Autor Thema: Gesichtsrose  (Gelesen 2052 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MatziTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 50
Gesichtsrose
« am: 13.10.17, 20:40 »
Ich habe eine Gürtelrose im Gesicht. Bin nun schon zwei wochen krank geschrieben.

Die Bläschen sind am abheilen und verschorfen, aber alles ist sehr schmerzhaft.
Auch auf dem Kopf, ich habe das Gefühl mir tut jedes Haar weh.
Auch habe ich plötzliche krampfartike einseitige Kopfschmerzanfälle, welche nur kurz anhalten.

Wie lange hält so was an? Wie kann ich alles positiv beeinflussen um wieder arbeiten zu gehen?

LG

Offline cliff

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 494
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gesichtsrose
« Antwort #1 am: 14.10.17, 08:51 »
Hallo,
auch meine Tochter hat die Kopfrose, alles fing mit Herpes auf der Lippe, sehr aggressiv und mit rasenden Kopfschmerzen.  :(
Der Arzt hat das nicht gleich erkannt, gestern habe ich sie sort wieder zum Arzt geschickt, nachdem ich den Ausschlag hinter dem Ohr gesehen habe,  :( : Diagnose Kopfrose!
Sie bekommtTabletten und eine Lotion für den Kopf und ist bis Ende nächster Woche krank geschrieben, ob das reicht , weiß ich nicht! Wir werden sehen!
Gruß Cliff :o

Offline MatziTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Gesichtsrose
« Antwort #2 am: 14.10.17, 20:42 »
Hallo Cliff
Da mein Auge mitbetroffen ist, muß ich jede Woche auch zum Augenarzt  Habe eine antivirale
Salbe fürs Auge bekommen.
Wenn nur die Kopfschmerzen nachlassen würden.
Woher ich es habe, kann ich mir nicht wirklich erklären.

 Matzi

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5658
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Gesichtsrose
« Antwort #3 am: 14.10.17, 21:14 »
das ist übrigens eine Herpes zoster-Infektion, eine Nachwirkung der Windpocken-Erkrankung als Kind.....

So eine Gürtelrose kann unter Umständen lange brauchen, auch wenn die Bläschen irgendwann weg sind, können immer noch die Nerven gereizt sein, so dass sich die Nervenschmerzen im schlimmsten Falle noch Wochen halten können.
Muss aber nicht sein, vielleicht ist es ja auch in einer Woche weg ;o)

Wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung, und Cliff, deiner Tochter auch!
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7941
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Gesichtsrose
« Antwort #4 am: 14.10.17, 22:35 »
Ich habe vor ein paar Jahren eine Zoster-Infektion am mittleren Gesichtsnerv gehabt. Das hat aber keiner der Ärzte erkannt und keiner nahm meine Schmerzen ernst.
Erst als ich nach 4 Wochen wieder beim Hausarzt war und ich ihm sagte, dass ich am liebsten die Möbel zerhacken würde, wenn ich wüßte dass es hilft gegen
diese unmenschlichen Kopfschmerzen, kam er auf die Idee, dass es eine Gürtelrose sein könnte.
Bei welchen Ärzten ich zuvor alles war und was die gemacht haben, erspar ich euch.
Ich konnte nicht liegen, nur sitzen. Auch nur schlafen im Sitzen. Nicht warm duschen und nichts warmes trinken.
die Kopfschmerzen hinter der Nase und hinter dem Ohr (da wo sich beide Linien treffen würden) waren eigentlich unerträglich und nur sehr
schwer auszuhalten. Später lernte ich dann aus Erfahrung, dass eiskaltes Wasser im Mund hilft, dass der Schmerz nachlässt.
Ich hatte in der Zeit Schmerztabletten bekommen von einer Neurologin. Die Tabletten haben aber nicht gegen die Schmerzen geholfen,
sondern nur bewirkt, dass ich nicht mehr richtig gehen konnte. Mein Gleichgewichtssinn war total gestört.

Was hat mir schlußendlich geholfen ??? Mein Hausarzt erinnerte sich, dass ich mal eine Gürtelrose hatte. Die begann auf der linken Seite.
Und obwohl die Gesichtsnervenschmerzen auf der rechten Seite waren, gab er mir hochpotenzierte homöopatische Globuli die vorzugsweise
für die linke Körperseite zuständing sind.
Seit dem Tag, als ich 10.000er Lachesis genommen hatte, waren die Kopfschmerzen auf nimmer Wiedersehen verschwunden.
Ich glaube, dass alles ca. 4 oder 5 Wochen gedauert hat.

Wünsche Euch kompetente Ärzte und gute Besserung !
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2785
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesichtsrose
« Antwort #5 am: 31.07.18, 12:05 »
Wenn ich das so lese habe ich echt Glück....
letzte Woche ging es mit ganz komischen Schmerzen an der Augenbraue los, so als wären kleine Kaktusstacheln drin, gesehen hat man nix. Nach ein paar Tagen leichte „Hubbel“ wie von einem Insektenstich, die haben sich vermehrt und zwar genau in einer senkrechten Linie auf der Stirn „Klingone lässt grüßen  :P“. Dazu kamen Schmerzen auf der Kopfhaut und die Haut auf der Stirn war super empfindlich. Eigentlich hab ich mir nichts weiter gedacht... mittlerweile ist der „Stich“ verschorft. Heute war ich zum Checkup beim Hausarzt und der hat sofort auf Gürtelrose getippt. Jetzt macht das alles zumindest Sinn.

Tja, der Stress dieses Jahr war wohl doch Zuviel  :-\
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5658
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Gesichtsrose
« Antwort #6 am: 01.08.18, 18:24 »
naja, die Viren sind halt vorhanden, da du ja wohl offensichtlich mal die Windpocken hattest.
Da kann es sein, dass die Gürtelrose irgendwann ausbricht, Stress ist natürlich ein großer Trigger, aber manche bekommen es auch einfach so.

Ich wünsche Dir gute Besserung!
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2785
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesichtsrose
« Antwort #7 am: 02.08.18, 10:51 »
Danke Cara,
hab anscheinend wirklich Glück gehabt, daß ich ne leichte Form erwischt habe. Mein Arzt hat sich vorhin extra erkundigt, wie's mir
geht. Am Auge ist ja nicht so ganz ohne, aber es wird gaaanz langsam besser. Zumindest ist morgens nichts mehr geschwollen und die Nervenschmerzen sind meist gut auszuhalten. .... und meine Blutwerte sind alle top (Gottseidank eine gute Nachricht  :P )

...bei mir war der Auslöser ganz sicher der viele Stress dieses Jahr
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 16342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Gesichtsrose
« Antwort #8 am: 02.08.18, 11:33 »
Mein Onkel hat jetzt eine Woche damit im Krankenhaus gelegen und er hat wohl eine schwere Form erwischt :( und anfangs nicht die passenden Medikamente bekommen. Er hat jedenfalls heftige Schmerzen.

Weiterhin gute Besserung Dunja.
Heute ist ein guter Tag, um einen guten Tag zu haben.

BT-Wochenende vom 26. - 28.10.2018 in Leipzig. Infos gibt es beim Team.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7941
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Gesichtsrose
« Antwort #9 am: 02.08.18, 22:40 »
muss mich mal wiederholen  ;)

Zitat
Was hat mir schlußendlich geholfen ??? Mein Hausarzt erinnerte sich, dass ich mal eine Gürtelrose hatte. Die begann auf der linken Seite.
Und obwohl die Gesichtsnervenschmerzen auf der rechten Seite waren, gab er mir hochpotenzierte homöopatische Globuli die vorzugsweise
für die linke Körperseite zuständing sind.
Seit dem Tag, als ich 10.000er Lachesis genommen hatte, waren die Kopfschmerzen auf nimmer Wiedersehen verschwunden.
Ich glaube, dass alles ca. 4 oder 5 Wochen gedauert hat.

Wünsche Euch kompetente Ärzte und gute Besserung !
« Letzte Änderung: 02.08.18, 22:44 von Freya »
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline MatziTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Gesichtsrose
« Antwort #10 am: 12.08.18, 16:41 »
Es ist ja nun schon eine Weile her.

Ich habe immer noch Stellen am Augenlid und an der Schläfe die wie taub sind.

Meine Nachbarin hat jetzt zum 4. mal eine Gürtelrose, sie ist aber auch nicht die Gesündeste.

LG

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2785
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesichtsrose
« Antwort #11 am: 12.08.18, 17:02 »
Da hat es dich aber so richtig heftig erwischt.

Bei mir fallen langsam die letzten Krusten ab. Die Schmerzen sind auch so ziemlich weg. Brauch ich aber echt nicht nochmal
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 944
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesichtsrose
« Antwort #12 am: 12.08.18, 17:15 »
Ist ja nicht jedermanns Sache: Zum Besprechen gehen. Gerade bei Gürtelrose sind selbst einige Ärzte so offen und geben den Ratschlag.

LG Annette

Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Online Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3783
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Gesichtsrose
« Antwort #13 am: 12.08.18, 20:00 »
Wer macht sowas?
Da gerät man leicht an Scharlatane.

Ich hatte sechs Wochen die Gürtelrose und noch lange Nervenschmerzen hinterher.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 944
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gesichtsrose
« Antwort #14 am: 12.08.18, 21:25 »
Bei uns im LK ROW bzw. VER gibt es noch ein paar ."Beschnacker".  Durch Mund zu Mund Propaganda gerät man auch an den Richtigen, denn nicht jeder kann alles gleich gut.

Mit meiner Wundrose am Arm bin ich auch zum ersten Mal (reichlich skeptisch) zum Besprechen gewesen. 3x und gut ist's gewesen. War vorher auch beim Hautarzt, aber so richtig geholfen hatte es nicht und ist anschließend wieder schlimmer geworden.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

 


zum Seitenbeginn