10.2018 in Leipzig. Infos gibt es beim Team.

 


zum Seitenbeginn