Autor Thema: Bienen und die Imkerei II  (Gelesen 12082 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #60 am: 04.07.18, 10:50 »
Ich hab den Wassergehalt gemessen, war sehr wenig, der Honig wird mir aber dieses Jahr auch nicht so leicht fest, wundert mich, weil fast neben dem Bienenhaus ein Rapsfeld stand- das einzige, was ich mir vorstellen könnte- es gab heuer sehr viel Lindentracht, vielleicht wird derHoniganteil nicht so fest.
Was mich interessieren würde,  ist bei Sojabohnen für die Bienen was dabei?

Offline goldbach

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #61 am: 05.07.18, 10:27 »
Ja - wenn Soja blüht, sind Bienen an den Blüten.
Unser Feldnachbar hat d.J.  Soja angebaut.

Online maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #62 am: 12.07.18, 07:49 »
Heute werd ich den letzten Teil vom Blütenhonig abfüllen, hab ihn bis jetzt gerührt, der sieht jetzt aus wie Alabaster und riecht nach Linde.
Am Samstag wärs ein Foto wert gewesen, die grantigen Bienen haben sich auf meine Imkerjacke wie ein Pelz gesetzt- ich hab ausgesehen wie ein Bienenpelz.
Jetzt wird gefüttert und ich hoffe, dass die Varroa sich in Grenzen hält. Letztes Jahr war am Anfang nicht viel los mit den Milben, ich hab alle Völker über den Winter gebracht, aber das ist keine Selbstverständlichkeit.
5 Jahre hab ich diese Massentierhaltung und sie fasziniert mich mit jedem Jahr mehr- aber wirklich auslernen tut man wohl nie.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1387
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #63 am: 12.07.18, 21:04 »
Meine Schwester hat gesagt, dass an Geranien keine Bienen gehen, war mir eigentlich noch nie aufgefallen 🤔🤔
Bei der Beschreibung von deinem gerührten Honig läuft mir das Wasser im Mund zusammen 😋😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Online maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #64 am: 13.07.18, 07:43 »
Ja, das stimmt, Geranien haben keinen Nutzen für die Bienen.
Ich muss gestehen, ich hab deshalb keine Geranien mehr, aber die kleinen Balkontomaten im Blumenkasten sind auch kein Insektenfutter, sondern eher für uns gedacht.
Dafür werd ich nächste Woche noch schauen, dass wir eine Zwischenfruchtansaat machen können, die auch den Bienen noch was für dieses Jahr liefert.
Komisch, diese Stachelviecher krempeln mein Leben um. ;)

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5925
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #65 am: 20.02.19, 18:22 »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3372
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #66 am: 20.02.19, 20:36 »
netter Bericht über Bienen ;o)

https://www.ndr.de/fernsehen/Unser-Honig-,wiegehtdas528.html

Hallo cara

Danke für den Link von einem großen Betrieb, bei der alles mechanisch geht. Bei uns als Kleinimker geht noch viel
mit der Hand und ist deshalb mit viel Arbeit verbunden und der Honig schmeckt auch sehr gut.
« Letzte Änderung: 21.02.19, 06:51 von Wiese »
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Online maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bienen und die Imkerei II
« Antwort #67 am: 21.02.19, 04:54 »
Hab mir den Film auch angesehen, was mir auffällt, alle Welt imkert grössenteils ohne Schutzkleidung- ich bin nicht allergisch, aber ich fühle mich damit einfach sicherer. So sanftmütig sind meine Damen auch nicht immer und wenn das Wetter nicht passt, kann es schon mal sein, dass ich eine Arbeit am Bienenstock auf einen anderen Tag verschiebe.Ich würde gerne bei einem Berufsimker ein paar Tage über die Schulter schauen, wäre interessant, wie das mit grossen Völkerstückzahlen abläuft.
Aber generell möchte ich die Bienen als Hobby und nicht direkt davon leben müssen- hab gestern gesehen Norm..... 1 kg Honig 8 Euro, was da wohl der Imker davon bekommt?

 


zum Seitenbeginn