Autor Thema: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation  (Gelesen 670 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pekaTopic starter

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1077
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« am: 31.10.17, 22:53 »
Bei mir läuft gerade im Hintergrund

ZDF Luther - das Projekt der 1000 Stimmen

Habe es im Laufe des Jahres schon in einer Laien - Aufführung gesehen und mir daraufhin die CD gekauft.

War jemand bei einer großen Veranstaltung? 

Liebe  Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14971
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #1 am: 01.11.17, 07:32 »
Peka, nein, ich war nicht. Dazu sind wir zu abseits vom Schuß und was hier vor Ort angeboten wurde, passte selten mit meinen Arbeitszeiten und war auch nicht viel.

Ich muss sagen, ich hatte mir mehr vom Reformationsjahr versprochen. Zumindest nach dem, was im Vorfeld so alles angepriesen wurde.   

Zum Wichteln 2017 bitte hier entlang.

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2171
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #2 am: 01.11.17, 08:44 »
peka,
ich war im Winter in Hamburg im Luther Oratorium, einfach grandios.
LG
Tina

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4181
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #3 am: 01.11.17, 09:05 »
Peka, nein, ich war nicht. Dazu sind wir zu abseits vom Schuß und was hier vor Ort angeboten wurde, passte selten mit meinen Arbeitszeiten und war auch nicht viel.

Ich muss sagen, ich hatte mir mehr vom Reformationsjahr versprochen. Zumindest nach dem, was im Vorfeld so alles angepriesen wurde.

ich muss gestehen ich war auf keiner einzigen Veranstaltung, entweder hab ich es hinterher mitgekriegt oder es war für mich zeitlich nicht passend. Hier im Dekanat waren das ganze Jahr über viele Vorträge, Musicals und andere Informationen.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1399
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #4 am: 01.11.17, 09:22 »
Ich fand den Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum (gestern 15.00 Uhr, ARD)
sehr schön, gelungen, angemessen  :)

im katholisch geprägten Niederbayern ;D
Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2127
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #5 am: 01.11.17, 09:42 »
Ich hatte gestern das Thema auch mit einer lieben Bt-lerin, es wird ganz unterschiedlich stark begangen dieses Reformationsjubiläum, ich hätte mir da gestern/die Tage etwas mehr in Richtung Ökomene gewünscht. Im hiesigen Dekanat (katholisch) war da ziemliche Funkstille. Vielleicht ist im Vorfeld/das ganze Jahr hin und wieder mal was angeboten gewesen, vielleicht habe ich das dann nicht wahrgenommen, viel beworben war es zumindest nicht. Ich hätte gestern auch unter der evangelischen benachbarten Kirchengemeinde nachgesehen, war ganz normaler Gottesdienst.

Den Gottesdienst in der ARD sehe ich mir vielleicht noch an, danke für den Tipp.
Gruß
Anneke

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14971
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #6 am: 01.11.17, 09:46 »
Hat jemand am Montag im ZDF den Film "Zwischen Himmel und Hölle" gesehen?

Er hat mir eigentlich gut gefallen, wenn da nicht so ein ganz gravierender Fehler gewesen wäre. Thomas Münzer singt mit seiner Gemeinde um 1519 herum ein deutschsprachiges Lied, das anscheinend alle kennen. "Geh aus mein Herz und suche Freud". Ein wunderschönes Lied von Paul Gerhardt, welches wohl jeder kennt. Interessanterweise hat Gerhard den Text erst 1653 geschrieben und vertont wurde es erst 1830.

Man sollte meinen, dass Fernsehmacher, die einen Film über eine derart wichtige Zeit schreiben, dann auch auf solche Kleinigkeiten Wert legen.



Zum Wichteln 2017 bitte hier entlang.

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2633
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #7 am: 01.11.17, 10:08 »
    "Ich fand den Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum (gestern 15.00 Uhr, ARD)
     sehr schön, gelungen, angemessen  :)"

Ich hab mich schon gewundert, dass dieses Jubiläum  hier keinen Widerhall fand.

Hier im Dekanat waren das ganze Jahr über Veranstaltungen, an denen ich z.T. teilgenommen habe.
Gestern war es mir aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich an den Gottesdiensten in unserer Stadt teil zu nehmen.
Es wurde ausgehend von den verschiedenen Gotteshäusern in die zentrale Stadtkirche gezogen. Auch von dem katholischem Gotteshaus.
Dort wurde ein großer Festgottesdienst abgehalten. Anschliessend wurde auf dem Platz davor ein Mosaik, das die Lutherrose darstellt enthüllt. Es besteht aus  6500 Steinchen aus der ganzen Welt und wurde mit Spenden finanziert.
Ich finde es gut, dass die christlichen Konfessionen endlich auf einander zu gehen.
Wir sind mittlerweile auch eine ökomenische Familie.  ;)
Liebe Grüße Helga

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #8 am: 01.11.17, 10:32 »
mogli, unser Chor hat den Gottesdienst gestern mitgestalten dürfen.
Ich war aber nicht dabei weil wir Mittagsgäste hatten und ich da schlecht weg konnte.
Aber ich bin gespannt auf das feedback unseres Chorleiters, das mit Sicherheit bei der
nächsten Probe kommt.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14971
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #9 am: 01.11.17, 10:51 »
   
Ich hab mich schon gewundert, dass dieses Jubiläum  hier keinen Widerhall fand.

Och, der Reformationstag hat schon sein eigenes Thema, es nur sehr ruhig darin.

Eigentlich war ich auch der Meinung, wir hätten zum Jubiläum schon eines, aber da irrte ich wohl.

Es ist eben kein Feiertag, der mit bestimmten Ritualen verbunden ist UND er ist bis auf wenige Bundesländer kein arbeitsfreier Feiertag, deswegen wird er von vielen Bürgern, die nicht evangelisch oder überhaupt christlich eingestellt sind, eben auch nicht wirklich wahr genommen. Dazu kommt dann das unseelige Halloween, welches sich handelsmäßig viel besser vermarkten läßt, als eine Erinnerung an die Reformation.

Für Allerheiligen braucht man Friedhofsgestecke, die sind auch sichtbar in den Läden, die brauchen wir, wenn überhaupt, erst zum Ewigkeitssonntag, der widerum vielen Katholiken auch eher unbekannt ist, wie man hier im Forum in der Adventsdiskussion (wann startet die Advenszeit im BT?) auch immer wieder erfahren darf.

Zum Wichteln 2017 bitte hier entlang.

Offline pekaTopic starter

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1077
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #10 am: 05.11.17, 21:35 »
Hallo,
bin aus gießen zurück und versuche alles nachzulesen was in der Zeit geschrieben wurde.

Tina, ich beneide dich um den Besuch einer der großen Veranstaltungen.   

Für den Hausgebrauch tut es im Notfall auch die CD.

Martina trifft es auf den Punkt. Übrigens gibt es bei mir zu Halloween nichts - nur eine Erklärung warum es nichts gibt.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 145
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #11 am: 05.11.17, 22:28 »
Wittenberg ist ja nun mal weit weg von der Nordsee. Wahrscheinlich ist man das hier garnicht gewahr geworden.............Was sollte die Menschen dazu bewegen den Glauben zu wechseln?Ein hier in der Nähe wohnender Graf Bremer(Wurde 1530 Graf), war wohl schon protestantisch und wollte die Menschen hier auch davon zu überzeugen . Da kam ihn die Natur zu Hilfe .Es war hier wohl mal ein ,,Hungerjahr`´ Da bot der Graf Bremer jeder Familie, die den Glauben wechselte , einen Sack voll (100Kg) Roggen an.Da kann man dann mit Wasser, 200 Kg Brot von backen. Was nützte der katholische Glauben und hatte nur Hunger? Für einen gesättigten Körper, wechselte man auch mal schnell den Glauben Im Bayerischen Wald(Da wo ZF Getriebe baut) traf ich letzten Sommer eine in den Süden geheiratete Frau. Die war zu den katholischen konvertiert, damit ihre Tochter mit ihren Freundinnen zum Kommunionsunterricht gehen konnte . Glaube hat somit auch für praktische Überlegung zu tun.......... Es sind nicht immer religiöse Gründe.

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 145
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #12 am: 05.11.17, 22:36 »
Im übrigen haben wir hier im Dorf eine katholisch bemalte Kirchen. Sie wurde schon 1250 gebaut. Die Schweden haben die nicht zerstört.Beim überqueren von einem etwas breiterem Fluß (150 m) bekamen sie Prügel und somit haben sie das Elbe-Weser-Dreieck nicht gefunden

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 145
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #13 am: 06.11.17, 12:26 »
100x gelesen und kein Widerspruch? Ihr seid aber zahm geworden............

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 14971
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: 31.10.2017 - 500 Jahre Reformation
« Antwort #14 am: 06.11.17, 12:38 »
Du bist halt so langweilig geworden, dass es unsererseits nur noch für ein Gähnen ausreicht.
Zum Wichteln 2017 bitte hier entlang.

 


zum Seitenbeginn