Autor Thema: Wachsjacke pflegen  (Gelesen 1047 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15172
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Wachsjacke pflegen
« am: 06.09.17, 10:41 »
Unser Sohn hat seine Wachsjacke ziemlich verschmutzt und Muttern soll es richten.

Waschen darf man sie nicht und in die Reinigung lt. Ettikett auch nicht geben. Innen steht ein langer Text auf englisch, wenn ich es richtig verstanden hab, soll man mit der Jacke bei Bedarf in den Laden gehen und sie dort zum neuwachsen abgeben. Tja, was tun bei Secondhandware?

In Deutsch steht im Etikett nur, dass man die Pflegehinweise auf dem beiligenden Merkblatt beachten solle. Das Blatt existiert nicht mehr.

Nun sieht die Jacke wirklich verranzt aus. Etwas ist bei diesen Jacken ja ein "Muss", aber die sieht echt schlimm aus. Jetzt im Herbst wird sie wohl auch wieder gebraucht, aber so, wie sie aussieht, wird Junior sie nicht tragen wollen. Er hat ja neulich schon gefragt, wie man die wohl sauber bekommen könnte.

Irgendwann hab ich mal gehört, dass man diese Jacken selber nachwachsen kann. Aber wie? Das weiß ich nicht mehr?


Weiß jemand Rat?

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 587
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #1 am: 06.09.17, 10:46 »
... mit der Jacke bei Bedarf in den Laden gehen und sie dort zum neuwachsen abgeben. Tja, was tun bei Secondhandware?

Ich glaube nicht, dass sie nach der Herkunft der Jacke fragen werden...


Google mal nach Barbour Wachsjacke oder Belstaff - dort auf den Seiten sollten auch Pflege- bzw. Reinigungshinweise zu finden sein.
« Letzte Änderung: 06.09.17, 11:00 von LuckyLucy »
LuckyLucy

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2155
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #2 am: 06.09.17, 10:51 »
Martina, wir standen hier mal alle auf diese Barbourjacken, ich habe sie auch noch, zumindest die von meinem Mann. Ich hatte meine über Jahre ziemlich aufgetragen, ist dann an markanten Stellen gebrochen.

Wir hatten zur Pflege auch dieses spezielle Barbour-Wachs, hält die Jacken geschmeidig und imprägniert nach.
Gruß
Anneke

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #3 am: 06.09.17, 11:17 »
Hallo

mein erster Gedanke ... Lederfett ...  ::) ::)

Aber schau mal nach barbour wachs thornproof ...
das steht auf einem Etikett

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15172
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #4 am: 06.09.17, 11:50 »
Beate, Danke, das hab ich überlesen.

Auf der Seite von Barbour steht nichts über Pflegehinweise, allerdings gibt es einen Reparaturservice, der auch nachwachsen würde. Reinigen einer Jacke 21 Euro und Nachwachsen 48!
Kaputt ist sie ja nicht, nachwachsen kann ich dann auch allein.

Aber vor dem Wachsen muss sie ja irgendwie sauber werden, ich schätze ich werde versuchen, sie vorsichtig feucht abzuwaschen.


In anderen Foren wird empfohlen, sie in die Dusche zu hängen, dort abzubrausen, dann dass Innenfutter mit Wollwaschmittel auswaschen, gut ausspülen und dann mit einem Nasssauger das Futter abzusaugen, damit es schneller trocknet. Trocknen dann in einem warmen gut belüftetem Raum.

« Letzte Änderung: 06.09.17, 11:56 von martina »

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #5 am: 06.09.17, 13:31 »
Hallo

also ich ... würde mir Wollwaschmittel / Shampoo o.ä. in einer Pumpflaschen an mischen
die Jacke erst abduschen und dann damit einsprühen ...
einwirken lassen ... vielleicht ein bisschen mit der Hand *streicheln* ...
wieder abduschen ... u.U. noch mal einsprühen ...

Wenn die Jacke deine Jungs überlebt ... sollte sie das auch aushalten ...  8) :-*

Gruß
Beate

PS: Meine heißgeliebten Textilblumen haben die Attacke mit Teppichschaum überlebt 
und das hätte ich echt nicht erwartet ... dick einsprühen ... einwirken lassen ... gut warm duschen ... SAUBER 
;D
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15172
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #6 am: 06.09.17, 13:36 »
Seidenblumen hat meine Chefin durch die Geschirrspülmaschine gejagt. Ging auch.

Der Sohn sagt, er hat sogar Wachs, ob ich die Jacken denn dann mal wachsen wolle, wenn man die nicht waschen dürfte. Nö, will ich nicht. Das kann er auch selber.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #7 am: 06.09.17, 13:47 »
Seidenblumen hat meine Chefin durch die Geschirrspülmaschine gejagt. Ging auch.

Also das würd ich mich nicht trauen ...
dafür hab ich GöGa´s Traktormodelle bei 40 C° im Kurzprogramm gespült
getrocknet habe ich sie im Bad auf der Fußbodenheizung  8)

Gruß
Beate 
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #8 am: 06.09.17, 14:25 »
So ein Teil steht eigentlich schon lange auf meiner Wunschliste- aber wenn ich so lese, wie schwierig die Pflege ist, dann überleg ich doch ob ich so eine wirklich brauche.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 587
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #9 am: 06.09.17, 15:08 »
Mary, ich hatte zum Motorradfahren jahrelange eine Wachsjacke und sie (wie blöd von mir) auf dem Flohmarkt verkauft, als sie mir nicht mehr gefiel. Heute ärgere ich mich über diese sinnlose Aktion und schaue auch immer wieder nach einem Ersatz.

Gewachst hatte ich sie nie, war nicht nötig.
LuckyLucy

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9339
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #10 am: 06.09.17, 15:40 »
@LuckyLucy,
bleibt so eine Jacke ohne Wachsen einigermaßen regendicht?
Mein Traum war so eine Jacke, Schuhe einer bestimmten Zigarettenmarke, die es wieder gibt und eine supersitzende Jeans.
Schuhe und Hose hab ich schon, die Jacke fehlt mir noch.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1502
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #11 am: 06.09.17, 17:04 »
Hallo,

früher gabs billigere mal bei a...i und die habe ich immer zum reiten genommen. Die Erste war nach Jahren dann auch überall verstoßen und dann gabs neue und die hab ich jetzt noch. Sind natürlich niemals mir Barbour Jacken gleichzusetzen.
Ich hab die auch mal in der Waschmaschine gewaschen und dann gewachst aber das Ergebnis war nicht so prickelnd.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 295
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #12 am: 06.09.17, 18:15 »
Ich bin froh , dass die Zeit der Wachsjacken entgültig vorbei ist, meine Söhne trugen sie mit Leidenschaft, echte Barbour Jacken und unechte von diversen Ausstellungen.
Alle haben die gleiche Eigenschaft , man soll sie nicht waschen, die Praxis ist aber eine Andere, während der Jagd ist nun mal Schweiß ( Wild ) und Jäger durchaus die Regel, für elitäre Jäger die nur ansitzen wie auf den Prospekten eher geeignet.
Die Jacken meiner Söhne musste ich irgendwann waschen, ich hab sie ohne Schleudergang bei 40° mit einen Feinwaschmittel gewaschen, tropfnass aufgehängt, als sie ganz trocken waren , hab ich sie mit flüssigen Wachs, bekam man damals bei Frankonia München mit einen Schwamm eingerieben, eine Heidenarbeit, sie wurden aber nicht mehr wie neu.
Ich fand sie unpraktisch , von der Qualität her auch nicht so toll und die Echten überteuert, sportlich und chick sehen sie schon aus , das gebe ich zu.


Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 15172
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #13 am: 06.09.17, 18:30 »
Mein Sohn zieht sie eigentlich nur zum Ausgehen an, bzw. so zu Feldtagen oder anderen "sauberen" Aussenterminen, die man als aufstrebender Junglandwirt, der etwas auf sich hält, so besuchen muss ;)

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 587
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Wachsjacke pflegen
« Antwort #14 am: 06.09.17, 20:42 »
Mary, die Wachsjacke selbst ist gut wasserdicht. Allerdings ist beim Motorradfahren der Kragen die undichte Stelle.

Ansonsten ist die Frage ja eher, bei welcher Regenstärke man sich noch draußen aufhalten mag, wenn man nicht gerade muss.
LuckyLucy

 


zum Seitenbeginn